Notebookcheck

Huawei Mate 30 Pro: Galaxy S10+-Design, 90Hz-Display und Quad-Cam?

Das Huawei Mate 30 Pro nimmt Anleihen bei Samsung und OnePlus, wird aktuell gemunkelt.
Das Huawei Mate 30 Pro nimmt Anleihen bei Samsung und OnePlus, wird aktuell gemunkelt.
(Update: Konzeptquelle bekannt) Es gibt ein Konzept zum nächsten großen Huawei-Flaggschiff namens Mate 30 Pro. Der für Herbst 2019 geplante Mate 20 Pro-Nachfolger könnte wie das OnePlus 7 Pro oder das ROG Phone ein 90Hz-AMOLED-Display bieten, beim Design nimmt sich Huawei möglicherweise Samsung als Vorbild und integriert ein pillenförmiges Displayloch.

Die Bilder sowie das Video unten sollen das Mate 30 Pro als Konzept zeigen, welches für September oder Oktober des Jahres geplant ist und, sofern es die US-Sanktionen erlauben, wohl bereits mit EMUI 10 und Android Q ausgeliefert wird. Als fix gilt der nächste Kirin-Prozessor namens Kirin 985, auch 5G-Modem als Standard soll zumindest im Pro-Modell vorgesehen sein, wurde schon früher berichtet.

Der Konzeptdesigner versieht das Mate 30 Pro jedenfalls mit spannenden Features - wobei zu beachten ist, dass es sich hierbei eben um ein Konzept und keinen Leak handelt und daher mit einer gehörigen Portion Skepsis behandelt werden sollte. Auf Basis der bisherigen Vermutungen erwarten wir, dass Huawei ein 6,71 Zoll 90 Hz AMOLED-Display verbauen will, damit wäre das Mate 30 Pro das dritte Handy mit diesem Feature, nach dem Asus ROG Phone und dem OnePlus 7 Pro.

An der Front wechselt Huawei von der breiten Notch beim Mate 20 Pro (bei Amazon ab 599 Euro) möglicherweise zu einem sehr Samsung-ähnlichen Design, das pillenförmige Loch für die Dual-Selfie-Cam steckt hier allerdings an der linken Seite und nicht rechts wie beim Galaxy S10+. Gesichtserkennung soll weiterhin an Bord sein, ob allerdings in der sichereren Variante mit 3D-Erkennung wie beim Vorgänger und seinen vielen Sensoren an der Front bleibt abzuwarten.

Das quadratische Kamera-Modul an der Rückseite erweitert Huawei möglicherweise nach unten hin und verbaut wie beim P30 Pro (bei Amazon ab 830 Euro) eine Quad-Cam, wohl inklusive 5x-optischen Zoom und 50x- Digital-Zoom auf Periskop-Basis. Der Fingerabdrucksensor befindet sich wieder im Display, der Akku bleibt bei 4.200 mAh Kapazität, soll aber mit 55 Watt noch schneller laden. Die Konzeptbilder zeigen die drei Farbvarianten Rot, Blau und Schwarz, dürften allerdings letztlich in diversen Farbverläufen auf den Markt kommen.

Update 15.00

Mittlerweile ist die Quelle bekannt, es handelt sich wie erwartet nicht um einen Leak sondern ein Konzeptdesign vom Designer "PhoneIndustry". Die Bilder sind von einem Video, das nun unten verlinkt ist. Klar ist natürlich, dass die genannten Features somit allesamt nicht bewiesen sind. Wir haben den Text entsprechend geändert.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Huawei Mate 30 Pro: Galaxy S10+-Design, 90Hz-Display und Quad-Cam?
Autor: Alexander Fagot, 16.06.2019 (Update: 16.06.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.