Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD Laptop: Aufrüstbarkeit trifft auf AMD Ryzen 5000

Sparbrötchen mit Potenzial. Unter den B2B-Modellen bildet die Lenovo ThinkPad L-Serie den Einstieg; das ThinkPad L14 G2 gehört zu den günstigsten ThinkPad-Laptops mit 14-Zoll-Display. Trotzdem überzeugt es mit starker Leistung und Aufrüstbarkeit. Kompromisse muss man bei Akkulaufzeit und Multimedia eingehen.

Die Lenovo ThinkPad L-Serie segelt in der öffentlichen Wahrnehmung etwas im Schatten der anderen ThinkPad-Serien. Das ist kein Zufall: Die preisgünstige ThinkPad L-Serie ist in erster Linie für große Unternehmenskunden gedacht, Privatkunden sind hier ganz klar nur sekundär wichtig. Daher wird die zweite Budget-Serie, die ThinkPad E-Serie, bevorzugt von Privatkunden gekauft. Ist höhere Qualität gesucht, dann ist die bekannte Lenovo ThinkPad T-Serie die offensichtliche Wahl.

Das heißt aber nicht, dass die ThinkPad L-Serie gänzlich uninteressant ist. Insbesondere, seit Lenovo den RAM bei der T-Serie teilweise verlötet und die L-Serie auch mit AMD-Ryzen-CPUs verfügbar ist, erwecken ThinkPad L15 und unser heutiges Testgerät, das Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 AMD, mehr Aufmerksamkeit. ThinkPad L14 G2 ist auch eines der ersten 2021er-ThinkPads, das wir mit Zen-3-CPU (Cezanne) testen können.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD (ThinkPad L14 Serie)
Prozessor
AMD Ryzen 7 PRO 5850U 8 x 1.9 - 4.4 GHz, 25 W PL1 / Sustained, Cezanne U (Zen 3)
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-3200, 2x SO-DIMM, Single-Channel
Bildschirm
14.00 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, B140HAN04.0, IPS LED, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB, 512 GB 
, M.2 2280, NVMe PCIe 3.0, 436 GB verfügbar
Soundkarte
AMD Raven/Renoir/Van Gogh/Cezanne/Rembrandt - HD Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: 3.5mm Audio, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), RealTek Semiconductor RTL8852AE (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, Quectel EM120R-GL, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20.4 x 331 x 235
Akku
45 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p w/IR & ThinkShutter
Sonstiges
Lautsprecher: 2W Stereo, Tastatur: 6 row Full-Size, 1.5 mm Key Travel, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65 W USB-C Charger, Lenovo Commercial Vantage, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.673 kg, Netzteil: 237 g
Preis
1140 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
86 %
07.2021
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
R7 PRO 5850U, Vega 8 R5000
1.7 kg20.4 mm14.00"1920x1080
85 %
12.2020
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
R5 4500U, Vega 6
1.7 kg20.4 mm14.00"1920x1080
88 %
05.2021
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
i7-1165G7, GeForce MX450
1.5 kg17.9 mm14.00"1920x1080
87 %
07.2021
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
R5 5500U, Vega 7
1.6 kg17.9 mm14.00"1920x1080
83 %
02.2021
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
i7-10850H, GeForce MX250
1.5 kg21 mm14.00"1920x1080
83 %
05.2021
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs
1.4 kg19 mm14.00"1920x1080

Gehäuse: ThinkPad L14 G2 mit Magnesium-verstärktem Kunststoff

Lenovo ThinkPad L14 Gen 2
Lenovo ThinkPad L14 Gen 2

Das äußerliche Design der ThinkPad L-Serie mit 14-Zoll-Display ist, im Großen und Ganzen, seit dem ThinkPad L450 von 2015 nur geringfügig verändert worden. Das Lenovo ThinkPad L14 G2 ist identisch zum L14 2020; es ist ein klassisches ThinkPad durch und durch: Eine schwarze Box mit silbernen Metall-Scharnieren, silbernen ThinkPad-Logos auf Deckel und Handballenauflage und dem roten TrackPoint in der Tastatur - dazu noch die roten Streifen auf den TrackPoint-Tasten.

Ein Klassiker ist das ThinkPad L14 Gen 2 auch in Sachen Konstruktion und Materialien. Die äußere Hülle der L-Serie besteht traditionell auf einfachem PC/ABS-Kunststoff, und das ist auch beim ThinkPad L14 G2 der Fall. Neu im Vergleich zu älteren L-ThinkPads: Deckel und Handballenauflage sind beschichtet. Aufgerauten Kunststoff findet man noch an der Unterseite und am Displayrahmen.

Schon seit dem L14 G1 steckt ein Magnesium-Rahmen im Inneren des ThinkPads. Früher war diese Verstärkung des Gehäuses der T-Serie vorbehalten. Einen Unterschied gibt es weiterhin: Beim L14 sind nur die hinteren zwei Drittel des Gehäuses mit Magnesium verstärkt, die Handballenauflage ist nicht mit Magnesium unterfüttert. Glücklicherweise kann man sie trotzdem nicht eindrücken, genauso wenig wie die Tastatur. Auch lässt sich die Basis kaum verwinden - das Display-Cover aus Kunststoff aber leider schon. Selbst beim Aufklappen verbiegt es sich sichtbar.

Kein Schwachpunkt sind die Scharniere. Zwar kann man den Monitor nicht mit einem Finger aufklappen, aber er lässt sich auf 180 Grad Öffnungswinkel umklappen. Der Deckel aus Kunststoff wackelt bei Erschütterungen nur geringfügig.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Ein Kompromiss, der mit der Lenovo ThinkPad L-Serie auf jeden Fall eingegangen werden muss: Von allen aktuellen 14-Zoll-ThinkPads ist das L14 G2 das Modell mit dem dicksten, schwersten Gehäuse. Zudem ist es minimal länger und breiter als die ThinkPads der T- und E-Serie - der Displayrahmen unterhalb des LCD ist beim L14 massiv. Noch deutlicher ist der Unterschied im Vergleich zum Dell Latitude 5411 und HP ProBook 440 G8. Maximale Mobilität steht beim ThinkPad L14 Gen 2 auf jeden Fall nicht im Vordergrund.

Größenvergleich

331 mm 235 mm 20.4 mm 1.7 kg329 mm 227 mm 17.9 mm 1.5 kg323 mm 216 mm 21 mm 1.5 kg325 mm 232 mm 17.9 mm 1.6 kg322 mm 214 mm 19 mm 1.4 kg

Ausstattung ThinkPad L14 Gen 2 AMD: Breite Ausstattung und tolle Wartbarkeit

L14 und L15 G2 gehören zu den ersten Modellen der L-Serie mit Thunderbolt 4 - aber nicht die AMD-Varianten. Unser ThinkPad L14 Gen 2 muss mit normalen USB-C-Ports Vorlieb nehmen. Ansonsten ist die Anschlussausstattung breit, mit so ziemlich allen Legacy-Ports, die man heute noch braucht. Nur einen SD-Kartenleser in voller Größe hätten wir gerne gesehen. Etwas kritikwürdig ist auch die Anschlusspositionierung - der RJ45-Anschluss links sowie der 3,5mm-Ausgang rechts sind schon recht weit vorne platziert.

links: USB C 3.2 Gen 1, USB C 3.2 Gen 2, miniEthernet/Dockingport, USB A 3.2 Gen 1, HDMI 2.0, microSD, RJ45-Ethernet, Smartcard
links: USB C 3.2 Gen 1, USB C 3.2 Gen 2, miniEthernet/Dockingport, USB A 3.2 Gen 1, HDMI 2.0, microSD, RJ45-Ethernet, Smartcard
rechts: 3.5mm Audio, USB A 3.2 Gen 1, Kensington-Lock
rechts: 3.5mm Audio, USB A 3.2 Gen 1, Kensington-Lock

SDCardreader

Der microSD-Kartenleser, den Lenovo auf der linken Seite des ThinkPad L14 G2 platziert, erreicht ein durchschnittliches Ergebnis mit der Referenzkarte AV Pro V60. Wie es besser geht, zeigt Dell mit dem Latitude 5411, das als einziges Business-Notebook im Feld schneller als der Durchschnitt war. 

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
166 MB/s ∼100% +116%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
  (AV PRO microSD 128 GB V60)
92 MB/s ∼55% +19%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
77.8 MB/s ∼47% +1%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
  (AV Pro V60)
77 MB/s ∼46%
Durchschnitt der Klasse Office
  (17.7 - 194, n=81, der letzten 2 Jahre)
69.9 MB/s ∼42% -9%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
  (AV Pro V60)
59.2 MB/s ∼36% -23%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
  (Toshiba Exceria Pro M501 microSDXC 64GB)
191 MB/s ∼100% +120%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
  (AV PRO microSD 128 GB V60)
87 MB/s ∼46% 0%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
  (AV Pro V60)
87 MB/s ∼46%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.6 MB/s ∼45% -2%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
  (AV Pro V60)
84.2 MB/s ∼44% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (17.2 - 201, n=79, der letzten 2 Jahre)
80.3 MB/s ∼42% -8%

Kommunikation

An manchen Stellen kann man vielleicht vergessen, dass die ThinkPad L-Serie für den Budget-Bereich gedacht ist. Wi-Fi gehört nicht dazu, unser Testmodell enthält eine Wi-Fi-Lösung von Realtek. Die 2x2-Karte RTL8852AE erreicht mit maximal 855 MB/s ein schwaches Ergebnis verglichen mit aktuellen Intel-AX-Chips. Die Vorteile gegenüber älteren AC-Karten sind geringfügig . immerhin wird Bluetooth 5.2 unterstützt.

Neben dem Wi-Fi-Modul verfügt das ThinkPad L14 G2 auch noch über einen Gigabit-Ethernet-Chip, ebenfalls von Realtek. Zudem ist in unserem Testgerät ein WWAN-Modul von Quectel verbaut, das den LTE-A-Standard unterstützt.

Networking
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Wi-Fi 6 AX201
1651 (1423min - 1787max) MBit/s ∼100% +114%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Wi-Fi 6E AX210
1284 (937min - 1456max) MBit/s ∼78% +67%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1200 (383min - 1438max) MBit/s ∼73% +56%
Durchschnitt der Klasse Office
  (54.8 - 1775, n=110, der letzten 2 Jahre)
949 MBit/s ∼57% +23%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
RealTek Semiconductor RTL8852AE
870 (441min - 906max) MBit/s ∼53% +13%
Durchschnittliche RealTek Semiconductor RTL8852AE
  (561 - 914, n=11)
777 MBit/s ∼47% +1%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
RealTek Semiconductor RTL8852AE
770 (601min - 880max) MBit/s ∼47%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Wi-Fi 6 AX201
758 (682min - 804max) MBit/s ∼46% -2%
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Wi-Fi 6 AX201
1365 (1218min - 1406max) MBit/s ∼100% +60%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Intel Wi-Fi 6 AX200
1327 (1055min - 1389max) MBit/s ∼97% +55%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Wi-Fi 6E AX210
1271 (1038min - 1444max) MBit/s ∼93% +49%
Durchschnitt der Klasse Office
  (60.8 - 1722, n=111, der letzten 2 Jahre)
1019 MBit/s ∼75% +19%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
RealTek Semiconductor RTL8852AE
855 (793min - 890max) MBit/s ∼63%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
RealTek Semiconductor RTL8852AE
790 (405min - 842max) MBit/s ∼58% -8%
Durchschnittliche RealTek Semiconductor RTL8852AE
  (621 - 855, n=11)
765 MBit/s ∼56% -11%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Wi-Fi 6 AX201
643 (562min - 667max) MBit/s ∼47% -25%
601646691736781826871869818827793835857871848849843799880863828866874838884861890878875881884842813861869836883869818827793835857871848849843799880863828866874838884861890878875881884842813861869836883822822743809803788671692666729729785764828880769601756801764807762759867775810760814793720Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø854 (793-890)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø770 (601-880)

Webcam

Die 720p-Webcam des Lenovo ThinkPad-Laptop erzeugt ein Bild mit inkorrekten Farben und einer unscharfen Darstellung. Für Videokonferenzen ist es gerade so ausreichend.

ColorChecker
7.9 ∆E
14.1 ∆E
15.4 ∆E
13.8 ∆E
18.5 ∆E
16.7 ∆E
16.7 ∆E
17.9 ∆E
18.9 ∆E
11.5 ∆E
15.5 ∆E
21.6 ∆E
10.5 ∆E
21.8 ∆E
21.3 ∆E
15.3 ∆E
25.4 ∆E
26.3 ∆E
2.3 ∆E
11.8 ∆E
22.4 ∆E
27.9 ∆E
27.2 ∆E
13.3 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD: 17.24 ∆E min: 2.33 - max: 27.85 ∆E

Sicherheit

Neben der Unterstützung für WWAN sind die Sicherheitsfunktionen einer der größten Unterschiede zur ebenfalls günstigen ThinkPad E-Serie. Lenovo spendiert der L-Serie das volle Programm, das man auch bei einem ThinkPad T14 finden würde: Smartkarten-Leser, Kensington-Lock, Fingerprint-Leser, Infrarot-Kamera, ThinkShutter-Kamera-Blende - Unternehmenskunden dürften hier nur wenig vermissen.

Fingerabdruck-Leser: ThinkPad L14 Gen 2
Fingerabdruck-Leser: ThinkPad L14 Gen 2

Zubehör

In der Box des Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 finden wir, neben dem 65-Watt-Ladegerät mit USB-C-Stecker, kein weiteres Zubehör.

Wartung

Das ThinkPad L14 Gen 2 ist der Laptop, der von allen aktuellen 14-Zoll-ThinkPads am modularsten aufgebaut ist. Abgesehen vom Prozessor ist keine der wichtigen Komponenten verlötet - WWAN, Wi-Fi, die M.2-2280-SSD und die beiden SO-DIMM-RAM-Slots, alles ist gesockelt und aufrüstbar. Um an die Innereien des Lenovo ThinkPads zu kommen, muss man natürlich erst die Bodenplatte entfernen, wozu man neun Schrauben lösen muss; die Schrauben bleiben im Gehäuse stecken, verloren gehen werden sie also nicht. Zudem gibt es einige Plastik-Clips, die man am besten mit einem Kunststoff-Spudger-Tool vorsichtig einen nach dem anderen öffnet.

Während das nicht ganz so einfach ist, könnte das Entfernen der Tastatur nicht simpler sein: Zwei Schrauben an der Unterseite müssen gelöst werden und schon lässt sich die interne Tastatur entnehmen. So sind nicht nur Reparaturen in dem Bereich möglich, auch der Wechsel auf andere Tastaturlayouts (zum Beispiel QWERTY) kann vorgenommen werden.

Lenovo ThinkPad L14 Gen 2: Basecover entfernt
Lenovo ThinkPad L14 Gen 2: Basecover entfernt
Lenovo ThinkPad L14 Gen 2: Tastatur entfernt
Lenovo ThinkPad L14 Gen 2: Tastatur entfernt
Interne Tastatur
Interne Tastatur
Tastatur-Rückseite
Tastatur-Rückseite

Garantie

Sparmaßnahme: Anders als die ThinkPad T-Serie wird die ThinkPad L-Serie standardmäßig immer nur mit einem Jahr Bring-In-Service verkauft. Eine Verlängerung auf drei bis fünf Jahre ist möglich, genauso wie Vor-Ort-Service und Extras wie Unfallschutz - gegen Aufpreis.

Eingabegeräte: Starke Tastatur im Lenovo-Laptop

Tastatur

Lenovo hat die ThinkPad-L-Serie schon im letzten Jahr auf 1,5 Millimeter Tastenhub umgestellt. Die Backlight-Tastatur des ThinkPad L14 Gen 2, die die volle Standardbreite hat, ist am ehesten mit der Tastatur des ThinkPad X1 Carbon Gen 7 oder X1 Carbon Gen 8 vergleichbar - reduzierter Hub, aber noch die alte Tastenhöhe. Insgesamt erfüllt dieses Keyboard unsere hohen Anforderungen an eine ThinkPad-Tastatur, Vieltipper werden am L14 Gen 2 ihre Freude haben - auch weil die Tastatur nicht nachgibt. Die Unterfütterung mit Magnesium macht sich auf jeden Fall bemerkbar.

Tastaturbereich Lenovo ThinkPad L14 G2
Tastaturbereich Lenovo ThinkPad L14 G2

Touchpad

Unterhalb der Tastatur befindet sich das Touchpad, das ohne dedizierte Tasten auskommen muss. Die Oberfläche besteht aus Kunststoff - in dieser Hinsicht gibt es keinerlei Unterschied zwischen ThinkPad L, T und E. Mit 10 x 7 cm hat das Trackpad eine angemessene, wenn auch nicht übermäßig großzügige Größe. Insgesamt überzeugt das Touchpad, das sich im unteren Bereich als Clickpad klicken lässt, mit einer präzisen Steuerung des Mauszeigers und einer hochwertigen, gedämpften Klick-Mechanik. Auch Gesten setzt das Touchpad sauber um.

Prominent zwischen den G/H/B-Tasten platziert Lenovo den ikonischen roten TrackPoint. Zu diesem gehören auch die drei Tasten zwischen Touchpad und Tastatur. Mit Druck auf den TrackPoint lässt sich der Mauszeiger präzise und schnell verschieben, ohne, das man die Hände von der Tastatur nehmen muss. Insbesondere für Drag&Drop ist der TrackPoint dem Touchpad überlegen.

Full-Display des Lenovo-PC ist schwach

Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad L14 G2
Subpixel-Matrix Lenovo ThinkPad L14 G2
Geringfügiges Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Geringfügiges Backlight-Bleeding (hier verstärkt dargestellt)

Anders als die teure ThinkPad-X1-Serie für das Premium-Segment bleibt die ThinkPad L-Serie noch beim "alten", schmaleren 16:9-Format. Die im Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 verfügbaren 14-Zoll-Displays gibt es dabei mit zwei verschiedenen Auflösungen. Alle Displays sind matt:

  • 1.366 x 768 (HD), 220 cd/m², 45 % NTSC, TN
  • 1.920 x 1.080 (Full-HD), 250 cd/m², 45 % NTSC, IPS
  • 1.920 x 1.080 (Full-HD), 300 cd/m², 45 % NTSC, IPS, Touch
  • 1.920 x 1.080 (Full-HD), 400 cd/m², 72 % NTSC, IPS, Low Power

Der in diesem Testgerät verbaute Monitor erfüllt den versprochenen Helligkeitswert, als durchschnittlichen Maximalwert haben wir 255 cd/m² gemessen. Das entspricht der Klasse des günstigen Business-Laptops und zeigt einen deutlichen Unterschied zur höherwertigen T-Serie auf. Wenn verfügbar sollte auf jeden Fall das Low-Power-Display mit 400 cd/m² gewählt werden.

247
cd/m²
257
cd/m²
255
cd/m²
251
cd/m²
278
cd/m²
257
cd/m²
239
cd/m²
261
cd/m²
253
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B140HAN04.0
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 278 cd/m² Durchschnitt: 255.3 cd/m² Minimum: 4.52 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 278 cd/m²
Kontrast: 842:1 (Schwarzwert: 0.33 cd/m²)
ΔE Color 5.9 | 0.59-29.43 Ø5.5, calibrated: 4.5
ΔE Greyscale 4.1 | 0.64-98 Ø5.7
38.7% AdobeRGB 1998 (Argyll 2.2.0 3D)
56.3% sRGB (Argyll 2.2.0 3D)
37.5% Display P3 (Argyll 2.2.0 3D)
Gamma: 2.15
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
B140HAN04.0, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
N140HCA-EAC, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
LP140WF9-SPF2, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
NVM140FHM-N4V, IPS, 1920x1080, 14.00
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
AU Optronics AUO463D, IPS, 1920x1080, 14.00
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
AU Optronics AUO818B, VA, 1920x1080, 14.00
Display
12%
70%
7%
0%
-1%
Display P3 Coverage
37.5
41.96
12%
64.29
71%
40.3
7%
37.43
0%
37.02
-1%
sRGB Coverage
56.3
63.02
12%
95.36
69%
59.5
6%
56.19
0%
55.63
-1%
AdobeRGB 1998 Coverage
38.7
43.37
12%
65.5
69%
41.7
8%
38.67
0%
38.25
-1%
Response Times
-16%
-31%
10%
30%
-14%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
36 (19, 17)
42 (21.6, 20.4)
-17%
57.2 (25.2, 32)
-59%
35.2 (17.2, 18)
2%
31 (9, 22)
14%
43 (20, 23)
-19%
Response Time Black / White *
26 (15, 11)
29.6 (15.6, 14)
-14%
26.4 (12.4, 14)
-2%
21.6 (12.4, 9.2)
17%
14 (4, 10)
46%
28 (15, 13)
-8%
PWM Frequency
Bildschirm
22%
56%
23%
6%
3%
Helligkeit Bildmitte
278
259
-7%
382
37%
341
23%
256
-8%
253
-9%
Brightness
255
244
-4%
367
44%
327
28%
236
-7%
230
-10%
Brightness Distribution
86
92
7%
88
2%
90
5%
86
0%
82
-5%
Schwarzwert *
0.33
0.21
36%
0.14
58%
0.26
21%
0.23
30%
0.29
12%
Kontrast
842
1233
46%
2729
224%
1312
56%
1113
32%
872
4%
DeltaE Colorchecker *
5.9
4.3
27%
4.2
29%
5.1
14%
5.76
2%
5.35
9%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
20.2
17.7
12%
7.9
61%
17.6
13%
20.65
-2%
17.08
15%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
4.5
3.8
16%
0.9
80%
4.4
2%
DeltaE Graustufen *
4.1
1.5
63%
5.4
-32%
2.1
49%
4
2%
3.75
9%
Gamma
2.15 102%
2.04 108%
2.31 95%
2.11 104%
2.52 87%
2.48 89%
CCT
7224 90%
6609 98%
7499 87%
6755 96%
6182 105%
6446 101%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
40
60.6
36
35
Color Space (Percent of sRGB)
62.9
95.4
56
55
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
6% / 14%
32% / 47%
13% / 18%
12% / 8%
-4% / -0%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbwerte
Farbwerte
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farbwerte (kalibriert)
Farbwerte (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)

Von allen getesteten Budget-Business-Laptops hat der Bildschirm des L14 G2 den geringsten Kontrastwert. Vermessen haben wir den Monitor mit CalMan und dem X-Rite i1 Pro 2, zudem haben wir ihn mit dem CalMan Client kalibriert. Die Farben waren ab Werk etwas zu kühl, was wir mit der Kalibrierung ändern konnten. Komplett richtig sind die Farben allerdings auch mit der Kalibrierung nicht, was an der unterirdischen Farbraumabdeckung liegen dürfte. Mit weniger als 60 % sRGB kann man sich jegliche Bildbearbeitung mit diesem Panel des ThinkPad L14 Gen 2 sparen.

AdobeRGB: 38,7 %
AdobeRGB: 38,7 %
P3: 37,5 %
P3: 37,5 %
sRGB: 56,3 %
sRGB: 56,3 %
Outdoor (Sonnig im Halbschatten)
Outdoor (Sonnig im Halbschatten)

Im Außeneinsatz kommt dem Monitor des ThinkPad L14 2021 die matte Oberfläche zugute. Allerdings ist die Helligkeit nicht hoch genug, damit man auch in sehr hellen Umgebungen wirklich komfortabel arbeiten kann.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15 ms steigend
↘ 11 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 49 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (23.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
36 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (37.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 15345 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

An der Blickwinkelstabilität des IPS-Displays des Lenovo-PCs gibt es nichts auszusetzen.

CPU-Leistung von AMD Ryzen 5000 überragt

Die Lenovo-Spezifikationen listen fünf Prozessoren für den ThinkPad-Laptop L14 G2 AMD auf: AMD Ryzen 3 5400U und Pro 5450U, Ryzen 5 5600U und Pro 5650U sowie den AMD Ryzen 7 Pro 5850U. Damit kann man sich sicher sein, dass man einen Prozessor auf Basis von Cezanne/Zen 3 erhält, wenn man diesen Lenovo-Laptop kauft. Die Ryzen 3 haben vier Kerne, bei den Ryzen 5 sind es sechs und der Ryzen 7 hat acht CPU-Kerne. Die "Pro"-Varianten sollen Intel vPro Konkurrenz machen und sind insbesondere für große Unternehmenskunden gedacht.

Als GPU dient dem Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 in jedem Fall die integrierte AMD-Lösung. Ein großer Vorteil der L-Serie: Mit zwei SO-DIMMs ist der RAM komplett aufrüst- und austauschbar, maximal sind 64 GB DDR4-3200 möglich. Beim L14 G2 AMD ist in jedem Fall eine NVMe-PCIe-3.0-SSD verbaut, die entweder das 2242- oder das 2280-Format hat.

HWiNFO
HWiNFO
GPU-Z
GPU-Z
CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Memory
CPU-Z Memory

Prozessor

Der AMD Ryzen 7 Pro 5850U ist der schnellste Prozessor der Ryzen-Pro-Serie für Laptops. Der Cezanne-U-Chip basiert auf der Zen-3-Architektur und er verfügt über acht Kerne (16 Threads). Die typische TDP dieser CPU liegt bei 15 Watt, mit Taktraten von maximal 4,4 GHz. Über die CPU-Vergleichsliste kann man diesen Prozessor mit zahlreichen anderen CPUs vergleichen.

Der Lüfter mit seinen zwei Kupfer-Heatpipes ermöglicht es Lenovo, dem AMD-Prozessor eine TDP von 25 Watt einzuräumen. Diesen Verbrauch kann der Prozessor durchgehend halten, wobei alle acht Kerne rund 2,8 GHz erreichen. In Sachen Multicore-Performance ist das ThinkPad L14 Gen 2 hart zu schlagen - verglichen mit dem Ryzen 7 Pro 4750U, der direkten Vorgänger-CPU, ist der Unterschied in dieser Disziplin zwar gering, dafür ist die Single-Core-Leistung der neueren CPU wesentlich besser. Apropos Single-Core: Die aktuellen Intel-CPUs der Tiger-Lake-U-Serie haben nur in diesem Bereich leichte Vorteile.

Ein Rückgang der CPU-Leistung im Akkubetrieb war nicht festzustellen.

Cinebench R15 Multi Dauertest

654.9724.9794.9864.9934.91004.91074.91144.91214.91284.91354.91396.261388.51389.031388.891391.351388.311388.171390.191388.411388.991397.871395.091392.321389.711387.251385.521387.831394.171391.591389.421392.851392.91392.951393.731391.26888.2878.1877.96880.57875.87879.99876.89878.72878.77865.24855.85858.59855.23861.03853.52856.95855.23855.4856.07857.14856.55858856852.57855.63942.73917.6904.71900.23887.78883.61869.85849.73844.45851.84845.42843.99848.39842.42850.29840.78838.98841.41839.07842.11837.98843.54840.53837.82841.521245.11240.541233.581234.611233.621230.281229.261236.711232.481231.831230.691226.881219.141209.481203.71191.91182.591179.111175.021167.581172.921166.661162.451174.741174.021231.531081.231061.851053.661058.091044.711046.931036.671045.561031.651034.581030.91053.021048.961051.251053.741044.281047.611049.731044.171038.261045.421045.891048.441038.69714.13691.35672.78677.94682.57671.69677.75663.29666.56663.28678.39662.84668.75662.67661.88667.18672.47674.56655.33667.37660.95664.26660.28654.88660.241256.761211.861175.991177.721174.851183.431183.41182.031179.491181.441168.871175.641166.861172.571185.361176.091182.491186.241181.721178.971180.181182.031180.361178.21181.961345.671318.831320.311311.051307.231309.971311.991314.281316.221308.561312.161308.431303.991314.711300.61302.631310.41309.761305.231300.941302.971310.321312.081309.371305.1Tooltip
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD AMD Ryzen 7 PRO 5850U: Ø1391 (1385.52-1397.87)
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE AMD Ryzen 5 4500U: Ø865 (852.57-888.2)
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000 Intel Core i7-1165G7: Ø859 (837.82-942.73)
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE AMD Ryzen 5 5500U: Ø1207 (1162.45-1245.1)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N Intel Core i7-10850H: Ø1055 (1030.9-1231.53)
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA Intel Core i7-1165G7: Ø670 (654.88-714.13)
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00 Intel Core i7-10750H: Ø1183 (1166.86-1256.76)
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00 AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1311 (1300.6-1345.67)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R23: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
580 Points ∼100% +6%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
569 Points ∼98% +4%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
548 Points ∼94%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (543 - 548, n=2)
546 Points ∼94% 0%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
494 Points ∼85% -10%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
488 Points ∼84% -11%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
468 Points ∼81% -15%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
459 Points ∼79% -16%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
451 Points ∼78% -18%
Durchschnitt der Klasse Office
  (191 - 606, n=117, der letzten 2 Jahre)
444 Points ∼77% -19%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (3184 - 3523, n=2)
3354 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
3184 Points ∼95%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3050 Points ∼91% -4%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
2886 Points ∼86% -9%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
2827 Points ∼84% -11%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
2636 Points ∼79% -17%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
2253 Points ∼67% -29%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
1776 Points ∼53% -44%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
1726 Points ∼51% -46%
Durchschnitt der Klasse Office
  (159 - 3672, n=118, der letzten 2 Jahre)
1702 Points ∼51% -47%
Cinebench R23 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
1506 Points ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
1405 Points ∼93%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (1401 - 1405, n=2)
1403 Points ∼93% 0%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
1262 Points ∼84% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (208 - 1578, n=37, der letzten 2 Jahre)
1224 Points ∼81% -13%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
1178 Points ∼78% -16%
Cinebench R23 / CPU (Multi Core)
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (8201 - 9111, n=2)
8656 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
8201 Points ∼95%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
7469 Points ∼86% -9%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
7458 Points ∼86% -9%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
5302 Points ∼61% -35%
Durchschnitt der Klasse Office
  (943 - 9653, n=37, der letzten 2 Jahre)
5067 Points ∼59% -38%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
227 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (225 - 227, n=2)
226 Points ∼100% 0%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
224 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
220 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
205 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
203 Points ∼89% -11%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
181 Points ∼80% -20%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
176 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (75 - 230, n=121, der letzten 2 Jahre)
175 Points ∼77% -23%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
174 Points ∼77% -23%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (1398 - 1527, n=2)
1463 Points ∼100% +5%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
1398 (1385.52min - 1397.87max) Points ∼96%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1346 (1300.6min - 1345.67max) Points ∼92% -4%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
1257 (1166.86min - 1256.76max) Points ∼86% -10%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
1245 (1162.45min - 1245.1max) Points ∼85% -11%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
1232 (1030.9min - 1231.53max) Points ∼84% -12%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
943 (837.82min - 942.73max) Points ∼64% -33%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
888 (852.57min - 888.2max) Points ∼61% -36%
Durchschnitt der Klasse Office
  (134 - 1614, n=124, der letzten 2 Jahre)
732 Points ∼50% -48%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
714 (654.88min - 714.13max) Points ∼49% -49%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Office
  (302 - 3319, n=109, der letzten 2 Jahre)
805 Seconds * ∼100% -121%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
696 Seconds * ∼86% -91%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
619 Seconds * ∼77% -70%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
562 Seconds * ∼70% -54%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
425 Seconds * ∼53% -17%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
393 Seconds * ∼49% -8%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
375 Seconds * ∼47% -3%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
367 Seconds * ∼46% -1%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
364 Seconds * ∼45%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (331 - 364, n=2)
348 Seconds * ∼43% +4%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
5377 MIPS ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
5364 MIPS ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
5341 MIPS ∼99% +6%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
5241 MIPS ∼97% +4%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (5050 - 5300, n=2)
5175 MIPS ∼96% +2%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
5050 MIPS ∼94%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4467 MIPS ∼83% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2389 - 5565, n=109, der letzten 2 Jahre)
4415 MIPS ∼82% -13%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
4312 MIPS ∼80% -15%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
4285 MIPS ∼80% -15%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (38553 - 45543, n=2)
42048 MIPS ∼100% +9%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
39649 MIPS ∼94% +3%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
38553 MIPS ∼92%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
34899 MIPS ∼83% -9%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
34433 MIPS ∼82% -11%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
30988 MIPS ∼74% -20%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
24996 MIPS ∼59% -35%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
21429 MIPS ∼51% -44%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4963 - 43914, n=109, der letzten 2 Jahre)
20581 MIPS ∼49% -47%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
20118 MIPS ∼48% -48%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
1514 Points ∼100% +12%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
1482 Points ∼98% +9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (1354 - 1448, n=2)
1401 Points ∼93% +3%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
1354 Points ∼89%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
1305 Points ∼86% -4%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
1300 Points ∼86% -4%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1648, n=104, der letzten 2 Jahre)
1161 Points ∼77% -14%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1149 Points ∼76% -15%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
1109 Points ∼73% -18%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
1085 Points ∼72% -20%
Geekbench 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
6444 Points ∼100% +25%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (5137 - 7039, n=2)
6088 Points ∼94% +19%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
5753 Points ∼89% +12%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
5650 Points ∼88% +10%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
5360 Points ∼83% +4%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
5137 Points ∼80%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
4760 Points ∼74% -7%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
4699 Points ∼73% -9%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
4409 Points ∼68% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6502, n=104, der letzten 2 Jahre)
3946 Points ∼61% -23%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (9.89 - 11.6, n=2)
10.7 fps ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
9.89 fps ∼92%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
9.55 fps ∼89% -3%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
9.45 fps ∼88% -4%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
8.77 fps ∼82% -11%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
8.37 fps ∼78% -15%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
7.09 fps ∼66% -28%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
6.93 fps ∼65% -30%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
5.49 fps ∼51% -44%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1.15 - 11.1, n=108, der letzten 2 Jahre)
5.46 fps ∼51% -45%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
62 s * ∼100% -19%
Durchschnitt der Klasse Office
  (21.5 - 180, n=97, der letzten 2 Jahre)
61.8 s * ∼100% -19%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
60.5 s * ∼98% -17%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
60 s * ∼97% -16%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
56.4 s * ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
51.9 s * ∼84%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (49.2 - 51.9, n=2)
50.6 s * ∼82% +3%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
49 s * ∼79% +6%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
47 s * ∼76% +9%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
42 s * ∼68% +19%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.542 - 1.578, n=102, der letzten 2 Jahre)
0.695 sec * ∼100% -25%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Ryzen 5 4500U
0.648 sec * ∼93% -16%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Ryzen 5 5500U
0.625 sec * ∼90% -12%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.616 sec * ∼89% -11%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
Intel Core i7-10850H
0.608 sec * ∼87% -9%
Lenovo ThinkPad X1 Extreme Gen3-20TLS0UV00
Intel Core i7-10750H
0.597 sec * ∼86% -7%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Intel Core i7-1165G7
0.581 sec * ∼84% -4%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Core i7-1165G7
0.572 sec * ∼82% -3%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Ryzen 7 PRO 5850U
0.557 sec * ∼80%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U
  (0.543 - 0.557, n=2)
0.55 sec * ∼79% +1%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
5817
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
27430
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.67 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
16.63 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1398 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
53.4 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
227 Points
Hilfe

System Performance

Das Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 schneidet im PCMark 10 hervorragend ab, was auch zu unserem Eindruck der Alltagsnutzung passt. Es handelt sich um einen sehr performanten Lenovo-Laptop.

PCMark 10 / Score
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Vega 8 R5000, R7 PRO 5850U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
5690 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (5491 - 5690, n=2)
5591 Points ∼98% -2%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5525 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
Vega 7, R5 5500U, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
5097 Points ∼90% -10%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
4725 Points ∼83% -17%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Lite-On CL1-8D512
4597 Points ∼81% -19%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
4425 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1900 - 5690, n=116, der letzten 2 Jahre)
4291 Points ∼75% -25%
PCMark 10 / Essentials
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Vega 8 R5000, R7 PRO 5850U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
10221 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
9955 Points ∼97% -3%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (8772 - 10221, n=2)
9497 Points ∼93% -7%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
9312 Points ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
Vega 7, R5 5500U, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
9154 Points ∼90% -10%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Lite-On CL1-8D512
8997 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (4469 - 10608, n=116, der letzten 2 Jahre)
8621 Points ∼84% -16%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
8578 Points ∼84% -16%
PCMark 10 / Productivity
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Vega 8 R5000, R7 PRO 5850U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
9512 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (8967 - 9512, n=2)
9240 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
8682 Points ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
Vega 7, R5 5500U, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
7819 Points ∼82% -18%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
7658 Points ∼81% -19%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2917 - 9512, n=116, der letzten 2 Jahre)
6661 Points ∼70% -30%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
6501 Points ∼68% -32%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Lite-On CL1-8D512
6480 Points ∼68% -32%
PCMark 10 / Digital Content Creation
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 5850U, AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (5141 - 5714, n=2)
5428 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
5295 Points ∼98% +3%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Vega 8 R5000, R7 PRO 5850U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
5141 Points ∼95%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
Vega 7, R5 5500U, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
5023 Points ∼93% -2%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Lite-On CL1-8D512
4522 Points ∼83% -12%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
Vega 6, R5 4500U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
4218 Points ∼78% -18%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
GeForce MX250, i7-10850H, SK Hynix PC611 512GB
4016 Points ∼74% -22%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1270 - 5878, n=116, der letzten 2 Jahre)
3809 Points ∼70% -26%
PCMark 10 Score
5690 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Das ThinkPad L14 Gen 2 hat keine Probleme mit DPC-Latenzen, sodass man es auch für Real-Time-Audio-Anwendungen nutzen kann.

LatencyMon
LatencyMon
LatencyMon Drivers
LatencyMon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
GeForce MX450, i7-1165G7, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
8128.4 μs * ∼100% -735%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Iris Xe G7 96EUs, i7-1165G7, Lite-On CL1-8D512
7865.4 μs * ∼97% -708%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
Vega 7, R5 5500U, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
1229.4 μs * ∼15% -26%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
Vega 8 R5000, R7 PRO 5850U, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
974 μs * ∼12%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Die SSD des Lenovo ThinkPad L14 G2 hat eine Kapazität von 512 GB. Gefertigt wurde die M.2280-SSD von Western Digital. Es handelt sich um eine NVMe-PCIe-3.0-SSD, die eine gute Leistung auf die Tanzfläche bringt - auch wenn es noch schnellere SSDs gibt, wie zum Beispiel die Samsung PM981a des ThinkPad T14 G2.

Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
SK Hynix PC611 512GB
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Lite-On CL1-8D512
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
Durchschnittliche WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
 
AS SSD
48%
12%
2%
-94%
-2%
-5%
Seq Read
2693.38
2098.84
-22%
2596
-4%
2680.58
0%
1680.7
-38%
2246.51
-17%
2506 (1939 - 2901, n=6)
-7%
Seq Write
1456.16
2484.99
71%
1460
0%
1429.78
-2%
210.05
-86%
1079.21
-26%
1655 (1079 - 2495, n=6)
14%
4K Read
41.67
67.04
61%
48.62
17%
49.22
18%
24.86
-40%
42.52
2%
42.2 (38.6 - 46.6, n=6)
1%
4K Write
138.39
206.05
49%
113.42
-18%
117.98
-15%
73.57
-47%
129.08
-7%
127 (88.8 - 155, n=6)
-8%
4K-64 Read
939.51
2028.93
116%
1419.17
51%
1138.98
21%
291.49
-69%
1316.1
40%
1061 (772 - 1416, n=6)
13%
4K-64 Write
1933.32
2072.95
7%
1839.64
-5%
1487.98
-23%
135.21
-93%
1332.29
-31%
1479 (990 - 1933, n=6)
-23%
Access Time Read *
0.114
0.039
66%
0.049
57%
0.057
50%
0.078
32%
0.086
25%
0.1012 (0.055 - 0.142, n=5)
11%
Access Time Write *
0.027
0.018
33%
0.032
-19%
0.031
-15%
0.152
-463%
0.029
-7%
0.0383 (0.027 - 0.07, n=6)
-42%
Score Read
1251
2306
84%
1727
38%
1456
16%
484
-61%
1583
27%
1354 (1108 - 1708, n=6)
8%
Score Write
2217
2527
14%
2099
-5%
1749
-21%
230
-90%
1569
-29%
1772 (1283 - 2217, n=6)
-20%
Score Total
4052
6039
49%
4658
15%
3895
-4%
895
-78%
3907
-4%
3781 (3083 - 4568, n=6)
-7%

* ... kleinere Werte sind besser

WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB
Sequential Read: 2693.38MB/s
Sequential Write: 1456.16MB/s
4K Read: 41.67MB/s
4K Write: 138.39MB/s
4K-64 Read: 939.51MB/s
4K-64 Write: 1933.32MB/s
Access Time Read: 0.114ms
Access Time Write: 0.027ms
Score Read: 1251Points
Score Write: 2217Points
Score Total: 4052Points

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

1911.52086.52261.52436.52611.52786.52961.53136.53311.51911.511912.971913.811913.861914.231914.281915.061937.042019.292979.973063.683194.083252.053315.053430.5834313431.423431.843432.053432.883433.723434.353434.723434.773435.133435.193435.343435.393435.393435.393435.63435.763435.813435.973436.183436.183436.233436.393436.813436.863437.023437.073437.233437.443437.653437.73437.863437.913438.073438.28Tooltip
: Ø3137 (1911.51-3438.28)

Grafikkarte

Im AMD-Prozessor ist ein Vega-Grafikchip integriert, der in diesem Fall auf den Namen AMD Radeon RX Vega 8 hört. Ihre vollen PS kann die AMD-GPU aber nicht auf die Straße bringen. Der Grund dafür ist die Speicher-Konfiguration. Mit nur einem SO-DIMM-Modul läuft der Arbeitsspeicher nur im Single-Channel-Modus. Weil die iGPU keinen eigenen Speicher hat, ist sie vollständig auf den Systemspeicher angewiesen - der Single-Channel-Modus kostet in diesem Fall eine Menge Leistung. Die durchschnittliche Leistung der RX Vega 8 liegt 14 bis 19 % höher in den 3DMark-Tests.

Glücklicherweise kann man die Leistung deutlich verbessern, indem man einfach ein zweites RAM-Modul nachrüstet. Damit sollte auch die Gaming-Leistung etwas besser ausfallen. Bäume kann die AMD-GPU aber auch mit Dual-Channel-RAM nicht ausreißen. Moderne Games kann man höchstens in minimalen Detailstufen spielen.

Die GPU-Performance wird ohne angeschlossenes Netzteil nicht gedrosselt.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
6341 Points ∼100% +45%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
5617 Points ∼89% +29%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (4370 - 6020, n=6)
5398 Points ∼85% +24%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 5 5500U
5118 Points ∼81% +17%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
4641 Points ∼73% +6%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
4370 Points ∼69%
Durchschnitt der Klasse Office
  (599 - 11538, n=117, der letzten 2 Jahre)
3792 Points ∼60% -13%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
3401 Points ∼54% -22%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
4336 Points ∼100% +71%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
3824 Points ∼88% +51%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (2534 - 4081, n=6)
3342 Points ∼77% +32%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 5 5500U
3325 Points ∼77% +31%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
3229 Points ∼74% +27%
Durchschnitt der Klasse Office
  (449 - 8114, n=114, der letzten 2 Jahre)
2613 Points ∼60% +3%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
2534 Points ∼58%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
2285 Points ∼53% -10%
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
1633 Points ∼100% +104%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
1165 Points ∼71% +46%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (800 - 1284, n=6)
1046 Points ∼64% +31%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
1042 Points ∼64% +30%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 5 5500U
1009 Points ∼62% +26%
Durchschnitt der Klasse Office
  (194 - 2886, n=95, der letzten 2 Jahre)
893 Points ∼55% +12%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
800 Points ∼49%
The Witcher 3 - 1366x768 Medium Graphics & Postprocessing
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
55.3 (43min - 64max) fps ∼100% +120%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.7 - 76.3, n=53, der letzten 2 Jahre)
38.1 fps ∼69% +52%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
36 fps ∼65% +43%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
32.9 fps ∼59% +31%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
25.1 fps ∼45%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
 
25.1 fps ∼45% 0%
Dota 2 Reborn - 1366x768 med (1/3)
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
110 (96.4min) fps ∼100% +65%
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
109 (94.7min) fps ∼99% +63%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (66.7 - 100, n=6)
82.3 fps ∼75% +23%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 5 5500U
76 (63min) fps ∼69% +14%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
70.7 (57.4min) fps ∼64% +6%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
66.7 (55.7min) fps ∼61%
Durchschnitt der Klasse Office
  (14.6 - 130, n=111, der letzten 2 Jahre)
61 fps ∼55% -9%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
51 (39.7min) fps ∼46% -24%
X-Plane 11.11 - 1920x1080 med (fps_test=2)
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10850H
57 fps ∼100% +99%
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
NVIDIA GeForce MX450, Intel Core i7-1165G7
41.4 fps ∼73% +44%
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 5 5500U
33.7 fps ∼59% +17%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
  (28.7 - 36.7, n=6)
32.6 fps ∼57% +14%
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000), AMD Ryzen 7 PRO 5850U
28.7 fps ∼50%
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 4000/5000), AMD Ryzen 5 4500U
27.8 fps ∼49% -3%
Durchschnitt der Klasse Office
  (3.96 - 80.7, n=108, der letzten 2 Jahre)
25.3 fps ∼44% -12%
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
Intel Iris Xe Graphics G7 96EUs, Intel Core i7-1165G7
17.9 fps ∼31% -38%
3DMark 11 Performance
4386 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2278 Punkte
3DMark Time Spy Score
917 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
GTA V (2015) 53.6 47.1 14.3 6.64 fps
The Witcher 3 (2015) 40.5 25.1 12.5 fps
Dota 2 Reborn (2015) 97.5 66.7 33.5 31.4 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 22.7 12.2 7.74 fps
X-Plane 11.11 (2018) 38.7 28.7 25.8 fps
Strange Brigade (2018) 45.3 17.6 15.3 13.3 fps
F1 2020 (2020) 60.1 27.6 21.9 15.6 fps

Emissionen: Ryzen 5000 hält Temperaturen & Lüftergeräusch niedrig

Geräuschemissionen

Im Betrieb ohne Last bleibt der Lüfter dauerhaft stumm. Bei mittlerer Belastung, die wir mit dem 3DMark 06 simulieren, läuft der Lüfter mit 26,81 dB(a) praktisch unhörbar. Erst im max. Last-Test mit Prime95 und Furmark dreht der Lüfter schließlich auf auf knapp 38 dB(a) auf, was deutlich hörbar ist. Bis der Lüfter des Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 diese Lautstärke erreicht, dauert es allerdings, die aktive Kühlung wird Schritt für Schritt über mehrere Minuten hochgefahren. Insgesamt ist das ThinkPad-Notebook sehr zurückhaltend.

Spulenfiepen konnten wir beim L14 G2 nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
25.08 / 25.08 / 25.08 dB(A)
Last
26.81 / 37.99 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Earthworks M23R, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 25.08 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs F(Hz)02022.622.926.42522.223.226.73119.719.320.64024.121.727.65022.223.424.76318.717.826.38016.314.820.910016.617.321.9125161432.416020.319.621.120014.112.619.125018.618.621.731515.915.821.840016.912.823.650014.912.422.163015.712.423.880014.911.724.6100014.913.225.1125014.710.822.9160013.910.623.820001410.523.8250014.110.925.7315015.911.429400015.31228.250001511.927.563001412.128.8800012.812.125.21000012.412.119.91250012.412.316.81600018.111.718.1SPL26.824.138N0.80.62.9median 14.9median 12.1median 23.8Delta11.12.2hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad L14 G2 AMD

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

Die Temperaturen an der Außenhülle des Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 erreichen maximal 45,2 °C mittig an der Unterseite. Das ist warm, aber nicht kritisch. Die Handballenauflage bleibt immer kühl, sodass man keine schwitzigen Hände beim Arbeiten mit dem Lenovo-Laptop bekommt.

Im CPU/GPU-Stresstest kann der Prozessor durchgehend 22 Watt verbrauchen. Die CPU-Temperatur liegt konstant bei 65 °C und es gibt CPU-Taktraten von 2,8 GHz. Throttling ist beim ThinkPad L14 Gen 2 absolut kein Problem.

Max. Last
 34.1 °C42.1 °C37.1 °C 
 32.1 °C36.6 °C38.6 °C 
 25.5 °C27 °C29 °C 
Maximal: 42.1 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
42 °C42.7 °C37 °C
34.6 °C45.2 °C35.8 °C
30.3 °C28 °C26 °C
Maximal: 45.2 °C
Durchschnitt: 34.6 °C
Netzteil (max.)  38.8 °C | Raumtemperatur 21.5 °C | Fluke 62 Max+
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.5 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(-) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 45.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.5 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 27.9 °C (-1.1 °C).
Idle (Oberseite)
Idle (Oberseite)
Idle (Unterseite)
Idle (Unterseite)
Last (Oberseite)
Last (Oberseite)
Last (Unterseite)
Last (Unterseite)

Lautsprecher

Anders als das ThinkPad T14 Gen 2 hat das ThinkPad L14 Gen 2 weiterhin die Lautsprecher an der Unterseite. Die Stereo-Boxen sind für Musik ziemlich ungeeignet, Bass fehlt genauso wie Lautstärke insgesamt und auch die Höhen sind nicht sehr ausgeglichen. Selbst die Lautsprecher des T14, die nicht wirklich toll sind, haben immer noch Vorteile.

Ein deutlich besseres Ergebnis kann man mit dem einwandfrei funktionierenden 3,5mm-Ausgang erreichen.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2023.226.12521.623.53118.420.34023.726.25022.323.66319.319.88017.517.71001717.41251518.116021.322.120012.331.225018.438.23151744.840015.946.550011.545.363010.646.280010.246.7100011.253.8125010.462.2160010.158.5200010.559.4250010.955.6315011.557.7400011.952.950001253.4630012.156800011.963.4100001263.31250012.457.91600011.753.1SPL23.970.1N0.523.8median 11.9median 53.1Delta29.725.525.524.225.125.119.721.221.222.231.531.52938.938.936.9222219.725.325.318.636.636.624.942.142.124.746.846.819.2575720.260.960.921.166.966.92669.169.120.965.565.521.168.868.824.474.374.325.5727218.1656513.568.768.712.570.270.213.468.768.713.164.864.813.167.367.312.466.766.712.364.564.512.361.561.512.161.961.91262.262.21260.260.211.480.480.43050.150.11.2median 65median 65median 13.54.34.34.6hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad L14 G2 AMDLenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD Audio Analyse

(-) | Nicht sonderlich laut spielende Lautsprecher (70.12 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 24.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (11.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 76% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 20% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.9 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 14% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.2% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (11.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 95% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 7% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung: Akkulaufzeit ist Schwäche des Lenovo ThinkPad L14 Gen 2

Energieaufnahme

Die Stromverbrauchswerte sind für unseren Geschmack gerade im Idle etwas zu hoch. Diesen Punkt sollte Lenovo mit einem Firmware-Update für das ThinkPad L14 Gen 2 nochmal nachbessern.

65 Watt liefert das USB-C-Netzteil, deutlich mehr als der maximale Verbrauch von 42 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.53 / 0.88 Watt
Idledarkmidlight 5.44 / 8.06 / 9.4 Watt
Last midlight 36.06 / 42.26 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
R7 PRO 5850U, Vega 8 R5000, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
R5 4500U, Vega 6, WDC PC SN730 SDBQNTY-512GB, IPS, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
i7-1165G7, GeForce MX450, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, IPS LED, 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
R5 5500U, Vega 7, SK Hynix BC711 HFM512GD3HX015N, IPS, 1920x1080, 14.00
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
i7-10850H, GeForce MX250, SK Hynix PC611 512GB, IPS, 1920x1080, 14.00
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, Lite-On CL1-8D512, VA, 1920x1080, 14.00
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 8 (Ryzen 5000)
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
-1%
-28%
-11%
-53%
19%
3%
-0%
Idle min *
5.44
4.4
19%
3.8
30%
3.5
36%
3.1
43%
4
26%
4.48 (3.2 - 7.4, n=7)
18%
4.08 (1.3 - 9.9, n=118, der letzten 2 Jahre)
25%
Idle avg *
8.06
7.7
4%
7.3
9%
7.5
7%
5.4
33%
6.2
23%
7.91 (5.5 - 10.4, n=7)
2%
7.51 (3.5 - 17.4, n=118, der letzten 2 Jahre)
7%
Idle max *
9.4
8.9
5%
11.2
-19%
8.7
7%
9
4%
7.5
20%
8.95 (6.4 - 11.1, n=7)
5%
9.32 (4.8 - 22.5, n=118, der letzten 2 Jahre)
1%
Last avg *
36.06
31.3
13%
61.2
-70%
43.6
-21%
84
-133%
34.7
4%
36.5 (29.4 - 44.5, n=7)
-1%
38.1 (8.2 - 85.6, n=116, der letzten 2 Jahre)
-6%
Witcher 3 ultra *
26.1
33
-26%
41.2
-58%
42.2
-62%
Last max *
42.26
50.6
-20%
67.5
-60%
55
-30%
131
-210%
34
20%
46.7 (37.2 - 54.2, n=7)
-11%
54.4 (11.4 - 131, n=118, der letzten 2 Jahre)
-29%

* ... kleinere Werte sind besser

Energieaufnahme Witcher 3 / Stresstest

24.725.126.126.726.425.924.726.625.626.126.224.925.925.525.225.925.92526.125.325.226.526.326.125.625.425.426.425.425.226.326.52725.62727.225.82726.926.526.626.227.126.826.225.925.726.726.926.427.425.927.526.526.82727.527.426.827.727.326.127.627.526.926.926.527.425.625.925.726.726.127.62725.827.125.926.2262625.926.826.126.32626.725.926.625.92626.126.626.925.926.426.526.326.226.225.825.825.826.325.625.625.526.425.926.625.825.725.925.725.925.725.625.625.625.525.726.726.425.725.726.726.125.626.225.825.725.826.526.625.725.725.62625.725.825.725.626.625.725.526.325.625.926.425.625.925.825.725.726.425.625.725.825.625.825.825.825.525.825.62626.425.825.725.7262626.225.725.926.425.725.825.62726.325.7Tooltip
: Ø26.1 (24.7-27.7)

Akkulaufzeit

Ladezeit: 109 Minuten
Ladezeit: 109 Minuten

Schon anhand der Kapazität wird deutlich: Akkulaufzeit ist nicht die Stärke des ThinkPad L14 Gen 2, denn mit 45 Wattstunden ist der interne Akku derjenige mit der geringsten Kapazität unter den aktuellen 14-Zoll-ThinkPads. Die knapp acht Stunden im Wi-Fi-Test sind ein leicht unterdurchschnittliches Ergebnis als Folge der geringeren Kapazität, die nur das HP ProBook 440 G8 mit einem gleich großen Akku leicht unterbietet.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 91)
7h 49min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge 91)
7h 14min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 34min
Last (volle Helligkeit)
1h 17min
Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD
R7 PRO 5850U, Vega 8 R5000, 45 Wh
Lenovo ThinkPad T14 Gen2-20W1S00000
i7-1165G7, GeForce MX450, 50 Wh
Lenovo ThinkPad E14 G3-20Y7003SGE
R5 5500U, Vega 7, 57 Wh
Dell Latitude 14 5411-WJ40N
i7-10850H, GeForce MX250, 68 Wh
HP ProBook 440 G8-2W1G4EA
i7-1165G7, Iris Xe G7 96EUs, 45 Wh
Lenovo ThinkPad L14-20U50003GE
R5 4500U, Vega 6, 45 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
21%
27%
9%
85%
26%
22%
H.264
574
839
46%
827
44%
495
-14%
602 (292 - 1204, n=41, der letzten 2 Jahre)
5%
WLAN
469
538
15%
680
45%
510
9%
450
-4%
487
4%
517 (241 - 1124, n=120, der letzten 2 Jahre)
10%
Last
77
78
1%
71
-8%
211
174%
145
88%
116 (54 - 359, n=74, der letzten 2 Jahre)
51%

Pro

+ hohe Aufrüstbar- & Reparierbarkeit
+ robustes Gehäuse
+ Tastatur & TrackPoint
+ breite Ausstattung inkl. LTE
+ sehr schnelle AMD Ryzen 5000 CPU
+ günstiger als andere ThinkPads

Contra

- schwaches Display
- schlechte Lautsprecher
- Realtek-Wi-Fi
- relativ hohes Gewicht
- unterdurchschnittliche Akkulaufzeit
- nur 1 Jahr Garantie

Fazit: L14 G2 AMD ist ein tolles Arbeitsgerät mit schlechtem LCD

im Test: Lenovo ThinkPad L14 Gen 2, Testgerät zur Verfügung gestellt von
im Test: Lenovo ThinkPad L14 Gen 2, Testgerät zur Verfügung gestellt von

Die ThinkPad L-Serie hat sich über die Jahre deutlich verbessert und das Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 AMD steht exemplarisch für diese Entwicklung. 

Abgeschlossen ist der Prozess aber noch nicht. Das sieht man beispielsweise am schwachen Bildschirm, der für die Büro-Arbeit taugt, ansonsten aber nicht unsere Ansprüche erfüllt. Auch beim Wi-Fi-Modul, den Lautsprechern und der Webcam spart Lenovo, genau wie an der Akku-Kapazität. Durch den kleinen Akku eignet sich das L14 G2 nicht so gut für den mobilen Einsatz wie die teurere ThinkPad T-Serie oder auch das ThinkPad E14 Gen 3. Dazu passt, dass das L14 G2 das höchste Gewicht unter den 14-Zoll-Business-Laptops hat.

Auf der Habenseite steht neben der exzellenten Performance des AMD-Ryzen-7-Prozessors, dem stabilen Gehäuse mit hervorragenden Eingabegeräten sowie der breiten Ausstattung, die bei unserem Testgerät auch LTE inkludiert, vor allem eins: Die Wart- und Aufrüstbarkeit. Es gibt kein aktuelles 14-Zoll-ThinkPad, das sich umfangreicher aufrüsten lässt, wobei hier vor allem die beiden SO-DIMM-Slots und die austauschbare Tastatur hervorstechen.

Insgesamt gut, mit sehr starker CPU-Leistung und Aufrüstbarkeit sowie Schwächen bei der Multimedia-Qualität und der Mobilität: Das Lenovo ThinkPad L14 Gen 2 AMD.

Entscheidet man sich für die ThinkPad L-Serie, muss man weiterhin Kompromisse eingehen, die mit dem niedrigeren Preis verbunden sind. Dennoch können wir das ThinkPad L14 G2 AMD mit einer Empfehlung versehen, denn die Stärken überwiegen die Schwächen zumindest bei einem vorwiegend stationären Einsatz - mit der Einschränkung, dass man, wenn möglich, ein Modell mit dem besseren 400-cd/m²-Low-Power-Display wählen sollte. Ein solches Modell kann eine wirklich gute Wahl für einen günstigeren Home-Office-Laptop sein.

Eine starke Konkurrenz aus eigenem Haus ist das ThinkPad E14 G3, das allerdings weniger modular aufgebaut ist. Nicht sehr viel schlechter in dieser Hinsicht ist das HP ProBook 440 bzw. 445 G8. In der Business-Ausstattung ist dieses aber eher ein Match für das E14, da ihm Funktionen wie LTE fehlen.

Preis und Verfügbarkeit

Campuspoint hat das getestete ThinkPad L14 G2 für rund 1.140 Euro im Angebot, Studenten und andere Bezugsberechtigte des Lenovo-Campus-Programms können es schon für 1.060 Euro erwerben. Bei Amazon ist das L14 G2 AMD in einer anderen Konfiguration mit Ryzen 5 für ca. 900 Euro verfügbar.

Lenovo ThinkPad L14 G2 AMD - 29.07.2021 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
82 / 98 → 83%
Tastatur
89%
Pointing Device
86%
Konnektivität
73 / 80 → 91%
Gewicht
67 / 20-75 → 85%
Akkulaufzeit
80%
Display
81%
Leistung Spiele
58 / 78 → 74%
Leistung Anwendungen
93 / 95 → 98%
Temperatur
91%
Lautstärke
98%
Audio
53%
Kamera
21 / 85 → 25%
Durchschnitt
75%
86%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 922 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu