Notebookcheck

Nvidia GeForce GTX 1050 Ti: Erste Benchmarks zur neuen Einsteiger-Grafikkarte

Ein in Fernost aufgetauchtes Custom-Design der kommenden GeForce GTX 1050 Ti gewährt eine erste Leistungsprognose. Die Authentizität wird durch angebliche Bilder der Platine und GPU-Z-Screenshots gestützt.
Tim Görlich,

Die Nvidia GeForce GTX 1050 Ti basiert auf dem GP107-Grafikchip, welcher das derzeitig schwächste Glied der aktuellen Pascal-Familie darstellt und das Einstiegssegment bedienen soll. Der jüngst von Chiphell in Umlauf gebrachte GPU-Z-Screenshot zeigt den Vollausbau GP107-400 und untermauert die bereits zuvor durchgesickerten Spezifikationen. Demnach besitzt der Grafikchip 32 ROPs, 64 TMUs, 768 Shader-Einheiten und ist über ein 128-Bit-Speicherinterface an dem 4 GByte fassenden GDDR5-Speicher angebunden. Der hohe CPU-Takt von 1354 MHz (Boost 1468 MHz) und der auf der Platine befindliche 6-Pin-PCIe-Stromanschluss weisen möglicherweise auf ein bereits vom Hersteller übertaktetes Modell hin.

Wie ein Screenshot belegen soll, erreicht die gezeigte GeForce GTX 1050 Ti in Kombination mit einem Intel Core i7 4770K im 3DMark Fire Strike (Ultra-Preset) 1895 Punkte (1853 Graphics Score). Im 3DMark Time Spy genügt es für 2513 Punkte (2370 Graphics Score). Damit rangiert die GeForce GTX 1050 Ti in etwa auf dem Leistungsniveau einer GeForce GTX 960. Des Weiteren soll die Karte ein beachtliches Übertaktungspotential aufweisen. Angeblich wurde ohne Erhöhung der Betriebsspannung an der vorliegenden Grafikkarte eine Grafikchip-Frequenz von 1797 MHz erreicht.

Laut jüngsten Gerüchten soll die GeForce GTX 1050 Ti zusammen mit der schwächeren GTX 1050 am 25. Oktober veröffentlicht werden. Aktuellen Spekulationen zur Folge soll der Preis zum Marktstart für die GeForce GTX 1050 bei 119 US-Dollar und für die größere Schwester (GTX 1050 Ti) bei 150 US-Dollar liegen.

Die 21 cm lange Platine des Custom-Designs
Der GP107-400 Grafikchip
GPU-Z-Screenshot der GeForce GTX 1050 Ti
3DMark Fire Strike (Ultra-Preset)
3DMark Time Spy
Overclocking-Resultate der GTX 1050 Ti

Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-10 > Nvidia GeForce GTX 1050 Ti: Erste Benchmarks zur neuen Einsteiger-Grafikkarte
Autor: Tim Görlich, 11.10.2016 (Update: 11.10.2016)