Notebookcheck

Das Land Rover Explore R Outdoor-Smartphone ist robust, aber nur mäßig ausgestattet

Das Land Rover Explore R soll jedem Abenteuer gewachsen sein, die Ausstattung lässt aber ein paar Wünsche offen. (Bild: Land Rover)
Das Land Rover Explore R soll jedem Abenteuer gewachsen sein, die Ausstattung lässt aber ein paar Wünsche offen. (Bild: Land Rover)
Land Rover hat eine neue Version seines Explore-Smartphones vorgestellt, das nicht nur deutlich moderner aussieht, es ist auch besser ausgestattet, auch wenn das Mittelklasse-Smartphone nach wie vor eine Reihe von Kompromissen eingeht. Das Gehäuse soll wie gehabt jedem Abenteuer gewachsen sein.
Hannes Brecher,

Der britische Offroad-Auto-Hersteller Land Rover ist mit dem Explore schon vor rund zwei Jahren in den Smartphone-Markt eingestiegen, nun hat das Unternehmen die zweite Generation des Geräts vorgestellt. Das Gerät soll durch die Robustheit des Land Rover Defender inspiriert worden sein und sich vor allem an abenteuerlustige Kunden richten, die ein Smartphone benötigen, das auch größeren Belastungen standhält.

Das Explore R ist sowohl nach IP68 als auch nach MIL SPEC 810H zertifiziert, sodass es mühelos 35 Minuten unter Wasser bei einer Tiefe von 1,5 Meter oder auch Stürze aus einer Höhe von 1,8 Meter auf einer harten Oberfläche überstehen soll. So robust das Gehäuse auch sein mag, so enttäuschend ist die Technologie, die man im Inneren findet.

Land Rover gibt nicht einmal an, welcher SoC zum Einsatz kommt, 4 GB Arbeitsspeicher und 64 GB Flash-Speicher schreien aber nicht gerade High-End, immerhin lässt sich der Speicher durch eine microSD-Speicherkarte erweitern. Dazu bietet das Smartphone eine einzelne 12 Megapixel Hauptkamera sowie eine 8 MP Selfie-Kamera. Das 5,7 Zoll große Display im 18:9-Format besitzt gerade einmal eine 720p+-Auflösung. Eine kleine Besonderheit ist, dass sich der Touchscreen mit nassen Fingern oder sogar mit Handschuhen steuern lassen soll.

Der 3.100 mAh fassende Akku soll immerhin 1,5 Tage lang durchhalten. Das Smartphone wird mit Android 9 ausgeliefert, das Update auf Android 10 soll aber schon bald folgen. Das Land Rover Explore R wird derzeit ausschließlich über die britische Webseite des Unternehmens für 399 GBP (ca. 447 Euro) angeboten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Das Land Rover Explore R Outdoor-Smartphone ist robust, aber nur mäßig ausgestattet
Autor: Hannes Brecher,  1.09.2020 (Update:  1.09.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.