Notebookcheck Logo

Xiaomi 12S Ultra aus China importieren: Händler liefert bereits die Europreise

Bei einem Importhändler erfährt man bereits wieviel das Xiaomi 12S Ultra kosten wird, wenn man es aus China beziehen will. (Bild: Xiaomi)
Bei einem Importhändler erfährt man bereits wieviel das Xiaomi 12S Ultra kosten wird, wenn man es aus China beziehen will. (Bild: Xiaomi)
(Update: Höhere Preise) Beim gestrigen Launch des Xiaomi 12s Ultra in China wurde zwar eifrig von globalen Xiaomi-Niederlassungen gezwitschert und gemailt, noch ist ein Start des Leica-Kamera-Giganten mit 1-Zoll-Sensor aber ungewiss. Hochsaison für Importhändler, die in die Bresche springen, leider gibt es aber wieder mal ein lästiges Problem.

Mit dem gestrigen Launch des Xiaomi 12s Ultra hat der beliebte Hersteller aus China mal wieder ein begehrtes Stück Hardware vorgestellt, das auf viele Fans der Marke und vielleicht sogar ein paar Xiaomi-Neulinge eine starke Anziehung ausüben könnte. Ein Leica-Kamera-Look auf einem 1-Zoll-Sensor und das immer mit dabei in der Hosentasche klingt nach einer spannenden Kombination, insbesondere wenn man die anderen Features, wie den effizienteren Snapdragon 8+ Gen 1 mit einberechnet.

Viele Beobachter sind nach wie vor überzeugt davon, dass die gesamte Xiaomi 12S-Serie China-exklusiv ist und das obwohl internationale Xiaomi-Niederlassungen und der globale Twitter-Kanal den Launch mit Postings und Pressemitteilungen begleitet hatten. Ob das Xiaomi 12s Ultra mittelfristig, vielleicht im Herbst, auch nach Europa kommt, ist also zumindest ungewiss, womit Importhändler in den nächsten Wochen vermutlich Hochsaison haben werden.

Bei Tradingshenzhen sind seit Kurzem bereits die geplanten Europreise für das Xiaomi 12s Ultra in drei Varianten und den zwei Farboptionen Schwarz und Grün aufgetaucht. Das Basismodell mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher kostet hier 937 Euro, mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher zahlt man 1.007 Euro und für die Top-Variante mit 12 GB RAM und 512 GB Speicher werden 1.077 Euro verlangt.Update siehe untenIm Vergleich zu den Preisen innerhalb Chinas ist das ein Aufpreis von gerade mal etwa 75 Euro.

Da TradingShenzen über den "Global Priority" Transportweg für etwas Aufpreis auch gleich Zoll und Steuern bezahlt - zumindest behauptet das der Händler - fallen auch keine weiteren Kosten mehr an. Vorbestellungen sind aktuell zwar noch nicht möglich, man kann sich aber bereits per email informieren lassen, wann die ersten Exemplare eintrudeln, hier gibt es auch bereits aktuelle Hands-On-Bilder zum neuen Xiaomi-Flaggschiff.

Update 11:30 Preiserhöhung

Seit Veröffentlichung der News hat der Händler die Preise leider kräftig angehoben. Statt 937Euro kostet das Basis Modell nun 1.077 Euro, das mittlere 1.177 Euro und die 512 GB Variante sogar stolze 1.277 Euro. Vielleicht liegt das an der nun bestätigten China-Exklusivität der Xiaomi 12s-Serie.

Aber Vorsicht: Wieder kein LTE-Band 20

Es dürfte System dahinter stecken: Auch beim ultimativen Xiaomi-Flaggschiff wird in der China-Version kein Band 20 unterstützt, lesen wir aus dem Datenblatt auf der chinesischen Xiaomi-Seite. Auch Tradingshenzhen zufolge fehlt das in Deutschland teilweise nicht unwichtige LTE-Band, womit ein Import natürlich gut überlegt sein sollte.

Xiaomis stark eingeschränkte Frequenzunterstützung im High-End ist ein Ärgernis im Vergleich mit Konkurrenten, insbesondere für Globetrotter und es ist eine unschöne Entwicklung zurück in die dunklen Zeiten der 4G-Anfänge. Das Mi 11 Ultra aus dem Vorjahr konnte mit einer deutlich breiteren Funkunterstützung aufwarten, erst mit der Xiaomi 12-Generation fehlte Band 20 (und einige andere wie Band 28) dann wieder, wohl um den Import der günstigeren China-Modelle deutlich unattraktiver zu machen.

Quelle(n)

Tradingshenzhen (8/256, 12/256, 12/512)

Bilder und weitere Infos: Xiaomi Twitter, Xiaomi China

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Xiaomi 12S Ultra aus China importieren: Händler liefert bereits die Europreise
Autor: Alexander Fagot,  5.07.2022 (Update:  5.07.2022)