Notebookcheck

Vivo NEX 2 wohl auch mit Zweitdisplay statt motorisierter Selfie-Cam

Das Vivo NEX 2 setzt nicht mehr auf eine motorisierte Selfie-Cam, ein Zweitdisplay auf der Rückseite ist wohl besser.
Das Vivo NEX 2 setzt nicht mehr auf eine motorisierte Selfie-Cam, ein Zweitdisplay auf der Rückseite ist wohl besser.
Die Zeit der motorisierten Kamerahandys ist offenbar vorbei, bevor sie so richtig begonnen hatte. Bislang haben nur Vivo und Oppo auf ausfahrbare Kameras gesetzt, um die ungeliebte Notch zu umgehen, der mögliche Nachfolger des ersten NEX-S von Vivo setzt aber offenbar auf die von Nubia bereits umgesetzte Idee eines Zweitdisplays an der Rückseite.

Die Zeiten der Notch sind gezählt - immer mehr Hersteller versuchen sich an der gänzlichen Vermeidung der störenden Displayeinbuchtung - vom deutlich dezenteren Tropfen-Design manch aktueller Smartphones über die wohl in Kürze von Huawei und Samsung startende Loch-Offensive bis zu mehr oder weniger einfallsreichen Alternativen. Zu letzteren zählt mit Sicherheit die vom China-Duo Vivo und Oppo in diesem Jahr veröffentlichten NEX-S und Find X-Flaggschiffe - beide als bisher einzige mit motorisierten Kameraeinheiten, bei der Vivo-Lösung fährt nur die Selfie-Cam bei Bedarf aus, bei Oppo sind es gleich alle Kameras.

Die manuellen Sliderdesigns von Honor und Xiaomi müssen sich im Alltag erst noch bewähren, doch die Motor-Lösungen sind wohl selbst den Herstellern auf Dauer zu filigran. Das vermuten wir zumindest, denn wie ein aktueller Leak möglicherweise zeigt, wechselt Vivo beim Nachfolger des NEX-S offenbar auf eine gänzlich andere Lösung, die Nubia mit dem kürzlich präsentieren Nubia X erstmals umgesetzt hat. Statt einer Selfie-Cam an der Front gibt es da ein OLED-Zweitdisplay an der Rückseite - womit sich die ohnehin meistens besseren Hauptkameras auch für Selbstporträts einsetzen lassen.

Diese Lösung hat scheinbar auch Vivo überzeugt, denn die Bilder oben ( und unten noch einmal etwas aufgehellt) zeigen hier eine ganz ähnliche Lösung der BBK-Tochter. Die Bilder entstammen offenbar einem Hands-On-Video und wurden anfänglich auf Hupu gepostet, einer Art chinesisches Reddit. Das Video selbst tauchte bis dato noch nicht auf, dürfte aber wohl ebenfalls in Kürze zu sehen sein. Möglicherweise wird Vivo den Nachfolger des NEX-S zum Mobile World Congress 2019 vorstellen - dort gab es 2018 erstmals das damals noch als Vivo Apex benannte Konzeptdesign des Vivo NEX-S zu sehen.

Quelle(n)

https://bbs.hupu.com/24491396.html

via: http://www.slashleaks.com/l/alleged-vivo-nex-2-spotted-in-the-wild

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Vivo NEX 2 wohl auch mit Zweitdisplay statt motorisierter Selfie-Cam
Autor: Alexander Fagot, 27.11.2018 (Update: 27.11.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.