Notebookcheck

Intel Celeron: Gemini Lake unterstützt HDMI 2.0

Intel Celeron: Gemini Lake unterstützt HDMI 2.0 Bild: CNXSoft
Intel Celeron: Gemini Lake unterstützt HDMI 2.0 Bild: CNXSoft
Die nächste Generation der günstigen Intel-CPUs soll neben HDMI 2.0-Unterstützung auch eine deutlich gesteigerte Leistung bieten.

Die günstigen Celeron-Chips von Intel kommen insbesondere in kompakten Systemen zum Einsatz, die auch als vielfältiger Zuspieler für TV-Geräte dienen.

Von den neuen Chips der Gemini Lake-Generation ist zwar nach wie vor keine Highend-Performance zu erwarten, allerdings setzt Intel bereits bei den Goldmont-Prozessorkernen an: Deren Pipeline wächst von drei auf vier Stufen an, der L2-Cache auf 4 MByte. 

Die integrierte Grafikkarte soll mit bis zu 18 Execution Units aufwarten, viel relevanter dürfte allerdings die Unterstützung von HEVC mit 10 Bit und VP9 sein. Die Verbindung via HDMI 2.0 soll ab sofort auch nativ erfolgen und nicht nur über einen Converter-Chip.

Nicht erweitert hingegen wurde das Angebot an SATA-Anschlüssen, deren Zahl liegt weiterhin bei nur zwei. Fünf USB 3.0- und zwei USB 2.0-Ports dürften diesen Nachteil aber zumindest teilweise ausgleichen.

Die neuen Chips sollen im vierten Quartal 2017 ausgeliefert werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Intel Celeron: Gemini Lake unterstützt HDMI 2.0
Autor: Silvio Werner, 14.08.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.