Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Huawei und ZTE dürfen keine 5G-Netze ausrüsten

Huawei und ZTE dürfen keine 5G-Netze ausrüsten
Huawei und ZTE dürfen keine 5G-Netze ausrüsten
Die beiden Smartphone-Hersteller ZTE und Huawei sehen sich mit neuen, hoheitlichen Maßnahmen konfrontiert. In diesem Fall betrifft das Verbot professionelle Produkte für den Aufbau des Mobilfunknetzes.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Wie mehrere australische Medien übereinstimmend berichten, ist es sowohl ZTE als auch Huawei nicht erlaubt, 5G-Technologie in Australien zu installieren.

In einem entsprechenden Statement beruft sich der australische Minister für Kommunikation unter anderem auf Sicherheitsrisiken. Während in dem Statement weder Firmennamen noch China genannt wurde, bestätigte Huawei via Twitter den Bann.

Demnach haben australische Behörden offenbar Angst, dass die Hersteller im Auftrag einer fremden Regierung die Sicherheit des 5G-Netzes gefährden könnten, wobei sowohl unautorisierte Zugriffe als auch Störungen des Mobilfunknetzes angegeben werden.

Ganz klar profitieren von der Entscheidung dürfte unter anderem die konkurrierende Hersteller von Produkten für die Mobilfunk-Infrastruktur in Gestalt von Nokia und Optus - letzterer begrüßte in einem Statement für das Sydney Morning Herald die Entscheidung ausdrücklich. Vodafone-CSO Dan Lloyd merkte hingegen kritisch an, dass eine solche Entscheidung in erheblichen Planungsunsicherheiten für Mobilfunkbetreiber resultiert.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3934 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Huawei und ZTE dürfen keine 5G-Netze ausrüsten
Autor: Silvio Werner, 23.08.2018 (Update: 23.08.2018)