Notebookcheck

Microsoft Surface Laptop 3: Bessere Wartbarkeit für die Firmenkunden

Microsoft Surface Laptop 3: Bessere Wartbarkeit für die Firmenkunden
Microsoft Surface Laptop 3: Bessere Wartbarkeit für die Firmenkunden
Die ersten beiden Generationen des Surface Laptops hatten viele Stärken, allerdings auch einige Schwachpunkte. Einer davon war, dass es praktisch unmöglich war, das Surface Laptop zu reparieren, denn Microsoft verklebte das Gehäuse. Mit dem neuen Surface Laptop 3 verbessert Microsoft nun endlich die Wartbarkeit seiner Laptops, um sie für Enterprise-Kunden attraktiver zu gestalten.

Microsoft visiert mit der Marke "Surface" nicht die Mainstream-Privatkunden an. Stattdessen konzentriert man sich auf Kunden wie Studenten oder Firmenkunden. Das Problem ist, dass diese Zielgruppen teilweise unterschiedliche Interessen haben, sodass es schwierig ist, beide gleichzeitig zufriedenzustellen. Firmenkunden schätzen zum Beispiel, wenn ihre Laptops wartbar sind – schließlich müssen sie im Fall eines Defekts schnellstmöglich repariert werden. Studenten dagegen präferieren dünnere, leichtere Laptops. Wartbarkeit ist dieser Zielgruppe meistens wohl eher unwichtig.

Mit dem ersten Surface Laptop hat Microsoft scheinbar eindeutig eher auf das studentische Publikum gesetzt. Das Microsoft Surface Laptop 1 und das Surface Laptop 2 hatten sehr ansehnliche, dünne Designs. Dank des iFixit-Teardowns stellte sich aber schnell heraus, dass Microsoft das Surface Laptop nahezu unmöglich zu reparieren gemacht hatte. Selbst gelernte Techniker konnten dessen Inneres nur erreichen, indem sie einen Teil der Alcantara-Handballenauflage zerstörten.

Für Microsofts Enterprise-Kunden war das ein echtes Problem. Als Konsequenz hat Microsoft das neue Microsoft Surface Laptop 3 so gestaltet, dass es deutlich einfacher wartbar ist. Das hat man sogar auf dem gestrigen Surface-Event als eine der wichtigen Neuerungen vorgestellt, was die Bedeutung dieser Design-Entscheidung verdeutlicht. Wie Gizmodo aber trotzdem richtig feststellt: Microsoft hat nur die nötigste Reparierbarkeit ermöglicht, auch das neue Surface Laptop 3 ist immer noch ziemlich schwierig zu warten.

Dennoch: Für Microsoft ist es eine signifikante Kurskorrektur, schließlich war der Windows-Konzern in dieser Hinsicht jahrelang eine furchtbare Adresse. Käufer des neuen Surface Laptop 3 können sich erhoffen, dass das neue Modell im iFixit-Teardown besser abschneidet als sein Vorgänger – dieser erzielte nur null von 10 möglichen Punkte.

Quelle(n)

Gizmodo

iFixit

Microsoft

 

 

 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Microsoft Surface Laptop 3: Bessere Wartbarkeit für die Firmenkunden
Autor: Benjamin Herzig,  3.10.2019 (Update:  3.10.2019)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.