Notebookcheck

Teure Samsung-Flaggschiffe: Geleakte Europreise für Galaxy S20-Serie und Galaxy Z Flip

1.300 Euro soll das Galaxy S20 Ultra kosten, auch Galaxy Z Flip und die anderen Galaxy S20-Modelle werden nicht gerade günstig.
1.300 Euro soll das Galaxy S20 Ultra kosten, auch Galaxy Z Flip und die anderen Galaxy S20-Modelle werden nicht gerade günstig.
Erste konkrete Hinweise auf die Europreise für die drei Samsung Galaxy S20-Varianten mit und ohne 5G-Modem sowie das faltbare Klapphandy Galaxy Z Flip mit Ultra-Thin-Glas-geschütztem Flexdisplay übertreffen vermutlich die Erwartungen der meisten Interessenten. Insbesondere das Ultra-Modell erreicht eindeutig Apple-Niveau.

Das leidige Thema Geld. So sehr sich viele von uns die am 11. Februar startende und dann vermutlich ab tatsächlich März verfügbare Galaxy S20-Familie herbeisehnen- die Geldbörse wird sich nicht freuen. Schon im Vorjahr gehörte die Galaxy S10-Serie nicht gerade zu den erschwinglichsten Flaggschiffen, das Galaxy S10e sollte den Einstiegspreis noch vergleichsweise niedrig halten, 2020 fehlt diese Budget-Option aber.

Laut Max Weinbach, Redakteur beim XDA-Developers-Forum und zentrale Figur etwa beim Leak der ersten Realbilder des Galaxy S20+, wird Samsung seine Galaxy S20-Serie wohl nicht gerade unter Wert verscherbeln. Das Basismodell Galaxy S20 mit 5G-Modem wird ihm zufolge nicht unter 900 Euro kosten und wäre damit in etwa so teuer wie das reguläre Galaxy S10 im Vorjahr mit 5G-Bonus. Tatsächlich günstiger könnte das 4G-Modell des Galaxy S20 werden, Max erwähnt Einsparungen von etwa 100 Euro - das wären also minimal 800 Euro. 

Das Plus-Modell Galaxy S20+ 5G soll, dem Leaker zufolge, offenbar zwischen 1.050 und 1.100 Euro kosten und damit etwas mehr als das Galaxy S10+ aus 2019, welches um etwa 1.000 Euro startete. Auch hier könnte es noch eine 4G-Variante um 100 Euro weniger geben. So richtig teuer wird dann aber das oben in einem aktuellen Konzeptbild visualisierte Galaxy S20 Ultra mit seiner 108 Megapixel Hauptkamera und der 100-fachen Zoom-Optik. (laut Max übrigens 30x Hybrid-Zoom und 100x Digital)

Das in den Farben Schwarz, Grau, Blau und Pink geplante Top-Modell der Galaxy S20-Familie dürfte es nur als 5G-Version geben und es soll wohl um 1.300 Euro verkauft werden. Selbst die 1.249 Euro, die der deutsche Samsung-Leaker Max J. eingebracht hat, wären wohl jenseits vieler Smartphone-Budgets, wenngleich seit Apples iPhone X in 2017 auch keine Sensation mehr. Angesichts dieser Preise wirken die aktuell offenbar eingeplanten 1.400 Euro für das faltbare Galaxy Z Flip geradezu günstig. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Teure Samsung-Flaggschiffe: Geleakte Europreise für Galaxy S20-Serie und Galaxy Z Flip
Autor: Alexander Fagot, 21.01.2020 (Update: 21.01.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.