Notebookcheck

Computex 2017 | Asus Zenbook Flip S UX370: Das dünnste Convertible bisher

Asus Chairman Jonney Shih präsentierte das neue Asus Flip S, das dünnste Convertible bis dato.
Asus Chairman Jonney Shih präsentierte das neue Asus Flip S, das dünnste Convertible bis dato.
Asus hat auf der Computex 2017 jede Menge neuer Hardware präsentiert, darunter das bis dato dünnste Convertible der Welt. Das Asus Flip S ist nur 10,9 mm dünn, packt aber dennoch ein 13,3 Zoll UHD-Display, einen Core-i7-Prozessor und maximal 1 TB PCIe-SSD sowie 16 GB RAM in sein Metallchassis.

Den diesjährigen Vorstellungsreigen im Rahmen der Computex hat Asus mit dem bis dato dünnsten Convertible begonnen, dem Asus Zenbook Flip S mit der Modellnummer UX370. Mit 10,9 mm Dicke unterbietet es selbst das Apple MacBook mit seinen 13,1 mm, kein Convertible wohlgemerkt. Dennoch packt Asus ein 360 Grad-Scharnier mit rein, das in Tests mindestens 20.000 Aufklappvorgänge überstanden hat. Mit 1,1 kg ist das Convertible zudem auch durchaus als Tablet tragbar, kommt aber in Bezug auf Gewicht natürlich nicht an reine Tablets wie die iPad Pro-Serie von Apple ran.

Dafür packt Asus jede Menge Rechenleistung in das dünne Design, beispielsweise einen Intel Core i7-7500U Prozessor, eine 1 TB PCIe-SSD sowie 16 GB LPDDR-RAM. Der 39 Wh-Akku soll laut Asus in 60 Prozent seiner Kapazität in 49 Minuten geladen haben und maximal 11,5 Stunden durchhalten. Das wird zu überprüfen sein. Neben laut Asus 3x lauteren Harman Kardon Lautsprechern und einem 13,3 Zoll NanoEdge UHD-Display mit 6,11 mm dünnen Rändern an der Seite und 80 Prozent Screen-to-Body-Ratio, unterstützt das Zenbook Flip S auch den Asus Pen mit 1024 Druckstufen. Support für moderne Sleep- und Resume-Modi sowie Windows 10-Features wie Windows Hello und Cortana sind selbstverständlich.

Das dünne Convertible wird ab 1.100 US-Dollar zu haben sein, Europreise und Verfügbarkeiten wurden noch nicht kommuniziert. Weiter unten haben wir noch Bilder aus dem Demoraum und erste Benchmarks für Sie.

Update 11:00: Das Asus ZenBook Flip S wird in Deutschland ab 1.399 Euro ab Anfang Q3 verfügbar werden.


Demobilder und erste Benchmarks

Hier sind noch einige Bilder des Asus Zenbook Flip S direkt aus dem Demoraum, zudem haben wir die von Asus übermittelten Benchmark-Werte in unsere Datenbank eingegeben und können sie daher direkt mit den Werten anderer Geräte vergleichen. Unser ausführlicher Test wird die Werte natürlich überprüfen, sie sollten vorerst also noch mit Vorsicht genossen werden.

3DMark 11 - 1280x720 Performance
Asus ZenBook Flip S UX370
HD Graphics 620, 7500U
1739 Points ∼100%
HP Spectre x360 13-ac033dx
HD Graphics 620, 7500U, Samsung PM961 NVMe MZVLW512HMJP
1735 Points ∼100%
HP EliteBook x360 1030 G2
HD Graphics 620, 7300U, Sandisk SD8TN8U-256G-1006
1610 Points ∼93%
HP Pavilion x360 13t-u100
HD Graphics 620, 7200U, SanDisk Z400s SD8SNAT-128G
1523 Points ∼88%
Dell XPS 13-9365 2-in-1
HD Graphics 615, 7Y75, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
1505 Points ∼87%
Dell XPS 13 9365-4537 2-in-1
HD Graphics 615, 7Y54, Toshiba NVMe THNSN5256GPUK
1272 Points ∼73%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.3 GHz
HD Graphics 515, 6Y75, Apple SSD AP0256
1230 Points ∼71%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.2 GHz
HD Graphics 515, 6Y54
1189 Points ∼68%

Quelle(n)

Asus

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-05 > Asus Zenbook Flip S UX370: Das dünnste Convertible bisher
Autor: Alexander Fagot, 29.05.2017 (Update: 29.05.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.