Notebookcheck Logo

Apple Watch und AirPods dominieren Markt für Wearables

Wearables: An der Apple Watch und den AirPods kommen auch Xiaomi, Samsung, Huawei und die Inder nicht vorbei.
Wearables: An der Apple Watch und den AirPods kommen auch Xiaomi, Samsung, Huawei und die Inder nicht vorbei.
Der weltweite Markt für Wearables hat im vierten Quartal 2021 ein neues Rekordhoch erreicht. Das Liefervolumen kletterte auf 171 Millionen Wearables, was einem Anstieg von 10,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Apple ist mit der Watch Series 7 und den AirPods 3 die Nummer eins auf dem Markt.

Wearables wie Smartwatches, Fitnesstracker und Hearables sind weltweit nach wie vor sehr gefragt. Die große Nachfrage bei den Verbrauchern hat dem Wearables-Markt im vierten Quartal 2021 ein neues Rekordhoch beschert. Ausgeliefert wurden laut der Marktanalyse von IDC rund 171 Millionen Geräte (+10,8 Prozent). Vor allem neue Produkte und das anhaltend große Interesse der Verbraucher nach Gesundheits- und Fitnesstrackern und hochwertigen Kopfhörer haben das Marktwachstum angetrieben, so IDC. Die Auslieferungen für das gesamte Jahr 2021 beliefen sich auf 533,6 Millionen Einheiten, was einem Anstieg von 20,0 Prozent gegenüber 2020 entspricht.

IDC: Marktanteile der weltweiten Top 5 Wearables-Hersteller, Q4/2021.
IDC: Marktanteile der weltweiten Top 5 Wearables-Hersteller, Q4/2021.

Der Bereich Hearables war einmal mehr das am meisten boomende Marktsegment. Das Liefervolumen für Hearables wie die Apple AirPods stieg im vierten Quartal 2022 um 9,6 Prozent. Dabei entfielen auf diese Gerätekategorie fast zwei Drittel des gesamten Wearables-Marktes. Smartwatches nahmen Fitnessbändern erneut Marktanteile ab. Dank spannender Produkte wie dem Oura-Ring oder der Ray-Ban Stories Smart-Glasses konnte das Segment der bislang eher weniger bekannten Geräte (Brillen, Ringe, Schuhe, Kleidung) iin Q4/2022 um satte 94,1 Prozent zulegen.

Bei den Wearables-Herstellern kommt bislang nicht nur annähernd an der Branchenmacht Apple vorbei. Apple blieb mit einem Marktanteil von 34,9 Prozent auch in Q4 die absolute Nummer eins auf dem weltweitenWearables-Markt. Vor allem die Apple Watch Series 7 Smartwatches und Apple AirPods 3 sorgten bei Apple für klingelnde Kassen. IDC führt Xiaomi im Quartal- und Jahreschart auf Platz zwei vor Samsung. Samsung habe vor allem durch starke Verkaufszahlen der Galaxy Watch4 Smartwatch-Serie profitiert, die in der Weihnachtszeit mit hohen Rabatten und Trade-In-Aktionen beworben wurde.

Huawei hat es geschafft, mit einer Top-Performance weiter auf das Spitzentrio aufzuschließen. Mit einem Plus von 35,6 Prozent in Q4/2021 und 25,6 Prozent Wachstum aufs Jahr gerechnet, habe es Huawei dank aggressivem Marketing geschafft, auch außerhalb Chinas Fuß zu fassen. Interessantes Detail: Laut IDC hat Huawei in der Weihnachtssaison vor allem von einer hohen Nachfrage in Europa profitiert. Der Absatz von Huawei-Wearables nach Europa machte 29 Prozent (2021: 19,9 %) der gesamten Huawei-Produkte aus.

Der absolute Überflieger, mit einer geradezu unglaublichen Geschäftsentwicklung, ist allerdings auch in der IDC-Marktanalyse das indische Unternehmen Imagine Marketing. Das hierzulande noch wenig bekannte Label boAt zeigte einmal mehr rasantes Wachstum in Indien und manifestiert sich in den Marktcharts mit einem Plus von satten 163,4 Prozent Wachstum. Offenbar geht die Strategie der Inder mit vergleichsweise hochwertigen, aber preiswerten Wearables voll auf.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Apple Watch und AirPods dominieren Markt für Wearables
Autor: Ronald Matta, 11.03.2022 (Update: 11.03.2022)