Notebookcheck Logo

ZTE Axon 40 Ultra: Highend-Smartphone ohne lästige Kamera-Aussparung

Das 6,8 Zoll große ZTE Axon 40 Ultra setzt auf ein Curved-Display und ein mattes Glas-Gehäuse
Das 6,8 Zoll große ZTE Axon 40 Ultra setzt auf ein Curved-Display und ein mattes Glas-Gehäuse
Axon 40 Ultra heißt das neueste Smartphone aus dem Hause ZTE und ist gleichzeitig auch das aktuelle Flaggschiff des Herstellers. Geboten wird deshalb nicht nur eine Highend-Ausstattung, sondern auch ein besonderes Kamera-Setup.

Mit dem Snapdragon 8 Gen 1, einem 6,8 Zoll großen und 120 Hz schnellen AMOLED-Panel sowie bis zu 12 GB LPDDR5X-RAM und 256 GB UFS-3.1-Speicher bietet das ZTE Axon 40 Ultra eine Highend-Ausstattung. Wirklich spannend ist allerdings etwas anderes: das spezielle Kamera-Setup des Flaggschiff-Smartphones.

Selfiekamera unter dem Display

Das Axon 40 Ultra setzt auf eine unter dem mit 2480 x 1116 Pixel auflösenden AMOLED-Display versteckte Selfiekamera, die mit 16 MP auflöst. Nutzt man die Kamera, werden die darüberliegenden Pixel des Bildschirms ausgeschaltet und sind damit lichtdurchlässig.

Großer Vorteil der in-Display-Kamera:  Ein Punchhole-Design wie beim Vorgänger Axon 30 Ultra braucht es damit nicht mehr, was die nutzbare Bildschirmfläche vergrößert. Groß ist das 20:9-Display beim ZTE-Smartphone ohnehin, denn seine Ränder sind an den langen Seiten gewölbt und verschaffen dem Axon 40 Ultra eine hervorragende Display-to-Body-Ratio von 93 Prozent.

64-MP-Telekamera mit OIS und optischem Zoom

Die nächste Kamera-Besonderheit sitzt auf dem Backcover. Dort finden sich gleich drei 64-MP-Objektive: Eine Hauptkamera (f/1.6) mit optischen Bildstabilisator, die sich durch ihr Brennweiten-Äquivalent von 35 mm sehr gut für Portrait-Aufnahmen eignen. Des Weiteren eine Ultraweitwinkelkamera (f/2.35, 16mm) sowie eine Telekamera mit 3,5-fachem optischen Zoom, die wie die Hauptkamera auf einen optischen Bildstabilisator setzt. Videos lassen sich bis maximal 8K bei 30 Bildern pro Sekunde aufzeichnen. Im Test kann die Triple-Kamera überzeugen, denn sie lässt in puncto Bildqualität viele Oberklasse-Smartphones hinter sich.

Lange Laufzeiten garantiert

Viele Hersteller sparen bei ihren Smartphones inzwischen am Netzteil, nicht aber ZTE. Zum Lieferumfang gehört auch ein 65 Watt starkes Netzteil, mit dem sich das Smartphone in deutlich unter einer Stunde wieder voll aufladen lässt. Im Test zeigt sich, dass der 5000 mAh große Akku dem ZTE Axon 40 Ultra auch zu besonders langen Laufzeiten verhilft.

Den vollständigen Test des ZTE Axon 40 Ultra lesen Sie hier.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > ZTE Axon 40 Ultra: Highend-Smartphone ohne lästige Kamera-Aussparung
Autor: Manuel Masiero,  6.08.2022 (Update:  4.08.2022)