Notebookcheck

Test Chiligreen Mobilitas SF2600 Notebook

Nervösling. Die Suche nach einem günstigen Notebook mit übersichtlichem 17-Zoll-Bildschirm zu einem attraktiven Preis erweist sich oftmals als schwieriger als gedacht. Chiligreens SF2600 will hier mit einem Preis von unter 500 Euro punkten. Ob das gut geht?

17-Zoll-Notebooks finden bevorzugt im Gaming-Segment Verwendung, wo es darum geht, maximale Performance in ein noch akzeptabel mobiles Gehäuse zu pressen und aktuellste Games flüssig auf dem integrierten Bildschirm zu zaubern. Neben diesem High-Performance-Szenario gibt es allerdings auch noch User, die ein schlichtes Gerät für wenig Geld suchen, das mit einem großen Display den alten Desktop-Klotz komplett ersetzen kann und sich für einfachste Anwendungen wie Websurfen und E-Mails eignet.  

Dass es hier ein überaus dünnes Angebot gibt, zeigt ein Blick in unsere Toplisten, etwa die Top 10 Notebooks unter bzw. um 500 Euro. Hier findet mal lediglich einen Vertreter dieser Größenordnung, das Acer Aspire E5-722. Etwas mehr Auswahl wirft unsere Suche nach Geräten mit 17-Zoll-Bildschirm, unter 800 Euro, getestet in den letzten 12 Monaten aus. Mit dem G70-35 fährt Lenovo einen absoluten Billigheimer in diesem Segment auf (rund 350 Euro), das Ideapad 300 17-ISK kratzt hingegen schon an der 600-Euro-Marke, bietet dafür aber auch eine performante Intel i5-CPU der aktuellen Skylake-Generation. Acers Aspire ES1-731 spielt leistungstechnisch auf ähnlichem Niveau wie unser vorliegendes Testgerät, einen Sprung nach vorne, insbesondere was die Grafikleistung betrifft, macht man mit dem HP Pavilion 17-g120ng

Chiligreen Mobilitas SF2600
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR3 Single-Channel
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1600 x 900 Pixel 106 PPI, ChiMei CMN1731, TN LED, spiegelnd: nein
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Kopfhörer und Mikrofon, Card Reader: 6in1 SDCardreader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000MBit), Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (b/g/n)
Optisches Laufwerk
TSSTcorp CDDVDW SU-208HB
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 29 x 413 x 273
Akku
44 Wh Lithium-Ion
Kamera
Webcam: Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo Speaker, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.55 kg, Netzteil: 270 g
Preis
499 Euro
Wird verkauft in der Region
DACH
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Größenvergleich

423.3 mm 289.9 mm 27.9 mm 3 kg421 mm 285 mm 28 mm 2.8 kg418 mm 283 mm 28 mm 2.9 kg418 mm 283 mm 28 mm 2.8 kg413 mm 273 mm 29 mm 2.6 kg
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Chiligreen Mobilitas SF2600
 
59.5 MB/s ∼100%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
 
19.8 MB/s ∼33% -67%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
 
15.9 MB/s ∼27% -73%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Chiligreen Mobilitas SF2600
 
74.4 MB/s ∼100%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
 
34.5 MB/s ∼46% -54%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
 
30.7 MB/s ∼41% -59%
Networking
iperf Server (receive) TCP 1 m
Chiligreen Mobilitas SF2600
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
91.6 MBit/s ∼100%
Chiligreen Mobilitas c14w
Realtek RTL8723BS
43.9 MBit/s ∼48% -52%
iperf Client (transmit) TCP 1 m
Chiligreen Mobilitas SF2600
Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC
99.9 MBit/s ∼100%
Lenovo B50-70 MCC2GGE
Atheros Communications AR9565 Wireless Network Adapter
71.7 MBit/s ∼72% -28%
Chiligreen Mobilitas c14w
Realtek RTL8723BS
63.8 MBit/s ∼64% -36%

Display

230
cd/m²
238
cd/m²
206
cd/m²
241
cd/m²
238
cd/m²
215
cd/m²
230
cd/m²
247
cd/m²
211
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Mavo Monitor
Maximal: 247 cd/m² Durchschnitt: 228.4 cd/m² Minimum: 7.7 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 191 cd/m²
Kontrast: 397:1 (Schwarzwert: 0.6 cd/m²)
ΔE Color 10.22 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 11.33 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.01
Chiligreen Mobilitas SF2600
ChiMei CMN1731, TN LED, 1600x900, 17.3
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AU Optronics B173RW01, TN LED, 1600x900, 17.3
Acer Aspire ES1-731-P4A6
AU Optronics B173RTN01.1, TN LED, 1600x900, 17.3
Lenovo B70-80 80MR0006GE
Chi Mei CMN1721, TN, 1600x900, 17.3
Acer Aspire E17 E5-752G-T7WY
TN LED, 1600x900, 17.3
Bildschirm
12%
20%
2%
24%
Helligkeit Bildmitte
238
225
-5%
219
-8%
252
6%
263
11%
Brightness
228
220
-4%
224
-2%
236
4%
247
8%
Brightness Distribution
83
83
0%
91
10%
90
8%
88
6%
Schwarzwert *
0.6
0.35
42%
0.31
48%
0.51
15%
0.31
48%
Kontrast
397
643
62%
706
78%
494
24%
848
114%
DeltaE Colorchecker *
10.22
10.14
1%
9.31
9%
12.66
-24%
11.61
-14%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.49
15.12
8%
13.74
17%
DeltaE Graustufen *
11.33
12.12
-7%
10.87
4%
13.37
-18%
12
-6%
Gamma
2.01 109%
2.78 79%
2.9 76%
1.93 114%
2.08 106%
CCT
11525 56%
14052 46%
11513 56%
6491 100%
6503 100%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
53
52
52
52
Color Space (Percent of sRGB)
81
80
76
51

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 15.6 ms steigend
↘ 10 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 45 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.2 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.8 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 59 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 200 Hz

Das Display flackert mit 200 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 200 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9439 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Graustufen
Graustufen
Farbdarstellung
Farbdarstellung
Sättigung
Sättigung

Leistung

Prozessor

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Lenovo B70-80 80MR0006GE
Intel Core i5-5200U
107 Points ∼49% +161%
Acer Aspire E17 E5-752G-T7WY
AMD A10-8700P
59 Points ∼27% +44%
Chiligreen Mobilitas SF2600
Intel Pentium N3710
41 Points ∼19%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
Intel Pentium N3700
39 Points ∼18% -5%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
25 Points ∼11% -39%
CPU Multi 64Bit
Lenovo B70-80 80MR0006GE
Intel Core i5-5200U
254 Points ∼6% +80%
Acer Aspire E17 E5-752G-T7WY
AMD A10-8700P
175 Points ∼4% +24%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
Intel Pentium N3700
142 Points ∼3% +1%
Chiligreen Mobilitas SF2600
Intel Pentium N3710
141 Points ∼3%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD E1-6010
49 Points ∼1% -65%
Cinebench R10 Shading 32Bit
2725
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
4657
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1340
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
10.24 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
1.89 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.5 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
41 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
14.33 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
141 Points
Hilfe

System Performance

PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
2790 Points ∼46% +56%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2120 Points ∼35% +18%
Chiligreen Mobilitas SF2600
HD Graphics 405 (Braswell), N3710
1792 Points ∼29%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1765 Points ∼29% -2%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
1714 Points ∼28% -4%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1792 Punkte
Hilfe

Massenspeicher

Chiligreen Mobilitas SF2600
HD Graphics 405 (Braswell), N3710
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
Acer Aspire E17 E5-752G-T7WY
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, WDC WD10JPVX-08JC3T5
CrystalDiskMark 3.0
-91%
-92%
-90%
-90%
Write 4k QD32
80.96
0.74
-99%
0.812
-99%
0.961
-99%
1.157
-99%
Read 4k QD32
90.06
0.738
-99%
0.68
-99%
0.829
-99%
0.937
-99%
Write 4k
45.32
0.776
-98%
0.809
-98%
0.954
-98%
1.069
-98%
Read 4k
17.46
0.373
-98%
0.339
-98%
0.373
-98%
0.41
-98%
Write 512
317
38.78
-88%
36.19
-89%
43.42
-86%
49.18
-84%
Read 512
349
32.74
-91%
28.35
-92%
33.4
-90%
34.94
-90%
Write Seq
436.6
97.5
-78%
88.41
-80%
103.3
-76%
104.8
-76%
Read Seq
468.1
102.9
-78%
94.27
-80%
105.4
-77%
107.2
-77%
Sequential Read: 468.1 MB/s
Sequential Write: 436.6 MB/s
512K Read: 349 MB/s
512K Write: 317 MB/s
4K Read: 17.46 MB/s
4K Write: 45.32 MB/s
4K QD32 Read: 90.06 MB/s
4K QD32 Write: 80.96 MB/s

Grafikkarte

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Aspire E17 E5-752G-T7WY
AMD Radeon R8 M365DX, AMD A10-8700P
2623 Points ∼5% +436%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
NVIDIA GeForce 920M, Intel Core i5-5200U
1733 Points ∼3% +254%
Chiligreen Mobilitas SF2600
Intel HD Graphics 405 (Braswell), Intel Pentium N3710
489 Points ∼1%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
Intel HD Graphics (Braswell), Intel Pentium N3700
449 Points ∼1% -8%
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
AMD Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), AMD E1-6010
397 Points ∼1% -19%
3DMark 11 Performance
544 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
23396 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
2108 Punkte
Hilfe

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Lautstärkediagramm

Idle
30.6 / 31.2 / 41.8 dB(A)
Last
44.5 / 44.5 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30.6 dB(A)

Teils sehr lauter Lüfter auch ohne spezifische Last

Temperatur

Max. Last
 33.4 °C32.1 °C34.5 °C 
 34 °C32.8 °C25.6 °C 
 32.9 °C34 °C24.7 °C 
Maximal: 34.5 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
23.8 °C26.6 °C30.6 °C
23.8 °C27.4 °C33.7 °C
24.8 °C25.1 °C32.8 °C
Maximal: 33.7 °C
Durchschnitt: 27.6 °C
Raumtemperatur 23 °C | Raytek Raynger ST
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-5.9 °C).

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2040.233.92536.132.13129.333.54034.132.8503427.7633330.68029.227.110026.528.712527.327.416023.825.720024.334.72502341.831522.545.240023.457.950021.854.463021.356.780018.662.6100018.668.3125017.272.3160017.470.420001769.4250017.468.1315017.558.7400017.259.9500017.655.9630017.357.4800017.159.11000017.453.51250017.2571600017.356.7SPL30.678.2N1.536.1median 17.6median 57Delta2.88.635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseChiligreen Mobilitas SF2600Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Chiligreen Mobilitas SF2600 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (78 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.1% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 7.7% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (11.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.2% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 77% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 17% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 69% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 24% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an/abwählbar!)
Wert 1: Pink Noise 100% Vol.; Wert 2: Audio aus

Energieaufnahme

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.9 / 1.5 Watt
Idledarkmidlight 7 / 11.2 / 12.4 Watt
Last midlight 23.2 / 29.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
2h 52min

Pro

+ Schliches und solides Gehäuse
+ Basisaustattung an Anschlüssen vorhanden
+ mattes Display
+ SSD

Contra

- Gewöhnungsbedürftige Tastatur
- Lüfter läuft auch ohne Last durch User oft auf max.
- Blickwinkelabhängiges Display mit schwachem Kontrast und Auflösung
- Begrenze Leistungsreserven
- Überaktiver, aufdringlicher Lüfter

Fazit

Im Test: Chiligreen Mobilitas SF2600
Im Test: Chiligreen Mobilitas SF2600

Nachdem wir unser vorliegendes Chiligreen Mobilitas SF2600 komplett durchgemessen und mit Benchmarks gequält haben, bleibt ein geteilter Eindruck. Optik und Verarbeitung gehen durchaus in Ordnung, für die Tastatur braucht man ob des eigenwilligen Tippgefühls schon etwas Eingewöhnungszeit. Die gebotenen Anschlüsse decken alle Basisbedürfnisse ab, über ihre Positionierung darf man aber diskutieren. Ein Hauptkritikpunkt ist der, in diesem Preissegment leider oft anzutreffende, Bildschirm günstigster Bauart. Mäßige Helligkeit trifft hohe Blickwinkelabhängigkeit gepaart mit schwachem Kontrast und mangelhafter Farbdarstellung. 

Unter der Haube ist zu unserem Verblüffen eine SSD zu finden. Die Benchmark-Ergebnisse des Speichers sind durchwegs gut, allerdings wird das System vom lahmen Prozessor ausgebremst, der ein flinkes und agiles Arbeiten mit dem Gerät leider verhindert. Wirklich schade ist allerdings, dass das Gerät in Sachen Emissionen mit einem lauten, wiederholt anlaufenden Lüfter unangenehm auf sich aufmerksam macht. Einfachste Hintergrundprozese reichen bereits aus, um den Chip bis zum Anschlag zu fordern und den Lüfter lautstark hochdrehen zu lassen. Bei einer TDP von gerade einmal 6 W spricht das nicht unbedingt für das gewählte Kühlkonzept. 

Die verfügbaren Alternativen in diesem Preisbereich, etwa das Acer Aspire ES1-731, Lenovo G70-80 oder das Aspire E5-722 machen so manches besser als das SF2600. Einen großen Schritt in Richtung Multimedia macht man mit dem HP Pavilion 17, will man eher ein Arbeitsgerät, sollte man sich HPs Probook 17 mal genauer ansehen. Zuletzt genannte sind zwar etwas teurer als das vorliegende Gerät, können dafür aber auch mit zahlreichen Pluspunkten aufwarten. 

Chiligreen Mobilitas SF2600 - 18.07.2016 v5.1
J. Simon Leitner

Gehäuse
66 / 98 → 67%
Tastatur
60%
Pointing Device
56%
Konnektivität
42 / 80 → 53%
Gewicht
59 / 20-67 → 83%
Akkulaufzeit
68%
Display
74%
Leistung Spiele
50 / 68 → 73%
Leistung Anwendungen
55 / 92 → 60%
Temperatur
94%
Lautstärke
69%
Durchschnitt
63%
69%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Chiligreen Mobilitas SF2600 Notebook
Autor: J. Simon Leitner, 18.07.2016 (Update: 28.07.2016)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem Studium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Seit Commodore C64 und Atari 1040 ST sind Computer fester Bestandteil meiner täglichen Aktivitäten. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei sportlichen Aktivitäten in freier Natur.