Notebookcheck

Huwaei Enjoy 7S: Das Kompakte mit dem 18:9-Display

Huawei Enjoy 7s gibt es in vier Farbversionen
Huawei Enjoy 7s gibt es in vier Farbversionen
Das Enjoy 7S ist Huaweis erstes kompaktes Mittelklasse-Phone mit 18:9-Display. Es bietet ein 5,65 Zoll-FHD-Display, einen Kirin 659, Android 8.0 sowie eine Dual-Kamera auf der Rückseite. Heute wurde es in China vorgestellt.

Huawei hat heute sein Mittelklasse Phone Enjoy 7S in China vorgestellt, das mit einem 5,65 Zoll großen FullHD-Display (Auflösung: 2160 x 1080 Pixel) im aktuellen 18:9-Format und mit Android 8.0 an den Start gehen wird. Das Enjoy 7S orientiert sich in seiner Ausstattung stark am Honor 7X, es ist jedoch spürbar kompakter als sein Schwestermodell.   

Als Antrieb kommt in beiden Modellen der Mittelklasse-Achtkerner Kirin 659 zum Einsatz. Er verfügt über vier schnelle Cortex-A53-Kerne (Taktung: 2,36 GHz) sowie vier sparsame Cortex-A53-Kerne (Taktung: 1,7 GHz). Eine Mali-T830 GPU übernimmt die Grafikdarstellung. In WLAN-Netzen ist der SoC in den Standards 802.11 b/g/n unterwegs, wobei er nur im 2,4 GHz-Bereich und nicht im 5 GHz-Bändern aktiv ist. Huawei wird das Enjoy 7S in China in zwei Varianten anbieten. Neben einer günstigeren Version mit 3 GB RAM und 32 GB Speicher gibt es auch eine Variante mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher. Als Betriebssystem ist in beiden Versionen EMUI 8.0 installiert, das auf Android 8.0 basiert.

Vorne: 8-MP-Kamera vorne,  hinten: 13-MP-Kam plus 2-MP-Kam

Bei der Kameraausstattung setzt Huawei auf eine Kombination aus Singlekamera mit 8-Megapixel-Chip vorne und Dual-Kamera hinten. Die Doppelkamera verfügt über einen 13-Megapixel-Sensor und einen 2-Megapixel-Sensor, der für den Bokeh-Effekt, also die Hintergrundunschärfe, zuständig ist. Das Honor 7X setzt ebenfalls auf die Kombination aus Single- und Dual-Kamera, hat aber anstelle des 13-Megapixel-Sensors einen 16-Megapixel-Chip auf seiner Rückseite. Auf der Rückseite des Enjoy 7S ist wie beim Honor 7X zudem ein Fingerabdrucksensor integriert. Ein 3,5 mm Kopfhörer-Anschluss ist auch vorhanden.

Enjoy 7S kommt als P Smart nach Europa

Kleine Unterschiede gibt es auch beim Energiespeicher: Huawei hat das Enjoy mit einem 3.000 mAh Akku ausgestattet, der per Schnellladung aufgetankt werden kann. Beim Honor 7X fällt der Speicher etwas größer aus.

Huawei bietet das Enjoy 7S in China in den Farben Blau, Gold, Rosegold und Schwarz an. Die Version mit 3 GB /32 GB kostet 1499 Yuan (etwa 192 Euro), die 4 GB /64 GB-Version 1699 Yuan (218 Euro). In China sind beide Modelle ab dem 21. Dezember vorbestellbar. Es wird erwartet, dass Huawei das Enjoy 7S nach Europa bringt. Die europäische Variante heißt vermutlich Huawei P Smart. Wann ihr Europa-Start erfolgt, ist zurzeit noch nicht bekannt.

Huawei präsentierte heute in China das Enjoy 7S
Huawei präsentierte heute in China das Enjoy 7S
Es hat ein 5,65 Zoll Display im aktuellen 18:9-Format
Es hat ein 5,65 Zoll Display im aktuellen 18:9-Format
... EMUI 8.0 ist installiert
... EMUI 8.0 ist installiert
Auf seiner Rückseite: Eine Dual-Kamera plus Fingerabdrucksensor
Auf seiner Rückseite: Eine Dual-Kamera plus Fingerabdrucksensor

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Huwaei Enjoy 7S: Das Kompakte mit dem 18:9-Display
Autor: Arnulf Schäfer, 18.12.2017 (Update: 18.12.2017)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.