Notebookcheck

Analyst Kuo: Apple startet AR-Brillen 2020 als iPhone-Zubehör

Die erste Version von Apples AR-Brillen sollen noch als iPhone-Zubehör starten (Konzept: Leo Costa, uMake)
Die erste Version von Apples AR-Brillen sollen noch als iPhone-Zubehör starten (Konzept: Leo Costa, uMake)
Viele glauben ja, dass Augmented Reality für Apple das nächste große Ding wird, doch die ersten AR-Brillen sollen offenbar noch als Zubehör zum iPhone erscheinen, das aber bereits im nächsten Jahr, berichtet der Branchenkenner Ming-Chi Kuo auf Basis von Analysen aus der Zulieferindustrie.

Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hat mal wieder vorab Informationen für Apple-Fans parat, diesmal ein Produkt betreffend, das es bis dato noch gar nicht gibt. Die immer wieder gemunkelten Augmented-Reality-Brillen, die irgendwann mal das iPhone ersetzen könnten, sollen seiner Analyse zufolge erstmal als reguläres Zubehör zum iPhone erscheinen und das wohl schon im nächsten Jahr.

Konkret berichtet Kuo vom Start der Massenproduktion möglicherweise bereits im vierten Quartal dieses Jahres, spätestens aber bis zum Ende des zweiten Quartals 2020. Die erste Generation der "Apple Glasses" sollen stark vom iPhone abhängig sein und rein nur als Display dienen, sowohl die Positionsbestimmung als auch Internet-Anbindung und Rendering passiere dagegen auf dem iPhone, meint Kuo.

Das würde es Apple ermöglichen, das Headset leichter und wohl auch günstiger zu produzieren als Konkurrenzprodukte, könnte allerdings die Akkulaufzeit des iPhones negativ beeinflussen. Schon seit Jahren hören wir Berichte über Apples geplante AR-Offensive, die sich bisher allerdings nur in Form des ARKits und entsprechender Apps materialisiert hat.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Analyst Kuo: Apple startet AR-Brillen 2020 als iPhone-Zubehör
Autor: Alexander Fagot,  9.03.2019 (Update:  9.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.