Notebookcheck

Test HP Pavilion 17-g054ng Notebook

Till Schönborn, Stefanie Voigt, 10.08.2015

Auf dem richtigen Weg. Für gerade einmal 600 Euro bekommt man beim HP Pavilion 17-g054ng eine moderne Quad-Core-APU samt Crossfire Grafik, reichlich Speicher sowie ein hervorragendes Full-HD-Display geboten. Doch wie schlägt sich die AMD Plattform im Vergleich zur Intel Konkurrenz?

Üppige Ausstattung für kleines Geld – mit diesem Rezept treten viele AMD Notebooks der zahlen- und oftmals auch leistungsmäßig überlegenen Intel Konkurrenz entgegen. Bei weiterhin günstigen Preisen soll AMDs jüngst präsentierte APU Generation "Carrizo" den bestehenden Performance-Rückstand nun aufholen und in puncto Grafikeinheit sogar in Führung gehen.

Als einer der ersten Hersteller rüstet HP seine Pavillon Baureihe mit den neuen Prozessoren aus. Unser heutiger Artikel widmet sich dabei dem Pavilion 17-g054ng, welches bereits als Testgerät für unseren Carrizo Bericht diente. Bei einen Ladenpreis von derzeit knapp 600 Euro integriert der 17-Zöller nicht nur die Quad-Core-APU A10-8700P, sondern auch 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine 1.000-GB-Festplatte. Darüber hinaus darf sich der Käufer über eine dedizierte Radeon-R7-M360-Grafikkarte freuen, die ein hochauflösendes Full-HD-Display befeuert. Wer sich mit einem einfachen WXGA++-Panel (1.600 x 900 Pixel) zufrieden gibt, kann nochmals 50 Euro sparen; verzichtet man zusätzlich auf das vorinstallierte Windows 8.1, sinkt der Kaufpreis sogar auf nur noch 500 Euro.

In derartigen Regionen wird die Luft für Alternativen schnell dünn: Ein Aspire V Nitro oder AsusPro Essential P751JF, beide allerdings mit etwas leistungsfähigeren Komponenten bestückt, sind jeweils kaum unter 700 Euro erhältlich. Das Intel basierte Schwestermodell Pavilion 17-f208ng (Core i5-5200U, 8 GB RAM, 1.000-GB-SSHD, GeForce 830M) kommt wiederum bei gleichem Preis ohne Betriebssystem und Full-HD-Auflösung daher.

HP Pavilion 17-g054ng (Pavilion 17 Serie)
Prozessor
Grafikkarte
AMD Radeon R8 M365DX, Kerntakt: 720 / 1125 MHz, Speichertakt: 667 / 900 MHz, Dual-Graphics-Verbund (Radeon R6 Carrizo + Radeon R7 M360), 15.10.1020.1004
Hauptspeicher
8192 MB 
, Dual-Channel Memory, 2 von 2 Slots belegt
Bildschirm
17.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel, Samsung SDC3854, TN-Panel, LED-Backlight, spiegelnd: nein
Massenspeicher
Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB, 1000 GB 
, 5400 U/Min
Soundkarte
AMD Carrizo - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Headset-Buchse (3,5 Millimeter Klinke), Card Reader: SD
Netzwerk
RealTek Semiconductor RTL8101/2/3 Family Fast Ethernet NIC (10/100MBit), Broadcom BCM43142 (b/g/n), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
hp DVDRW DU8A6SH
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 27.1 x 419 x 287
Akku
41 Wh Lithium-Ion, 4 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 8.1 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Sonstiges
Lautsprecher: Bang & Olufsen (Stereo), Tastatur: Chiclet, 65-Watt-Netzteil, 12 Monate Garantie
Gewicht
2.69 kg, Netzteil: 250 g
Preis
599 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Bedenkt man, dass die Einstiegsmodelle der Pavilion-17-Serie bereits für weniger als 300 Euro erhältlich sind, gibt es an der Qualität des Gehäuses nicht viel zu bemängeln. Insbesondere optisch macht das Gerät einiges her: Die an der Vorderfront leicht gestreifte, matt-silberne Tastatureinfassung geht in Richtung Rückseite fließend in dunkles Anthrazit über und erinnert damit verblüffenend an gebürstetes und eloxiertes Aluminium – eine sicherlich nicht ganz unbeabsichtigte Parallele. In Wahrheit versteckt sich dahinter nur einfacher Kunststoff, dessen Haptik und Verarbeitung aber durchaus überzeugen kann.

Auch ohne zusätzliche Metallverstrebungen zeigt das 2,69 Kilogramm schwere Chassis keine größeren Stabilitätsmängel. Zwar lässt sich das Gehäuse über dem DVD-Laufwerk leicht eindrücken und mit etwas Kraft auch einige Millimeter verdrehen, erweist sich aber insgesamt als erstaunlich solide und weitgehend frei von störendem Knarz- oder Klappergeräuschen. Ähnlich gut schlägt sich das recht verwindungssteife Display, dessen straffe Scharniere mit beiden Händen betätigt werden wollen. Einzig bei geschlossenem Deckel sollte man besser keine schweren Gegenstände auf das Notebook legen, da sich die Anzeige im Bereich des HP-Logos andernfalls bedenklich durchbiegt.

Unterm Strich fallen die genannten Schwächen im Alltagsbetrieb nicht sonderlich ins Gewicht – gemessen an der Preisklasse des Pavilion kann sich das Gebotene in jedem Fall sehen lassen.

Ausstattung

Übertragungsraten SD-Kartenleser (Toshiba Exceria Pro)
Übertragungsraten SD-Kartenleser (Toshiba Exceria Pro)

Im Vergleich mit dem letztjährigen Modell (Pavilion 17-f) hat HP die Positionierung der einzelnen Anschlüsse leicht überarbeitet, jedoch keinerlei neue Schnittstellen ergänzt. Noch immer muss sich der Anwender mit drei USB-Ports begnügen, von denen nur zwei den schnellen USB-3.0-Standard beherrschen. Externe Monitore können ausschließlich mittels HDMI-Ausgang (vermutlich HDMI 1.4a, max. 3.840 x 2.160 Pixel @30 Hz) angebunden werden. Weiterhin finden wir einen antiquierten Fast-Ethernet-Port (max. 100 Mbit/s), die obligatorische Headset-Buchse im 3,5-Millimeter-Format sowie einen schlecht erreichbaren SD-Kartenleser vor. Letzterer erkennt auch besonders große SDXC-Karten, bleibt mit gut 80 MB/s aber deutlich hinter dem Potential unserer getesteten Toshiba Exceria Pro (UHS-II, max. 260 MB/s laut Hersteller) zurück.

Frontseite: keine Anschlüsse
Frontseite: keine Anschlüsse
linke Seite: Netzteilanschluss, Fast Ethernet, USB 2.0, USB 3.0, SD-Kartenleser, DVD-Brenner
linke Seite: Netzteilanschluss, Fast Ethernet, USB 2.0, USB 3.0, SD-Kartenleser, DVD-Brenner
Rückseite: keine Anschlüsse
Rückseite: keine Anschlüsse
rechte Seite: Headset-Buchse, USB 3.0, HDMI, Luftauslass, Kensington Lock
rechte Seite: Headset-Buchse, USB 3.0, HDMI, Luftauslass, Kensington Lock

Kommunikation

Leider hat HP nicht nur beim Ethernet-Chip, sondern auch dem Drahtlosadapter den Rotstift angesetzt. Der von Broadcom stammende BCM43142 beherrscht neben Bluetooth 4.0 lediglich die älteren WLAN-Standards 802.11b/g/n (1x1) und funkt ausschließlich im herkömmlichen 2,4-GHz-Band. Theoretisch wäre so zumindest noch eine Bruttodatenrate von 150 Mbit/s möglich – doch nicht einmal die wird in der Praxis erreicht. Im Gerätemanager wurde das Modul ab Werk auf 20 MHz breite Kanäle limitiert, was die Geschwindigkeit auf 72 Mbit/s halbiert. Zwar lässt sich diese Bremse händisch lösen, und die nominelle Übertragungsrate steigt auf 150 Mbit/s an, doch konnten wir anschließend mit unserem Testrouter (TP-Link Archer C7) kein stabile Verbindung mehr aufbauen. Also zurück auf Werkseinstellungen: 72 Mbit/s brutto entsprechen in diesem Fall etwa 35 bis 40 Mbit/s netto, sodass selbst schnelle Internetanschlüsse deutlich ausgebremst werden.

Zubehör

Außer einigen Broschüren sowie einem 65-Watt-Netzteil liegt dem Notebook kein weiteres Zubehör bei. Das vorinstallierte Software-Paket fällt dagegen recht umfangreich aus, allerdings handelt es sich hier überwiegend um mehr oder weniger nützliche Gratis-Apps oder gar störende Werbung. Auch wenn sämtliche Programme und Links problemlos entfernt werden können: Es wäre sehr zu begrüßen, wenn HP und andere Hersteller von vornherein auf derartige Beigaben verzichten würden.

Wartung

Wartung (Pavilion 17-g013ng)
Wartung (Pavilion 17-g013ng)

Mangels Wartungsklappe haben wir zum Öffnen des Gerätes unser Werkzeug bemüht und sämtliche sichtbaren Schrauben an der Unterseite entfernt. Leider ohne den gewünschten Erfolg – beide Teile der Basiseinheit bleiben weiterhin fest zusammen. Wie sich im Test des Pavilion 17-g013ng herausgestellt hat, müsste die Oberschale anschließend vorsichtig herausgehebelt werden, was wir bei unserem Leihgerät in diesem Fall nicht praktisch ausprobieren wollten. In jedem Fall hätte HP das Thema Wartung besser lösen können; für Laien ist selbst ein simpler Tausch von Festplatte oder Arbeitsspeicher nicht ohne Weiteres möglich.

Garantie

Genau wie die meisten ähnlich teuren Konkurrenten verfügt das Pavilion ab Werk nur über eine einjährige Herstellergarantie. Zusätzliche Servicepakete zur Verlängerung der Laufzeit, von HP auch "Care Pack" genannt, konnten wir zum Testzeitpunkt nicht finden – mutmaßlich ist das Gerät dafür noch nicht ausreichend lange auf dem Markt.

Eingabegeräte

Tastatur

In das Gehäuse fügt sich nahtlos eine leicht abgesenkte Chiclet-Tastatur samt Ziffernblock ein. Layout und Tastenabmessungen (18 x 18 Millimeter) entsprechen im Großen und Ganzen dem üblichen Standard, etwas ungewöhnlich – und angesichts der Größe des Gerätes auch unnötig – erscheinen lediglich die relativ kleinen Funktionstasten sowie die unterschiedlichen Maße der vier Pfeiltasten (oben/unten nur in halber Höhe ausgeführt). An derlei Besonderheiten gewöhnt man sich jedoch schnell.

Obwohl die leicht klapprige Geräuschentwicklung den subjektiven Qualitätseindruck ein wenig trübt, konnte uns das Schreibgefühl insgesamt doch überzeugen: Der Anschlag wurde angenehm fest und gleichmäßig abgestimmt, und auch große Tasten wie Space oder Enter lösen bis an den äußersten Rand zuverlässig aus. Stabilitätsprobleme in der Tastaturmitte, wie man sie von vielen anderen preisgünstigen Notebooks kennt, sind dem Pavilion ebenfalls fremd. Auf dem Niveau eines High-End Business-Notebooks à la ThinkPad-T-Serie bewegt sich das vergleichsweise kurzhubige Keyboard natürlich nicht, in Relation zum Kaufpreis gibt es für uns aber wieder einmal wenig zu kritisieren.

Touchpad

Das in der Diagonalen gut 12 Zentimeter messende Touchpad von Synaptics besticht mit guten Gleiteigenschaften und feinfühlig ansprechenden Multitouch-Gesten (max. vier Finger). Präzision und Latenz gehen ebenfalls in Ordnung, doch leider patzt das als sogenanntes Clickpad ausgeführte Eingabegerät an anderer Stelle: Die in den unteren Rand des Pads integrierten Maustasten erweisen sich als sehr schwergängig und lassen einen definierten Druckpunkt vermissen. Immerhin: Drag'n'drop-Befehle werden dennoch recht zuverlässig umgesetzt, da die Mausempfindlichkeit im Tastenbereich merklich niedriger ausfällt – so wird ein versehentliches Verreißen des Zeigers beim Klicken verhindert.

Tastatur
Tastatur
Touchpad
Touchpad

Display

Es tut sich etwas im Display-Markt: Auch bei preiswerten Notebooks sind Full-HD-Anzeigen mittlerweile stark auf dem Vormarsch. Für das Pavilion 17 bietet HP ein solches Panel zumindest optional an und verlangt dafür einen Aufpreis von fairen 50 Euro gegenüber der HD+-Variante (1.600 x 900 Pixel, 106 ppi). Aus der Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln sowie der Bilddiagonale von 17,3 Zoll errechnet sich eine Pixeldichte von 127 ppi – in unseren Augen ein gelungener Kompromiss zwischen Arbeitsfläche, Darstellungsgröße und Kosten.

Wer sich für das Full-HD-Modell entscheidet, darf sich nicht nur über mehr Schärfe, sondern auch eine höhere Maximalhelligkeit freuen. Im Mittel erreicht unser Proband ordentliche 270 cd/m² und damit 43 cd/m² mehr als die HD+-Anzeige im Pavilion 17-f217ng (227 cd/m²), in der Bildmitte liegt die Differenz sogar bei 60 cd/m². Die Abstufung der einzelnen Helligkeits-Level sollte HP allerdings noch einmal überarbeiten: In den letzten drei Stufen springt die Leuchtdichte extrem (130 cd/m² -> 180 cd/m² -> 270 cd/m²), wohingegen sich die restlichen 8 Einstellungen nur geringfügig unterscheiden. Nerviges PWM-Flimmern konnten wir bei unserem Testgerät kaum beziehungsweise nur bei sehr niedriger Helligkeit feststellen.

260
cd/m²
280
cd/m²
259
cd/m²
279
cd/m²
294
cd/m²
285
cd/m²
259
cd/m²
252
cd/m²
258
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 294 cd/m² Durchschnitt: 269.6 cd/m²
Ausleuchtung: 86 %
Helligkeit Akku: 294 cd/m²
Kontrast: 948:1 (Schwarzwert: 0.31 cd/m²)
ΔE Color 3.72 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 5.23 | 0.64-98 Ø6.3
95.9% sRGB (Argyll 3D) 61.9% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.4
HP Pavilion 17-g054ng
1.920 x 1.080 Pixel (TN-Panel)
HP Pavilion 17-f217ng
1.600 x 900 Pixel (TN-Panel)
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
1.920 x 1.080 Pixel (IPS-Panel)
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
1.600 x 900 Pixel (TN-Panel)
Bildschirm
-80%
-12%
-60%
Helligkeit Bildmitte
294
234
-20%
353
20%
270
-8%
Brightness
270
227
-16%
333
23%
270
0%
Brightness Distribution
86
88
2%
90
5%
84
-2%
Schwarzwert *
0.31
0.47
-52%
0.44
-42%
0.57
-84%
Kontrast
948
498
-47%
802
-15%
474
-50%
DeltaE Colorchecker *
3.72
13.66
-267%
6.12
-65%
10.54
-183%
DeltaE Graustufen *
5.23
16.8
-221%
5.97
-14%
12.47
-138%
Gamma
2.4 92%
2.34 94%
2.48 89%
2.32 95%
CCT
7270 89%
32955 20%
7210 90%
16579 39%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
61.9
48
-22%
57.5
-7%
52
-16%
Color Space (Percent of sRGB)
95.9

* ... kleinere Werte sind besser

AdobeRGB-Abdeckung (61,9 %)
AdobeRGB-Abdeckung (61,9 %)
sRGB-Abdeckung (95,9 %)
sRGB-Abdeckung (95,9 %)

Obwohl das verbaute Display anscheinend auf einem gewöhnlichen TN-Panel basiert, kann es sich bezüglich Schwarzwert (0,31 cd/m²) und Kontrastverhältnis (948:1) problemlos mit der IPS-Anzeige des Aspire V17 Nitro (0,44 cd/m², 802:1) messen. Und das ist noch nicht alles: Bereits im Auslieferungszustand glänzt das Display mit einer hervorragenden Farb- und Graustufenwiedergabe, die nach erfolgter Kalibrierung sogar als referenzwürdig bezeichnet werden kann: Durchschnittliche Delta-E-Abweichungen kleiner 1,0 kennen wir sonst nur von MacBooks und einigen Grafik-Workstations, nicht aber einem kaum 600 Euro teuren Multimedia-Notebook. In Kombination mit dem beeindruckend großen Farbraum, der 95,9 Prozent des sRGB- sowie 61,9 Prozent des AdobeRGB-Standards abdeckt, eignet sich das Pavilion sogar zur Foto- und Grafikbearbeitung.

Farbtreue (unkalibriert)
Farbtreue (unkalibriert)
Farbsättigung (unkalibriert)
Farbsättigung (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Farbtreue (kalibriert)
Farbtreue (kalibriert)
Farbsättigung (kalibriert)
Farbsättigung (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)

Abmessungen und Gewicht prädestinieren den 17-Zöller zwar nicht unbedingt für mobile Einsätze, doch meistert das Notebook prinzipiell auch diese Herausforderung. Die ordentliche Maximalhelligkeit steht auch im Akkubetrieb ohne Abstriche zur Verfügung, zudem wurde die Displayoberfläche sorgfältig entspiegelt. Störende Reflexionen haben so kaum eine Chance – selbst bei sonnigem Wetter bleibt der Bildinhalt klar erkennbar.

Außeneinsatz

Blickwinkel HP Pavilion 17-g054ng
Blickwinkel HP Pavilion 17-g054ng

Die Blickwinkelstabilität stellt seit jeher eine der größten Schwächen der TN-Technik dar; allerdings existieren diesbezüglich teils eklatante Unterschiede zwischen verschiedenen Modellen, sodass sich allgemeine Aussagen nur sehr bedingt auf den Einzelfall übertragen lassen. Das Samsung Panel das Pavilion 17 zählt jedenfalls zu den herausragenden Vertretern seiner Zunft und gestattet dem Anwender in horizontaler wie vertikaler Richtung großzügigen Bewegungsspielraum. Tatsächlich fällt das Ergebnis sogar so gut aus, dass wir fast schon ins Grübeln geraten, ob hier (entgegen der Herstellerangabe) nicht doch ein IPS-Display verbaut wurde – qualitativ spielt die Anzeige jedenfalls locker auf dem Niveau diverser IPS-Kontrahenten.

Leistung

AMD A10-8700P
AMD A10-8700P

Das eigentliche Highlight des Pavilion 17 stellt zweifellos die neue Hardware-Plattform auf Basis der AMD-Carrizo-Architektur dar. Der hier verbaute A10-8700P, ein 1,8 bis 3,2 GHz schneller Quad-Core-Prozessor, positioniert sich dabei genau zwischen seinen Schwestermodellen A8-8600P (1,6-3,0 GHz) und FX-8800P (2,1-3,4 GHz). Im Vergleich mit Intel sehen wir die APU vor allem als Konkurrenten der Core-i3-Serie, was sich auch im derzeitigen Preisgefüge widerspiegelt. Erwähnenswert: AMD verzichtet bei Carrizo auf die Angabe eines festen Verbrauchswertes und gibt lediglich eine TDP-Spanne an (12-35 Watt), innerhalb derer der Notebook-Hersteller wählen kann. Die meisten OEMs dürften sich (um identische Kühlungen verwenden zu können) künftig wohl an den TDP-Klassen Intels orientieren – in diesem Fall wurde die TDP anscheinend auf gängige 15 Watt konfiguriert.

Neben der im Prozessor integrierten Radeon R6 (384 Shader @720 MHz) steckt im Pavilion 17 noch eine dedizierte Radeon R7 M360 (384 Shader @1.125 MHz, 2 GB DDR3 @900 MHz, 64-Bit-Interface). Anders als bei Optimus Geräten arbeiten beide GPUs nicht nur im Entweder-oder-Betrieb, sondern können sich auch gemeinsam 3D-Berechnungen widmen. AMD bezeichnet den entstehenden Dual-Graphics-Verbund als Radeon R8 M365DX und impliziert damit einen spürbaren Leistungszuwachs, dessen Ausmaß wir später noch genauer beziffern werden.

Erfreulicherweise hat HP das Notebook mit gleich zwei DDR3L-1600-Modulen bestückt, sodass die integrierte Grafikeinheit im schnellen Dual-Channel-Modus auf den Hauptspeicher zugreift. Leider bremst ein mutmaßlicher BIOS-Bug die reale Taktrate auf lediglich 667 MHz (DDR3-1333) ein – wir hoffen, dass ein künftiges Software Update dieses Problem noch behebt. Die daraus resultierenden Performance-Einbußen dürften sich jedoch ohnehin nur zwischen 0 (Verwendung der Radeon R7 M360) und maximal 10 Prozent (Verwendung der Radeon R6) bewegen. Als Massenspeicher steht ferner eine 1.000-GB-Festplatte von Seagate bereit.

Prozessor

Multi-Threading: 2,3 GHz
Multi-Threading: 2,3 GHz
Single-Threading: 3,1 GHz
Single-Threading: 3,1 GHz

Trotz relativ niedriger TDP-Einstellung reizt der A10-8700P seinen möglichen Taktspielraum erstaunlich gut aus. Single-Thread-Anwendungen bewältigt die APU im Akku- und Netzbetrieb mit stabilen 3,1 GHz, bei Multi-Threading beobachten wir immerhin noch 2,3 GHz. Wie bereits angedeutet, entspricht die resultierende Performance damit in etwa aktuellen Broadwell-ULV-Modellen wie dem Core i3-5005U (2,0 GHz) oder i3-5010U (2,1 GHz). Ergänzend sei dazu allerdings noch erwähnt, dass die Kernfrequenz des A10-8700P – vermutlich aufgrund leichter TDP-Überschreitung – nach etwa 2 Minuten um 100-200 MHz abfällt, wohingegen die sehr niedrig taktenden i3-CPUs stets unterhalb ihrer nominellen TDP-Klasse von 15 Watt operieren.

Insgesamt lässt sich konstatieren, dass AMD mit Carrizo einen deutlichen Schritt nach vorn macht. Teils wird der A10-8700P (15 W inkl. Chipsatz) sogar dem alten FX-7600P (35 W zzgl. Chipsatz) gefährlich, bisherige ULV-Modelle wie der FX-7500 (19 W zzgl. Chipsatz) fallen in sämtlichen Benchmarks klar zurück.

Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
0.86 Points ∼68%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
1.26 Points ∼100% +47%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
1.23 Points ∼98% +43%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
0.97 Points ∼77% +13%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
0.96 Points ∼76% +12%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
0.81 Points ∼64% -6%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
0.68 Points ∼54% -21%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
2.36 Points ∼83%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
2.81 Points ∼99% +19%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
2.84 Points ∼100% +20%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
2.32 Points ∼82% -2%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
2.27 Points ∼80% -4%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
2.42 Points ∼85% +3%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
1.89 Points ∼67% -20%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
69 Points ∼64%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
108 Points ∼100% +57%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
106 Points ∼98% +54%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
85 Points ∼79% +23%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
82 Points ∼76% +19%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
76 Points ∼70% +10%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
56 Points ∼52% -19%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
194 Points ∼75%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
260 Points ∼100% +34%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
258 Points ∼99% +33%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
217 Points ∼83% +12%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
208 Points ∼80% +7%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
232 Points ∼89% +20%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
169 Points ∼65% -13%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
15.23 fps ∼87%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
16.1 fps ∼91% +6%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
13.6 fps ∼77% -11%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
12.96 fps ∼74% -15%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
17.6 (min: 17.5, max: 17.8) fps ∼100% +16%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
13.9 fps ∼79% -9%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
74.41 fps ∼85%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
85.3 fps ∼97% +15%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
73.9 fps ∼84% -1%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
69.7 fps ∼80% -6%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
87.5 (min: 87.1, max: 93) fps ∼100% +18%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
68.5 fps ∼78% -8%
TrueCrypt
Serpent Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
0.188 GB/s ∼85%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
0.116 GB/s ∼52% -38%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
0.112 GB/s ∼51% -40%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
0.221 GB/s ∼100% +18%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
0.149 GB/s ∼67% -21%
Twofish Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
0.303 GB/s ∼87%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
0.203 GB/s ∼58% -33%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
0.192 GB/s ∼55% -37%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
0.35 GB/s ∼100% +16%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
0.235 GB/s ∼67% -22%
AES Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
1.5 GB/s ∼83%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
1.2 GB/s ∼67% -20%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
1.2 GB/s ∼67% -20%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
1.8 GB/s ∼100% +20%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
1.1 GB/s ∼61% -27%
WinRAR - Result (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
1328 KB/s ∼57%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
2327 KB/s ∼100% +75%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
2119 KB/s ∼91% +60%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
1952 KB/s ∼84% +47%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
1800 KB/s ∼77% +36%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
1480 KB/s ∼64% +11%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
954.493 Seconds * ∼65%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
769.4 Seconds * ∼52% +19%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
903.451 Seconds * ∼61% +5%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
961.714 Seconds * ∼65% -1%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
1179 Seconds * ∼80% -24%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
1469.57 Seconds * ∼100% -54%
3DMark 06 - CPU - --- (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
2776 Points ∼77%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
3341 Points ∼93% +20%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
2772 Points ∼77% 0%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
2713 Points ∼75% -2%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
3608 Points ∼100% +30%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
2762 Points ∼77% -1%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
4775 Points ∼88%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
4998 Points ∼92% +5%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
4988 Points ∼92% +4%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
4540 Points ∼84% -5%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
4016 Points ∼74% -16%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
5405 Points ∼100% +13%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
4085 Points ∼76% -14%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
2006 Points ∼81%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
2484 Points ∼100% +24%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
2490 Points ∼100% +24%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
2167 Points ∼87% +8%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
1912 Points ∼77% -5%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
1924 Points ∼77% -4%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
1760 Points ∼71% -12%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
3488.1 ms * ∼79%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
2583.5 ms * ∼58% +26%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
2558.5 ms * ∼58% +27%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
3232.3 ms * ∼73% +7%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
3339.4 ms * ∼75% +4%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
3856 ms * ∼87% -11%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
2707 ms * ∼61% +22%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
4430.4 ms * ∼100% -27%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P
8324 Points ∼49%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U
12545 Points ∼74% +51%
Medion Akoya E7416
Intel Core i5-5200U
13630 Points ∼80% +64%
Asus F555LJ-XX110H
Intel Core i3-5010U
10182 Points ∼60% +22%
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
Intel Core i3-5005U
9551 Points ∼56% +15%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
17046 Points ∼100% +105%
AMD Reference Design
AMD FX-7600P
10177 Points ∼60% +22%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500
8302 Points ∼49% 0%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Shading 64Bit
4939 Points
Cinebench R10 Shading 32Bit
4890
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 64Bit
8949 Points
Cinebench R10 Rendering Single CPUs 64Bit
3264 Points
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
6443
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
2343
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.36 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.86 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
24.44 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
32.64 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
194 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
69 Points
Hilfe

Massenspeicher

HD-Tune Benchmark
HD-Tune Benchmark

Masse statt Klasse: Statt einer SSD oder SSHD setzt HP auf eine herkömmliche 2,5-Zoll-Festplatte, die dafür mit satten 1.000 GB Speicherplatz protzt. Neue Leistungsrekorde sollte man von der mit 5.400 U/min rotierenden Seagate Momentus SpinPoint M8 dagegen nicht erwarten: Knapp 85 MB/s sequentielle Transferrate sowie 17,4 Millisekunden Zugriffszeit sind für ein Laufwerk dieser Spezifikation absolut durchschnittlich. Schade, dass der Hersteller (insbesondere angesichts der schlechten Aufrüstbarkeit des Notebooks, siehe Abschnitt Wartung) nicht einmal optional andere Speicherlösungen offeriert.

Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
Minimale Transferrate: 46.8 MB/s
Maximale Transferrate: 111.4 MB/s
Durchschnittliche Transferrate: 84.7 MB/s
Zugriffszeit: 17.4 ms
Burst-Rate: 231.7 MB/s
CPU Benutzung: 6.3 %

System Performance

Mangels SSD geht der Start von Windows oder komplexen Programmen nicht ganz so rasant wie vielleicht erhofft vonstatten, was man als Käufer in diesem Preissegment aber zwangsläufig akzeptieren muss. Davon einmal abgesehen gibt das Pavilion 17 einen für sämtliche Alltagsaufgaben ausreichenden Allrounder ab: Weder aufwändige Webseiten noch leichtes Multitasking bringen die Quad-Core-APU ernsthaft in Bedrängnis; auch einfache Foto- und Videobearbeitung sollte das Notebook ohne Schwierigkeiten meistern. Im PCMark 8 kommt unser Kandidat sogar Core-i5-Geräten wie dem Pavilion 17-f217ng nahe, was vor allem der starken OpenCL Performance der GCN-GPU(s) zu verdanken ist.

PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3506 Points ∼93%
HP Pavilion 17-f217ng
GeForce 830M, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
3762 Points ∼100% +7%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
GeForce 840M, 4210H, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
3677 Points ∼98% +5%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
3152 Points ∼95%
HP Pavilion 17-f217ng
GeForce 830M, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
3323 Points ∼100% +5%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
GeForce 840M, 4210H, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
3099 Points ∼93% -2%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2656 Points ∼90%
HP Pavilion 17-f217ng
GeForce 830M, 5200U, HGST Travelstar 5K1000 HTS541075A9E680
2949 Points ∼100% +11%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
GeForce 840M, 4210H, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2858 Points ∼97% +8%
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
Radeon R8 M365DX, A10-8700P, Seagate Momentus SpinPoint M8 ST1000LM024 HN-M101MBB
2447 Points ∼85%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
GeForce 930M, 4210M, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2878 Points ∼100% +18%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
GeForce 840M, 4210H, Western Digital Scorpio Blue WD5000LPVX
2800 Points ∼97% +14%
PCMark 7 Score
2447 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2656 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
3152 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3506 Punkte
Hilfe

Grafikkarte

H.265-/HEVC-Decoder
H.265-/HEVC-Decoder

Durch den parallelen Einsatz von integrierter und dedizierter GPU verspricht AMDs Dual-Graphics-Technik eine optimale Nutzung der zur Verfügung stehenden Hardware-Ressourcen, wohingegen bei Umschalt-Lösungen wie Optimus (Nvidia) oder Enduro (AMD) stets ein Grafikprozessor brach liegt. Was auf dem Papier so vielversprechend klingt, klappt in der Praxis leider nur bedingt: Während der GPU-Score im 3DMark: Fire Strike um beachtliche 64 Prozent gegenüber einer einzelnen Radeon R7 M360 steigt, zeigt der 3DMark 11 überhaupt keine Zuwächse. Hier bewegt sich die Radeon R7 M360 nur auf dem Niveau einer GeForce 920M, die Carrizo GPU Radeon R6 folgt etwa 10 Prozent dahinter.

Auch wenn eine möglichst hohe Grafikleistung zweifellos wünschenswert ist, gibt es bei einem Multimedia-Notebook noch andere wichtige Eigenschaften – beispielsweise das Thema Videobeschleunigung: AMD verspricht mit Carrizo den ersten x86-Chip mit vollwertiger HEVC-/H.265-Unterstützung. In unserem Test benötigte die AMD Lösung zwar ähnlich viel Strom wie Intels Hybrid-Decoder (Broadwell verwendet neben Fixed-Function-Hardware auch die GPU-Shader), meistert dafür aber selbst 4K-Videos mit 60 fps flüssig. Dafür benötigt es allerdings einen passenden Player (Windows 8.1: PowerDVD), und das Video darf nicht mit 10-Bit-Farbkanälen arbeiten (kein Support für HEVC Main10).

3DMark 11
1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
1724 Points ∼80%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
1721 Points ∼80% 0%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
1510 Points ∼70% -12%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
1998 Points ∼93% +16%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
2153 Points ∼100% +25%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
1704 Points ∼79% -1%
1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
1663 Points ∼74%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
1720 Points ∼77% +3%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
1550 Points ∼69% -7%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
2094 Points ∼93% +26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
2247 Points ∼100% +35%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
1793 Points ∼80% +8%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
1902 Points ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
1158 Points ∼61% -39%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
1061 Points ∼56% -44%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
1420 Points ∼75% -25%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
1435 Points ∼75% -25%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
1157 Points ∼61% -39%
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
1501 Points ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
1029 Points ∼69% -31%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
931 Points ∼62% -38%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
1250 Points ∼83% -17%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
1267 Points ∼84% -16%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
1050 Points ∼70% -30%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
11103 Points ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
5860 Points ∼53% -47%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
7179 Points ∼65% -35%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
8238 Points ∼74% -26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
8538 Points ∼77% -23%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
7214 Points ∼65% -35%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
5256 Points ∼90%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
4097 Points ∼70% -22%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
4564 Points ∼78% -13%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
5850 Points ∼100% +11%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
5685 Points ∼97% +8%
Dell Inspiron 15-5558
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 920M
5193 Points ∼89% -1%
3DMark 06 Standard
9081 Punkte
3DMark Vantage P Result
6907 Punkte
3DMark 11 Performance
1663 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
34461 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
5256 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1501 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
748 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Dual-Graphics-Verbund
Dual-Graphics-Verbund

Unsere Spieletests bestätigen die Einschätzung, dass Dual-Graphics dem Anwender derzeit keinen erkennbaren Mehrwert bietet. Bis auf wenige Ausnahmen, beispielsweise Crysis 3 oder Tomb Raider, rechnet die Radeon R8 M365DX nicht schneller als die Radeon R7 M360 allein; die meisten anderen Titel zeigen dagegen stagnierende oder gar niedrigere Frameraten. Da man sich durch asymmetrisches Crossfire obendrein sehr ungleichmäßige Frametimes beziehungsweise Mikroruckler einhandelt, empfehlen wir die manuelle Deaktivierung von Dual Graphics im Catalyst Control Center und die alleinige Verwendung der dedizierten GPU. Mehr als niedrige bis mittlere Einstellungen und 1.024 x 768 oder 1.366 x 768 Pixel schafft das Pavilion 17 in aktuellen Spielen dennoch kaum.

F1 2014
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
26 fps ∼44%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
27 fps ∼46% +4%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
25 fps ∼42% -4%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
54 fps ∼92% +108%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
59 fps ∼100% +127%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
26 fps ∼44% 0%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
23 fps ∼39% -12%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
31 fps ∼38%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
36 fps ∼44% +16%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
33 fps ∼41% +6%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
75 fps ∼93% +142%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
81 fps ∼100% +161%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
29 fps ∼36% -6%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
37 fps ∼46% +19%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
39 fps ∼40%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
49 fps ∼51% +26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
43 fps ∼44% +10%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
97 fps ∼100% +149%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
31 fps ∼32% -21%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
56 fps ∼58% +44%
Fifa 15
1366x768 High Preset AA:2x MS (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
17.7 fps ∼26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
49.5 fps ∼74% +180%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.4 fps ∼48% +83%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
62.8 fps ∼94% +255%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
66.9 fps ∼100% +278%
1280x720 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
15.1 fps ∼21%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
52 fps ∼74% +244%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
54.7 fps ∼78% +262%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
70.5 fps ∼100% +367%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
36.6 fps ∼52% +142%
Sims 4
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
21.4 fps ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
21.2 fps ∼99% -1%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
18.3 fps ∼86% -14%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
19.4 fps ∼91% -9%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
34.4 fps ∼83%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
36.5 fps ∼88% +6%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
34.3 fps ∼83% 0%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
41.4 fps ∼100% +20%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
93.2 fps ∼54%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
85.3 fps ∼49% -8%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
86.6 fps ∼50% -7%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
173.3 fps ∼100% +86%
GRID: Autosport
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
23 fps ∼63%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
26.7 fps ∼73% +16%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
17 fps ∼46% -26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
36.6 fps ∼100% +59%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
18.8 fps ∼51% -18%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
16.99 fps ∼46% -26%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
19.2 fps ∼52% -17%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
36 fps ∼47%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
39.7 fps ∼52% +10%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.2 fps ∼42% -11%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
75.8 fps ∼100% +111%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
32 fps ∼42% -11%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
30.66 fps ∼40% -15%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
37 fps ∼49% +3%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
69.5 fps ∼76%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
88.3 fps ∼97% +27%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
81 fps ∼89% +17%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
71.2 fps ∼78% +2%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
70.08 fps ∼77% +1%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
91.3 fps ∼100% +31%
Dota 2
1920x1080 High / On, Render Quality: 100 % (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
22 fps ∼84%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
16.2 fps ∼62% -26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
26.3 fps ∼100% +20%
1366x768 Medium / On, Render Quality: 70 % (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
35.1 fps ∼59%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
44.7 fps ∼75% +27%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.3 fps ∼54% -8%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
59.3 fps ∼100% +69%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
24.5 fps ∼41% -30%
1024x768 Low / Off, Render Quality: 40 % (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
44 fps ∼95%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
46.5 fps ∼100% +6%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
41 fps ∼88% -7%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
42.2 fps ∼91% -4%
BioShock Infinite
1366x768 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
37.7 fps ∼86%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
33 fps ∼75% -12%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
23.5 fps ∼54% -38%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
43.8 fps ∼100% +16%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
40 fps ∼91% +6%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
24.1 fps ∼55% -36%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
22.36 fps ∼51% -41%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
19.53 fps ∼45% -48%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
42.4 fps ∼79%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
42.2 fps ∼79% 0%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
28.2 fps ∼53% -33%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
53.5 fps ∼100% +26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
49.6 fps ∼93% +17%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
28.3 fps ∼53% -33%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
26.23 fps ∼49% -38%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
24.2 fps ∼45% -43%
1280x720 Very Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
58.7 fps ∼60%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
69.6 fps ∼71% +19%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
58.9 fps ∼60% 0%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
98.5 fps ∼100% +68%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
49.1 fps ∼50% -16%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
45.85 fps ∼47% -22%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
43.13 fps ∼44% -27%
Tomb Raider
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
34.8 fps ∼94%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
24.3 fps ∼66% -30%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
19.6 fps ∼53% -44%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
31.3 fps ∼85% -10%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
34.2 fps ∼92% -2%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
37 fps ∼100% +6%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
32.5 fps ∼88% -7%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
21.8 fps ∼59% -37%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
19 fps ∼51% -45%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
19.1 fps ∼52% -45%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
59.1 fps ∼87%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
43.1 fps ∼63% -27%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
37 fps ∼54% -37%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
55.4 fps ∼81% -6%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
62.1 fps ∼91% +5%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
68.2 fps ∼100% +15%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
60.9 fps ∼89% +3%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
31.7 fps ∼46% -46%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
26.9 fps ∼39% -54%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
30.4 fps ∼45% -49%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
64 fps ∼45%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
83 fps ∼58% +30%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
72.6 fps ∼51% +13%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
109.2 fps ∼76% +71%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
130.2 fps ∼91% +103%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
143.4 fps ∼100% +124%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
60.7 fps ∼42% -5%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
51.6 fps ∼36% -19%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
60.6 fps ∼42% -5%
Counter-Strike: GO
1366x768 High AA:2x MS AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
70.8 fps ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
65.8 fps ∼93% -7%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
50.2 fps ∼71% -29%
1366x768 Medium (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
79.8 fps ∼91%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
87.3 fps ∼100% +9%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
64 fps ∼73% -20%
1024x768 (Very) Low (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
86.6 fps ∼97%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
88.9 fps ∼100% +3%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
74.7 fps ∼84% -14%
Diablo III
1366x768 High AA:on (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
45.2 fps ∼72%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
41.4 fps ∼66% -8%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.2 fps ∼51% -29%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
62.6 fps ∼100% +38%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
36.6 fps ∼58% -19%
1366x768 Medium / low (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
48.7 fps ∼62%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
52.5 fps ∼67% +8%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
35.1 fps ∼45% -28%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
78.8 fps ∼100% +62%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
42.2 fps ∼54% -13%
1024x768 Low / off (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
64.5 fps ∼50%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
70 fps ∼54% +9%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
49.8 fps ∼38% -23%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
129.6 fps ∼100% +101%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
59.8 fps ∼46% -7%
Crysis 3
1366x768 High Preset AA:FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
17.2 fps ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
11.7 fps ∼68% -32%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
10.5 fps ∼61% -39%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
8.5 fps ∼49% -51%
1366x768 Medium Preset AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
22.9 fps ∼100%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
15.6 fps ∼68% -32%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
16 fps ∼70% -30%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
21.7 fps ∼95% -5%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
15.5 fps ∼68% -32%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
12 fps ∼52% -48%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
34 fps ∼90%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
25.1 fps ∼67% -26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
28 fps ∼74% -18%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
37.7 fps ∼100% +11%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
24.8 fps ∼66% -27%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
19.6 fps ∼52% -42%
Metro: Last Light
1366x768 High (DX11) AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
15.1 fps ∼71%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
15.7 fps ∼74% +4%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
11.1 fps ∼52% -26%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
21.2 fps ∼100% +40%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
6 fps ∼28% -60%
1366x768 Medium (DX10) AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
21.7 fps ∼61%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
22.4 fps ∼63% +3%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
17.3 fps ∼49% -20%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
35.5 fps ∼100% +64%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
6.1 fps ∼17% -72%
1024x768 Low (DX10) AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
25.6 fps ∼56%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
29 fps ∼63% +13%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
23.1 fps ∼50% -10%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
45.8 fps ∼100% +79%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
22.5 fps ∼49% -12%
Thief
1366x768 High Preset AA:FXAA & Low SS AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
14.4 fps ∼67%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
12.4 fps ∼58% -14%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
8.4 fps ∼39% -42%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
21.4 fps ∼100% +49%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
19.8 fps ∼93% +38%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
10 fps ∼47% -31%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
10.1 fps ∼47% -30%
1366x768 Normal Preset AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
15.7 fps ∼59%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
12.6 fps ∼47% -20%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
9.9 fps ∼37% -37%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
26.7 fps ∼100% +70%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
25.9 fps ∼97% +65%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
12.1 fps ∼45% -23%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
12.6 fps ∼47% -20%
1024x768 Very Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
19 fps ∼48%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
20.8 fps ∼52% +9%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
14.3 fps ∼36% -25%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
35.1 fps ∼88% +85%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
39.9 fps ∼100% +110%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
AMD FX-7500, AMD Radeon R7 (Kaveri)
12.6 fps ∼32% -34%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
18.8 fps ∼47% -1%
Acer Aspire E5-551-T8X3
AMD A10-7300, AMD Radeon R6 (Kaveri)
11.8 fps ∼30% -38%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
20.6 fps ∼52% +8%
Call of Duty: Advanced Warfare
1920x1080 High / On (Cache Shadow Maps Off) AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
13.4 fps ∼68%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
8.3 fps ∼42%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
19.7 fps ∼100%
1366x768 Normal / On (Cache Shadow Maps Off) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
19.6 fps ∼57%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
21.5 fps ∼63% +10%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
18.5 fps ∼54% -6%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
34.1 fps ∼100% +74%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
30.1 fps ∼88% +54%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
16.5 fps ∼48% -16%
1024x768 Low / Off (Shader Preload On) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
33.6 fps ∼52%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
34.8 fps ∼54% +4%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.2 fps ∼50% -4%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
53.9 fps ∼83% +60%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
64.6 fps ∼100% +92%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
32.5 fps ∼50% -3%
Evolve
1920x1080 High Graphics Quality AA:FX (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
11.1 fps ∼81%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
11.2 fps ∼82% +1%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
7.8 fps ∼57% -30%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
11.2 fps ∼82% +1%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
13.7 fps ∼100% +23%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
13.7 fps ∼100% +23%
1366x768 Medium Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
20.1 fps ∼76%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
20.5 fps ∼77% +2%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
14.1 fps ∼53% -30%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
21.5 fps ∼81% +7%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
25 fps ∼94% +24%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
26.6 fps ∼100% +32%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
23.9 fps ∼90% +19%
1024x768 Low Graphics Quality (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
27.4 fps ∼75%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
27.9 fps ∼77% +2%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
19.3 fps ∼53% -30%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
29.5 fps ∼81% +8%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
34.2 fps ∼94% +25%
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
Intel Core i5-4210H, NVIDIA GeForce 840M
36.4 fps ∼100% +33%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
33.4 fps ∼92% +22%
Battlefield Hardline
1920x1080 High Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
11.6 fps ∼64%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
12.5 fps ∼69% +8%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
8.2 fps ∼46% -29%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
15.1 fps ∼84% +30%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
18 fps ∼100% +55%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
16.9 fps ∼94% +46%
1366x768 Medium Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
19.9 fps ∼38%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
29.9 fps ∼57% +50%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
22.4 fps ∼43% +13%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
36.5 fps ∼70% +83%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
52.2 fps ∼100% +162%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
39.7 fps ∼76% +99%
1024x768 Low Graphics Quality (DX11) (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
26.6 fps ∼37%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
33.6 fps ∼46% +26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
34.5 fps ∼48% +30%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
51.9 fps ∼71% +95%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
72.6 fps ∼100% +173%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
56.2 fps ∼77% +111%
Dirt Rally
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
13.8 fps ∼50%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
21.2 fps ∼77% +54%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
13 fps ∼47% -6%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
22.8 fps ∼83% +65%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
27.5 fps ∼100% +99%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
24 fps ∼45%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
38.1 fps ∼71% +59%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
22.8 fps ∼43% -5%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
45.2 fps ∼84% +88%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
53.5 fps ∼100% +123%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
71.5 fps ∼42%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
116.9 fps ∼68% +63%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
77.1 fps ∼45% +8%
HP Pavilion 17-g013ng
Intel Core i7-5500U, NVIDIA GeForce 940M
171.9 fps ∼100% +140%
Civilization: Beyond Earth
1920x1080 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
14.5 fps ∼70%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
20.8 fps ∼100% +43%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
11.3 fps ∼54% -22%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
14.9 fps ∼72% +3%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
19.5 fps ∼94% +34%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
11.6 fps ∼56% -20%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
19.5 fps ∼26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
31.2 fps ∼41% +60%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
19 fps ∼25% -3%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
21.2 fps ∼28% +9%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
76 fps ∼100% +290%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
18.4 fps ∼24% -6%
1024x768 Minimum Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
30.2 fps ∼60%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
38.2 fps ∼75% +26%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
32.4 fps ∼64% +7%
HP Pavilion 17-f217ng
Intel Core i5-5200U, NVIDIA GeForce 830M
50.6 fps ∼100% +68%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
45.3 fps ∼90% +50%
Battlefield 4
1366x768 High Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
22.3 fps ∼82%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
21.9 fps ∼81% -2%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
14 fps ∼52% -37%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
27.1 fps ∼100% +22%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
12.8 fps ∼47% -43%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
28 fps ∼69%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
34.5 fps ∼85% +23%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
19.9 fps ∼49% -29%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
40.7 fps ∼100% +45%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
21 fps ∼52% -25%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R8 M365DX
38.2 fps ∼62%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R7 M360
45.7 fps ∼74% +20%
HP Pavilion 17-g054ng
AMD A10-8700P, AMD Radeon R6 (Carrizo)
29 fps ∼47% -24%
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
Intel Core i5-4210M, NVIDIA GeForce 930M
62 fps ∼100% +62%
Acer Aspire V3-371-58DJ
Intel Core i5-5200U, Intel HD Graphics 5500
31 fps ∼50% -19%
min. mittel hoch max.
Diablo III (2012) 64.548.745.230.2fps
Counter-Strike: GO (2012) 86.679.870.844.1fps
Crysis 3 (2013) 3422.917.25fps
Tomb Raider (2013) 6459.134.816.8fps
BioShock Infinite (2013) 58.742.437.713.5fps
Metro: Last Light (2013) 25.621.715.18.6fps
Dota 2 (2013) 4435.122fps
Battlefield 4 (2013) 38.22822.38.5fps
Thief (2014) 1915.714.48.2fps
GRID: Autosport (2014) 69.5362314.8fps
Sims 4 (2014) 93.234.421.417.8fps
Fifa 15 (2014) 15.117.712.1fps
F1 2014 (2014) 39312620fps
Civilization: Beyond Earth (2014) 30.219.514.512.8fps
Call of Duty: Advanced Warfare (2014) 33.619.6fps
Evolve (2015) 27.420.111.1fps
Battlefield Hardline (2015) 26.619.911.68.8fps
Dirt Rally (2015) 71.52413.812.5fps
The Witcher 3 (2015) 2012.96.8fps
Batman: Arkham Knight (2015) 1311fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Im Leerlauf bekommt der Anwender lediglich das leise Rauschen der Festplatte zu hören, wohingegen der Lüfter (allerdings erst nach Deaktivierung der "Fan always on"-Option im BIOS) praktisch nie in Erscheinung tritt. Sogar anhaltende CPU-Auslastung treibt den Lärmpegel nur unwesentlich nach oben, was auf die von HP eingestellte 15-Watt-Begrenzung der Carrizo APU zurückzuführen ist.

Merklich lauter wird es mit rund 38 bis 43 dB(A) erst, wenn sich die dedizierte Radeon GPU zuschaltet. Interessanterweise bleibt unser Testgerät damit ein wenig dezenter als das Schwestermodell mit Intel- und Nvidia Hardware (44-45 dB(A)), wenngleich es nicht ganz an das überaus leise AsusPro Essential P751JF (35-37 db(A)) herankommt. Die Charakteristik des Lüfters würden wir subjektiv als leicht hochfrequent, aber sehr gleichmäßig und dadurch nicht übermäßig störend beschreiben.

Lautstärkediagramm

Idle
30.8 / 30.8 / 31.2 dB(A)
HDD
30.8 dB(A)
DVD
35.2 / dB(A)
Last
37.8 / 43.4 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft SL-451 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Stresstest
Stresstest
Prime95
Prime95

Die Abwärme von Prozessor und Grafikchip stellt das mächtige 17-Zoll-Chassis vor keine größeren Herausforderungen. Selbst bei längeren Spiele-Sessions wird das Pavilion allenfalls handwarm, weite Teile der Oberfläche knacken nicht einmal die 30-Grad-Marke. Ein Betrieb auf den Oberschenkeln ist im Alltag somit ohne Weiteres möglich.

Nach einstündiger Belastung mit Prime95 und FurMark vermelden die Sensoren der A10-8700P-APU eine Kerntemperatur von 68 °C, während wir bei der Radeon R7 M360 etwas höhere 73 °C auslesen. Temperaturbedingtes Throttling sollte damit eigentlich kein Thema sein – und doch fallen die CPU- (1,7-1,8 GHz) und GPU-Taktraten (1.034 MHz) leicht unter ihren jeweiligen Basiswert ab. Höchstwahrscheinlich greift hier eine Art verbrauchsabhängige Drossel, um beispielsweise eine Überlastung des Netzteiles zu verhindern. Abseits unseres synthetischen Stresstests sind dadurch jedoch keine Einschränkungen zu erwarten.

 25 °C28.8 °C29.3 °C 
 25.1 °C27.8 °C29.8 °C 
 24.8 °C25.5 °C30.8 °C 
Maximal: 30.8 °C
Durchschnitt: 27.4 °C
27.6 °C27.5 °C25.5 °C
28.8 °C27.5 °C25.5 °C
30.5 °C26.9 °C25.5 °C
Maximal: 30.5 °C
Durchschnitt: 27.3 °C
Netzteil (max.)  32.3 °C | Raumtemperatur 22.5 °C | Fluke 62 Max
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29.9 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Multimedia auf 30.9 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 38.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 36.5 °C (von 21.1 bis 71 °C für die Klasse Multimedia).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 38.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.9 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 31 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (-1.9 °C).

Lautsprecher

Der Name Bang & Olufsen dürfte nicht nur eingefleischten HiFi-Fans ein Begriff sein – auch diverse Notebooks von Asus wurden bereits mit Lautsprechern der dänischen Audio-Spezialisten bestückt. Seit Anfang 2015 kooperiert der Hersteller nun verstärkt mit HP.

Ihrem renommierten Namen werden die Boxen in diesem Fall leider kaum gerecht. Angesichts schwacher Bässe und fehlender Brillanz im Hochtonbereich lässt sich der Klang nur als durchschnittlich bezeichnen, was unsere hohen Erwartungen dann doch ein wenig enttäuscht. Wem das nicht genügt, der sollte auf externe Kopfhörer oder Lautsprecher via 3,5-Millimeter-Klinke ausweichen.

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Gemessen an Größe und Ausstattung überrascht der 17-Zöller mit einem äußerst moderaten Leerlaufverbrauch von nur 4,1 bis 11,0 Watt – das kann auch die Intel Variante Pavilion 17-g013ng (5,3-10,8 Watt) nicht besser. Dies spricht für die (Leerlauf-)Effizienz der Carrizo Plattform und macht Hoffnung für die nachfolgenden Laufzeit-Messungen.

Etwas zu hoch erscheint uns dagegen die Leistungsaufnahme unter 3D-Last: Gegenüber einem Gespann aus Core i5-5200U und GeForce 830M (37,8 bis 44,6 Watt) benötigt unser Kandidat mit 57,6 bis 65,7 Watt rund 20 Watt zusätzlich, ohne dabei mehr Performance zu bieten. Rund die Häufte des Gesamtverbrauches entfällt übrigens allein auf die dedizierte Radeon GPU; lässt man die APU einzeln rechnen, sinkt die Anzeige unseres Wattmeters nach kurzer Zeit auf nur noch 30 Watt ab.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 9.6 / 11 Watt
Last midlight 57.6 / 65.7 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Extech Power Analyzer 380803

Akkulaufzeit

Abseits der Steckdose soll ein schmächtiger 41-Wh-Akku den soeben ermittelten Energiebedarf decken. Je nach Nutzung reicht das für Laufzeiten zwischen etwa 50 Minuten (Volllast) und knapp acht Stunden (Leerlauf); als praxisnahen Richtwert kann man bei aktiviertem WLAN und 150 cd/m² Displayhelligkeit etwa 3,5 bis 4 Stunden ansetzen. Das Broadwell basierte Schwestermodell schafft hier zwar nochmals rund eine Stunde mehr, für ein vorwiegend stationär betriebenes Multimedia-Notebook sollte die Ausdauer aber genügen.

Reader's Test
Reader's Test
WLAN-Test
WLAN-Test
H.264-Test
H.264-Test
Classic Test
Classic Test
Ladevorgang
Ladevorgang
HP Pavilion 17-g054ng
41 Wh
HP Pavilion 17-g013ng
41 Wh
HP Pavilion 17-f217ng
38 Wh
Acer Aspire V17 Nitro VN7-791G-50MV
52.5 Wh
Asus Asuspro Essential P751JF-T2007G
47 Wh
Akkulaufzeit
32%
14%
1%
20%
Idle
473
615
30%
524
11%
484
2%
H.264
228
301
32%
186
-18%
WLAN
216
261
21%
246
14%
208
-4%
271
25%
Last
53
76
43%
61
15%
70
32%
Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
7h 53min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (IE 11)
3h 36min
Big Buck Bunny H.264 1080p
3h 48min
Last (volle Helligkeit)
0h 53min

Fazit

HP Pavilion 17-g054ng, zur Verfügung gestellt von:
HP Pavilion 17-g054ng, zur Verfügung gestellt von:

Trotz einiger Schwächen im Detail erweist sich das HP Pavilion 17-g054ng als gelungener Allrounder, der vor allem durch sein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt. In puncto Verarbeitung, Eingabegeräte oder Anwendungsleistung muss das Notebook den Vergleich mit ähnlich teuren Kontrahenten keineswegs fürchten und hat darüber hinaus noch ein ganz besonderes Alleinstellungsmerkmal zu bieten: Ein derart hochwertiges Display findet man aktuell bei kaum einem anderen 17-Zoll-Laptop bis 600 Euro Kaufpreis.

Überwiegend positiv fällt auch unser Urteil über die neue Carrizo APU aus. Während sich die Prozessorleistung in etwa auf dem Level aktueller Core-i3-Modelle ansiedelt, schlägt die integrierte Grafiklösung in höheren Auflösungen sämtliche HD-5500-Ableger. Vielleicht hätte HP besser gleich ganz auf die zusätzliche Radeon R7 M360 verzichtet und dem A10-8700P dafür schnelleren Speicher und eine höhere TDP spendiert – die Zusammenarbeit von dedizierter GPU und Prozessorgrafik funktioniert nämlich leider auch im Jahr 2015 mehr schlecht als recht. Zwar kann man die Dual-Graphics-Technik abschalten und die R7 M360 einzeln nutzen, doch geht so einer der Hauptanreize Carrizos – die starke iGPU – verloren. Es bleibt zu hoffen, dass kommende DirectX-12-Spiele die vorhandenen GPU-Ressourcen besser ausreizen.

Full-HD-Auflösung, matte Oberfläche, hoher Kontrast, tolle Farben, stabile Blickwinkel – in sämtlichen Disziplinen heimst das Samsung Panel Bestnoten ein und kostet dabei gerade einmal 50 Euro Aufpreis.

Definitiv überarbeiten sollte HP die Wartungsmöglichkeiten sowie die langsamen Netzwerkadapter. Ein schnelleres WLAN-Modul sowie Gbit-Ethernet dürften die Herstellungskosten nur marginal in die Höhe treiben, würden die Attraktivität des Gerätes aber wesentlich steigern. Kurioserweise betrifft diese Kritik sogar die High-End-Konfigurationen der Pavilion-17-Baureihe, darunter auch das rund 900 Euro teure Pavilion 17-g013ng mit Core-i7-CPU.

Pro

+ solides Gehäuse
+ ordentliche Tastatur
+ hervorragendes FullHD-Display
+ HEVC-Beschleunigung
+ geringe Temperatur- und Geräuschentwicklung im Alltagsbetrieb

Contra

- langsame Netzwerkadapter
- mäßige Akkulaufzeiten
- nur 12 Monate Garantie

 

 

 

HP Pavilion 17-g054ng - 08.08.2015 v4(old)
Till Schönborn

Gehäuse
80 / 98 → 82%
Tastatur
79%
Pointing Device
77%
Konnektivität
60 / 81 → 74%
Gewicht
59 / 20-67 → 83%
Akkulaufzeit
77%
Display
87%
Leistung Spiele
74 / 85 → 87%
Leistung Anwendungen
67 / 92 → 73%
Temperatur
91%
Lautstärke
87 / 95 → 92%
Audio
56%
Kamera
47 / 85 → 55%
Durchschnitt
72%
79%
Multimedia - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HP Pavilion 17-g054ng Notebook
Autor: Till Schönborn (Update: 15.05.2018)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.