Notebookcheck

Eine Übersicht der ThinkPad-Tests in den kommenden Wochen

Neue ThinkPads im Anmarsch
Neue ThinkPads im Anmarsch
Wir bekommen fast täglich neue Anfragen zu den kommenden ThinkPad-Modellen von Lenovo. Hier finden Sie nun eine Übersicht, welche Tests in den kommenden Wochen geplant sind. Den Anfang machen die beiden Modelle X1 Carbon 8. Gen sowie X1 Yoga 5. Gen.

In den kommenden Wochen erscheinen viele neue ThinkPad-Modelle von Lenovo. Dabei sind einige größere Updates dabei (beispielsweise T-Serie mit dem T14s) und zum ersten Mal werden auch die AMD-Modelle mit Ryzen-4000-CPUs vollkommen in die Baureihen integriert. Allerdings sind zunächst einmal die Intel-Versionen verfügbar, die AMD-Modelle folgen mit ein paar Wochen Verspätung. Nachfolgend finden Sie eine Liste mit den geplanten Testgeräten der kommenden Wochen, wobei es hier je nach Verfügbarkeit natürlich noch Veränderungen/Verschiebungen geben kann.

ThinkPad X1 Carbon & X1 Yoga: Nur mit Intel

ThinkPad X1 Carbon 8. Gen
ThinkPad X1 Carbon 8. Gen

Sehnlichst erwartet, aber im Endeffekt nur sehr kleine Updates: Lenovo ändert nichts am Design seiner beiden X1-Modelle und stattet sie lediglich mit neueren Prozessoren aus, die es aber seit Anfang des Jahres auch schon für die alten Modelle gab. Aufgrund der vPro-Unterstützung kommen hier nach wie vor die Comet-Lake-U-CPUs von Intel zum Einsatz und nicht die Ice-Lake-Chips mit den schnelleren iGPUs.

Zu Beginn sind erst einmal nur die Konfigurationen mit den 1080p-Displays verfügbar, die optionalen 4K-Modelle lassen noch etwas auf sich warten. Unser Testgerät des ThinkPad X1 Carbon ist mit einem Core-i5-Prozessor, dem LowPower-1080p-Bildschirm, 16 GB RAM und einer 512 GB großen NVMe-SSD ausgestattet. Im Gegensatz zu den anderen Baureihen scheint es übrigens keine AMD-Versionen der X1-Modelle zu geben.

ThinkPad X13 & X13 Yoga

ThinkPad X13 (Gen.1) kommt auch mit AMD Ryzen 4000
ThinkPad X13 (Gen.1) kommt auch mit AMD Ryzen 4000

Auch bei dem kleineren ThinkPad X13 bzw. X13 Yoga hält Lenovo am bekannten Design des alten X390 fest und aktualisiert nur die Prozessoren. Hier geht es ebenfalls erst einmal mit den Comet-Lake-CPUs von Intel los, einige Wochen später wird es aber auch Modelle des X13 mit den neuen AMD-Ryzen-4000-CPUs geben, die sowohl beim Prozessor als auch der integrierten Grafikkarte einen deutlichen Leistungsschub gegenüber den Intel-Pendants bieten sollten. Ebenfalls interessant: Lenovo wird für das X13 den ePrivacy-Bildschirm mit 500 Nits anbieten, der einen integrierten Sichtschutzfilter bietet. Unser erstes Testgerät des X13 wird mit dem Intel-Prozessor ausgestattet sein, das AMD-Modell folgt voraussichtlich zwei Wochen später. Das X13 Yoga ist allerdings weiterhin auf Intel-Prozessoren beschränkt und daher erst einmal nicht so spannend.

ThinkPad T14, T14s & T15

ThinkPad T14s mit Intel & AMD
ThinkPad T14s mit Intel & AMD

Richtig spannend wird es bei den neuen Modellen der T-Serie, denn hier bietet Lenovo die komplette Bandbreite mit Intel-CPUs, Nvidia-Grafikkarten sowie den neuen Ryzen-4000-APUs von AMD. Zu Beginn sind auch hier erst einmal nur die Intel-Modelle verfügbar. Zu unseren Testgeräten gehört das T14 mit dem Core i5, iGPU und 1080p-Display sowie das T15 mit dem i7-Prozessor, der MX330-GPU und dem 4K-Panel. Die Gehäuse bleiben identisch zu den alten T490- bzw. T590-Modellen. Auch hier müssen wir etwa zwei Wochen auf die AMD-Versionen warten, die dann aber nur mit der integrierten Vega-GPU verfügbar ist. Hier wird es interessant sein, wie sich AMDs neue APU gegen die Kombination Intel/Nvidia behaupten kann.

Das T14s hingegen bekommt ein komplett neues Gehäuse spendiert und rückt damit wieder ein Stück näher an das X1 Carbon heran. Neben den Intel-Modellen wird es hier auch AMD-Versionen geben, womit es sich vermutlich um das interessanteste Modell des 2020er-Lineups handelt. Neben dem 1080p-Panel wird es das T14s auch mit dem ePrivacy-Panel und einem 4K-Bildschirm geben. Auch hier starten wir mit einem Intel-Testgerät, das AMD-Modell folgt dann einige Wochen später.

ThinkPad E14 & E15

Das ThinkPad E15 Gen.2 mit AMD-CPU bekommt ein kompakteres Gehäuse
Das ThinkPad E15 Gen.2 mit AMD-CPU bekommt ein kompakteres Gehäuse

Die aktuellen Modelle der günstigeren ThinkPad-E-Serie gibt es bereits seit einigen Monaten und wir haben die Intel-Modelle auch schon getestet. Was uns noch fehlt ist die Kombination Intel/AMD bei dem kleineren E14, was aber ebenfalls noch geplant ist. Ab Ende Juni kommen dann auch E14 & E15 Gen.2 mit AMD-Prozessoren, wobei das Gehäuse des E14 und auch die Bildschirm-Optionen identisch sind. Laut den technischen Daten ist das Gehäuse des E15 Gen.2 etwas kompakter geworden, aber hier müssen wir abwarten, ob man den Unterschied in der Praxis wirklich merkt.

ThinkPad L14 & L15: Neues Gehäuse

ThinkPad L15 mit Intel & AMD
ThinkPad L15 mit Intel & AMD

Derzeit gibt es das ThinkPad L14 & L15 nur mit den Comet-Lake-Prozessoren von Intel, die wir in Kürze auch testen werden. Für diese Modellgeneration spendiert Lenovo seinem günstigen Arbeiter ein komplett neues Gehäuse, welches im Vergleich zum L490 bzw. L590 etwas kompakter geworden ist. Auch hier folgen einige Wochen später die Modelle mit den neuen AMD-Prozessoren, die wir natürlich auch testen werden.

ThinkPad P14s & P15s: Jetzt mit Intel Hexa-Core

Die mobilen Workstations auf Basis der T14- & T15-Modelle bekommen erst einmal nur ein sehr kleines Update mit Intels Comet-Lake-Prozessoren. An der Grafikkarte Nvidia Quadro P520 ändert sich allerdings nichts. Optional soll es die Modelle auch mit einem Hexa-Core-Prozessor geben (i7-10810U). AMD-Versionen sind bislang nicht angekündigt, weshalb diese Updates nicht so spannend sind und erst nach dem Schwung der ganzen neuen AMD-Modelle von uns getestet werden.

Unser Eindruck: AMD auch im Business-Segment auf dem Vormarsch

Die neuen AMD-Modelle sollten einen deutlichen Leistungsschub gegenüber den bekannten Intel-Versionen bieten. Durch die komplette Implementierung sollte es - im Gegensatz zu einigen alten Produkten - eigentlich keine großen Unterschiede bei den Materialien und der Ausstattung zwischen den beiden Chip-Herstellern geben. Sofern es keine sonstigen Probleme bei der Implementierung der AMD-Chips gibt (Stichwort Stromverbrauch), könnten die AMD-Modelle der ThinkPads die bessere Wahl sein und Intel damit auch im Business-Bereich in Bedrängnis bringen.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-06 > Eine Übersicht der ThinkPad-Tests in den kommenden Wochen
Autor: Andreas Osthoff, 17.06.2020 (Update: 17.06.2020)
Andreas Osthoff
Editor of the original article: Andreas Osthoff - Managing Editor Business Notebooks
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.