Notebookcheck

Test-Update HP EliteBook Revolve 810 G2 Notebook

Besser dank Haswell. HP hat dem Elitebook ein neues Herz eingepflanzt: Statt Ivy-Bridge-Prozessoren kommen nun Haswell-CPUs zum Einsatz. Dieses Upgrade zahlt sich aus, denn das Convertible bietet nun längere Akkulaufzeiten - bei etwas höherer Rechenleistung.

Bereits im Jahr 2013 haben wir das Elitebook Revolve 810 (Core i5-3437U, HD Graphics 4000) getestet. Das damalige Gerät wurde von einem Ivy-Bridge-Prozessor angetrieben. Mittlerweile hat HP die Elitebook Revolve Serie aktualisiert. Es stecken jetzt Haswell-Prozessoren in den Rechnern der Reihe. Ob die Geräte von den neuen Prozessoren profitieren, verrät unser Testbericht.

Da das Elitebook baugleich mit dem Ivy-Bridge-Vorgänger ist, gehen wir nicht weiter auf das Gehäuse, die Ausstattung, die Eingabegeräte, das Display und die Lautsprecher ein. Entsprechende Informationen können dem Testbericht des Ivy-Bridge-Modells entnommen werden.

Leistung

Bei dem Elitebook Revolve 810 G2 handelt es sich um ein Convertible aus HPs hochwertiger Business-Linie. Die Geräte richten sich primär an Unternehmen bzw. berufliche Anwender. Die Rechner sind mit einem Dockinganschluss und einem TPM-Modul bestückt. Ein 3G-Modem ist optional zu haben. Für unser Testgerät müssen aktuell etwa 1.700 Euro auf den Tisch gelegt werden.

Prozessor

Das Elitebook ist mit einem Core i5-4300U Prozessor (Haswell-Architektur) ausgestattet. Er verfügt über zwei Kerne und arbeitet mit einer Basisgeschwindigkeit von 1,9 GHz. Per Turbo kann die Geschwindigkeit auf 2,6 GHz (zwei Kerne) bzw. 2,9 GHz (nur ein Kern) gesteigert werden. Die CPU besitzt eine TDP von 15 Watt. Im Netzbetrieb steht die volle CPU-Leistung zur Verfügung. Die Single-Thread-Tests der Cinebench Benchmarks werden mit 2,6 GHz durchlaufen, die Multi-Thread-Tests mit 2,5 GHz. Im Akkubetrieb bearbeitet der Prozessor beide Tests mit 1,9 GHz.

Der Haswell-Prozessor arbeitet mit der gleichen Basisgeschwindigkeit und der gleichen maximalen Turbostufe wie die Ivy-Bridge-CPU des Elitebook-Vorgängermodells. Daher bietet sich ein direkter Vergleich dieser beiden Prozessoren an. Einen kleinen Unterschied gibt es allerdings: Werden beide CPU-Kerne benutzt, liegt die maximale Arbeitsgeschwindigkeit des Core i5-4300U Prozessors bei 2,6 GHz. Der Ivy-Bridge-Prozessor arbeitet mit 2,7 GHz. Insgesamt sollte der Core i5-4300U Prozessor im Schnitt um etwa 5 bis 10 Prozent bessere Ergebnisse liefern als der Core i5-3437U Prozessor - bei gleichen Geschwindigkeiten. Ein Blick auf die Resultate zeigt, dass dies zutrifft. Insgesamt kann der Core i5-4300U Prozessor mit stimmigen Benchmark-Ergebnissen aufwarten. Auf Throttling trifft der Nutzer im Normalbetrieb nicht.

Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.25 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
2.67 Points
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
13.6 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
110 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
250 Points
Hilfe
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
1.25 Points ∼51%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
0.95 Points ∼39% -24%
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
0.99 Points ∼41% -21%
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
1.15 Points ∼47% -8%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
1.19 Points ∼49% -5%
Asus Transformer Book Trio TX201LA
HD Graphics 4400, 4500U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1.3 Points ∼53% +4%
Fujitsu Lifebook T904
HD Graphics 4400, 4600U, Toshiba HG5d THNSNH256GCST
1.36 Points ∼56% +9%
Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
2.67 Points ∼10%
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
1.9 Points ∼7% -29%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
2.1 Points ∼8% -21%
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
2.47 Points ∼9% -7%
Fujitsu Lifebook T904
HD Graphics 4400, 4600U, Toshiba HG5d THNSNH256GCST
2.49 Points ∼9% -7%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
2.67 Points ∼10% 0%
Asus Transformer Book Trio TX201LA
HD Graphics 4400, 4500U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2.71 Points ∼10% +1%

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Eine Überraschung stellt das nicht dar. Schließlich stecken ein starker Prozessor und eine schnelle Solid State Disk in dem Rechner. Auch die Resultate in den PC Mark Benchmarks fallen gut bis sehr gut aus.

PCMark 7 Score
4131 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
2394 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
2282 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
3711 Punkte
Hilfe
PCMark 7 - Score (nach Ergebnis sortieren)
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
4131 Points ∼48%
Asus Transformer Book Trio TX201LA
HD Graphics 4400, 4500U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2906 Points ∼34% -30%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
4064 Points ∼47% -2%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
4417 Points ∼51% +7%
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
4594 Points ∼53% +11%
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
4713 Points ∼55% +14%
Fujitsu Lifebook T904
HD Graphics 4400, 4600U, Toshiba HG5d THNSNH256GCST
4837 Points ∼56% +17%

Massenspeicher

Als Datenspeicher dient eine Solid State Disk aus dem Hause Lite On. Diese stellt eine Kapazität von 128 GB bereit. Sie kann durchgehend mit guten Transferraten aufwarten. Die im Elitebook-Schwesternmodell verbaute Samsung-SSD schlägt sie klar und deutlich. Nichtsdestotrotz ist die Lite-On-SSD nicht ganz zu den Spitzenmodellen unter den SSDs zu zählen. Es sind schnellere Modelle verfügbar.

Lite-On IT L8T-128L6G-HP
Sequential Read: 504.9 MB/s
Sequential Write: 322.5 MB/s
512K Read: 383.3 MB/s
512K Write: 324 MB/s
4K Read: 34.21 MB/s
4K Write: 82.92 MB/s
4K QD32 Read: 244.4 MB/s
4K QD32 Write: 206.1 MB/s
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
AS SSD
-55%
-37%
-54%
Access Time Write *
0.051
0.191
-275%
0.077
-51%
0.115
-125%
Access Time Read *
0.094
0.182
-94%
0.174
-85%
0.217
-131%
4K-64 Write
271.56
150.15
-45%
84.91
-69%
78.97
-71%
4K-64 Read
228.69
338.51
48%
252.36
10%
284.57
24%
4K Write
70.63
19.9
-72%
42.8
-39%
33.31
-53%
4K Read
30.95
14.28
-54%
17.28
-44%
14.73
-52%
Seq Write
293.66
444.22
51%
251.34
-14%
249.99
-15%
Seq Read
494.01
502.07
2%
472.24
-4%
471.21
-5%

* ... kleinere Werte sind besser

Grafikkarte

Der HD Graphics 4400 Grafikkern findet im Elitebook Verwendung. Er unterstützt DirectX 11.1 und arbeitet mit Geschwindigkeiten zwischen 200 und 1.100 MHz. Die Resultate der 3D Mark Benchmarks liegen im erwarteten Bereich. Bessere Ergebnisse wären möglich gewesen, wenn HP zwei Speichermodule verbaut hätte. Dann würde der Arbeitsspeicher im Dual-Channel-Modus arbeiten, wodurch die GPU besser ausgereizt werden würde. Der Dual-Channel-Modus würde sich natürlich auch positiv auf die Spieleperformance auswirken.

3DMark 11 Performance
744 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
31564 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
3730 Punkte
3DMark Fire Strike Score
473 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
744 Points ∼2%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
490 Points ∼2% -34%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
601 Points ∼2% -19%
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
655 Points ∼2% -12%
Fujitsu Lifebook T904
HD Graphics 4400, 4600U, Toshiba HG5d THNSNH256GCST
790 Points ∼3% +6%
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
967 Points ∼3% +30%

Gaming Performance

Die Bewältigung von Computerspielen gehört nicht zum primären Anwendungsprofil des Elitebook. Es können lediglich einige Computerspiele in niedriger Auflösung und niedrigem Qualitätsniveau flüssig gespielt werden. Spiele aus dem Windows-Store, die für die Metro-Oberfläche von Windows 8.1 gedacht sind, laufen in der Regel problemlos.

min. mittel hoch max.
Tomb Raider (2013) 33.917.310.2fps

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Das Elitebook arbeitet über den gesamten Lastbereich hinweg leise. Während des Idle-Betriebs steht der Lüfter still. Unter Last dreht er nicht sonderlich stark auf. Damit schlägt der Rechner seinen Ivy-Bridge-Vorgänger in Sachen Lautstärke klar. Allerdings erzeugt der Lüfter des Elitebook ein leichtes Pfeifen/Piepen. So etwas sollte bei einem Gerät dieser Preisklasse nicht auftreten.

Lautstärkediagramm

Idle
28 / 28 / 34.4 dB(A)
Last
32.9 / 34.7 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Voltcraft sl-300 (aus 15 cm gemessen)

Temperatur

Das Elitebook im Stresstest.
Das Elitebook im Stresstest.

Übermäßig stark erwärmt sich das Elitebook zu keinem Zeitpunkt. Während des Stresstests wird an drei Messpunkten die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Auch in Sachen Wärmeentwicklung schneidet das Elitebook besser ab als der Ivy-Bridge-Vorgänger. Es erwärmt sich über den gesamten Lastbereich hinweg weniger.

Den Stresstest (Prime95 und Furmark laufen für mindestens eine Stunde) durchläuft der Rechner sowohl im Netz- als auch im Akkubetrieb auf die gleiche Weise. Die CPU geht mit 1 - 1,1 GHz zu Werke. Der Grafikkern arbeitet mit 700 bis 750 MHz. Die CPU-Temperatur hat sich während des Stresstests bei etwa 71 Grad Celsius eingependelt.

Max. Last
 42.6 °C42.3 °C36.7 °C 
 34.9 °C36.6 °C32.1 °C 
 29.1 °C28.4 °C27.1 °C 
Maximal: 42.6 °C
Durchschnitt: 34.4 °C
34.7 °C40.2 °C38.9 °C
32.3 °C37.7 °C38.1 °C
27.6 °C29.1 °C28.8 °C
Maximal: 40.2 °C
Durchschnitt: 34.2 °C
Netzteil (max.)  42.1 °C | Raumtemperatur 22.5 °C | Raytek Raynger ST
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Convertible auf 30.3 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.4 °C (von 21.8 bis 55.7 °C für die Klasse Convertible).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.3 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29.1 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.1 °C (0 °C).
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
Hitze
-2%
-11%
-6%
Last oben max *
42.6
40.5
5%
45.8
-8%
47.2
-11%
Last unten max *
40.2
38.6
4%
45.6
-13%
44.5
-11%
Idle oben max *
30.4
33.8
-11%
33.6
-11%
31.7
-4%
Idle unten max *
31.8
33.1
-4%
35.5
-12%
30.5
4%

* ... kleinere Werte sind besser

Energieaufnahme

Während des Idle-Modus zeigt sich das Elitebook sehr sparsam. Das sind wir von Geräten mit Haswell-CPUs gewohnt. Auch unter Last liegt der Energiebedarf im von uns erwarteten Bereich. Erneut schlägt das Elitebook seinen Ivy-Bridge-Vorgänger. Es benötigt insgesamt weniger Energie.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.01 Watt
Idledarkmidlight 2.1 / 4.4 / 4.6 Watt
Last midlight 24.7 / 31.1 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
Stromverbrauch
-51%
-113%
-63%
Idle min *
2.1
5.2
-148%
7.1
-238%
4.9
-133%
Idle avg *
4.4
6.8
-55%
9.6
-118%
6.7
-52%
Idle max *
4.6
8.6
-87%
10.8
-135%
8.2
-78%
Last avg *
24.7
20.8
16%
35.2
-43%
33.1
-34%
Last max *
31.1
24.5
21%
41.1
-32%
36.7
-18%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Im praxisnahen WLAN-Test werden Webseiten automatisch im 40-Sekunden-Intervall aufgerufen. Das Energiesparprofil ist aktiv und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Elitebook erreicht eine Laufzeit von 6:02 h und hält damit länger durch als das Ivy-Bridge-Vorgängermodell (5:15 h).

Akkulaufzeit
Surfen über WLAN
6h 02min
Akkulaufzeit - WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
HP EliteBook Revolve 810 G2
HD Graphics 4400, 4300U, Lite-On IT L8T-128L6G-HP
362 min ∼88%
Asus Transformer Book Trio TX201LA
HD Graphics 4400, 4500U, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
291 min ∼71%
Toshiba Portege Z10t
HD Graphics 4000, 3339Y, Toshiba THNSNF256GMCS
298 min ∼73%
HP EliteBook Revolve 810
HD Graphics 4000, 3437U, Samsung MZ7PC128HBFU
315 min ∼77%
Panasonic Toughbook CF-AX2
HD Graphics 4000, 3427U, Samsung MZMPC128HBFU
324 min ∼79%
Fujitsu Lifebook T904
HD Graphics 4400, 4600U, Toshiba HG5d THNSNH256GCST
411 min ∼100%
Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E
HD Graphics 4400, 4200U, Samsung SSD PM841 MZMTD128HAGN mSATA
411 min ∼100%

Fazit

Das HP Elitebook Revolve 810 G2 bietet grundsätzlich alle Vorzüge des bereits von uns getesteten Ivy-Bridge-Vorgängers. Daher wollen wir uns im Fazit auf die Unterschiede beschränken. So kann sich das Elitebook in einigen Bereichen von seinem Vorgänger absetzen. Zu verdanken ist das dem Haswell-Prozessor. Dieser sorgt für eine geringere Wärmeentwicklung, einen niedrigeren Energiebedarf und bessere Akkulaufzeiten. Auch bei der Festplatte hat sich etwas getan: Während beim Ivy-Bridge-Modell eine Solid State Disk im mSATA-Format zum Einsatz kommt, setzt HP beim Haswell-Modell SSDs im M.2-Format ein. 

Auch beim Haswell-Modell des Elitebooks müssen wir den Bildschirm bemängeln. Es kommt das gleiche Panel zum Einsatz wie schon im Ivy-Bridge-Modell. Grundsätzlich handelt es sich hier um einen sehr guten Bildschirm (hell, kontrastreich, gute Farbwerte). Allerdings liegt die Auflösung nur bei 1.366 x 768 Bildpunkten. Gemessen am Preisniveau des Rechners ist dies nicht zu rechtfertigen. Wir hätten hier mindestens einen Full-HD-Bildschirm erwartet. Ein solcher Bildschirm ist auch nicht optional erhältlich.

Testgerät zur Verfügung gestellt von ...
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Das HP Elitebook Revolve 810 G2 (F6H54AW), zur Verfügung gestellt von:
Das HP Elitebook Revolve 810 G2 (F6H54AW), zur Verfügung gestellt von:

Datenblatt

HP EliteBook Revolve 810 G2 (EliteBook Revolve Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 4400, Kerntakt: 200-1100 MHz, 10.18.10.3345
Hauptspeicher
4096 MB 
, DDR3, Single-Channel, fest verlötet
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, LGD03CF, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
Lite-On IT L8T-128L6G-HP, 128 GB 
, 75 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Lynx Point-LP - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: MicroSD, Sensoren: Beschleunigungsmesser, Gyroscope, Umgebungslichtsensor, Kompass, NFC, TPM 1.2
Netzwerk
Intel I218-LM Gigabit (10/100/1000MBit), Intel Wireless-N 7260 (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 22 x 285 x 212
Akku
44 Wh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Microsoft Windows 7 Professional (64 Bit) + Windows 8 Pro (64 Bit)
Kamera
Webcam: HD-Webcam
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, HP Executive Tablet Pen, Cyberlink PowerDVD 12, Cyberlink YouCam, Microsoft Office 365 (Testversion), Microsoft Security Essentials, PDF Complete Corporate Edition, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.3 kg, Netzteil: 330 g
Preis
1600 Euro

 

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Test Dell Latitude 12 Rugged Extreme Convertible
HD Graphics 4400, Core i5 4300U, 2.72 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Acer Aspire R13 R7-371T-779K Convertible
HD Graphics 4400, Core i7 4510U, 13.3", 1.46 kg
Test Lenovo Horizon 2s-F0AT0003US AIO
HD Graphics 4400, Core i5 4210U, 19.5", 2.478 kg
Test Dell Inspiron 13 7347 Convertible
HD Graphics 4400, Core i5 4210U, 13.3", 1.65 kg
Test HP Pavilion 13-a000ng x360 Convertible
HD Graphics 4400, Core i3 4030U, 13.3", 1.76 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Gutes Display mit sehr guten Blickwinkeln
+Erstklassige Eingabegeräte
+Hervorragende Verarbeitung
+Stabiles Gehäuse
+Sehr gute Mikrofone
+Umfangreiches Software-Paket
+Recovery-DVDs für Windows 8.1 Pro
+Gute Akkulaufzeiten
+3 Jahre Garantie
 

Contra

-Hoher Preis
-Wichtige Sicherheitsfeatures fehlen
-Verringerte Panel-Helligkeit im Akkubetrieb
-Kein Full-HD
-Lüfter pfeift/piept bei höheren Geschwindigkeiten

Shortcut

Was uns gefällt

Verarbeitung und Materialwahl sind über jeden Zweifel erhaben. Auch die Eingabegeräte überzeugen.

Was wir vermissen

Ein höher auflösendes Display.

Was uns verblüfft

Ein 3G-Modem ist optional erhältlich. Bei den Preisen, die HP verlangt, sollte ein solches Modem zur Standardausstattung zählen.

Die Konkurrenz

Toshiba Portege Z10t, Panasonic Toughbook CF-AX2, Asus Transformer Book Trio TX201LA, Microsoft Surface Pro 3, Fujitsu Lifebook T904, Sony Vaio Duo 13 SVD1321M2E

Bewertung

HP EliteBook Revolve 810 G2 - 18.07.2014 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
93 / 98 → 95%
Tastatur
94%
Pointing Device
83%
Konnektivität
67 / 80 → 84%
Gewicht
71 / 35-78 → 84%
Akkulaufzeit
89%
Display
82%
Leistung Spiele
61 / 68 → 90%
Leistung Anwendungen
71 / 87 → 82%
Temperatur
89%
Lautstärke
93%
Audio
69 / 91 → 76%
Kamera
54 / 85 → 64%
Durchschnitt
78%
84%
Convertible - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test-Update HP EliteBook Revolve 810 G2 Notebook
Autor: Sascha Mölck (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.