Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel enthüllt die Iris Xe DG1 Desktop-Grafikkarte mit einer TDP von nur 30 Watt

Asus bietet die Iris Xe DG1 in einem passiv gekühlten, recht kompakten Gehäuse an. (Bild: Asus / Intel)
Asus bietet die Iris Xe DG1 in einem passiv gekühlten, recht kompakten Gehäuse an. (Bild: Asus / Intel)
Mehr als 20 Jahre sind seit dem Launch von Intels erster dedizierter Desktop-Grafikkarte vergangen, in den vergangenen Jahrzehnten hat das Unternehmen das Feld aber Nvidia und AMD überlassen. Das ändert sich nun, denn soeben hat der Technologiegigant die erste dedizierte Xe-GPU für Desktop-Computer offiziell vorgestellt.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon seit dem Intel Architecture Day im August 2020 warten PC-Enthusiasten rund um den Globus gespannt auf Intels neue dedizierte Grafikkarten für Desktop-Computer, auf die Xe HPG Gaming-GPU muss man sich allerdings noch etwas länger gedulden. Denn die brandneue Intel Iris Xe DG1 dürfte eher als Konkurrent zur Nvidia GeForce GT 1030 (ca. 90 Euro auf Amazon) positioniert werden.

Die Grafikkarte setzt auf Intels moderne Xe-Architektur, allerdings kommen nur 80 Execution Units (EUs) zum Einsatz. Zum Vergleich: Sowohl die Intel Iris Xe Max als auch die in den schnellsten Tiger Lake-SoCs integrierte Iris Xe Graphics G7 bieten 96 EUs. Die TDP wird mit 30 Watt spezifiziert, damit benötigt die Grafikkarte etwas mehr Strom als die Iris Xe Max, was für höhere Taktfrequenzen spricht, Intel hat sich bislang allerdings nicht näher dazu geäußert.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Colorful rüstet die Iris Xe DG1 mit gleich zwei Lüftern aus – das dürfte angesichts der TDP doch etwas übertrieben sein. (Bild: Colorful / Intel)
Colorful rüstet die Iris Xe DG1 mit gleich zwei Lüftern aus – das dürfte angesichts der TDP doch etwas übertrieben sein. (Bild: Colorful / Intel)

Dazu gibts 4 GB Grafikspeicher, ob es sich dabei aber um LPDDR4x, um GDDR5 oder um GDDR6 handelt wurde noch nicht bestätigt. Intel hat derzeit keine Pläne, die Grafikkarte direkt an Konsumenten zu verkaufen, stattdessen soll sie OEMs zur Verfügung gestellt werden. Die GPU soll vorrangig in verhältnismäßig günstigen Desktop-Computern zum Einsatz kommen, um diese mit drei Display-Anschlüssen samt HDR- und Adaptive Sync-Unterstützung und mit modernen Medien-Dekodern auszustatten.

Die Iris Xe DG1 kann AV1-Videos dekodieren, nähere Informationen zu den Multimedia-Fähigkeiten gibt es noch nicht, diese dürften aber ebenfalls identisch mit den Features der Iris Xe Graphics G7 sein. Intel hat bereits eine passiv gekühlte Variante von Asus sowie eine Dual-Lüfter-Version von Colorful vorgestellt, Informationen zu den Preisen und zur Verfügbarkeit von ersten Computern auf Basis dieser GPU stehen noch aus.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7078 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-01 > Intel enthüllt die Iris Xe DG1 Desktop-Grafikkarte mit einer TDP von nur 30 Watt
Autor: Hannes Brecher, 26.01.2021 (Update: 26.01.2021)