Notebookcheck Logo

Test Huawei Mate Xs 2 - Faltbares Smartphone mit Handicap

Teildowngrade. Huawei schickt sein faltbares Smartphone in die nächste Runde und gestaltet es wesentlich kompakter. Durch Handelsrestriktionen, aber auch durch eine schleppende Software-Entwicklung, ist nicht alles neu und besser. Welche das sind und warum es dennoch ein starkes Foldable ist, lesen Sie im Test.
Huawei Mate Xs 2 (Mate X Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 888 4G 8 x 1.8 - 2.8 GHz, Cortex-X1 / A78 / A55 (Kryo 680)
Hauptspeicher
8 GB 
Bildschirm
7.80 Zoll 10.15:9, 2480 x 2220 Pixel 427 PPI, Capacitive, OLED, folded size: 6.5" (2480 x 1176 pixel), 240 Hz touch sampling rate, spiegelnd: ja, HDR, 120 Hz
Massenspeicher
512 GB UFS 3.1 Flash, 512 GB 
, 486.41 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Card Reader: NanoMemory (up to 256 GB, exFAT-Support), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, gyro, proximity, compass, barometer, OTG, IR-Blaster
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.2, 2G (850, 900, 1800, 1900 MHz), 3G (Band 1, 2, 4, 5, 6, 8, 19), LTE (Band 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 12, 17, 18, 19, 20, 26, 28, 34, 38, 39, 40, 41), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 11.1 x 156.5 x 139.9
Akku
4600 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 50 MPix True-Chroma Camera (f/1.8, OIS, aspect ratios: 4:3, 1:1, Full) + 8 MPix (3x optical zoom, f/2.4, 81 mm, OIS) + 13 MPix (Ultra Wide, f/2.2); Camera2-API-Level: Full
Secondary Camera: 10.7 MPix (f/2.2)
Sonstiges
Lautsprecher: Dual, Tastatur: Onscreen, EMUI 12, 24 Monate Garantie, Head-SAR: 0.5 W/kg, Body-SAR: 1.2 W/kg; GNSS: GPS (L1, L5), Glonass (L1), Galileo (E1, E5a), BeiDou (B1, B2a, B1C), Lüfterlos
Gewicht
255 g, Netzteil: 136 g
Preis
1999 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
84.1 %
09.2022
Huawei Mate Xs 2
SD 888 4G, Adreno 660
255 g512 GB UFS 3.1 Flash7.80"2480x2220
88.9 %
09.2021
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
SD 888 5G, Adreno 660
271 g256 GB UFS 3.1 Flash7.60"2208x1768
82.6 %
04.2020
Huawei Mate Xs
Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16
300 g512 GB UFS 3.0 Flash8.00"2480x2200
86.9 %
08.2022
Vivo X Fold
SD 8 Gen 1, Adreno 730
311 g256 GB UFS 3.1 Flash8.03"2160x1916

Gehäuse und Ausstattung - Mate Xs 2 mit verbessertem Scharnier

Das Huawei Mate Xs 2 ist etwas kleiner und vor allem wesentlich leichter geworden als sein Vorgänger. Tatsächlich präsentiert es sich jedoch einen Hauch (0,1 mm) dicker, aber weiterhin dünner als die Konkurrenz, zumal im ausgefalteten Zustand der größte Teil des Foldables nur schlanke 5,4 Millimeter hoch ist.

Huawei hält dabei an seinem Konzept fest, das vollständige Panel auf die Außenseite zu verlagern, welches durch die entstehenden Rundungen angenehm in der Hand liegt, jedoch ist das Display dadurch auch weniger geschützt als bei den innenliegenden Varianten. Da beruhigt auch die aufgetragene Schutzfolie nur wenig. Die Verarbeitungsqualität hat sich spürbar verbessert, vor allem das Scharnier macht nun einen wesentlich stabileren Eindruck als noch beim Vorgänger, knickt aber auch mal wieder leicht ein, wenn das Display nicht vollständig geöffnet wurde. Der Verschlussmechanismus ist im Alltag sehr zuverlässig und dennoch leicht mit einem Fingerdruck zu öffnen. In summa gefallen uns die Verarbeitungsqualität und die Materialanmutung gut, lediglich die Kunststoffrückseite passt nicht ganz in dieses Bild.

Die Ausstattung ist nahezu unverändert, lediglich der Wechsel des SoCs bedeutet auch den Verlust von 5G, denn das Mate Xs wurde noch mit dem Kirin 990 5G bestückt, was aufgrund der Handelsrestriktionen nicht mehr möglich ist.

Größenvergleich

162 mm 142 mm 14.6 mm 311 g161.3 mm 146.2 mm 11 mm 300 g156.5 mm 139.9 mm 11.1 mm 255 g158.2 mm 128.1 mm 6.4 mm 271 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Huawei Mate Xs 2
  (Huawei NanoMemory)
35.51 MB/s ∼100%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (10.9 - 59.2, n=105, der letzten 2 Jahre)
26 MB/s ∼73% -27%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0102030405060708090100Tooltip
; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Huawei NanoMemory: Ø34.3 (1.857-66.2)
; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Huawei NanoMemory: Ø83.5 (8.01-109.4)

Kommunikation, Software und Bedienung - Kein 5G mehr fürs Huawei-Handy

Ins mobile Datennetz gelangt das Huawei Mate Xs 2 aus bereits genannten Gründen bestenfalls mit LTE. Die Frequenzbandabdeckung ist gut, dürfte angesichts der Preisklasse aber breiter sein. Für Europa sind alle Bänder an Bord, lediglich interkontinental zeigt sich die eine oder andere Lücke.

Für WLAN-Verbindungen steht Wi-Fi 6 mit VHT160-Support bereit. Damit fehlt zwar das 6-GHz-Netz, Huawei verspricht aber dennoch hohe Datenraten, was sich im Test mit unserem Referenzrouter Asus ROG Rapture GT-AXE11000 leider nicht bestätigt. Hoffentlich bessert Huawei an dieser Stelle noch nach.

Die Telefonieeigenschaften des Huawei Mate Xs2 können überzeugen. Ans Ohr gehalten wird die Stimme des Nutzers sehr natürlich transportiert und auch die Geräuschunterdrückung funktioniert gut. Der Lautsprechermodus hallt etwas, lässt sich aber ebenfalls gut nutzen. Funktionen wie VoLTE und WLAN-Anrufe stehen zur Verfügung.

Als Betriebssystem ist Open Source Android 11 mit EMUI 12 installiert, was das europäische Pendant von Harmony OS 2.0 ist. Die Google Dienste oder der Play Store sind hier weiterhin nicht zu finden. Stattdessen steht die AppGallery bereit. Wird eine App vermisst, kann Petal Search diese im Netz suchen und über Drittanbieter-Seiten installieren. Das Smartphone prüft diese dann zwar, jedoch bleibt ein Restrisiko für Schadsoftware, was wohl auch Huawei bewusst ist, denn vor der Installation wird ein dicker Hinweis mit dem Haftungsausschluss eingeblendet. Das funktioniert zwar alles ganz gut, jedoch geht die Entwicklung nur schleppen voran. Das noch dieses Jahr kommende Harmony OS 3.0 beziehungsweise EMUI 13 kommen recht spät und auch auf welcher Android-Version diese basieren, konnte oder wollte uns bei Huawei niemand mitteilen. Auch quer installierte Apps laufen nicht immer rund. Ein gutes Beispiel ist Microsoft OneDrive, welche in Deutschland über Petal Search installiert werden muss, da die Version in der AppGallery hierzulande nicht freigegeben ist. Anfangs arbeitet sie ordnungsgemäß, doch spätestens nach einem Update des HMS-Core startet sie nicht mehr. Das sorgt für Frust, zumal eine einfache Neuinstallation oft nicht ausreicht, sondern die Appreste erst mühsam von Hand entfernt werden müssen. Außerdem wollte sich das Mate Xs 2 im Test nicht mit einem Windows-PC zum Datenaustausch verbinden. Die USB-Verbindung kommt wohl zustande, doch es wird kein Laufwerk eingeblendet, auf welches zugegriffen werden könnte. Selbst an einem Matebook 13 war der Datenaustausch nur über Huawei Share möglich, kabelgebunden standen wir vor dem gleichen Problem.

Der Fingerabdrucksensor ist im Powerbutton des Smartphones untergebracht und sorgt für eine schnelle und zuverlässige Entsperrung. Zusätzlich oder alternativ lässt sich eine weniger sichere Authentifizierung über die Frontkamera nutzen.

Networking
iperf3 transmit AX12
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Wi-Fi 6E
1368 (671min - 1409max) MBit/s ∼100%
Huawei Mate Xs
802.11 a/b/g/n/ac
542 (479min - 631max) MBit/s ∼40%
iperf3 receive AX12
Huawei Mate Xs
802.11 a/b/g/n/ac
963 (471min - 1110max) MBit/s ∼100%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Wi-Fi 6E
893 (428min - 917max) MBit/s ∼93%
iperf3 transmit AXE11000
Vivo X Fold
802.11 a/b/g/n/ac/ax
887 (845min - 940max) MBit/s ∼100% +5%
Huawei Mate Xs 2
802.11 a/b/g/n/ac/ax
844 (415min - 880max) MBit/s ∼95%
iperf3 receive AXE11000
Vivo X Fold
802.11 a/b/g/n/ac/ax
923 (715min - 949max) MBit/s ∼100% +41%
Huawei Mate Xs 2
802.11 a/b/g/n/ac/ax
653 (585min - 686max) MBit/s ∼71%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900Tooltip
Huawei Mate Xs 2 Qualcomm Snapdragon 888 4G, Qualcomm Adreno 660; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø653 (585-686)
Vivo X Fold Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø922 (715-949)
Huawei Mate Xs 2 Qualcomm Snapdragon 888 4G, Qualcomm Adreno 660; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø831 (415-880)
Vivo X Fold Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Qualcomm Adreno 730; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø887 (845-940)

Kameras - Tolle Triple-Kamera im Huawei-Foldable

Selfie mit der Frontkamera des Mate Xs 2
Selfie mit der Frontkamera des Mate Xs 2

Das Huawei Mate Xs 2 besitzt eine Frontkamera, welche bestenfalls für Videotelefonie mit geringen Ansprüchen genügt. Selfies machen damit keine Freude. Doch müssen sie auch nicht, denn für Selfies kann auch die Hauptkamera mit ihrer vollständigen Palette an Möglichkeiten genutzt werden, indem im zusammengefalteten Zustand einfach ein digitaler Sucher auf der Rückseite eingeblendet wird.

Die Hauptkamera setzt auf einen 50-MPix-True-Chroma-Sensor, welchem sehr gute Aufnahmen gelingen, selbst bei wenig Licht. Der Ultraweitwinkel weiß ebenfalls zu überzeugen. Schade ist lediglich, dass Huawei hier nicht mehr auf einen hochauflösenden Sensor setzt, was sich bei der Tiefenschärfe und den Details bemerkbar macht. Der dreifache optische Zoom (max. 30-fach digital) liefert ebenfalls gute Ergebnisse, zeigt beim digitalen Zoom jedoch nur eine durchschnittliche Abbildungsleistung. Videos können bestenfalls in Ultra HD mit 60 FPS aufgezeichnet werden.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraUltraweitwinkel5-facher ZoomLow-Light
Zum Laden anklicken
ColorChecker
6.5 ∆E
6.5 ∆E
5.4 ∆E
10.5 ∆E
4.6 ∆E
4.7 ∆E
8.7 ∆E
4.1 ∆E
5.5 ∆E
6.9 ∆E
3.5 ∆E
7.3 ∆E
8.8 ∆E
7.3 ∆E
4.6 ∆E
2.8 ∆E
2.1 ∆E
8.8 ∆E
7.8 ∆E
2.5 ∆E
3.3 ∆E
1 ∆E
3.2 ∆E
4.9 ∆E
ColorChecker Huawei Mate Xs 2: 5.47 ∆E min: 0.99 - max: 10.46 ∆E
ColorChecker
17.5 ∆E
31.2 ∆E
25.1 ∆E
22.7 ∆E
27.6 ∆E
32.8 ∆E
28.7 ∆E
21.6 ∆E
23 ∆E
21.1 ∆E
31.9 ∆E
35.6 ∆E
18.6 ∆E
26.6 ∆E
16.7 ∆E
33.7 ∆E
25.3 ∆E
27.3 ∆E
32.2 ∆E
32.4 ∆E
33.8 ∆E
28 ∆E
21.4 ∆E
12.8 ∆E
ColorChecker Huawei Mate Xs 2: 26.15 ∆E min: 12.77 - max: 35.63 ∆E

Display - Faltbares OLED mit 120 Hz

Subpixelstruktur
Subpixelstruktur

Das OLED-Panel des Huawei Mate Xs 2 besitzt im entfalteten Zustand eine Displaydiagonale von 7,8 Zoll (19,8 cm, 2.480 x 2.200 Pixel). Zusammenfaltet wird die Rückseite deaktiviert und es bleibt ein 6,5 Zoll (16,5 cm, 2.480 x 1.176 Pixel) großes Display sichtbar. Die Helligkeit hat Huawei stark verbessert und erreicht nun eine durchschnittliche Leuchtkraft von 769 cd/m² bei einer reinweißen Darstellung und aktiviertem Umgebungslichtsensor. Bei einer gleichmäßigen Verteilung von dunklen und hellen Flächen (APL18) wird es kaum mehr (780 cd/m²). Wer die Helligkeit manuell regelt, dem stehen 536 cd/m² zur Verfügung. Es werden die HDR-Standards HLG, HDR10 sowie HDR10+ unterstützt, eine DRM-Zertifizierung ist ebenfalls vorhanden.

Das Panel unterstützt eine Bildwiederholrate von bis zu 120 Hz. In den Einstellungen kann diese oder 60 Hz fix eingestellt werden. Im Automatikmodus wechselt das System automatisch zwischen 60, 90 und 120 Hz.

Huawei setzt auf einen hochfrequenten DC-Dimming-Modus mit 1.440 Hz, welcher besonders augenschonend sein soll. Bei der Messung mit dem Oszilloskop können wir lediglich ein Flackern in Höhe der Bildwiederholrate feststellen. Temporal Dithering können wir nicht erkennen, dafür haben wir das Display mit einem Mikroskop und einem 240-FPS-Slow-Motion-Video betrachtet (dunkles Grau, bei voller Helligkeit).

772
cd/m²
761
cd/m²
758
cd/m²
780
cd/m²
763
cd/m²
761
cd/m²
799
cd/m²
769
cd/m²
761
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 3
Maximal: 799 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 769.3 cd/m² Minimum: 1.8 cd/m²
Ausleuchtung: 95 %
Helligkeit Akku: 763 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 2.8 | 0.59-29.43 Ø5.3
ΔE Greyscale 4.3 | 0.57-98 Ø5.5
99.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.24
Huawei Mate Xs 2
OLED, 2480x2220, 7.80
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Dynamic AMOLED, 2208x1768, 7.60
Huawei Mate Xs
OLED, 2480x2200, 8.00
Vivo X Fold
AMOLED, 2160x1916, 8.03
Response Times
-287%
-153%
-12%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
1.09 ?(0.515, 0.573)
10.4 ?(5.2, 5.2)
-854%
5.2 ?(2.8, 2.4)
-377%
1.8
-65%
Response Time Black / White *
1.13 ?(0.5595, 0.5735)
2.4 ?(1.2, 1.2)
-112%
3.2 ?(2, 1.2)
-183%
0.8
29%
PWM Frequency
120.2
245.1 ?(100)
104%
242.7 ?(99)
102%
120
0%
Bildschirm
14%
-10%
24%
Helligkeit Bildmitte
763
808
6%
417
-45%
730
-4%
Brightness
769
820
7%
418
-46%
724
-6%
Brightness Distribution
95
97
2%
99
4%
95
0%
Schwarzwert *
Delta E Colorchecker *
2.8
2.9
-4%
2.6
7%
1.66
41%
Colorchecker dE 2000 max. *
5.9
4.2
29%
7.7
-31%
2.92
51%
Delta E Graustufen *
4.3
2.5
42%
2
53%
1.6
63%
Gamma
2.24 98%
2.01 109%
2.31 95%
2.28 96%
CCT
6457 101%
6359 102%
6276 104%
6395 102%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-137% / -87%
-82% / -57%
6% / 12%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
1.13 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.5595 ms steigend
↘ 0.5735 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.4 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
1.09 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 0.515 ms steigend
↘ 0.573 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind sehr kurz, wodurch sich der Bildschirm auch für schnelle 3D Spiele eignen sollte.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.25 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 1 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (36.2 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 120.2 Hz

Das Display flackert mit 120.2 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 120.2 Hz ist sehr gering und daher kann es bei allen Usern zu sichtbaren Flackern, brennenden Augen oder Kopfweh kommen.

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 19693 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

minimale Displayhelligkeit
min.
25 % Displayhelligkeit
25 %
50 % Displayhelligkeit
50 %
75 % Displayhelligkeit
75 %
maximale manuelle Displayhelligkeit
100 %

Messreihe mit fixer Zoomstufe und unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen

Graustufen (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Graustufen (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farben (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Farbraum (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
Sättigung (Farbmodus: Normal, Farbtemperatur: Standard, Zielfarbraum: sRGB)
im Freien bei bewölktem Himmel
im Freien
im Freien bei bewölktem Himmel
bei bewölktem Himmel
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit

Das Huawei Mate Xs 2 wird von einem Snapdragon 888 4G mit 8 GB Arbeitsspeicher angetrieben, welcher für eine flüssige Systemperformance sorgt, selbst bei Multitasking. In den Benchmarks arbeitet das SoC auf dem erwarteten Niveau. Wird der Leistungsmodus aktiviert, ist bei GPU-intensiven Tasks auch noch etwas Extra-Power vorhanden, was jedoch spürbar am Akku saugt.

Die Oberflächentemperaturen des Huawei-Foldables sind zu keiner Zeit unangenehm, selbst unter andauernder Last wird es nur stellenweise handwarm. Dies trifft jedoch nicht auf das SoC zu, welches bereits nach kurzer Zeit spürbar drosselt und trotz Leistungsmodus eine kaum bessere Long-Term-Performance besitzt als beispielsweise ein Galaxy Z Fold3, weshalb dieser getrost deaktiviert bleiben kann.

Die beiden Lautsprecher des Mate Xs 2 sind richtig gut und liefern auch bei maximaler Lautstärke noch eine vergleichsweise gute Wiedergabequalität. Für die kabelgebundene, externe Soundausgabe steht USB-C zur Verfügung, kabellos Bluetooth 5.2. Letzteres kann jedoch nur auf eine recht begrenzte Anzahl an Audio-Codecs (SBC, AAC, LDAC) zurückgreifen.

Trotz eines 4.600 mAh starken Akkus fallen die Laufzeiten des Huawei-Smartphones eher schwach aus. Mit nicht einmal acht Stunden wird es das Mate Xs 2 bei intensiver Nutzung nicht durch den Tag schaffen. Dafür legt Huawei ein 66-Watt-Netzteil bei, welches den Akku binnen 30 Minuten wieder zu 90 Prozent aufladen kann.

Geekbench 5.4
Single-Core (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
1107 Points ∼90%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1135 Points ∼92% +3%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
766 Points ∼62% -31%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
1232 Points ∼100% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (1099 - 1109, n=3)
1105 Points ∼90% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1885, n=268, der letzten 2 Jahre)
722 Points ∼59% -35%
Multi-Core (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
3334 Points ∼93%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
3485 Points ∼97% +5%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
2972 Points ∼83% -11%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
3600 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (2944 - 3342, n=3)
3207 Points ∼89% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 5538, n=268, der letzten 2 Jahre)
2329 Points ∼65% -30%
PCMark for Android - Work 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
11230 Points ∼93%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
12103 Points ∼100% +8%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
12100 Points ∼100% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (11230 - 13274, n=3)
12134 Points ∼100% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 18567, n=187, der letzten 2 Jahre)
10372 Points ∼85% -8%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
9635 Points ∼100%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8257 Points ∼86% -14%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4213 Points ∼44% -56%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (8769 - 10539, n=3)
9648 Points ∼100% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 13959, n=220, der letzten 2 Jahre)
5207 Points ∼54% -46%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
15206 Points ∼100%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
10491 Points ∼69% -31%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4064 Points ∼27% -73%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (12352 - 15799, n=3)
14452 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 31940, n=220, der letzten 2 Jahre)
7704 Points ∼51% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
4222 Points ∼87%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4731 Points ∼98% +12%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4836 Points ∼100% +15%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (4222 - 4867, n=3)
4576 Points ∼95% +8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (651 - 6394, n=218, der letzten 2 Jahre)
3296 Points ∼68% -22%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
6140 Points ∼100%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5689 Points ∼93%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78 - 9138, n=170, der letzten 2 Jahre)
2390 Points ∼39%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
6816 Points ∼100%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
6265 Points ∼92%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (62 - 11573, n=170, der letzten 2 Jahre)
2436 Points ∼36%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4557 Points ∼100%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4305 Points ∼94%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (688 - 5262, n=170, der letzten 2 Jahre)
2844 Points ∼62%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
5094 Points ∼58%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
8804 Points ∼100% +73%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
4422 Points ∼50% -13%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (5094 - 9322, n=3)
7320 Points ∼83% +44%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 12251, n=235, der letzten 2 Jahre)
4190 Points ∼48% -18%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
11207 Points ∼95%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
11775 Points ∼100% +5%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
5672 Points ∼48% -49%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (9323 - 12120, n=3)
10883 Points ∼92% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 20955, n=235, der letzten 2 Jahre)
5463 Points ∼46% -51%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
1751 Points ∼37%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4675 Points ∼100% +167%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
2497 Points ∼53% +43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (1751 - 5156, n=3)
3815 Points ∼82% +118%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (635 - 5793, n=235, der letzten 2 Jahre)
3271 Points ∼70% +87%
Wild Life Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
5717 Points ∼100%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
5381 Points ∼94% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (4677 - 5758, n=3)
5384 Points ∼94% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (216 - 10062, n=205, der letzten 2 Jahre)
3122 Points ∼55% -45%
Wild Life Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
5666 Points ∼100%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
4418 Points ∼78% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (4542 - 5915, n=3)
5374 Points ∼95% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (205 - 12429, n=218, der letzten 2 Jahre)
3728 Points ∼66% -34%
Wild Life Extreme (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
1494 Points ∼58%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
1503 Points ∼58% +1%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2585 Points ∼100% +73%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (1253 - 1555, n=3)
1434 Points ∼55% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (22 - 3383, n=179, der letzten 2 Jahre)
1079 Points ∼42% -28%
Wild Life Extreme Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
1449 Points ∼58%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
997 Points ∼40% -31%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
2496 Points ∼100% +72%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (1232 - 1463, n=3)
1381 Points ∼55% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (101 - 3265, n=172, der letzten 2 Jahre)
1059 Points ∼42% -27%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
30 fps ∼50%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
32 fps ∼53% +7%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
60 fps ∼100% +100%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
57 fps ∼95% +90%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (30 - 44, n=3)
35.7 fps ∼60% +19%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4.7 - 104, n=262, der letzten 2 Jahre)
31.5 fps ∼53% +5%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
72 fps ∼44%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
54 fps ∼33% -25%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
165 fps ∼100% +129%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
99 fps ∼60% +38%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (50 - 72, n=3)
63.7 fps ∼39% -12%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.9 - 136, n=263, der letzten 2 Jahre)
38.5 fps ∼23% -47%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
20 fps ∼43%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
27 fps ∼59% +35%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
46 fps ∼100% +130%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
39 fps ∼85% +95%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (20 - 31, n=3)
25.3 fps ∼55% +27%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3 - 86, n=264, der letzten 2 Jahre)
22.4 fps ∼49% +12%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
27 fps ∼40%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
22 fps ∼32% -19%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
68 fps ∼100% +152%
Vivo X Fold
Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1, Adreno 730, 12288
39 fps ∼57% +44%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (20 - 27, n=3)
24 fps ∼35% -11%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.7 - 52, n=264, der letzten 2 Jahre)
14.8 fps ∼22% -45%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Mate Xs 2
Qualcomm Snapdragon 888 4G, Adreno 660, 8192
26010 Points ∼78%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Qualcomm Snapdragon 888 5G, Adreno 660, 12288
33404 Points ∼100% +28%
Huawei Mate Xs
HiSilicon Kirin 990 5G, Mali-G76 MP16, 8192
20917 Points ∼63% -20%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 888 4G
  (21748 - 26010, n=3)
23536 Points ∼70% -10%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (3905 - 74261, n=191, der letzten 2 Jahre)
25852 Points ∼77% -1%
Huawei Mate Xs 2Samsung Galaxy Z Fold3 5GHuawei Mate XsVivo X FoldDurchschnittliche 512 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-10%
-22%
31%
10%
-37%
Sequential Read 256KB
1850.72
1934
4%
1767
-5%
1850.6
0%
1871 ?(1710 - 1999, n=15)
1%
982 ?(45.6 - 2037, n=258, der letzten 2 Jahre)
-47%
Sequential Write 256KB
739.83
790
7%
402.7
-46%
1405
90%
927 ?(575 - 1484, n=15)
25%
534 ?(11.9 - 1776, n=258, der letzten 2 Jahre)
-28%
Random Read 4KB
260.49
215.5
-17%
202.9
-22%
293.4
13%
279 ?(208 - 323, n=15)
7%
177.2 ?(13.5 - 390, n=258, der letzten 2 Jahre)
-32%
Random Write 4KB
301.38
195.7
-35%
259.1
-14%
358.1
19%
323 ?(221 - 475, n=15)
7%
176.1 ?(30.3 - 503, n=259, der letzten 2 Jahre)
-42%

Temperatur

Max. Last
 33.2 °C33.5 °C32.6 °C 
 36.6 °C33.9 °C33.7 °C 
 36.2 °C35.4 °C33.7 °C 
Maximal: 36.6 °C
Durchschnitt: 34.3 °C
32 °C32 °C32 °C
33 °C32.7 °C32.1 °C
33 °C32.8 °C32.8 °C
Maximal: 33 °C
Durchschnitt: 32.5 °C
Netzteil (max.)  29 °C | Raumtemperatur 21.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 36.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.1 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 33 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.7 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 30.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.8 °C.


05101520253035Tooltip
Huawei Mate Xs 2 Adreno 660, SD 888 4G, 512 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.9.1: Ø6.91 (5.45-9.37)
Samsung Galaxy Z Fold3 5G Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.5.1: Ø5.17 (5.07-6.49)
Huawei Mate Xs 2 Adreno 660, SD 888 4G, 512 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø24.1 (19.8-35.5)
Samsung Galaxy Z Fold3 5G Adreno 660, SD 888 5G, 256 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability: Ø20.4 (19.2-31)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204341.72530.426.73123.2244023.327.15036.441.26324.127.38020.329.310017.637.812515.746.816013.855.420016.254.925015.157.831512.658.340013.160.950013.165.163012.76480014.767100013.468.6125012.869.5160012.871.3200012.874.8250013.271.7315013.769.4400013.970.1500013.173.6630013.974.1800013.373.2100001472.91250014.264.71600013.653.9SPL25.683.4N0.757.7median 13.6median 67Delta0.97.335.831.532.237.125.123.6212434.435.22426.228.924.222.829.817.640.219.254.415.856.215.55915.762.31363.912.469.614.468.314.771.712.876.914.676.413.573.813.176.613.574.613.477.913.381.413.379.413.475.213.774.313.27613.270.312.265.125.988.70.776.7median 13.5median 71.71.78hearing rangehide median Pink NoiseHuawei Mate Xs 2Samsung Galaxy Z Fold3 5G
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Huawei Mate Xs 2 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.1% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (13.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 0% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 4% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Samsung Galaxy Z Fold3 5G Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.3% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.9% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.3% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (15.2% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 96% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 20% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (424 - 1953, n=266, der letzten 2 Jahre)
897 min ∼34% +98%
Vivo X Fold
4600 mAh
698 min ∼26% +54%
Samsung Galaxy Z Fold3 5G
4400 mAh
610 min ∼23% +34%
Huawei Mate Xs
4500 mAh
481 min ∼18% +6%
Huawei Mate Xs 2
4600 mAh
454 min ∼17%
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing (HuaweiBrowser 12.1)
7h 34min

Pro

+ für ein Foldable kompakt und schlank
+ viel Speicherplatz
+ gutes Kamera-Setup
+ prima Lautsprecher

Contra

- kein 5G
- fehlende Google-Dienste
- lahmes WLAN
- schwache Akkulaufzeiten

Fazit - Starkes Konzept mit Hemnissen

Im Test: Huawei Mate Xs 2. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.
Im Test: Huawei Mate Xs 2. Testgerät zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Das Faltkonzept das Display nach außen zu biegen, gefällt uns im Alltag sehr gut, wenn auch das Panel dadurch weniger geschützt ist. Multitasking ist mit dem Mate Xs 2 eine echte Freude und EMUI 12 ist optisch ein vertrauter Gefährte, doch die fehlenden Google-Dienste vermissen wir im Alltag. Ebenso ist es zwar etwas aufwändiger, Apps zu installieren, die in der AppGallery fehlen, doch meistens laufen diese dann auch nicht richtig rund. Die im Test auftretenden Verbindungsprobleme mit Windows sind für uns unverständlich.

Das Huawei Mate Xs 2 könnte ein starkes Foldable sein, jedoch sind Akkulaufzeiten und die Software eher schwach.

Das Huawei-Smartphone macht gegenüber dem Vorgänger einen großen Schritt nach vorne. Vor allem in puncto Wertigkeit und der Scharnierarchitektur zeigt es sich stark verbessert. Das Display ist nun wesentlich heller und arbeitet sogar mit 120 Hz. Es ist jedoch kein LTPO-OLED, was auch ein Grund für die eher schwachen Akkulaufzeiten sein kann. Auch wenn das SoC aus dem letzten Jahr stammt, bietet es eine tolle Performance, störender ist da schon eher das Fehlen von 5G, fehlende Audio-Codecs für Bluetooth und das eher lahme WLAN, wobei letzteres im Alltag nur selten auffallen wird.

Das Kamera-Setup weiß zu überzeugen, reicht dann unter dem Strich aber nicht aus, um einen derart hohen Preis (UVP: 1.999 Euro) zu rechtfertigen, zumal die Konkurrenz durchgehend günstiger ist. Das Galaxy Z Fold3 und Fold4 sind hier zu nennen. Wer einen Import nicht scheut, dem steht mit dem Vivo X Fold eine weitere Alternative zur Verfügung.

Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate Xs 2 kann direkt im Huawei-Online-Shop erworben werden, wird aber unter anderem auch bei notebooksbilliger.de, Amazon und MediaMarkt offeriert.

Huawei Mate Xs 2 - 16.09.2022 v7
Daniel Schmidt

Gehäuse
80%
Tastatur
64 / 75 → 85%
Pointing Device
89%
Konnektivität
67 / 70 → 96%
Gewicht
87%
Akkulaufzeit
77%
Display
90%
Leistung Spiele
52 / 64 → 81%
Leistung Anwendungen
88 / 86 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
100%
Audio
80 / 90 → 89%
Kamera
81%
Durchschnitt
80%
84%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei Mate Xs 2 - Faltbares Smartphone mit Handicap
Autor: Daniel Schmidt, 16.09.2022 (Update: 16.09.2022)