Notebookcheck Logo

Perfektes Kamera-Flaggschiff im Anmarsch? ZTE Axon 40 Ultra kann offenbar mit allen drei 64 MP-Kameras in 8K filmen

Es klingt nach einem fast perfekten Kamera-Flaggschiff: Neben der lochfreien Front soll das ZTE Axon 40 Ultra auch ein tolles 8K-Kamera-Flaggschiff werden.
Es klingt nach einem fast perfekten Kamera-Flaggschiff: Neben der lochfreien Front soll das ZTE Axon 40 Ultra auch ein tolles 8K-Kamera-Flaggschiff werden.
Ein Kamera-Flaggschiff, das eine 64 Megapixel Periskop-Zoom-Optik bietet ist selten, mit 8K in Weitwinkel, Ultraweitwinkel und 5x Telefoto zu filmen ist eine absolute Rarität. Neben einer hübschen, lochfreien und randlosen Front dürfte das Kamera-Flaggschiff laut neuester Teaser auch zu einem wirklich spannenden Herausforderer im Smartphone-Kamera-Segment werden.

8K führt immer noch ein Schattendasein auf den meisten Smartphones. Trotz 108 Megapixel-Sensoren und performanten Chipsätzen ist es den meisten aktuellen Kamera-Flaggschiffen nicht möglich, wirklich überzeugende 8K-Videos abzuliefern. Es hakt an vielen Stellen: Entweder die Stabilisierung ist bei 8K nicht so wie sie sein soll oder man ist auf 24 fps begrenzt - meistens ist zudem nur ein Sensor in der Lage, die hochauflösenden Videoaufnahmen zu erstellen, hinter Ultraweitwinkel- und erst recht Telefoto-Optik sitzt meist nur ein 8, 10 oder 12 Megapixel-Sensor, der gar keine 8K-Videos aufnehmen kann, wofür ja mindestens etwa 38 Megapixel nötig sind.

Das Axon 40 Ultra verspricht hier eine echte Revolution zu werden, denn es wird mit drei 64 Megapixel-Sensoren bestückt, wie die neuesten Teaser im Weibo-Profil des chinesischen Konzerns ZTE bestätigen. Außerdem spricht der Hersteller explizit das Thema 8K-Video an und erwähnt in seinen aktuellen Postings nicht nur, dass mit dem Axon 40 Ultra parallel Photos mit allen drei Kameras erstellt werden können, sondern dass erstmals auch 8K-Videoaufnahmen mit Ultraweitwinkel-, Hauptkamera und der wahrscheinlich 5x Periskop-Zoom-Kamera möglich sind. Wie so oft werden die Tests zeigen, ob das ein reines Gimmick-Features ist oder ob 8K-Video damit wirklich sinnvoll nutzbar wird.

 

Leak liefert weitere Hinweise auf die Sensorik im Axon 40 Ultra

Aus anderer Quelle erfahren wir auch bereits, welche Sensoren angeblich im Snapdragon 8 Gen 1 Flaggschiff-Phone stecken. Laut dem chinesischen Leaker Whylab (siehe auch Screenshot unten) setzt ZTE auf einen Sony IMX787 mit OIS für die Hauptkamera und die Ultraweitwinkel-Optik (hier offenbar ohne OIS), hinter der Periskop-Zoomkamera soll sich ein 64 MP-Omnivision OV64B-Sensor, hier wieder mit OIS verbergen. Bisher war ja gemunkelt worden, dass ZTE beim Axon 40 Ultra de facto ein umgelabeltes Nubia Z40 Pro abliefern will, so wie es im letzten Jahr beim Axon 30 Ultra und dem Nubia Z30 Pro größtenteils der Fall war.

Doch wenn die Angaben stimmen - und zumindest drei 64 Megapixel-Sensoren sind ja bereits seitens ZTE bestätigt - ist das in diesem Jahr doch anders. Das Nubia Z40 Pro setzt zwar ebenfalls auf den 64 Megapixel Sony IMX787 doch nur bei der Hauptkamera. Kombiniert wird dort mit einem 50 MP- und einem 8 MP-Sensor für die Sidekick-Kameras. Insofern dürfte das Axon 40 Ultra ein deutlich spannenderes Kamera-Flaggschiff als das Nubia Z40 Pro werden, insbesondere wenn ZTE die 35 mm Brennweite für die Hauptkamera übernimmt, was aktuell aber noch nicht bestätigt ist. Bleibt zu hoffen, dass die Kamera-Software mit der "fast perfekten" Hardware mithalten kann, insbesondere nachdem ja auch die Frontkamera hier unsichtbar unter dem Display versteckt ist

Quelle(n)

ZTE Weibo (1, 2, 3), Whylab Weibo

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Perfektes Kamera-Flaggschiff im Anmarsch? ZTE Axon 40 Ultra kann offenbar mit allen drei 64 MP-Kameras in 8K filmen
Autor: Alexander Fagot, 28.04.2022 (Update: 28.04.2022)