Notebookcheck

Microsoft leakt die Xbox Series S schon wieder selbst

Dieses Fan-Konzept zeigt, wie die günstige Konsole der nächsten Generation aussehen könnte. (Bild: u/jiveduder, Reddit)
Dieses Fan-Konzept zeigt, wie die günstige Konsole der nächsten Generation aussehen könnte. (Bild: u/jiveduder, Reddit)
Schon im Jahr 2018 gab es Gerüchte, dass Microsoft neben der Xbox Series X auch an einer zweiten, deutlich günstigeren Konsole der nächsten Generation arbeitet. Das Unternehmen hat sich nach wie vor nicht zur vermeintlichen Xbox Series S geäußert, der Konzern hat aber schon wieder selbst verraten, dass an der Konsole gearbeitet wird.
Hannes Brecher,

Mit der Xbox Series X wird Microsoft voraussichtlich ab November die leistungsstärkste Spielekonsole der Welt anbieten. Doch Kunden müssen nicht unbedingt die teure Konsole kaufen, um die Spiele der nächsten Generation zocken zu können: Der Konzern soll auch an einer günstigeren Konsole unter dem Codenamen "Lockhart" arbeiten, die später als Xbox Series S angeboten werden soll.

Dieses zweite Modell wurde in den vergangenen Monaten unter anderem im Code von Windows und auf der Verpackung eines Controllers gesichtet. Nun hat Microsoft abermals verraten, dass an der Xbox Series S gearbeitet wird: Im unten eingebetteten Tweet zeigt @BraviaryBrendan einen Xbox One-Controller, der kürzlich direkt bei Microsoft bestellt wurde. In der Box befand sich auch ein Code, mit dem der Xbox Game Pass Ultimate für 14 Tage ausprobiert werden konnte.

Das ist an sich nichts ungewöhnliches, im Kleingedruckten wird allerdings angegeben, dass der Game Pass für folgende Plattformen verfügbar ist: "Xbox Series X | S, Xbox One, and Windows 10". Mittlerweile scheint es nur noch eine Frage der Zeit zu sein, bis Microsoft die günstige Xbox der nächsten Generation endlich offiziell vorstellen wird.

Gerüchten zufolge wird die Xbox Series S ohne ein optisches Laufwerk auskommen müssen, die nominale Grafikleistung soll mit rund 4 TFLOPs deutlich geringer ausfallen als bei der Xbox Series X, auch der Systemspeicher soll von 16 auf 10 GB reduziert werden. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Microsoft leakt die Xbox Series S schon wieder selbst
Autor: Hannes Brecher,  1.09.2020 (Update:  1.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.