Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das ThinkPad T14s AMD bietet deutlich mehr Leistung und ist dabei günstiger

Teaser
Lenovo bietet das ThinkPad T14s sowohl mit Intel- als auch AMD-Prozessoren an. Nachdem wir beide Modelle nun testen konnten, bestätigt sich der große Leistungsvorteil für die AMD-Variante. Der einzige wirkliche Vorteil für Intel ist die Thunderbolt-3-Unterstützung.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem Lenovo die Intel- und AMD-Modelle seit diesem Jahr unter der gleichen Bezeichnung führt, stellt sich für viele Nutzer natürlich die Frage, welche Version besser ist. Denn neben dem CPU-Hersteller gibt es auch bei der Ausstattung noch weitere Unterschiede. Wir haben mittlerweile beide Version des ThinkPad T14s im ausführlichen Test gehabt und uns die Unterschiede im Detail angesehen.

Fangen wir zunächst mit der Leistung an. Bei den Intel-Modellen kommen noch Comet-Lake-U-CPUs zum Einsatz, da diese (optional) vPro unterstützen. Allerdings haben weder die Prozessoren noch die integrierten GPUs eine Chance gegen die aktuellen Ryzen-Pro-4000-Chips. Bei der Single-Core-Leistung sind die Geräte noch gleichauf, bei der Belastung von mehreren Kernen und auch der Grafikleistung ist AMD aber ganz klar vorne und man kann auch durchaus ein wenig spielen.

Auf die Emissionen hat die Mehrleistung hingegen nur geringe Auswirkungen. Der Lüfter wird minimal lauter, dafür bleiben die Oberflächentemperaturen aber auch ein wenig kühler. Zudem ist der verbrauch bei wenig Last beim Intel-Modell besser, was sich auch auf die Akkulaufzeit auswirkt. Mit 13 Stunden bei der Videowiedergabe und 10 Stunden im WLAN-Test muss sich das AMD ThinkPad T14s aber keinesfalls verstecken.

Bei den Anschlüssen hat jedes Modell seine Vor- und Nachteile, denn auf Thunderbolt 3 muss man zwar verzichten, dafür gibt es aber schnelleres Bluetooth und einen HDMI-2.0-Ausgang. Wer also keine externe Grafikkarte nutzt, kann bedenkenlos zum AMD-Modell greifen.

Abschließend bleibt noch der Preis. Unser Testgerät bietet als Campus-Version natürlich ein extrem gutes Preis-Leistungsverhältnis. Aber auch die Topseller-Modelle sind durch die Bank günstiger als die Intel-Modelle. 

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Andreas Osthoff
Autor des Originals: Andreas Osthoff - Managing Editor Business Laptops - 1315 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2013
Ich bin mit moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Mit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich angefangen meine eigenen Systeme zu bauen. Während meines dualen Studiums bei der Firma Siemens startete ich als Testredakteur für Notebookcheck. Mittlerweile bin ich schwerpunktmäßig für die Bereiche Business-Laptops sowie mobile Workstations verantwortlich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte sowie Technologien zu testen und miteinander zu vergleichen.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-08 > Das ThinkPad T14s AMD bietet deutlich mehr Leistung und ist dabei günstiger
Autor: Andreas Osthoff, 13.08.2020 (Update: 12.08.2020)