Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nvidia GTX 2080 Ti: Vermeintliches Test-Sample taucht im Ashes of the Singularity Benchmark auf

Nvidia GTX 2080 Ti: Vermeintliches Test-Sample taucht im Ashes of the Singularity Benchmark auf
Nvidia GTX 2080 Ti: Vermeintliches Test-Sample taucht im Ashes of the Singularity Benchmark auf
Der Benchmarkeintrag enthält die Information, dass die GPU speziell an Tester für wissenschaftliche Berechnungen ausgeliefert wurde, da sie einen verstärkten Fokus auf Maschinenlernen legt. Allerdings ist die Namensbezeichnung eigentlich untypisch, da es nicht mit den neuen GTX 11xx zusammenfällt.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich der Benchmarkeintrag als Fake entpuppt. Andererseits tauchen derzeit ab und an neue GPU-Testmuster im Netz auf, während Nvidia noch hofft durch den verzögerten Start der neuen GTX-11-Serie mehr von den alten GTX-10-GPUs absetzen zu können.

Ein neues, vermeintliches Testmuster ist nun im Benchmark zu Ashes of the Singularity aufgetaucht. Das Benchmarkbild enthält den Kommentar „special supply for GSS“, demnach scheint das Test-Sample speziell an Tester wissenschaftlicher Berechnungen gegangen zu sein. Allerdings überrascht der Name, denn die Bezeichnung GTX 2080 passt nicht ins Namensschema der kommenden GTX-11xx-Serie.

Daher sind folgende Szenarien denkbar: Es könnte sich um ein besonders frühes Testmuster einer neuen GPU-Generation handeln, allerdings gibt es nicht viel, was dafür sprechen würde. Möglicherweise handelt es sich auch um eine Parallelserie, welche speziell für KI-Routinen und wissenschaftliche Berechnungen konzipiert wurde. Naheliegend wäre aber auch, dass es sich schlicht um einen Fake handelt.

Für Letzteres spricht das Benchmarkergebnis, welches in etwa auf dem Niveau einer aktuellen Geforce GTX 1080 agiert. Zudem ist die Spielzeit sehr niedrig, scheinbar wurde das Spiel wirklich nur zum Benchmarkdurchlauf verwendet. Fakt ist wohl nur, dass die Ti-Karten der kommenden Generation nicht mehr in diesem Jahr erscheinen werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Quelle: ashesofthesingularity.com
Quelle: ashesofthesingularity.com

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Nvidia GTX 2080 Ti: Vermeintliches Test-Sample taucht im Ashes of the Singularity Benchmark auf
Autor: Christian Hintze, 13.07.2018 (Update: 13.07.2018)