Notebookcheck

Razer Blade 14 2015

Ausstattung / Datenblatt

Razer Blade 14 2015
Razer Blade 14 2015 (Blade Serie)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 970M - 3072 MB, Kerntakt: 924 MHz, Speichertakt: 5010 MHz, 344.77, Optimus
Hauptspeicher
16308 MB 
, 800 MHz, Dual-Channel, 11-11-11-28
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 3200 x 1800 Pixel, 10-point capacitive, IPS, Sharp, Monitor name: LQ140Z1JW01, ID: SHP1401, spiegelnd: ja
Massenspeicher
Lite-On IT L8T-256L9G, 256 GB 
Soundkarte
Intel Lynx Point PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Sensoren: Ambient light sensor
Netzwerk
Intel Dual Band Wireless-AC 7260 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.9 x 345 x 235
Akku
71 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: 2 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Warranty card, cleaning cloth, Quick Start Guide, iBT Audio Monitor, Razer Synapse 2.0
Gewicht
2 kg, Netzteil: 370 g
Preis
2100 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 80.78% - Gut
Durchschnitt von 9 Bewertungen (aus 11 Tests)
Preis: 40%, Leistung: 87%, Ausstattung: 52%, Bildschirm: 86% Mobilität: 79%, Gehäuse: 94%, Ergonomie: 85%, Emissionen: 73%

Testberichte für das Razer Blade 14 2015

85% Razer Blade 14 (Early 2015) Notebook Review | Notebookcheck
Sharp performer. The Blade is back with a honed edge to take the crown in the razor-thin gaming category. Does this refreshed model make the cut? Or is it just a dull point?
13,6 Zoll Mit Gtx 970M Und Core i7
Quelle: Gamestar Deutsch
Das Razer Blade hat mir im Test sehr gut gefallen, auch weil ich privat in Sachen Notebooks bislang größtenteils mit deutlich günstigeren Plastikbombern zu tun hatte. Selbst nach mehreren Wochen erfreue ich mich immer wieder auf's Neue an der hochwertigen Haptik des Aluminium-Gehäuses und an der tollen Touchpad-Oberfläche.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 04.02.2016
Das MacBook unter den Gaming-Notebooks
Quelle: HardwareLuxx Deutsch
Keine Frage: Das Razer Blade ist eines der besten Gaming-Notebooks, welches wir bislang auf den Prüfstand stellen durften. Optisch mag es zwar ein wenig an die MacBook-Reihe von Apple erinnern, dafür aber stimmen Optik und Verarbeitungsqualität, welche durchaus als erstklassig zu bezeichnen sind.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 20.12.2015
Razer Blade
Quelle: Allround-PC.com Deutsch
Im Vergleich zu anderen Gaming-Notebooks, die wir bereits testen konnten, ist das Razer Blade ein wahres Leichtgewicht. Dennoch lässt es nicht an einer hohen Materialgüte und damit einhergehenden Steifigkeit missen. Das Display ist brillant, auch wenn es technisch bedingt mit Spiegelungen zu kämpfen hat, denen es dank der hohen Helligkeit recht gut entgegenwirken kann.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.12.2015

Ausländische Testberichte

80% Razer Blade
Quelle: Digital Trends Englisch EN→DE
If you want a gaming laptop, and you want one that’s actually portable, you don’t have many choices outside of the Razer Blade. Thankfully, it’s a well-equipped option with an attractive exterior, solid performance, and decent battery life. Unfortunately, you pay a premium for the Blade’s bright spots.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 18.09.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Razer Blade
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Razer continues to dance gracefully along the edge of power and portability. The updated Blade ($2,399) retains some of my favorite things (design, keyboard, display and battery life) and updates the rest with a powerful Core i7 processor and Nvidia GeForce GTX 970M GPU. The result is a laptop that not only delivers solid frame rates, but can also easily double as a powerful multimedia or business notebook.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.05.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Razer Blade
Quelle: Computer Shopper Englisch EN→DE
All told, the Razer Blade remains, as it has since 2013, one of the sleekest and most stylish, not to mention most portable, of gaming laptops. And whereas, in our review of the 2014 model, we suggested the Blade was better off at the 1,600x900 resolution of its predecessor, we can now say with confidence that the 2015 Razer Blade performs well enough to work and play at 1,920x1,080 and higher resolutions.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 08.05.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
85% Razer Blade
Quelle: CNet Englisch EN→DE
Whether it's for gaming, multimedia enjoyment, work or all of the above, the Razer Blade is a fantastic choice if you need high performance, but don't want to sacrifice mobility to get it. Battery life and price are the only real downsides here. If neither are an issue for you, put it at the top of your list.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.04.2015
Bewertung: Gesamt: 85% Leistung: 90% Mobilität: 70%
80% Razer Blade 14 inch (2015) Review
Quelle: Kitguru Englisch EN→DE
The fact that the Razer Blade 14 is not officially sold or supported in the United Kingdom hasn’t stopped enthusiast users importing it. As we discussed earlier in the review, Amazon are now working with a select group of partners, offering various configurations for sale under the AMAZON PRIME delivery service. These dealers are also offering 1 year technical support and warranty terms, via local UK repair stations. Of course without official support there is an extra risk involved, but hardcore UK Razer gamers wanting the most portable, powerful gaming solution may find this too good to resist.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 02.04.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Razer Blade (2015)
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
With a new processor and graphics card, the Razer Blade (2015) delivers better graphics performance and longer battery life than its predecessor, fixing two of the bigger problems I had with the 2014 Blade. Heat is still a big concern, but that's a problem endemic to the category. As it stands, the Razer Blade 2015 not only outshines the 2014 model, it also offers a better overall value than the previous Editors' Choice, the Razer Blade (2013). If you still aren't sold on the new Razer Blade, the MSI GS60 Ghost Pro 3K is a great alternative (and our top pick for midpriced gaming laptops), but the Razer Blade (2015) is our Editors' Choice for ultraportable gaming.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 11.02.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
80% Razer Blade 14 (2015)
Quelle: CNet France Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 26.05.2015
Bewertung: Gesamt: 80%
77% Test: Razer Blade QHD+ notebook
Quelle: HwT DA→DE
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 14.01.2016
Bewertung: Gesamt: 77% Preis: 40% Leistung: 80% Gehäuse: 100%

Kommentar

Modell: Razers Blade Gaming-Laptop-Serie kombiniert hohe Leistung mit relativ geringem Gewicht für Portabilität. Statt eines großen Bildschirm, setzt das Razer Blade 14 auf einen 14-Zöller mit einer Auflösung von 3200 x 1800 Pixel und einer Pixeldichte von 262 ppi. Damit ergeben sich scharfe, klare und lebendige Bilder, die jedes Gaming-Erlebnis realistischer und umfassender machen. Die Verwendung der IGZO-Bildschirmtechnologie (Indium Gallium Zink Oxid) ist ein einzigartiges Feature des Razer Blade 14. Sie verleiht den Grafiken extra Qualität, da IGZO-Bildschirme mit deutlich höheren Geschwindigkeiten als die üblichen a-Si TFT-Bildschirme arbeiten. Zudem bleibt die Bildqualität auch über weite Blickwinkel konsistent.

Das Razer Blade 14 bietet unvergleichliche Portabilität, da es nur 1,78 cm hoch ist und nur etwas über 2 kg wiegt. Beim Prozessor handelt es sich um einen Intel Core i7 4720HQ mit einem Basistakt von 2,6 GHz und einen Turbo-Takt von bis zu 3.6 GHz. Zudem gibt es eine NVIDIA GEForce GTX 970M Grafikkarte und einen integrierten Intel-Grafikchip. Die NVIDIA-Optimus-Technologie wird zur Grafikumschaltung verwendet. Das System verfügt über 16 GB Hauptspeicher und Unser können zwischen einer 128, 256 oder 512 GB SSD wählen.

NVIDIA GeForce GTX 970M: Schnelle Notebook-Grafikkarte der High-End-Klasse aus der GeForce-GTX-900M-Baureihe. Basiert auf dem Maxwell-Chip GM204. Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
4720HQ: Auf der Haswell-Architektur basierender Quad-Core Prozessor mit mit integrierter Grafikkarte und DDR3-Speicherkontroller.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2 kg:
Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.

Razer: Razer USA Ltd. ist ein 1998 gegründeter US-amerikanischer Hardware-Hersteller. Der Fokus liegt bei Gaming-Geräten sowie Zubehör, traditionell Computer-Mäuse und Mousepads. Oftmals wurden die Produkte nach Fabelwesen oder Tieren benannt. Es werden aber auch Razer Laptops angeboten unter der Reihenbezeichnung "Blade". Es gibt seit 2011 Testberichte für die Razer Blade Reihe, aber nicht übermäßig viele Tests. Der Marktanteil am Laptop-Markt ist begrenzt und die Bewertungen sind durchschnittlich (2016).

80.78%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Gigabyte P34W V3
GeForce GTX 970M

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Gigabyte Aero 14-W-CF2
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
Razer Blade 14 inch 2016
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
MSI GS40-6QE-014FR Phantom
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
MSI GS40-6QE-026CZ Phantom
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
MSI GS40 6QE-019RU Phantom
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
MSI GS40-6QE-020RU Phantom
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
Aorus X3 Plus v5
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
Schenker XMG P406
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
Gigabyte P34W v5
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
MSI GS40-6QE16H11
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ
Aorus X3 Plus v3
GeForce GTX 970M, Core i7 4710HQ

Geräte mit der selben Grafikkarte

Asus Strix GL502VT-FW038T
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2 kg
Asus G752VT-GC062T
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 4.3 kg
Asus Strix GL702VT 90NB0CQ1-M0134
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 2.7 kg
Acer Predator 17 G9-791-71MG
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 3.9 kg
MSI GS72-6QE4K16H21
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 2.6 kg
Asus Strix GL502VT-FY002T
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.2 kg
Alienware 15 R2 A15-0238
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 3.2 kg
MSI GE62-6QF8H11 Apache Pro
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.4 kg
Alienware 17 A17-4518
GeForce GTX 970M, Core i7 4720HQ, 17.3", 3.8 kg
Asus Strix GL502VT-FY010T
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.5 kg
Acer Predator 17 G9-792-707R
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 4.2 kg
Asus Strix GL502VT-FY186
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.2 kg
Acer Predator 15 G9-592-70GD
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 3.5 kg
Gigabyte P35W v5
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.4 kg
Asus ROG Strix GL702VT-GC023T
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 17.3", 2.7 kg
Eurocom Sky M5
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.5 kg
Asus Strix GL502VT-DS74
GeForce GTX 970M, Core i7 6700HQ, 15.6", 2.491 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Razer Blade 14 inch 2015
Autor: Stefan Hinum (Update: 26.02.2015)