Notebookcheck

Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX

Ausstattung / Datenblatt

Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX
Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX (Nitro 5 Serie)
Hauptspeicher
8192 MB 
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 141 PPI, spiegelnd: nein
Massenspeicher
,  GB 
, 1 TB HDD
Anschlüsse
2 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Card Reader: undefined
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 26.8 x 390 x 266
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Gewicht
2.7 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

Testberichte für das Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX

80% Acer Nitro 5 : tout simplement une bonne affaire
Quelle: CNet France Französisch FR→DE
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.06.2018
Bewertung: Gesamt: 80%

Kommentar

Modell:

Das Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX ist ein 15,6-Zoll-Notebook, das vor etwas mehr als einem Jahr vorgestellt worden ist, doch Acer aktualisiert weiterhin das Angebot mit neuen Prozessoren von Intel und AMD. Allerdings ist das Nitro 5 mit einer Dicke von 28 mm und einem Gewicht von 2,7 kg nicht der idealste Reisebegleiter. Das Notebook sieht nicht gänzlich wie ein typisches Gaming-Notebook aus - es fehlen die großen Logos oder ein mehrfarbiger Deckel. Aufgrund der stilisierten Lüfter und der rot hinterleuchteten Tastatur bleibt eine Verwechslung mit einer gewöhnlichen Desktop-Maschine dennoch ausgeschlossen. Die Tastatur ist angenehm und geräumig. Die ZQSD-Tasten haben eine akzentuierte Hintergrundbeleuchtung, außerdem gibt es noch einen kleinen Ziffernblock. Das Touchpad ist weich, reaktionsschnell und unterstützt mehrere Windows-10-Gesten. Jedoch handelt es sich um ein klickbares Touchpad, es gibt also keine rechte und linke Maustaste. Der Laptop ist mit einem Core i5 7300HQ Prozessor, 8 GB Arbeitsspeicher sowie einer Nvidia GeForce GTX 1050 Grafikkarte mit 2 GB dediziertem Speicher ausgestattet. Was die Grafikkarte betrifft, so gibt es keinen großen Unterschied zwischen der GeForce GTX 1050 und der GTX 1050Ti, doch sie wird bei zukünftigen Titeln etwas besser abschneiden. Der Speicherplatz und RAM sind von der Unterseite des Notebooks leicht erreichbar. Nutzer können eine 2,5-Zoll-Festplatte und/oder mehr Arbeitsspeicher hinzufügen.

Das Full-HD-Display bietet gute Blickwinkel, bloß den Farben fehlt ein gewisser Glanz. Doch in dieser Preisklasse ist das eine verzeihliche Schwachstelle. Von einer Steckdose sollte man nicht lange wegbleiben, denn die durchschnittliche Akkulaufzeit beträgt 5,5 Stunden auf Wi-Fi. Für ein Gaming-Notebook ist das kein schlechter Wert, für alltägliche Aufgaben ist es weniger geeignet. Beim Gamen im Akkubetrieb sollte man nicht mit mehr als zwei Stunden rechnen. Andererseits, wenn man dieses Notebook als Ersatz für einen Desktop-PC beäugt, dürfte man mit den Anschlüssen sehr zufrieden sein. Es gibt einen USB-3.1-Typ-C-, zwei USB-2.0-Typ-A-, einen USB-3.0-Typ-A-Anschluss, einen SD-Kartenleser, eine HDMI-Schnittstelle, einen Kopfhörer-/Mikrofon-Anschluss, und einen Gigabit-Ethernet-Anschluss. Ein optisches Laufwerk ist nicht dabei, mit den verfügbaren Schnittstellen kann man aber ein externes Laufwerk ankoppeln. Dank all dieser Möglichkeiten lassen sich leicht eine Tastatur, eine Maus, Lautsprecher und sogar einen externen Monitor anschließen, um das Gerät in eine Desktop-Maschine umzuwandeln, die bei Bedarf auch unterwegs gute Leistung bietet. Das Finish ist nicht erstklassig, aber akzeptabel, besonders, wenn das Notebook auf dem Tisch bleiben wird.

Hands-on-Artikel von Jagadisa Rajarathnam

NVIDIA GeForce GTX 1050 (Laptop): Mittelklasse-Grafikkarte basierend auf Nvidias Pascal-Architektur und Nachfolger der GeForce GTX 960M. Wird im 14-nm-Prozess bei Samsung gefertigt und die technischen Daten entsprechen weitestgehend der Desktop-Version. Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7300HQ: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender Quad-Core Prozessor für größere Notebooks mit vier CPU Kernen und ohne HyperThreading welche mit 2,5 bis 3,5 GHz getaktet werden. Schwächster Quad-Core der Kaby Lake Generation Anfang 2017. Integriert eine Intel HD Graphics 630 GPU mit 350 - 1000 MHz und wird in 14 nm (verbessert im Vergleich zu Skylake) gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.6":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.7 kg:
Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

Acer: 1976 wurde das Unternehmen unter dem Namen Multitech in Taiwan gegründet und 1987 in Acer unbenannt bzw. Acer Group. Zur Produktpalette gehören beispielsweise Laptops, Tablets, Smartphones, Desktops, Monitore und Fernseher. Der Konzern ist seit 2007 mit Gateway Inc. und Packard Bell zusammengeschlossen, die ebenfalls eigene Laptop-Produktlinien vermarkten. 2008 hatte Acer noch den drittgrößten globalen Marktanteil bei Notebooks. 2016 dagegen liegt Acer in diesem Segment aufgrund kontinuierlicher Marktanteil-Verluste auf Rang 6 mit 9% Marktanteil. Es gibt dutzende Acer-Laptop-Testberichte pro Monat, die Bewertungen sind durchschnittlich (Stand 2016). 
80%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Acer Nitro 5 AN515-51-57RG
GeForce GTX 1050 (Laptop)
Acer Nitro 5 A515-51-51A1
GeForce GTX 1050 (Laptop)

Geräte anderer Hersteller

Lenovo Ideapad Y520-15IKBN-80WK0161SP
GeForce GTX 1050 (Laptop)
Lenovo Ideapad Y520-15IKBN-80WK016ESP
GeForce GTX 1050 (Laptop)
Asus GL503VD-FY005
GeForce GTX 1050 (Laptop)

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Acer Nitro 5 AN515-52-51P6
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Asus TUF FX504GD-EN1354
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Asus TUF FX504GD-EN421
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Aspire 7 A715-72G-51XK
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Asus TUF FX504GD-EN561
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Asus TUF FX504GD-DM194
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
HP Pavilion Gaming 15-ec0010nr
GeForce GTX 1050 (Laptop), Ryzen 5 3550H
Lenovo Legion Y530-81FV00QARU
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Acer Nitro 5 AN515-52-569N
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
HP OMEN 15-dc0004ns
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Asus TUF FX504GD-DM883
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Medion Erazer P6605-MD61232
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Asus TUF FX505GD-BQ137
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Asus TUF FX504GD-DM030T
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Lenovo Legion Y530-15ICH-81FV00E2SP
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
HP Pavilion 15-cx0013ns
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Asus TUF FX504GD-DM521T
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Lenovo Legion Y530-81FV00G0IX
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
HP OMEN 15-ce016ns
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 7700HQ
Dell G3 15 3579-CN35711
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Asus FX504GD-DM473
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i7 8750H
Medion Erazer P6605-MD61174
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Lenovo Legion Y530-15ICH-81FV00GEMH
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Acer Nitro 5 AN515-52-5336
GeForce GTX 1050 (Laptop), Core i5 8300H
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Acer > Acer Aspire Nitro 5 AN515-51-56UX
Autor: Stefan Hinum, 24.07.2018 (Update: 24.07.2018)