Notebookcheck

Surface Pro 7 offiziell: Alter Formfaktor mit USB-C und neuen Mikros

Das neue Surface Pro 7 von Microsoft startet mit Intel Core i3-Prozessor und USB-C ab 749 US-Dollar.
Das neue Surface Pro 7 von Microsoft startet mit Intel Core i3-Prozessor und USB-C ab 749 US-Dollar.
(Update: Detaillierte Specs und erster EU-Preis bekannt) Microsoft hat heute das neue, alte Surface Pro 7 vorgestellt. Mit USB-C und besseren Mikrophonen hat sich wie erwartet recht wenig an der Hardware geändert. Im Inneren stecken neue Prozessoren der 10. Intel Core-Generation, die günstigste Version des Microsoft 2-in-1 startet um 749 US-Dollar.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft hat, wie erwartet, das neue Surface Pro 7 vorgestellt. Äußerlich praktisch unverändert im Vergleich zu den Vorgängern, ist nun statt des Displayports ein USB-C-Port integriert. Als erfolgreichstes 2-in-1 verbrachte der Konzern viel Zeit damit die verbesserten Surface Pen-Features mit Microsoft Office vorzuführen, etwa das direkte Editieren von Tabellen in Excel. Zur Hardware selbst verriet Microsoft im Rahmen der Präsentation recht wenig, neu sollen die integrierten Studio-Mikrophone für bessere Spracherkennung und Skype-Anrufe sein.

Folgende Surface Pro 7-Konfigurationen wird es laut Roland Quandt geben, wobei wir hierfür noch keine Bestätigung haben. Die Europreise sind aktuell noch nicht bekannt. Vorbestellungen starten heute in den USA.

  • Intel Core i3 4 GB RAM 128 GB SSD 749 US-Dollar
  • Intel Core i5 8 GB RAM 128 GB SSD 899 US-Dollar
  • Intel Core i5 8 GB RAM 256 GB SSD 1199 US-Dollar
  • Intel Core i5 16 GB RAM 256 GB SSD 1399 US-Dollar
  • Intel Core i7 16 GB RAN 256 GB SSD 1499 US-Dollar
  • Intel Core i7 16 GB RAN 1TB SSD 2299 US-Dollar

Update 21:00

Mittlerweile hat Microsoft die US-Webseiten aktualisiert, die Produktseite für das Surface Pro 7 liefert somit alle nötigen Informationen im Detail. Microsoft setzt im Surface Pro 7 nun auf die Ice Lake-CPUs i3-1005G1,  i5-1035G4 oder i7-1065G7, sehr schade, dass die integrierte Thunderbolt 3-Fähigkeit dieser Prozessoren hier brach liegt, zumindest erwähnt Microsoft Thunderbolt mit keinem Wort. Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.0 werden allerdings unterstützt. Beim 12,3 Zoll PixelSense-Display hat sich nichts verändert, bis auf die neuen Mikrophone und den USB-C-Port finden wir auch sonst keine weiteren Unterschiede zum Vorgänger.

Mittlerweile liegt zumindest ein Preis für Europa vor. Das Einsteigermodell mit Core i3-1005G1, 4 GB RAM und 128 GB startet um 899 Euro, ein heftiger Aufpreis im Vergleich zu den USA.

Update 03.10.2019

Mittlerweile sind auch alle offiziellen Preise in Deutschland, Österreich und der Schweiz bekannt, auch zu den anderen Surface-Produkten des Jahres 2019.

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Surface Pro 7 offiziell: Alter Formfaktor mit USB-C und neuen Mikros
Autor: Alexander Fagot,  2.10.2019 (Update:  3.10.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.