Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Fail | Bei Huaweis HarmonyOS handelt es sich offenbar um Android 10, mit wenigen Änderungen

HarmonyOS unterscheidet sich kaum von EMUI 11 auf Basis von Android 10. (Bild: Huawei)
HarmonyOS unterscheidet sich kaum von EMUI 11 auf Basis von Android 10. (Bild: Huawei)
Huawei hat über die letzten Monate Aufsehen erregt, denn das "komplett neue" Betriebssystem HarmonyOS sollte iOS und Android künftig Konkurrenz machen, und Huawei von Google befreien. Nachdem das System mittlerweile ausprobiert werden kann bleibt aber die große Frage: Wo ist der Unterschied zu Android 10?
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Schon als im Dezember die ersten Hands-on-Videos zu HarmonyOS aufgetaucht sind ließ sich die Frage kaum vermeiden, worin sich das System denn nun von Android unterscheiden würde. Sieht aus wie Android, läuft wie Android, und öffnet sogar problemlos Android-Apps. Je näher man hinschaut, desto schwieriger lässt sich die offensichtliche Verwandtschaft zu Android 10 bzw. zum Android Open Source Projekt (AOSP) leugnen.

Nun hat Ron Amadeo von Ars Technica das "neue" Betriebssystem ausprobiert, und dabei einige Überraschungen erlebt. Das beginnt schon beim Anmelden zum Beta-Test, der aktuell nur in China läuft. Dazu verlangt Huawei nämlich einen Scan eines gültigen Ausweises und ein Bild einer Kreditkarte, mit deren Hilfe ein zweitägiger Background-Check durchgeführt wird – im Vergleich dazu muss bei Android lediglich ein Download-Button angeklickt werden. Selbst nach dieser Anmeldung kann das Betriebssystem nicht auf dem eigenen Smartphone installiert werden, stattdessen kann eine emulierte Version à la Google Stadia gestreamt werden, was für ein grauenhaftes weil verzögertes Benutzererlebnis sorgt.

Nach all diesem Aufwand konnte Ron Amadeo HarmonyOS endlich ausprobieren – nur sieht es auf den ersten Blick identisch wie Android aus. Kein Wunder, schließlich setzt Huawei auf dieselbe EMUI-Benutzeroberfläche. Das Problem ist nur, dass auch unter der Oberfläche Android zu schlummern scheint. Denn das System weist sich in den Entwickler-Einstellungen als "Android 10 Q" aus, in den Systeminfos finden sich dutzende Android-Komponenten. Einige der Komponenten-Bezeichnungen wurden zwar zu "HarmonyOS" umbenannt, teils wurde aber vergessen, das grüne Android-Icon zu tauschen.

Für ein Betriebssystem, das von Grund auf neu entwickelt wird, ist es auch auffällig, dass sämtliche Android-Features bereits unterstützt werden, inklusive der kompletten Gestensteuerung, sämtlicher Einstellungen, dem Bezahlen per NFC, der Benachrichtigungen und dem Dark Mode. Schaut man sich die Entwicklung jedes anderen Betriebssystems an, so wird schnell klar, dass es praktisch unmöglich ist, in der Beta-Phase der ersten Version ein derart vollständiges, fehlerfreies System zu liefern – außer natürlich wenn dieses System auf einem bestehenden Betriebssystem basiert.

Dabei wäre es kein Problem, ein System auf Basis des Android Open Source Projekts zu schaffen und ab diesem Punkt unabhängig weiter zu entwickeln – vor allem, da Huawei mit der App Gallery und vielen Alternativen zu Google-Diensten bereits ein breites Ökosystem besitzt. Beim Vermarkten des Systems war Huawei aber offensichtlich alles andere als ehrlich.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6690 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-02 > Bei Huaweis HarmonyOS handelt es sich offenbar um Android 10, mit wenigen Änderungen
Autor: Hannes Brecher,  2.02.2021 (Update:  2.02.2021)