Notebookcheck

PlayStation-Chef Jim Ryan äußert sich zur Größe der PS5, zu den Spiele-Preisen und zu den Vorbestellungen

Die PlayStation der nächsten Generation wirft auch anderthalb Monate vor dem Launch noch Fragen auf. (Bild: Lee Paz / Notebookcheck)
Die PlayStation der nächsten Generation wirft auch anderthalb Monate vor dem Launch noch Fragen auf. (Bild: Lee Paz / Notebookcheck)
Der CEO von Sony Interactive Entertainment hat in einem Interview gegenüber einer koreanischen Publikation einige interessante Einblicke in die Entwicklung und den Vertrieb der PlayStation 5 gewährt, und dabei auch gleich einen handfesten Hinweis geliefert, dass es bald wieder möglich sein könnte, die Konsole vorzubestellen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Jim Ryan, seines Zeichens PlayStation-Chef bzw. CEO von Sony Interactive Entertainment, hat Naver ein Interview gegeben, bei dem viele spannende Fragen gestellt wurden. Leider war der CEO etwas ausweichend, viele Fragen wurden nur indirekt beantwortet. Etwa auf die Frage, weswegen die PS5 derart gigantisch ist und welche Vorteile diese Größe bringen würde entgegnete Jim Ryan, dass "verschiedene Technologien" zum Einsatz kommen und dass viel Aufwand betrieben wurde, um ein futuristisches Design zu kreieren.

Etwas konkreter ist der Hinweis zu den Vorbestellungen: In Korea soll die nächste Welle an Konsolen am 7. Oktober zur Vorbestellung freigegeben werden. Daraus lässt sich zwar kein Datum für Deutschland und Österreich ableiten, alleine die Tatsache, dass weitere Vorbestellungen verfügbar werden, ist aber ein gutes Zeichen für all jene, die bisher noch keine PS5 bestellen konnten, oder deren Bestellung storniert wurde. Jim Ryan ist allerdings fest davon überzeugt, dass bis zum Ende des Geschäftsjahres mehr PlayStation 5-Konsolen verkauft werden, als PS4 im selben Zeitraum 2013, sprich mehr als 7,5 Millionen Stück.

Sony bietet die PlayStation 5 wahlweise mit oder ohne Disk-Laufwerk an. (Bild: Sony / Notebookcheck)
Sony bietet die PlayStation 5 wahlweise mit oder ohne Disk-Laufwerk an. (Bild: Sony / Notebookcheck)

Naver hat Jim Ryan auch nach den höheren Preisen für Konsolen-Spiele gefragt, da Sony bereits für die Standard-Versionen einiger Titel stolze 80 Euro veranschlagt. Der CEO entgegnete, dass der Wert dieser PS5-Spiele offensichtlich sei, und dass Kunden durch das Spielerlebnis der nächsten Generation in ihren Bann gezogen werden sollen. Darüber hinaus will der PlayStation-Chef Kunden mit der PS Plus Collection in das Ökosystem sperren – ob das klappt, wo die Konkurrenz mit dem Xbox Game Pass doch das bessere Angebot bietet? 

Die Sony PlayStation 5 wird in Europa ab dem 19. November ausgeliefert, die Konsole kostet 399 Euro für die Digital Edition bzw. 499 Euro für die reguläre Version samt Disk-Laufwerk. Sony ist seinen Kunden zwar nach wie vor Informationen schuldig, wie beispielsweise Details zur Benutzeroberfläche oder zur Abwärtskompatibilität, immerhin gab es im Rahmen einiger Hands-on-Videos die Konsole bereits in Aktion zu sehen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > PlayStation-Chef Jim Ryan äußert sich zur Größe der PS5, zu den Spiele-Preisen und zu den Vorbestellungen
Autor: Hannes Brecher,  6.10.2020 (Update:  6.10.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.