Notebookcheck

Apple sperrt den Entwickler-Account von Epic Games und bewirbt den Fortnite-Konkurrenten PUBG im App Store

Apple bewirbt den Fortnite-Konkurrenten PUBG im App Store, wohl um Salz in Epics Wunde zu reiben. (Bild: Screen Post)
Apple bewirbt den Fortnite-Konkurrenten PUBG im App Store, wohl um Salz in Epics Wunde zu reiben. (Bild: Screen Post)
Epic Games hat nun endgültig die Möglichkeit verloren, auf seinen Entwickler-Account zuzugreifen, mit dem die iOS-Version von Fortnite veröffentlicht wurde – bis der Rechtsstreit der beiden Unternehmen entschieden ist könnten noch Monate vergehen, in denen Apple offenbar den Fortnite-Konkurrenten PUBG bewerben möchte.
Hannes Brecher,

Der Rechtsstreit zwischen Epic Games und Apple könnte das Geschäftsmodell des App Store für immer verändern. Denn das Spiele-Unternehmen hat seine virtuelle Währung in Fortnite verkauft, ohne Apple die üblichen 30 Prozent des Umsatzes abzugeben. Nachdem Apple die App gesperrt hatte folgte unmittelbar eine Klage von Epic Games, in welcher das Unternehmen bereits einen ersten Etappensieg feiern konnte. 

Dennoch wird Fortnite vorerst nicht länger auf dem iPhone und dem iPad verfügbar sein. Das Update für die aktuelle Saison konnte auf Apples Plattformen nicht veröffentlicht werden, nun wurde der zugehörige Entwickler-Account von Epic Games permanent gesperrt. Aufgrund des ersten Etappensieges hat das Unternehmen aber weiterhin Zugriff auf den Epic International-Account, der für die Unreal Engine verantwortlich ist.

In einem Statement gegenüber MacRumors hat Apple angegeben, enttäuscht zu sein, dass es so weit kommen musste, allerdings betont der Konzern, dass Epic Games selbst für diese Situation verantwortlich sei – während das Gerichtsverfahren fortschreitet hätte das Unternehmen lediglich dieselben Regeln befolgen müssen wie in den vergangenen Jahren, um Fortnite im Store behalten zu können.

Gleichzeitig nutzt Apple die "Heute"-Ansicht im App Store, um den Fortnite-Konkurrenten Playerunknown's Battlegrounds (PUBG) zu bewerben, wenn dies nur der Start einer tieferen Zusammenarbeit ist, so könnte Epic einige Spieler an die Konkurrenz verlieren.

Quelle(n)

Apple, via MacRumors

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Apple sperrt den Entwickler-Account von Epic Games und bewirbt den Fortnite-Konkurrenten PUBG im App Store
Autor: Hannes Brecher, 31.08.2020 (Update: 31.08.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.