Notebookcheck Logo

Asus TUF Dash F15 FX517ZR: 2-kg-Gaming-Notebook mit abschaltbaren E-Kernen

Asus TUF Gaming Dash F15 FX517ZR im Test: Mobiles Gaming-Notebook mit passablen Laufzeiten
Asus TUF Gaming Dash F15 FX517ZR im Test: Mobiles Gaming-Notebook mit passablen Laufzeiten
Das Asus TUF F15 stellt ein QHD-Gaming-Notebook der Mittelklasse mit rundem Ausstattungsniveau dar: Core i7-12650H, GeForce RTX 3070 Laptop, 16 GB RAM, 1 TB SSD. Der matte QHD-Bildschirm deckt den DCI-P3-Farbraum nahezu komplett ab. Die E-Kerne der Alder-Lake-CPU können abgeschaltet werden.

Die Asus-TUF-Reihe steht für Gaming-Notebooks der Einstiegs- und Mittelklasse. Die Geräte sortieren sich unterhalb der Republic-of-Gamer-Modelle ein und decken das Preissegment bis etwa 2.000 Euro ab. Das vorliegende Modell trägt ein Preisschild von knapp 1.600 Euro. Asus setzt beim FX517ZR nicht auf Maximalleistung, sondern auf Kompaktheit und geringes Gewicht – der Rechner bringt ca. 2 kg auf die Waage.

Die Kombination aus Core-i7-12650H-CPU, GeForce-RTX-3070-Laptop-GPU und 16 GB Arbeitsspeicher (DDR4-4800, Dual-Channel-Modus) rüstet den Rechner für alle leistungsfordernden Anwendungsbereiche - Videoschnitt, Rendering, Gaming. Die GPU liefert Leistungswerte, die sich im besten Fall (dGPU-Modus) am Durchschnitt aller bisher getesteten RTX-3070-Laptops bewegen - hier macht sich die verhältnismäßig niedrige TGP von 105 Watt bemerkbar.

Zum Start der Alder-Lake-Plattform sind Probleme im Zusammenhang mit den DRM-Mechanismen diverser Spiele bekannt geworden: Die DRM-Software erkennt die E-CPU-Kerne eventuell als ein anderes System und verweigert in der Folge den Start des Spiels. Diese Probleme sollten durch diverse Updates mittlerweile weitgehend behoben sein. Sollte Letzteres im Zusammenhang mit einem bestimmten Spiel nicht der Fall sein, bietet der Asus Computer eine Lösung: Die Deaktivierung bzw. Nichtnutzung der E-Kerne.

Der matte QHD-Bildschirm (15,6 Zoll, IPS, 165 Hz) hat weitgehend einen guten Eindruck hinterlassen. Lediglich die Helligkeit fällt zu gering aus. Dazu gesellen sich sehr ordentliche Akkulaufzeiten. Ein Thunderbolt-4-Steckplatz eröffnet Erweiterungsoptionen in Form einer Dockinglösung oder einer externen GPU.

Weitere Informationen und viele Benchmarkergebnisse hält unser Testbericht zum Asus TUF Dash F15 F517ZR bereit.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-07 > Asus TUF Dash F15 FX517ZR: 2-kg-Gaming-Notebook mit abschaltbaren E-Kernen
Autor: Sascha Mölck, 29.07.2022 (Update: 26.07.2022)