Notebookcheck

Kompatibilität: Windows unterstützt Linux-Filesystem

Kompatibilität: Windows unterstützt Linux-Filesystem (Bild: Microsoft)
Kompatibilität: Windows unterstützt Linux-Filesystem (Bild: Microsoft)
Das Windows Subsystem for Linux wurde um den Zugriff auf Linux-Dateisysteme erweitert, was die Arbeit mit mehreren Betriebssystemen erheblich erleichtern dürfte. Der Zugriff selbst ist dabei nicht neu, wurde allerdings erheblich erleichtert.

Auch wenn die Nutzung von PCs in den letzten Jahren und Jahrzehnten erheblich einfacher wurde, sind einige Situationen allerdings noch mit kleinen, lösbaren aber trotzdem oft unschönen Stolpersteinen behaftet. Dazu gehört auch der parallele Einsatz mehrerer Betriebssysteme.

Die 2016 von Microsoft eingeführte Kompatibilitätsschicht Windows Subsystem for Linux stellt einen Versuch dar, solche Probleme zum Teil zu lösen, indem die Ausführung von Linux-Anwendungen unter Windows 10 ermöglicht wird.

Eine bereits im Windows 10 20H1-Build implementierte Neuerung dürfte die parallele Nutzung von Windows und Linux noch weiter vereinfachen: So ermöglicht es der Explorer, Linux-Files entsprechend zu öffnen, wozu innerhalb des Subsystems und somit Linux der Explorer geöffnet werden muss. Dieser erlaubt dann die Ausführung der bekannten Dateivorgänge innerhalb der gewohnten, grafischen Oberfläche.

Ganz neu ist der Zugriff nicht, allerdings war bisher der wenig komfortable Rückgriff auf die Kommandozeile nötig. Microsoft will das Feature in Zukunft noch weiter verbessern, um die Auffindbarkeit von Linux-Dateien im Explorer zu erhöhen.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Kompatibilität: Windows unterstützt Linux-Filesystem
Autor: Silvio Werner, 16.02.2019 (Update: 16.02.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.