Notebookcheck

Smartwatches: Apple iWatch in zwei Größen

Apple wird seine Smartwatch iWatch in zwei verschiedenen Ausführungen und Größen auf den Markt bringen. Das behauptet ein Brancheninsider und spricht von einem Modell mit 1,7"-OLED-Display für Männer und einem kleineren für Frauen.

Bringt Apple im nächsten Jahr gleich zwei iWatch-Modelle auf den Markt? David Hsieh, seines Zeichens Vizepräsident von DisplaySearch für den chinesischen Markt, meint ja und wird auch noch konkreter. So plant Apple laut Hsieh sogar gleich zwei Modelle von der mit Spannung erwarteten Smartwatch iWatch auf den Markt zu bringen.

Stimmt die Einschätzung von DisplaySearchs Vize-Chef, dann beabsichtigt Apple eine wuchtigere iWatch mit einem 1,7 Zoll großen OLED-Display für Männer und ein zierlicheres Modell der Smartwatch mit kleinem 1,3-Zoll-OLED-Panel für Frauen aufzulegen. Unklar bleibt allerdings auch weiterhin, ob die iWatch ein gebogenes Display haben wird und wann uns Apple seine iWatch präsentieren wird. Angesichts des bereits anstehenden Weihnachtsgeschäfts dürfte dies allerdings frühestens Anfang 2014 der Fall sein.

Bereits Mitte Juli diesen Jahres gab es US-Gerüchte, dass sich der ursprünglich für Ende diesen Jahres erwartete Marktstart der iWatch von Apple auf 2014 verzögern könnte. Als möglicher Grund für den späteren Marktstart der Apple-Smartwatch wurden damals offene Designfragen sowie eine Aufstockung des Entwicklerteams genannt. Bereits zuvor hatte sich Apple in verschiedenen Ländern den Begriff iWatch schützen lassen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-11 > Smartwatches: Apple iWatch in zwei Größen
Autor: Ronald Tiefenthäler, 14.11.2013 (Update: 14.11.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.