Notebookcheck Logo

Nothing Phone (1): Europreise, breite Verfügbarkeit und Specs durch Amazon Deutschland und weitere Leaks bestätigt

Zum Nothing Phone (1) wurden in den letzten Stunden viele Fakten zu Europreisen, Verfügbarkeit und Specs geschaffen, größtenteils durch Amazon Deutschland.
Zum Nothing Phone (1) wurden in den letzten Stunden viele Fakten zu Europreisen, Verfügbarkeit und Specs geschaffen, größtenteils durch Amazon Deutschland.
Die Geheimniskrämerei von Carl Pei rund um sein erstes Nothing-Phone ist endlich zu Ende. Amazon Deutschland und einige andere Quellen haben nun nicht nur Europreise für alle drei Varianten des gehypten Premium-Midrange-Phones mit LED-Glyph-Interface sondern auch die leider sehr späte breite Verfügbarkeit in Deutschland sowie Specs bestätigt.

Ein Schwall neuer Infos zum Nothing Phone (1) prasselte in den letzte Stunden über uns herein. Ein Hauptlieferant für die aktuellen Leaks ist der Onlineshop von Amazon, etwa auch aus Deutschland, der gleich Preise, Verfügbarkeiten und Specs für alle drei geplanten Varianten des ersten Handys vom ehemaligen OnePlus-Mitbegründer Carl Pei ausspuckte. 

Die meisten Links wurden mittlerweile gelöscht, einer zu einem Bundle der mittleren Version mit den Nothing Ear (1) ANC-Ohrhörern ist zum aktuellen Zeitpunkt allerdings immer noch online. Screenshots sind natürlich ebenfalls im Netz (siehe unten), woraus sich für die Nothing Phone (1)-Modelle folgende wahrscheinliche Europreise in Deutschland ergeben:

  • Nothing Phone (1) mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher: 470 Euro
  • Nothing Phone (1) mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher: 500 Euro
  • Nothing Phone (1) mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher: 550 Euro

Zudem sind auch Bundles mit den erwähnten Nothing Ear (1) Kopfhörern geplant, die bei Amazon aktuell regulär um etwa 96 Euro verkauft werden. Beispielsweise dürfte es ein Bundle mit der 8/256 GB-Version des Nothing-Handys um 597 Euro geben, wobei natürlich nicht auszuschließen ist, dass sich die Preise bis zur breiten Verfügbarkeit am 26. Oktober 2022 noch ändern werden. Die offenbar sehr späte Verfügbarkeit des Nothing Phone (1) könnte für das junge Startup natürlich ein Problem darstellen - wer vielleicht früher an das gehypte Smartphone mit Snapdragon 778+ gelangen will, muss wohl an einen der begehrten Einladungscodes gelangen.

 

Leaks bestätigen technische Daten, inklusive fehlendem Netzteil

Aus den Amazon-Quellen aber teils auch durch andere Leaks lernen wir derzeit auch einiges mehr zu den technischen Daten und Features des Nothing Phone (1). Vieles davon wurde ja bereits durch einen früheren Leak kolportiert, etwa auch das angeblich in der Verpackung fehlende Ladegerät. Die neuen Leaks sind somit eine Bestätigung für den früheren Leak, der sich rückwirkend durchaus als korrekt entpuppt. 

So ist auch laut Amazon nur ein USB-Kabel im Paket mit dabei aber kein Netzteil, die Bilder unten erwähnen weiters ein 6,55 Zoll 120 Hz OLED, eine 50 MP Hauptkamera mit F/1.8 Blende und 16 Megapixel Ultraweitwinkel-Shooter mit 114 Grad FOV, die auch einen Nachtmodus beherrscht. An der Front steckt eine 16 MP Selfie-Cam, 4K60-Video und Live-HDR werden ebenfalls unterstützt. Im Gorilla-Glas-Alu-Sandwich steckt ein 4.500 mAh Akku, der mit maximal 45 Watt und kabellos lädt.

Auf Android 12 Basis bewirbt Nothing auch seine "Nothing OS" Oberfläche, die offenbar ganz ohne Bloatware auskommt aber "Bespoke Widgets" unterstützen soll, hier dürfte das Startup potentiell etwa Apple mit seinen iOS16-Widgets nacheifern. Ebenfalls erwähnt wird natürlich das Glyph-Interface, das Alleinstellungsmerkmal des Nothing Phone (1), das ja bereits in einem Hands-On-Video in Action zu sehen war.

 

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Nothing Phone (1): Europreise, breite Verfügbarkeit und Specs durch Amazon Deutschland und weitere Leaks bestätigt
Autor: Alexander Fagot, 30.06.2022 (Update: 30.06.2022)