Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovo ThinkPad L14 Serie

Lenovo ThinkPad L14 G2-20X1003WGEProzessor: AMD Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 PRO 5850U, AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U, AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 PRO 4750U, Intel Comet Lake i5-10210U, Intel Tiger Lake i5-1135G7
Grafikkarte: AMD Vega 6, AMD Vega 7, AMD Vega 8 R5000, Intel Iris Xe G7 80EUs, Intel UHD Graphics 620
Bildschirm: 14.00 Zoll
Gewicht: 1.61kg, 1.65kg, 1.673kg, 1.688kg, 1.7kg
Preis: 955, 1000, 1100, 1140 Euro
Bewertung: 79.18% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 8 Tests)
Leistung: 74%, Ausstattung: 69%, Bildschirm: 82%, Mobilität: 72%, Gehäuse: 81%, Ergonomie: 88%, Emissionen: 93%

 

Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L14-20U50003GENotebook: Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R5 4500U
Grafikkarte: AMD Vega 6
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.688kg
Preis: 955 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

85% Lenovo ThinkPad L14 im Test: AMD schlägt erneut zu | Notebookcheck
Beim Vorgänger waren das dunkle Display und der gedrosselte Whiskey Lake die Showstopper. Diesmal holen wir uns erstmals bei der L-Serie nun auch die AMD-Variante und sind gespannt auf den Ryzen 5 4500U HexaCore, denn sowohl das ThinkPad E14, als auch T14 lagen mit dem AMD leistungsmäßig bereits deutlich vor Intel.

 

Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L14, i5-10210UNotebook: Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U
Prozessor: Intel Comet Lake i5-10210U
Grafikkarte: Intel UHD Graphics 620
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.61kg
Preis: 1100 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 60% - Genügend

Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 4 Tests)

 

Ausländische Testberichte

Lenovo ThinkPad L14 - disassembly and upgrade options
Quelle: Laptop Media Englisch
Support, online verfügbar, Kurz, Datum: 20.10.2020
Lenovo ThinkPad L14 review – even the Intel version brings performance to the table
Quelle: Laptop Media Englisch EN→DE
As it happens, Lenovo was right – this notebook provides no compromises when it comes to performance. And we are talking about the limited Intel version, which only comes with a maximum of 4 cores and 8 threads. Just imagine what you get if you opt for the AMD Ryzen 7 4750 PRO, which is double the cores and threads.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 20.10.2020
Lenovo ThinkPad L14 Review - The Thinkpad's Entry Point
Quelle: Lon.TV Englisch
Lenovo's ThinkPad L14 is the entry point into the ThinkPad line. It looks like its more expensive siblings but has a less premium build.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 11.10.2020
60% Lenovo ThinkPad L14 review: It’s not right but it’s okay
Quelle: It Pro Englisch EN→DE
The Lenovo ThinkPad L14 doesn’t have a lot of negative qualities but the severity of them, such as its heavy weight or poor colour fidelity, might be considered a dealbreaker to some. Moreover, we believe that in this price bracket, Lenovo could have done better with the L14’s battery.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 09.10.2020
Bewertung: Gesamt: 60%

 

Lenovo ThinkPad L14-20U50001CK

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L14-20U50001CKNotebook: Lenovo ThinkPad L14-20U50001CK
Prozessor: AMD Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 PRO 4750U
Grafikkarte: AMD Vega 7
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.7kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

Ausländische Testberichte

RECENZE: Lenovo ThinkPad L14 (gen1) - 14'' střední pracovní třída s úsporným osmijádrem od AMD
Quelle: Notebook.cz CZ→DE
Positive: Excellent ergonomy; good cooling and silent system; great SSD. Negative: Poor display; mediocre speakers.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 14.01.2021

 

Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L14 G2 AMDNotebook: Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Prozessor: AMD Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000) R7 PRO 5850U
Grafikkarte: AMD Vega 8 R5000
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.673kg
Preis: 1140 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

86.1% Test Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD Laptop: Aufrüstbarkeit trifft auf AMD Ryzen 5000 | Notebookcheck
Unter den B2B-Modellen bildet die Lenovo ThinkPad L-Serie den Einstieg; das ThinkPad L14 G2 gehört zu den günstigsten ThinkPad-Laptops mit 14-Zoll-Display. Trotzdem überzeugt es mit starker Leistung und Aufrüstbarkeit. Kompromisse muss man bei Akkulaufzeit und Multimedia eingehen.

 

Lenovo ThinkPad L14 G2-20X1003WGE

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad L14 G2-20X1003WGENotebook: Lenovo ThinkPad L14 G2-20X1003WGE
Prozessor: Intel Tiger Lake i5-1135G7
Grafikkarte: Intel Iris Xe G7 80EUs
Bildschirm: 14.00 Zoll, 16:9, 1920 x 1080 Pixel
Gewicht: 1.65kg
Preis: 1000 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

 

85.6% Lenovo ThinkPad L14 G2 im Test: Auch mit Intel gut unterwegs | Notebookcheck
Mit dem ThinkPad L14 G2 bietet Lenovo den günstigen Einstieg in die Business-Reihe nun auch mit Intels Tiger-Lake-Prozessoren an. Dabei bleibt die Qualität der Notebooks gewohnt hoch und wir klären in unserem Testbericht, was sonst noch von dem Arbeitslaptop zu erwarten ist.

 

Kommentar

Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten.

AMD Vega 6: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 6 CUs (= 384 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1.500 MHz.

Intel UHD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (Refresh, ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Technisch identisch zur HD Graphics 620 in den Kaby-Lake Modellen aus 2016.

AMD Vega 7: Integrierte Grafikkarte in the Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 7 CUs (= 448 Shader) und einer Taktrate von bis zu 1600 MHz.

AMD Vega 8 R5000: Integrierte Grafikkarte in den Ryzen APUs basierend auf der Vega Architektur mit 8 CUs (= 512 Shader) und einer Taktrate von bis zu 2.000 MHz.

Intel Iris Xe G7 80EUs: Integrierte Grafikkarte (in Tiger-Lake G4 SoCs) der Gen. 12 Architektur mit 80 EUs. Z.B. in Tiger Lake i5 CPUs verbaute iGPU.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


AMD Renoir (Ryzen 4000 APU):

R5 4500U: Mobile APU mit sechs Zen 2 basierten Kernen welche mit 2,3 bis 4 GHz takten (ohne SMT). Integriert eine Vega 6 Grafikkarte mit 6 CUs bei maximal 1500 MHz.

R7 PRO 4750U: Mobile APU mit acht Zen 2 (mit SMT/Hyperthreading) basierten Kernen welche mit 1,7 bis 4,1 GHz takten. Integriert eine Vega Grafikkarte mit 7 CUs und bis zu 1600 MHz Taktfrequenz. Die PRO-Variante bietet zusätzliche Sicherheits- und Managementfunktionen.

Intel Comet Lake:

i5-10210U: Auf der Comet Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 1,6 - 4,2 GHz (3,9 GHz für alle 4 Kerne) und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik (14nm++) gefertigt. Unterstützt bis zu LPDDR3-2133/DDR4-2666 Dual-Channel Hauptspeicher. Per cTDP up/down kann der Stromverbrauch und die Leistung vom Notebookhersteller von 10 auf 25 Watt eingestellt werden. Die CPU unterstützt kein vPro. Bietet im Vergleich zum höher getakteten i5-1051U auch nur 6 statt 8 MB L3 Cache.

AMD Cezanne (Zen 3, Ryzen 5000):

R7 PRO 5850U: Mobile APU mit acht Zen 3 basierten Kernen welche mit 1,9 bis 4,4 GHz takten. Integriert eine Vega Grafikkarte mit 8 CUs und maximal 2000 MHz. Die PRO Prozessoren unterstützen Sicherheits- und Management-Features und bieten eine längeren Support. Sonst unterscheidet sich der Prozessor nicht vom Ryzen 7 5800U.

Intel Tiger Lake:

i5-1135G7: Auf der Tiger-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem vier CPU-Kerne mit 2,4 - 4,2 GHz und HyperThreading sowie eine starke G7 Grafikeinheit mit 80 Eus und wird in 10-Nanometer-Technik gefertigt (10nm+). 

» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


1.61 kg:

In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

1.7 kg:


79.18%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.

» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!

Geräte anderer Hersteller

realme Book Slim i5
Iris Xe G7 80EUs
Dynabook Tecra A40-J-12E
Iris Xe G7 80EUs
HP Pavilion 14-dv0007na
Iris Xe G7 80EUs
HP 14s-dq2003ns
Iris Xe G7 80EUs
VAIO SE14 NP14V3IN033P
Iris Xe G7 80EUs
HP Pavilion 14-dv0021ns
Iris Xe G7 80EUs
HP Pavilion 14-dv0001ns
Iris Xe G7 80EUs
HP 14s-dq2004ns
Iris Xe G7 80EUs

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Dell Latitude 14 3420-WNC19
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7
Asus Vivobook Pro 14 K3400PA-WH51
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-11300H
MSI Modern 14 B11MOU-852VN
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1155G7
Huawei MateBook 14s i5
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-11300H
Lenovo ThinkPad T14 G2-20W00027US
Iris Xe G7 80EUs, Tiger Lake i5-1145G7
Preisvergleich
Lenovo ThinkPad L14-20U50001CK
Lenovo ThinkPad L14-20U50001CK
Lenovo ThinkPad L14-20U50001CK
Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U
Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U
Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U
Lenovo ThinkPad L14, i5-10210U
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad L14 Serie
Autor: Stefan Hinum (Update:  4.12.2020)