Notebookcheck

MWC 2011 | Nvidias Tegra 3 aka Kal-El erster Quad-Core Mobile-Kombichip

Nvidia hat gestern auf dem MWC 2011 seinen „Kal-El“ Plattformchip aka Tegra 3 (oder 4) vorgestellt und so ganz nebenbei einen Intel Core 2 Duo T7200 im Coremark 1.0 zersägt.

MWC 2011: Da heißt es anschnallen! Nvidia hat gestern auf dem Mobile World Congress 2011 die Leistungsfähigkeit seines neuesten ARM-basierten Quad-Core-Projekts „Kal-El“ aka Tegra 3 demonstriert. Der Quad-Core Kal-El soll 5x schneller rechnen, als der noch aktuelle Tegra 2 (Tegra 250). Vorweg: Offiziell will Nvidia beim Kal-El noch nicht vom Tegra 3 sprechen, denn der finale Produktname des Chips stehe noch nicht fest.  

Die Leistungsschau von Kal-El selbst verlief aber in der Tat spektakulär. Mit einem Android-Tablet, in dem Nvidias Kal-El rechnete, überholte der Tegra 3 Kal-El sogar einen zum Vergleich angetreten Intel Core 2 Duo T7200 im Coremark 1.0. Während der Duo-Core Intel Core 2 Duo T7200 (4 MByte L2-Cache, 2,00 GHz, 667 MHz FSB) im Coremark 1.0 einen Wert von 10.135 erreichte, machte Nvidias Kal-El (Tegra 3) erst bei 11.352 Schluss - beeindruckend!

Slitherines History: Great Battles Medieval wurde bereits am 2. Februar bei Googles Android-Event gespielt. Nvidia ließ das Spiel nun auf seinem Kal-El-Tablet mit 720p und 650 feindlichen Soldaten laufen. Und das Android-Tablet schien hierbei mit der Rechen- und Grafiklast keinerlei Probleme zu haben. Das Tegra-3-Tablet lieferte ruckelfreie Frameraten und schnellste Reaktionen auf Eingabeanforderungen.

Für die Demonstration der Videoleistung wurde das Kal-El-Tablet auf ein Panel mit satten 2.560 x 1.600 Pixeln losgelassen und musste hierfür 1.440p HD-Videomaterial dekodieren. Auch die HD-Extrem-Belastung meisterte das Kal-El-Tablet ohne Probleme.

Neben der Präsentation von Tegra 3 hat Nvidia aber auch Einblicke in seine künftige Tegra-Entwicklung gewährt. Nvidias neue Projekte der Roadmap tragen die Codenamen „Wayne“ (2012), „Logan“ (2013) und „Stark“(2014). Besonders bei Stark muss man zweimal hinsehen. Nvidias Stark soll 2014 rund 75x schneller rechnen als Tegra 2.

Laut Berichten soll Kal-El bereits im August diesen Jahres in Tablets zu finden sein. Smartphones mit Tegra 3 soll es dann zum Weihnachtsgeschäft 2011 geben.

Technische Daten Projekt KAL-EL aka Tegra 3

  • weltweit erste Mobile Quad-Core-CPU
  • neue 12-Core Nvidia GPU mit 3D-Stereo-Unterstützung
  • Extreme HD mit 2.560 x 1.600 Pixeln
  • 5x schneller als Tegra 2

[Update 18:31] Von Nvidia hat uns eine offiziellen Pressemitteilung zu seiner nächsten Chip-Generation für mobile Endgeräte erreicht. Zu finden ist diese unten im Ausklapptext

Leistung von Kal-El im Webbrowser-Test
Nvidia Tegra Roadmap
Technische Daten Nvidia Kal-El

Quelle(n)

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 02 > Nvidias Tegra 3 aka Kal-El erster Quad-Core Mobile-Kombichip
Autor: Ronald Tiefenthäler, 16.02.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.