Notebookcheck Logo

Raspberry Pi: Neues Carrier-Board bringt zweimal Gigabit-Ethernet auf einer kompakten Platine mit

Raspberry Pi: Neues Carrier-Board bringt zweimal Gigabit-Ethernet auf einer kompakten Platine mit
Raspberry Pi: Neues Carrier-Board bringt zweimal Gigabit-Ethernet auf einer kompakten Platine mit
Ein besonders kompakter Carrier verpasst dem Raspberry Pi Compute Module 4 gleich zwei Gigabit-Ethernet-Ports. Zudem wird die Anbindung von externen Sensoren und einer microSD-Karte erleichtert.

Das Compute Module 4 ist eine der schnellsten Raspberry Pi-Versionen, benötigt im Gegensatz zum bekannten Board (Affilitate-Link) aber in aller Regel ein Carrier-Board, welches die Lochkontakte der Platine in eine einfach nutzbare Form überführt. DFRobot bietet nun ein Carrier-Board mit Dual-Gigabit-Ethernet und einem schlanken Fußabdruck an.

Das Raspberry Pi Compute Module 4 IoT Router Carrier Board Mini bringt dabei zwei Gigabit-Ethernet-Ports mit. Dafür wird zum einen der im Compute Module 4 vorhandene Gigabit-Ethernet-Anschluss genutzt, der zweite Port wird durch Nutzung des PCIe-Ports zur Verfügung gestellt. Die 55 x 62 Millimeter große Platine bringt dazu einen microSD-Kartenslot mit.

Dieser ist lediglich dann nutzbar, wenn das Raspberry Pi Compute Module 4 keine eMMC-Speicher mitbringt. Die Anbindung von externen Speichermedien ist über den einzelnen USB 2.0-Ports auch bei Modulen mit eMMC-Speicher möglich, allerdings mit geringer Geschwindigkeit. Der USB 2.0-Ports ist als Typ C-Stecker ausgeführt, selbiges gilt für den zur Stromversorgung vorgesehen USB-Eingang.

Die Anbindung von Sensoren und Aktoren ist über 26 GPIO-Pins möglich. Zum Preis des Carrier-Boards von aktuell 30 Dollar kommt noch der Preis für ein Raspberry Pi Compute Module 4 hinzu, welcher bei mindestens 25 Dollar liegt - dann bringt das Compute Module allerdings nur einen ein Gigabyte großen Arbeitsspeicher mit.

Potentielle Käufer, die lediglich einen Einplatinenrechner mit zwei Gigabit-Ethernet-Ports etwa zur Realisierung eines Routers und damit nicht unbedingt eine hohe Rechenleistung benötigen, sind unter Umständen mit einer entsprechenden NanoPi-Variante besser beraten, wie LinuxGizmos feststellt. Aktuell ist der Carrier lediglich vorbestellbar, die Auslieferung soll Mitte April beginnen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Raspberry Pi: Neues Carrier-Board bringt zweimal Gigabit-Ethernet auf einer kompakten Platine mit
Autor: Silvio Werner, 31.03.2021 (Update: 28.09.2021)