Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Lenovos neue ThinkPads T14 & T15 ohne funktionierenden Turbo-Boost

Lenovo ThinkPad T14
Lenovo ThinkPad T14
Update: Problem gelöst. Wir haben derzeit zwei Testgeräte von Lenovos aktueller T-Serie mit Intel-CPUs in der Redaktion, doch weder beim ThinkPad T14 noch beim ThinkPad T15 können die Prozessoren den Turbo Boost nutzen und arbeiten maximal mit dem Basistakt von 1,6 bzw 1,8 GHz.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Frisch eingetroffen, aber anscheinend noch mit Software-Problemen: Bei unseren Vormessungen der beiden neuen ThinkPad T-Modelle T14 und T15 ist uns aufgefallen, dass die Intel-Prozessoren nicht über ihren Basistakt kommen. Beim Core i5-10210U des ThinkPad T14 ist bei 1,6 GHz Schluss, beim Core i7-10510U bei 1,8 GHz (jeweils Single- & Multi-Core sowie Akku- und Netzbetrieb). Bei beiden Geräten sind sowohl das BIOS als auch die Treiber auf dem neuesten Stand und auch die BIOS-Einstellungen sind korrekt. Lenovos intelligente Kühlung, die man früher separat in der Vantage-Software konfigurieren konnte, wird mittlerweile über den Windows-Leistungsregler gesteuert, kommt damit als Fehlerquelle auch nicht in Frage. Ein Problem mit der werksseitigen Windows-Installation können wir ebenfalls ausschließen, denn eines der Testgeräte kam ohne vorinstalliertes Windows ab Werk. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Cinebench R15 Multi mit 4x 1,6 GHz
Cinebench R15 Multi mit 4x 1,6 GHz

Derzeit kann man also nur einen kleinen Teil der Leistung ausnutzen. Mit 4x 1,6 GHz liegt der Stromverbrauch bei nur knapp 8,5 Watt, also weit entfernt von dem eingestellten Limit bei 25 Watt. Der Cinebench-Multi-Test ergibt beispielsweise nur 325 Punkte beim T14, also etwa nur 50 % der erwarteten Leistung. Der Core i7 des neuen ThinkPad T15 arbeitet maximal mit 1,8 GHz.

Wir sind im Kontakt mit Lenovo und vermutlich wird es sich nur ein Software-Problem handeln, doch eigentlich sollte so etwas nicht passieren, wenn bekannte Geräte (baugleich mit den Vorgängern) mit vergleichbaren Prozessoren auf den Markt kommen.

Das ThinkPad X1 Carbon 8. Gen mit dem Comet-Lake-U-Prozessor hat übrigens keine Probleme den Turbo-Boost auszunutzen.

Update: Ein Reset der BIOS-Einstellungen scheint das Problem behoben zu haben und beide Prozessoren können den Turbo-Boost nun ausnutzen. Danke an unseren Leser RF für den Hinweis.

Quelle(n)

Eigene

Preisvergleich

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Andreas Osthoff
Autor des Originals: Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1322 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Lenovos neue ThinkPads T14 & T15 ohne funktionierenden Turbo-Boost
Autor: Andreas Osthoff, 21.06.2020 (Update: 22.06.2020)