Notebookcheck

iPhone XI: Touch ID auf dem gesamten Display?

Touch ID könnte doch noch einmal zurückkehren. (Bild: Pexels, Pixabay)
Touch ID könnte doch noch einmal zurückkehren. (Bild: Pexels, Pixabay)
Während bisherige Fingerabdrucksensoren, die ins Display integriert sind, nur an einer bestimmten Stelle funktionieren, zeigt ein Patent von Apple, wie diese Einschränkung umgangen werden kann. So könnte Touch ID im nächsten iPhone eine innovative Rückkehr feiern.

Das Patent wurde erst am 30. April bestätigt, eingereicht wurde es aber bereits am 23. September 2016. Wie bei solchen Patentanträgen üblich dauert es nicht nur lange, diese zu bearbeiten, den Sprung in ein finales Produkt schaffen auch nur die wenigsten davon.

Die im Patent vorgeschlagene Lösung ist dennoch innovativer als die bisher genutzten In-Display-Fingerprintsensoren. Demnach wird statt eines optischen Sensors ein akustischer Sensor verwendet, um Informationen zur Beschaffenheit des Fingers zu sammeln. Neben dem Finger soll das System auch für das Ohr eines Nutzers funktionieren, sodass etwa Telefongespräche von fremden Ohren verhindert werden könnten.

Neben dem iPhone erwähnt Apple auch die Nutzung in anderen Geräten, insbesondere bei der Apple Watch. Damit wäre es möglich, Zahlungen über Apple Pay per Touch ID freizugeben, was die Nutzung der Uhr noch komfortabler machen würde.

(Bild: Patently Apple)
(Bild: Patently Apple)
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > iPhone XI: Touch ID auf dem gesamten Display?
Autor: Hannes Brecher,  1.05.2019 (Update:  1.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.