Notebookcheck

Amazon Prime Air: Partnerschaft mit britischer Regierung für Lieferung per Drohnen

Amazon Prime Air: Partnerschaft mit britischer Regierung für Lieferung per Drohnen
Amazon Prime Air: Partnerschaft mit britischer Regierung für Lieferung per Drohnen
Amazon arbeitet mit der britischen Regierung für die Zustellung von Paketen per Flugdrohnen zusammen. Die britische Luftfahrtbehörde hat Amazon umfangreiche Befugnisse für den Test von Lieferdrohnen erteilt.

Amazon.com hat heute die Zusammenarbeit mit der britischen Regierung für Prime-Air-Lieferdrohnen bekannt gegeben. Laut der Unternehmensmeldung lotet Amazon zusammen mit der Regierung in Großbritannien aus, wie sich die Flugdrohnen im Rahmen von Prime Air sicher und zuverlässig als Paketzusteller einsetzen lassen. Das Ziel sei es auch, neue Methoden des Liefersystems per Drohnen auszuprobieren.

Zu diesem Zweck wurden Amazon von der britischen Flugbehörde UK Civil Aviation Authority (CAA) weitreichende Befugnisse erteilt. Unter anderem darf Amazon in UK seine Fluggeräte nicht nur in spärlich bebautem Gelände, wie in ländlichen Gebieten, sondern auch in vorstädtischen Gebieten testen. Und das auch außerhalb der Sichtweite des Bedieners. Amazon wurde auch die Möglichkeit eingeräumt, die Sensoren der Drohnen auszutesten, um die Leistung der Flugdrohnen bei der Hinderniserkennung weiter zu optimieren.

Offenbar ist Amazon.com inzwischen in der Lage, mehrere Flugdrohnen über eine Person als Controller zu steuern und zu überwachen. Wie weit Amazon in diesem Punkt bereits vorangekommen ist, verrät der größte Onlinehändler der Welt bisher allerdings nicht. In UK will Amazon.com auch auf diesem Gebiet weitere Tests und Versuche machen. Derzeit erprobt Amazon sogenannte Hybrid-Drohnen, die neben 8 Rotoren für den Start auch Flügelflächen für den eigentlichen Flug nutzen.

Die Flugdrohnen können aktuell bis zu 2,7 Kilo Nutzlast befördern und bringen selbst knapp 25 Kilogramm auf die Waage. Die Flughöhe ist derzeit auf knapp 122 Meter beschränkt. Als Einsatzradius für die Paketdrohnen nennt Amazon rund 16 Kilometer.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-07 > Amazon Prime Air: Partnerschaft mit britischer Regierung für Lieferung per Drohnen
Autor: Ronald Tiefenthäler, 26.07.2016 (Update: 26.07.2016)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.