Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Vaio FL15: Erstes Ryzen-Notebook des Herstellers veröffentlicht

Der neue Vaio FL15 kommt mit einem Ryzen 3 4300U (Bild: Vaio)
Der neue Vaio FL15 kommt mit einem Ryzen 3 4300U (Bild: Vaio)
Der japanische Hersteller Vaio hat heute mit dem FL15 sein erstes Notebook mit einem Ryzen-Prozessor vorgestellt. Dieses könnte auch nach Deutschland kommen, nachdem das Unternehmen letztes Jahr in Europa seine ersten Notebooks seit Langem an den Start gebracht hat.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem der Hersteller letztes Jahr nach einer fünfjährigen Auszeit wieder auf dem europäischen Markt aktiv geworden ist, hat Vaio heute in Japan mit dem FL15 ein neues Notebook vorgestellt. Derzeit ist noch unklar, ob und zu welchem Preis es das Gerät auch nach Europa schaffen wird. Dabei ist das Notebook je nach Konfiguration ab umgerechnet 609 Euro zu haben.

Für diesen Preis erhalten japanische Kunden ein 15,6 Zoll großes FHD-Display, in dessen oberen Rahmen sich eine Webcam verbirgt. Im Inneren setzt der Hersteller erstmals auf einen AMD-Prozessor. Konkret handelt es sich hier um einen Ryzen 3 4300U, der über 4 Kerne/Threads und einen Basistakt von 2,7 GHz (Boost 3,7 GHz) verfügt. Dieser wird von 8 GB RAM und einer 256 GB großen NVME-SSD unterstützt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Das Vaio FL15 von vorne (Bild: Vaio)
Das Vaio FL15 von vorne (Bild: Vaio)
Das Vaio FL15 von hinten (Bild: Vaio)
Das Vaio FL15 von hinten (Bild: Vaio)

In Sachen Konnektivität finden sich an den Seiten zwei USB 3.0-Anschlüsse, ein USB Type C-Port (mit DisplayPort- und PowerDelivery-Unterstützung), ein HDMI-Ausgang, sowie ein microSD-Kartenlesegerät. WiFi 6 und Bluetooth 5.1 sind ebenfalls mit an Bord. Als Betriebssystem ist wahlweise Windows 10 Home oder Pro vorinstalliert.

Zusammengefasst handelt es sich beim Vaio FL15 um ein recht gewöhnliches Notebook, das mit seinen Spezifikationen kaum auffällt. Sollte es auch in Deutschland auf den Markt kommen, müsste Vaio allerdings erst mal etwas an der Preisschraube nach unten drehen. Immerhin muss das Gerät hierzulande mit Geräten wie dem Surface Laptop Go oder dem Samsung Galaxy Book Go konkurrieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1471 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Vaio FL15: Erstes Ryzen-Notebook des Herstellers veröffentlicht
Autor: Cornelius Wolff, 28.09.2021 (Update: 28.09.2021)