Notebookcheck

Test Lenovo G70-35 80Q5000BGE Notebook

Sascha Mölck, Stefanie Voigt, 02.06.2016

Günstig. Lenovo liefert mit dem G70-35 ein 17,3-Zoll-Notebook, das für etwa 320 Euro zu haben ist. An Bord befinden sich eine 1-TB-fassende Festplatte sowie Windows 10. Das niedrige Preisniveau hat seinen Grund: Das Notebook wird von einer schwachbrüstigen AMD APU angetrieben. Daher gilt es vor dem Kauf genau zu überlegen, ob die Leistung der APU den eigenen Ansprüchen genügt.

Das Lenovo G70-35 ist uns nicht unbekannt: Es handelt sich hierbei um das baugleiche Schwestermodell des G70-80 und des B70-80. Im Gegensatz zu den beiden letztgenannten Notebooks ist das G70-35 nicht mit Intel Prozessoren bestückt, sondern mit APUs der Firma AMD. An Konkurrenten mangelt es dem G70-35 nicht. Hier seien das Acer Aspire E5-722, das Acer Aspire ES1-731, das Toshiba Satellite C70D-C, das Asus X751 und natürlich das Lenovo G70-80 genannt.

Da das G70-35 baugleich mit dem G70-80 und dem B70-80 ist, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte, die Lautsprecher und das Display ein. Entsprechende Informationen können den Testberichten des G70-80 und des B70-80 entnommen werden.

Lenovo G70-35 80Q5000BGE (G70 Serie)
Grafikkarte
AMD Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), Kerntakt: 351 MHz, Single-Channel, 15.200.1065.0
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Single-Channel, zwei Speicherbänke (eine Bank belegt)
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1600 x 900 Pixel 106 PPI, AU Optronics B173RW01, TN LED, spiegelnd: ja
Mainboard
AMD KernCZ
Massenspeicher
Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024, 1000 GB 
, 5400 U/Min, 860 GB verfügbar
Soundkarte
Conexant CX20751/2 @ AMD Avalon FCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUC0N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 28 x 418 x 283
Akku
41 Wh, 2900 mAh Lithium-Ion, wechselbar, 14.4 V
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, Lenovo Photo Master, Cyberlink Power2Go 8, Lenovo PowerDVD 12, MS Office (Testversion), McAfee LiveSafe-Internet Security (Testversion), 12 Monate Garantie
Gewicht
2.9 kg, Netzteil: 288 g
Preis
349 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das Lenovo G70-35 ist mit dem gleichen 17,3-Zoll-Bildschirm (1.600 x 900 Bildpunkte) ausgestattet wie das bereits von uns getestete Lenovo G70-80. Es handelt sich um ein blickwinkelinstabiles TN-Modell, das einen ordentlichen Kontrast liefert. Die Messwerte unterscheiden sich etwas. Das ist ein normaler Zustand; zwei baugleiche Panel stimmen nie zu einhundert Prozent überein. Das Display zeigt bei Helligkeitsstufen von 40 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 200 Hz. Das kann bei empfindlichen Personen zu Augenproblemen und/oder Kopfschmerzen führen.

219
cd/m²
212
cd/m²
221
cd/m²
202
cd/m²
225
cd/m²
231
cd/m²
211
cd/m²
242
cd/m²
221
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
AU Optronics B173RW01
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 242 cd/m² Durchschnitt: 220.4 cd/m² Minimum: 12 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 226 cd/m²
Kontrast: 643:1 (Schwarzwert: 0.35 cd/m²)
ΔE Color 10.14 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 12.12 | 0.64-98 Ø6.2
81% sRGB (Argyll 3D) 53% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.78

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 200 Hz ≤ 40 % Helligkeit

Das Display flackert mit 200 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 40 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 200 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9354 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
25 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 18 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 41 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
41 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 20 ms steigend
↘ 21 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 51 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (39.7 ms).

Leistung

Lenovo liefert mit dem G70-35 ein einfaches Office Notebook im 17,3-Zoll-Format. Die Rechenleistung der verbauten APU reicht zur Bewältigung einfacher Anwendungen und Webseiten aus. Unser Testgerät ist für etwa 320 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Das Angebot wird durch die baugleichen G70-80- und B70-80-Reihen noch deutlich erweitert.

Prozessor

Angetrieben wird unser Testgerät von einer AMD E1-6010 (Beema) APU. Bei dem CPU-Teil der APU handelt es sich um einen Zweikernprozessor, der eine Basisgeschwindigkeit von 1,35 GHz bietet. Einen Turbo gibt es nicht. Es handelt sich um einen der schwächsten Prozessoren, die aktuell zu bekommen sind. Selbst den Braswell CPUs der Firma Intel ist der AMD Prozessor unterlegen. Er eignet sich allenfalls für einfachste Anwendungen und Webseiten. Der Prozessor entfaltet seine volle Leistung im Netz- und im Akkubetrieb.

Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1028
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
1948
Cinebench R10 Shading 32Bit
1616
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
25 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
49 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
9.53 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
25 Points ∼11%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
77 Points ∼35% +208%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
107 Points ∼49% +328%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
37 Points ∼17% +48%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
45 Points ∼21% +80%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
49 Points ∼22% +96%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
41 Points ∼19% +64%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
46 Points ∼21% +84%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
64 Points ∼29% +156%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
39 Points ∼18% +56%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
49 Points ∼1%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
190 Points ∼4% +288%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
254 Points ∼6% +418%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
140 Points ∼3% +186%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
159 Points ∼4% +224%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
175 Points ∼4% +257%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
153 Points ∼3% +212%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
157 Points ∼4% +220%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
178 Points ∼4% +263%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
142 Points ∼3% +190%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1028 Points ∼9%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
2951 Points ∼27% +187%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
3449 Points ∼32% +236%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1429 Points ∼13% +39%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1840 Points ∼17% +79%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1804 Points ∼17% +75%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
1311 Points ∼12% +28%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
1732 Points ∼16% +68%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2071 Points ∼19% +101%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
1267 Points ∼12% +23%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1948 Points ∼3%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
6537 Points ∼10% +236%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
7139 Points ∼11% +266%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
4974 Points ∼8% +155%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
5776 Points ∼9% +197%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
6200 Points ∼9% +218%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
4583 Points ∼7% +135%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
5593 Points ∼9% +187%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5429 Points ∼8% +179%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
4411 Points ∼7% +126%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1324 Points ∼2%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
3540 Points ∼4% +167%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
3253 Points ∼4% +146%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
4012 Points ∼5% +203%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
3291 Points ∼4% +149%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
3524 Points ∼4% +166%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3647 Points ∼5% +175%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
3209 Points ∼4% +142%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
760 Points ∼16%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1602 Points ∼33% +111%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1012 Points ∼21% +33%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1289 Points ∼26% +70%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
993 Points ∼20% +31%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
1207 Points ∼25% +59%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1460 Points ∼30% +92%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
952 Points ∼20% +25%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
560 ms * ∼6%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
193.6 ms * ∼2% +65%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
117.5 ms * ∼1% +79%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
340.7 ms * ∼4% +39%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
250.5 ms * ∼3% +55%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
415.5 ms * ∼5% +26%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
254.9 ms * ∼3% +54%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
305.3 ms * ∼3% +45%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
264.5 ms * ∼3% +53%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
259.8 ms * ∼3% +54%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
359.3 ms * ∼4% +36%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
38.1 Points ∼11%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
98.047 Points ∼28% +157%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
52.214 Points ∼15% +37%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
60.305 Points ∼17% +58%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
7765.7 ms * ∼13%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
2331.6 ms * ∼4% +70%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
2627.6 ms * ∼4% +66%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
5072.9 ms * ∼9% +35%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
6407.6 ms * ∼11% +17%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5953.6 ms * ∼10% +23%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
4377.8 ms * ∼7% +44%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
5475 Points ∼10%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
13517 Points ∼26% +147%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
12488 Points ∼24% +128%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
8348 Points ∼16% +52%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
4902 Points ∼9% -10%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
5708 Points ∼11% +4%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
8665 Points ∼17% +58%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
574 Points ∼9%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1563 Points ∼25% +172%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
817 Points ∼13% +42%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
855 Points ∼14% +49%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1126 Points ∼18% +96%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
775 Points ∼13% +35%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Die Arbeit mit dem G70-35 macht nicht wirklich Spass. Jede Aktion wird leicht verzögert ausgeführt, der Aufbau von Webseiten zieht sich ein wenig. Mit anderen Worten: Die verbaute APU ist nur bedingt alltagstauglich. Hier darf man sich auch nicht von den Resultaten in dem PC Mark Benchmark täuschen lassen. Diese bewegen sich teilweise auf dem Niveau von Braswell Notebooks. Dies ist primär dem AMD Grafikkern zu verdanken. Die für den Alltag deutlich wichtigere Single-Thread-CPU-Leistung fällt bei der AMD APU niedriger aus als bei einem vergleichbaren Intel Prozessor wie dem Celeron N3050. Wem das G70 generell gefällt, sollte zu einem leistungsstärkeren Modell greifen. An der nötigen Auswahl mangelt es nicht.

PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1765 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1350 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
2012 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1765 Points ∼29%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
2437 Points ∼40% +38%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
2790 Points ∼46% +58%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1744 Points ∼29% -1%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1855 Points ∼30% +5%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2120 Points ∼35% +20%
HP Pavilion 17-g054ng
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2656 Points ∼44% +50%
HP Pavilion 17-f217ng
GeForce 830M, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2949 Points ∼48% +67%
Medion Akoya E7416
HD Graphics 5500, 5200U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2862 Points ∼47% +62%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
1483 Points ∼24% -16%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2603 Points ∼43% +47%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
1714 Points ∼28% -3%
Acer Aspire One Cloudbook 14 AO1-431-C6QM
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1630 Points ∼27% -8%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient eine 2,5-Zoll-Festplatte aus dem Hause Seagate. Sie arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Minute und bietet eine Kapazität von 1 TB. Die Transferraten bewegen sich auf einem normalen Niveau für 5.400er-Modelle.

Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
Minimale Transferrate: 5.7 MB/s
Maximale Transferrate: 114.7 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 80.7 MB/s
Zugriffszeit: 17.8 ms
Burst-Rate: 176.8 MB/s
CPU Benutzung: 10.9 %

Grafikkarte

Die Grafikausgabe absolviert der AMD Radeon R2 (Beema/Mullins) Grafikkern. Dieser unterstützt DirectX12. Die maximale Arbeitsgeschwindigkeit hängt davon ab, Teil welcher APU der Grafikkern ist. Das hier verbaute Modell erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 351 MHz. Damit schneidet die GPU in den 3D Mark Benchmarks etwas schlechter ab als Intels Braswell GPUs.

3DMark 11 Performance
431 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
16470 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1319 Punkte
3DMark Fire Strike Score
276 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
431 Points ∼1%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
729 Points ∼2% +69%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1822 Points ∼5% +323%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
693 Points ∼2% +61%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
834 Points ∼2% +94%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
819 Points ∼2% +90%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
280 Points ∼1% -35%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
740 Points ∼2% +72%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1912 Points ∼5% +344%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
494 Points ∼1% +15%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
276 Points ∼1%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
428 Points ∼2% +55%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
1059 Points ∼4% +284%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
425 Points ∼2% +54%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
480 Points ∼2% +74%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
500 Points ∼2% +81%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
177 Points ∼1% -36%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
384 Points ∼1% +39%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
940 Points ∼4% +241%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
250 Points ∼1% -9%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
993 Points ∼2%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1701 Points ∼3% +71%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
1618 Points ∼3% +63%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
1934 Points ∼3% +95%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
619 Points ∼1% -38%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1833 Points ∼3% +85%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
1142 Points ∼2% +15%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
1319 Points ∼2%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
3398 Points ∼5% +158%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
5312 Points ∼9% +303%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2642 Points ∼4% +100%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
2942 Points ∼5% +123%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
3037 Points ∼5% +130%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
1703 Points ∼3% +29%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
2763 Points ∼4% +109%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
3819 Points ∼6% +190%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
2078 Points ∼3% +58%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
16470 Points ∼1%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
39058 Points ∼4% +137%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
47982 Points ∼4% +191%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
29842 Points ∼3% +81%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
31917 Points ∼3% +94%
Acer Aspire E17 E5-721-69FX
Radeon R4 (Beema), A6-6310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
36194 Points ∼3% +120%
Asus X751MA-TY148H
HD Graphics (Bay Trail), N3530, Toshiba MQ01ABD100
21399 Points ∼2% +30%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
31695 Points ∼3% +92%
HP Pavilion 17-f130ng
Radeon R7 M260, A10-5745M, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
36176 Points ∼3% +120%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
23462 Points ∼2% +42%

Gaming Performance

Wer auf der Suche nach einem spielefähigen Notebook ist, sollte weitersuchen. Nur eine Handvoll Titel erreicht flüssige Frame-Raten - bei niedriger Auflösung und niedrigen Qualitätseinstellungen. Deutlich mehr Auswahl besteht unter den einfachen Casual Games, die im Windows Store zu finden sind.

min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 1910.18.9fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Leerlauf arbeitet der Lüfter des G70-35 dauerhaft. Sonderlich viel ist von ihm aber nicht zu hören. Er wird von der Festplatte übertönt. Unter Last dreht der Lüfter nicht stärker auf. Somit herrscht über den gesamten Lastbereich hinweg die gleiche Geräuschkulisse. Durch den Tausch der Festplatte gegen einen Solid State Disk kann für etwas mehr Ruhe gesorgt werden.

Lautstärkediagramm

Idle
34 / 34 / 34 dB(A)
HDD
34.2 dB(A)
DVD
35.9 / dB(A)
Last
34.7 / 34.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 31.2 dB(A)

Temperatur

das Lenovo G70-35 im Stresstest
das Lenovo G70-35 im Stresstest

Unseren Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft das G70-35 im Netz- und im Akkubetrieb fast auf die gleichen Weisen: Der Prozessor arbeitet immer mit 1 GHz, und der Grafikkern werkelt mit 300 MHz (Akkubetrieb) bzw. 351 MHz (Netzbetrieb). Das Notebook erwärmt sich kaum. Selbst während des Stresstests wird an einigen Messpunkten nur knapp die Dreißig-Grad-Celsius-Marke überschritten.

Max. Last
 28.8 °C28.3 °C25.9 °C 
 30 °C29.4 °C26.1 °C 
 30.3 °C30.1 °C20.6 °C 
Maximal: 30.3 °C
Durchschnitt: 27.7 °C
26 °C26.9 °C27.3 °C
27 °C29.2 °C30.7 °C
28.7 °C30.4 °C30.4 °C
Maximal: 30.7 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
Netzteil (max.)  39.7 °C | Raumtemperatur 22.6 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 27.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 30.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.9 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.3 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30.4 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-2.3 °C).

Energieaufnahme

Im Leerlauf messen wir einen maximalen Energiebedarf von 12,4 Watt. Der Wert fällt ein wenig zu hoch aus für ein Notebook, das mit einer schwachbrüstigen APU bestückt ist. Zum Vergleich: Das leistungsstärkere Schwestermodell G70-80 (Pentium 3825U) gibt sich mit 9,5 Watt zufrieden. Während des Stresstests steigt die Leistungsaufnahme des G70-35 auf 20,5 Watt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.24 / 0.4 Watt
Idledarkmidlight 6.2 / 11.4 / 12.4 Watt
Last midlight 18.3 / 20.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das G70-35 erreicht eine Laufzeit von 4:42 h - ein ordentlicher Wert. Damit liegt es nur etwas hinter seinem Schwestermodell, dem Lenovo G70-80 (5:18 h), zurück.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
4h 42min
Akkulaufzeit - WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo G70-35 80Q5000BGE
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E1-6010, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
282 min ∼117%
Lenovo G70-80 80FF00H0GE
HD Graphics (Broadwell), 3825U, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024
318 min ∼131%
Lenovo B70-80 80MR0006GE
GeForce 920M, 5200U, WDC Scorpio Blue WD10JPCX-24UE4T0
335 min ∼138%
Acer Aspire E5-722-2611
Radeon R2 (Mullins/Beema/Carrizo-L), E2-7110, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
283 min ∼117%
Acer Aspire E5-722-662J
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A6-7310, WDC Scorpio Blue WD10JPVX-22JC3T0
228 min ∼94%
Toshiba Satellite C70D-C-10N
Radeon R3 (Mullins/Beema), A4-7210, Toshiba MQ01ABF050
282 min ∼117%
Acer Aspire ES1-731-P4A6
HD Graphics (Braswell), N3700, Toshiba MQ01ABF050
242 min ∼100%

Pro

+ Erwärmt sich kaum
+ Arbeitet leise
+ Viel Speicherplatz
+ Wartungsklappe

Contra

- Schwacher Prozessor
- Nur ein Jahr Garantie

Fazit

Das Lenovo G70-35, zur Verfügung gestellt von:
Das Lenovo G70-35, zur Verfügung gestellt von:

Mit der uns vorliegenden Variante des Lenovo G70-35 ist ein 17,3-Zoll-Notebook samt Windows 10 für etwa 320 Euro zu bekommen. Jeder Käufer sollte sich aber darüber im Klaren sein, dass es sich hierbei um ein sehr leistungsschwaches Gerät handelt. Die verbaute APU eignet sich zur Nutzung einfacher Anwendungen und Webseiten. Der Rechner arbeitet leise und erwärmt sich kaum. An Speicherplatz mangelt es dank der 1-TB-fassenden Festplatte nicht. Ein Tausch der Festplatte wäre kein Problem, da das G70-35 eine große Wartungsklappe mitbringt. Die verbaute Tastatur genügt den Ansprüchen an den Hausgebrauch. Dazu gesellen sich ordentliche Akkulaufzeiten.

Das Lenovo G70-35 ist für Nutzer gemacht, die möglichst wenig Geld ausgeben möchten.

Der Bildschirm des Notebooks entspricht dem Preisniveau. Die geringe Helligkeit des Displays ist akzeptabel, da das Gerät primär an heimischen Schreibtischen genutzt werden wird. Der Kontrast fällt sehr ordentlich aus. Leider setzt Lenovo auf ein reflektierendes Display. Wer ein mattes Modell wünscht, findet innerhalb der baugleichen B70-80-Reihe entsprechend ausgestattete Modelle.

Besteht bezüglich des Notebook-Budgets noch Luft nach oben, sollte zu einer anderen Ausstattungsvariante gegriffen werden. Hier empfiehlt sich beispielsweise das bereits von uns getestete G70-80-Modell. Der verbaute Pentium Prozessor ist deutlich leistungsfähiger als die AMD APU. Das G70-80 ist aktuell ab etwa 330 (ohne Windows Betriebssystem) bzw. ab etwa 370 (mit Windows 10) zu haben.

Lenovo G70-35 80Q5000BGE - 02.06.2016 v5.1(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
76 / 98 → 78%
Tastatur
58%
Pointing Device
89%
Konnektivität
41 / 80 → 52%
Gewicht
57 / 20-67 → 79%
Akkulaufzeit
80%
Display
71%
Leistung Spiele
38 / 68 → 55%
Leistung Anwendungen
38 / 92 → 42%
Temperatur
94%
Lautstärke
84%
Audio
77%
Kamera
44 / 85 → 52%
Durchschnitt
65%
74%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo G70-35 80Q5000BGE Notebook
Autor: Sascha Mölck,  2.06.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.