Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

The Medium: Neues Horror-Spiel läuft auf einer Xbox Series X mit 900p/30, auf einer GeForce RTX 3080 unter 1.080p/60

Vor dem Kauf von The Medium sollte der eigene Gaming-PC besser auf Vordermann gebracht werden. (Bild: Bloober Team)
Vor dem Kauf von The Medium sollte der eigene Gaming-PC besser auf Vordermann gebracht werden. (Bild: Bloober Team)
Mit The Medium ist heute eines der spannendsten Horror-Spiele des Jahres erschienen, und zwar exklusiv für die Xbox und den PC. Die Hardware-Anforderungen sind aber extrem, ersten Tests zufolge läuft das Spiel unter gewissen Umständen weder auf einer Xbox Series X noch auf einem High-End-Gaming-PC so, wie man sich das wünschen würde.
Hannes Brecher,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Denn dem unten eingebetteten Video von Digital Foundry zufolge läuft The Medium auf der Xbox Series X teilweise nur mit 900p-Auflösung, bei der Series S sinkt diese sogar auf 648p, also unter HD, in jedem Fall läuft der Titel mit 30 Bildern pro Sekunde. Die gute Nachricht: Diese Angaben gelten nur für aufwändige Szenen im Dual-Screen-Modus, in dem der Bildschirm horizontal oder vertikal geteilt wird, um denselben Charakter in zwei unterschiedlichen Umgebungen darzustellen.

Damit sehen einige der spannendsten Sequenzen des Spiels auf den Xbox Series-Konsolen zwar trotz DirectX Raytracing nicht überragend aus, der Rest des Spiels wird allerdings mit deutlich höheren Auflösungen dargestellt. Die Series X erreicht dabei Auflösungen zwischen 4K und 1.440p, bei der Series S schwankt diese von 1.080p bis 900p. Immerhin wird die Bildrate von 30 fps die meiste Zeit über beibehalten.

Auch am PC sollten sich Spieler auf eine Herausforderung für ihre Hardware einstellen. Einem Bericht von DSOGaming zufolge erreicht ein PC mit einem Intel Core i9-9900K, einer Nvidia GeForce RTX 3080 und 16 GB Arbeitsspeicher nicht einmal 60 Bilder pro Sekunde bei 1.080p-Auflösung – und zwar bei hohen Details ohne Raytracing. Auch hier sind die besagten Dual-Screen-Sequenzen besonders aufwändig zu rendern, 1.440p bei 60 fps ist nicht einmal mithilfe von DLSS möglich, einige Szenen laufen allerdings problemlos mit 1.440p bei 80 fps mit aktivem Raytracing – hier bleibt zu hoffen, dass ein Patch die Performance noch verbessern kann.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 5431 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > The Medium: Neues Horror-Spiel läuft auf einer Xbox Series X mit 900p/30, auf einer GeForce RTX 3080 unter 1.080p/60
Autor: Hannes Brecher, 28.01.2021 (Update: 28.01.2021)