Notebookcheck

Studie: Netflix verbraucht angeblich 15 % des weltweiten Downloadtraffics

Studie: Netflix verbraucht angeblich 15 % des weltweiten Downloadtraffics
Studie: Netflix verbraucht angeblich 15 % des weltweiten Downloadtraffics
Eine Studie hat sich den weltweiten Internettraffic genauer angeschaut und untersucht, welche Software für den meisten Traffic verantwortlich ist. Netflix ist dabei der Datenverbraucher schlechthin, allgemein entfällt der meiste Downloadverkehr auf Videostreaming.

Digitale Filme und Serien benötigen viele Daten, das Videostreaming über Portale wie Youtube, Twitch, Netflix, Amazon Prime Video & Co verdrängt immer mehr das klassische Fernsehen, von illegalen Streamingportalen einmal ganz zu schweigen. Wenig überraschend wird daher der größte Datenverkehr weltweit durch Videostreaming verursacht. Ganze 57,7 % des Downstream-Traffics entfallen darauf.

Der neueste „Global Internet Phenomena Report“ von Sandvine, einem Anbieter von Bandbreiten-Management-Systemen, schaut ins Detail und zeigt, welche einzelnen Apps den meisten Internettraffic verursachen. Ganz oben steht der Streamingdienst Netflix, angeblich entfallen ganze 15 Prozent des weltweiten Datenverkehrs im Download nur auf diese eine Software. In den besonders hoch frequentierten Abendstunden sind es in Amerika sogar unglaubliche 40 Prozent!

Schaut man nur nach Amerika so entfallen insgesamt statt 15 gar 19,1 Prozent auf Netflix. Interessanterweise konsumiert in Amerika Amazon Prime Video mit 7,7 % mehr Downstream-Traffic als Youtube mit 7,5 %. Weltweit gesehen kommt Youtube auf einen Traffic von 11,4 Prozent.

Netflix enormer Bandbreitenverbrauch ist laut Sandvine umso erstaunlicher als dass der Streaminganbieter angeblich über den effizientesten Kompressionsalgorithmus vor allen Konkurrenten besitzen soll. Wäre dieser weniger effizient, so wäre der Abstand in Sachen Datenverbrauch sogar noch höher.

File Sharing macht im Übrigen wenig intuitiv nur einen vergleichweise geringen Anteil am weltweiten Traffic aus. Lediglich 2,8 Prozent aller Downloaddaten verbraucht File Sharing weltweit, so Sandvine.

Quelle: Sandvine
Quelle: Sandvine

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Studie: Netflix verbraucht angeblich 15 % des weltweiten Downloadtraffics
Autor: Christian Hintze,  5.10.2018 (Update:  5.10.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).