Notebookcheck

Test Lenovo ThinkPad X13: Mit AMD Renoir das schnellste 13-Zoll-ThinkPad-Laptop

Ryzen Power in klein. Als das aktuell kleinste ThinkPad Notebook ist das Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 die Fortführung der traditionellen ThinkPad-X-Serie. In diesem Jahr trägt die AMD Version erstmals den gleichen Namen - und sie ist zum ersten Mal deutlich schneller als das Intel Gegenstück. Zwar muss man dafür auf Thunderbolt verzichten, doch der Leistungsvorsprung des Ryzen-4000-Modells ist so groß, dass das für uns kein Deal-Breaker ist.
Benjamin Herzig, 👁 Andreas Osthoff, Stefanie Voigt,

Früher war die Arbeitsteilung bei den Lenovo-ThinkPad-Laptops klar: Wer meistens im Büro arbeitete, bekam vom Arbeitgeber ein ThinkPad der T-Serie gestellt. Für die Mitarbeiter, die viel auf Achse sind, gab es die ThinkPads der X-Serie, die kleinsten und leichtesten ThinkPad Laptops. Mittlerweile ist die Unterscheidung nicht mehr so eindeutig, doch die X-Serie ist immer noch am kompaktesten. Der neueste Ableger dieser Serie heißt Lenovo ThinkPad X13 Gen 1. Angetrieben wird er entweder von Intel-"Comet-Lake"-CPUs oder - wie in diesem Fall - von AMD Ryzen 4000 bzw. "Renoir". Unser heutiges Testgerät, das ThinkPad X13 Gen 1 mit der Modellnummer 20UGS00800 enthält den AMD Ryzen Pro 7 4750U, 16 GB RAM, eine 512-GB-SSD und ein FullHD-IPS-LCD. Bei diesem Modell handelt es sich um ein Sondermodell ohne Windows, das exklusiv im Bildungsprogramm verkauft wird. Es kostet 999 Euro.

Als Vergleichsgeräte kommen Business-Laptops anderer Hersteller in der Größe in Frage, zum Beispiel das Dell Latitude 7310. Abgesehen davon vergleichen wir das Lenovo X13 auch mit dem Vorgängermodell Lenovo ThinkPad X395, dem etwas größeren Lenovo ThinkPad T14s mit AMD CPUs und dem baugleichen ThinkPad X13 Gen 1 mit Intel CPUs.

Weil Lenovo das Design des Lenovo ThinkPad X390/X395 beim X13 unverändert nutzt, geht dieser Testbericht lediglich auf das Display und die inneren Werte ein. Details zum Design lassen sich im Test des Lenovo ThinkPad X390 finden.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800 (ThinkPad X13 Serie)
Prozessor
AMD Ryzen 7 PRO 4750U 8 x 1.7 - 4.1 GHz, Renoir PRO (Zen 2)
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-3200, on-board, Dual-Channel
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, B133HAK01.1, IPS LED, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
AMD Promontory/Bixby FCH
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, 512 GB 
, PCIe-NVMe, M.2 2280, 444 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC3287
Anschlüsse
2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kombo-Audio, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Realtek RTL8168/8111 Gigabit-LAN (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.9 x 311.9 x 217.2
Akku
48 Wh Lithium-Polymer
Kamera
Webcam: 720p mit Infrarot & ThinkShutter
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Watt Stereo, Tastatur: 6 Reihen Chiclet 95 % Breite, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt-Netzteil, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.287 kg, Netzteil: 370 g
Preis
1000 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
90 %
08.2020
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
R7 PRO 4750U, Vega 7
1.3 kg16.9 mm13.30"1920x1080
89 %
10.2019
Lenovo ThinkPad X395
R3 PRO 3300U, Vega 6
1.3 kg16.9 mm13.30"1920x1080
89 %
07.2020
Dell Latitude 7310
i7-10610U, UHD Graphics 620
1.2 kg18.3 mm13.30"1920x1080
91 %
08.2020
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
R7 PRO 4750U, Vega 7
1.3 kg16.1 mm14.00"1920x1080
88 %
08.2020
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.9 mm13.30"1920x1080

Größenvergleich

329 mm 227 mm 17.9 mm 1.5 kg329 mm 225.8 mm 16.1 mm 1.3 kg323.5 mm 217.1 mm 14.9 mm 1.1 kg311.9 mm 217.2 mm 16.9 mm 1.3 kg306.5 mm 203.2 mm 18.3 mm 1.2 kg
rechts: Smartkarten-Leser, USB 3.0 Typ-A, Kensington Lock
rechts: Smartkarten-Leser, USB 3.0 Typ-A, Kensington Lock
links: 2x USB 3.1 Gen 2 Typ-C, miniEthernet/Dockingport, USB 3.0 Typ-A, HDMI 2.0, Kombo-Audio
links: 2x USB 3.1 Gen 2 Typ-C, miniEthernet/Dockingport, USB 3.0 Typ-A, HDMI 2.0, Kombo-Audio
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell Latitude 7310
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
169.3 MB/s ∼100% +125%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.4 MB/s ∼46% +4%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
75.4 MB/s ∼45%
Lenovo ThinkPad X395
 
74.1 MB/s ∼44% -2%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (8 - 195, n=149)
64.7 MB/s ∼38% -14%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
37.3 MB/s ∼22% -51%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell Latitude 7310
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
195.5 MB/s ∼100% +130%
Lenovo ThinkPad X395
 
86.2 MB/s ∼44% +1%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.5 MB/s ∼44% 0%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.1 MB/s ∼44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (17.7 - 251, n=150)
80.7 MB/s ∼41% -5%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
52.1 MB/s ∼27% -39%
Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
1573 (1352min - 1701max) MBit/s ∼100% +18%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1370 (1218min - 1490max) MBit/s ∼87% +3%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Intel Wi-Fi 6 AX200
1335 (1208min - 1544max) MBit/s ∼85%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (523 - 1640, n=69)
1120 MBit/s ∼71% -16%
Dell Latitude 7310
Intel Wi-Fi 6 AX201
1003 (646min - 1257max) MBit/s ∼64% -25%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 1658, n=185)
659 MBit/s ∼42% -51%
Lenovo ThinkPad X395
Intel Wireless-AC 9260
652 (539min - 675max) MBit/s ∼41% -51%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Intel Wi-Fi 6 AX200
1270 (656min - 1344max) MBit/s ∼100% +41%
Dell Latitude 7310
Intel Wi-Fi 6 AX201
1188 (988min - 1327max) MBit/s ∼94% +32%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX200
  (447 - 1645, n=68)
1016 MBit/s ∼80% +13%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Intel Wi-Fi 6 AX200
903 (452min - 920max) MBit/s ∼71%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
756 (654min - 835max) MBit/s ∼60% -16%
Lenovo ThinkPad X395
Intel Wireless-AC 9260
628 (493min - 645max) MBit/s ∼49% -30%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 1614, n=185)
614 MBit/s ∼48% -32%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950100010501100115012001250130013501400145015001550Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1335 (1208-1544)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø887 (452-920)
ColorChecker
6.5 ∆E
6.1 ∆E
6.3 ∆E
2.7 ∆E
7.8 ∆E
7.4 ∆E
0.9 ∆E
8.8 ∆E
12.7 ∆E
3.3 ∆E
2.8 ∆E
4.1 ∆E
3.4 ∆E
2.5 ∆E
12.2 ∆E
1.5 ∆E
5.2 ∆E
11.1 ∆E
4.9 ∆E
6.8 ∆E
5 ∆E
4.7 ∆E
4.5 ∆E
10 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800: 5.89 ∆E min: 0.89 - max: 12.71 ∆E

Mattes FullHD-Display im ThinkPad X13 AMD

Pixel-Matrix Lenovo ThinkPad X13 Gen 1
Pixel-Matrix Lenovo ThinkPad X13 Gen 1
Geringes Backlight Bleeding (hier verstärkt dargestellt)
Geringes Backlight Bleeding (hier verstärkt dargestellt)

Wie sein Vorgänger ThinkPad X395 setzt auch das Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 auf 13,3 Zoll große Bildschirme statt auf die früher in der X-Serie üblichen 12-Zoll-Displays. Zur Auswahl stehen vier verschiedene matte LCDs im 16:9-Format. Neu ist die hellere ePrivacy Option; ein Low-Power-Display gibt es im Gegensatz zur T-Serie nicht:

  • HD (1.366 x 768) TN, 250 cd/m²
  • FullHD (1.920 x 1.080) IPS, 300 cd/m², 72 % NTSC
  • FullHD IPS, 300 cd/m², On-Cell-Touch, 72 % NTSC
  • FullHD IPS, 500 cd/m², Privacy Guard, 72 % NTSC

Unser Testgerät enthält das reguläre FullHD-LCD ohne Touch. Die angegeben 300 cd/m² schafft das hier verbaute AUO-Panel locker; es übertrifft sie mit durchschnittlich 315 cd/m². Damit ist das verbaute Panel trotzdem das dunkelste aller Vergleichslaptops. Am deutlichsten ist der Abstand zum ThinkPad T14s mit dem helleren Low-Power-Display. Interessanterweise steckt im ThinkPad X13 mit Intel CPUs das gleiche LCD-Panel, es ist allerdings etwa 30 cd/m² heller. Das ist ein schönes Beispiel dafür, dass auch eigentlich identische Panels einer gewissen Serienschwankung unterliegen.

317
cd/m²
315
cd/m²
298
cd/m²
312
cd/m²
331
cd/m²
320
cd/m²
305
cd/m²
320
cd/m²
320
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
B133HAK01.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 331 cd/m² Durchschnitt: 315.3 cd/m² Minimum: 3.2 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 331 cd/m²
Kontrast: 1576:1 (Schwarzwert: 0.21 cd/m²)
ΔE Color 6.1 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 1.2
ΔE Greyscale 6.3 | 0.64-98 Ø5.9
95.4% sRGB (Argyll 3D) 60.7% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.77
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
B133HAK01.1, IPS LED, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad X395
LP133WF7-SPB1, IPS, 1920x1080, 13.30
Dell Latitude 7310
AU Optronics B133HAN, IPS, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
N140HCG-GQ2, IPS , 1920x1080, 14.00
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Lenovo B133HAK01.1, IPS, 1920x1080, 13.30
Response Times
-2%
16%
46%
5%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
56.8 (29.2, 27.6)
55 (26, 29)
3%
40.8 (22.4, 18.4)
28%
32.4 (16.4, 16)
43%
52.8 (26, 26.8)
7%
Response Time Black / White *
30 (16.8, 13.2)
32 (18, 14)
-7%
28.8 (14.8, 14)
4%
15.2 (6.8, 8.4)
49%
29.2 (16.8, 12.4)
3%
PWM Frequency
26040 (50)
Bildschirm
18%
16%
19%
-1%
Helligkeit Bildmitte
331
356
8%
332.7
1%
404
22%
359
8%
Brightness
315
336
7%
329
4%
371
18%
342
9%
Brightness Distribution
90
88
-2%
89
-1%
88
-2%
90
0%
Schwarzwert *
0.21
0.16
24%
0.25
-19%
0.34
-62%
0.21
-0%
Kontrast
1576
2225
41%
1331
-16%
1188
-25%
1710
9%
DeltaE Colorchecker *
6.1
3.6
41%
2.15
65%
1.4
77%
6.7
-10%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10
5.5
45%
3.89
61%
3.2
68%
10.9
-9%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.2
1.11
7%
1.09
9%
0.8
33%
1.3
-8%
DeltaE Graustufen *
6.3
4.7
25%
2.5
60%
1.6
75%
7.4
-17%
Gamma
2.77 79%
2.92 75%
2.3 96%
2.13 103%
2.85 77%
CCT
6938 94%
6222 104%
6347 102%
6480 100%
6309 103%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
60.7
61
0%
64.1
6%
63
4%
61.7
2%
Color Space (Percent of sRGB)
95.4
96
1%
99.4
4%
97.9
3%
95.9
1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
8% / 15%
16% / 16%
33% / 23%
2% / -0%

* ... kleinere Werte sind besser

Farben
Farben
Graustufen
Graustufen
Sättigung
Sättigung
Farben (kalibriert)
Farben (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)

Die Abweichungen vom Ideal sind bei Farben, Grauwerten und Sättigung ab Werk sehr deutlich. Mit CalMan und dem X-Rite i1Pro2 konnten wir die Darstellung deutlich verbessern. Potenzial hat dieses Panel auf jeden Fall, denn der Kontrastwert von 1576:1 ist gut, wodurch Farben kräftig dargestellt werden.

Daran sollte auch die angemessene sRGB-Abdeckung von etwa 95 % einen Anteil haben. Ein wenig Bildbearbeitung "on the go" sollte mit dem Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 möglich sein.

Outdoor (sonnig, im Schatten)
Outdoor (sonnig, im Schatten)

Im Außeneinsatz ist das Lenovo ThinkPad X13 wegen der matten LCD-Oberfläche und der Helligkeit von 315 cd/m² nutzbar, allerdings nur im Schatten. Arbeitet man öfter draußen, könnte die Variante mit 500-cd/m²-Bildschirm die bessere Wahl sein.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
30 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.8 ms steigend
↘ 13.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 73 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
56.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 29.2 ms steigend
↘ 27.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 92 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9589 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

An der Blickwinkelstabilität des IPS-Displays gibt es nichts auszusetzen.

Leistung: Noch nie war ein kleiner ThinkPad Laptop so schnell

Drei verschiedene AMD-"Renoir"-CPUs gibt es im ThinkPad X13 Gen 1: Der AMD Ryzen 3 Pro 4450U, der AMD Ryzen 5 Pro 4650U und der AMD Ryzen 7 Pro 4750U. Im Tandem mit der CPU werden integrierte AMD Grafikchips angeboten: die Radeon RX Vega 5, die Radeon RX Vega 6 und die Radeon RX Vega 7. Der Arbeitsspeicher ist verlötet, es gibt 8, 16 oder 32 GB DDR4-3200-Speicher. 32 GB kommen allerdings nur mit dem Ryzen 7, während der Ryzen 3 ausschließlich mit 8 GB verkauft wird. Für den Massenspeicher gibt es einen M.2-2280-Slot.

CPU-Z
CPU-Z
CPU-Z Caches
CPU-Z Caches
CPU-Z Mainboard
CPU-Z Mainboard
GPU-Z
GPU-Z
HWiNFO
HWiNFO
 

Prozessor

Der AMD Ryzen 7 Pro 4750U ist der stärkste Prozessor der Ryzen-Pro-Serie für Business-Laptops. Der Octacore-Prozessor hat einen typischen maximalen Verbrauch von 15 Watt und Taktraten im Bereich von 1,7 bis 4,1 GHz. Im Gegensatz zum Consumer-Prozessor AMD Ryzen 7 4700U hat der 4750U Hyperthreading, also sechzehn Threads. Für weitere Vergleiche empfehlen wir einen Blick auf unsere CPU-Vergleichsliste.

Bei Multicore-Leistung kann der Ryzen 7 Pro 4750U seinen Geschwindigkeitsvorteil am besten ausspielen. Zwar kann er im ThinkPad X13 sein Leistungsniveau nicht dauerhaft halten, doch es reicht immer noch zu einem durchschnittlich doppelt so hohen Score in der Cinebench-Schleife, verglichen mit dem Intel ThinkPad X13. Noch krasser ist der Abstand zum Vorgängermodell ThinkPad X395. Das Lenovo ThinkPad X13 ist ganz klar das bisher schnellste ThinkPad Subnotebook. Wagt man den Vergleich mit der größeren 14-Zoll-Klasse, hat das Lenovo ThinkPad T14s AMD mit seinem geräumigeren Gehäuse allerdings die Nase vorn. 

Eine Leistungslimitierung im Akkubetrieb konnten wir nicht feststellen.

05010015020025030035040045050055060065070075080085090095010001050110011501200125013001350Tooltip
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800 AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1173 (1057.08-1287.21)
Lenovo ThinkPad X395 AMD Ryzen 3 PRO 3300U, AMD Ryzen 3 PRO 3300U: Ø416 (400.15-479.45)
Dell Latitude 7310 Intel Core i7-10610U, Intel Core i7-10610U: Ø546 (539.87-548.66)
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00 AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Ryzen 7 PRO 4750U: Ø1311 (1300.6-1345.67)
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø571 (548.08-726.48)
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00 Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø594 (493.81-731.25)
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00 Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø618 (591.33-706.24)
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (2935 - 3302, n=4)
3138 Points ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3050 Points ∼97% +4%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
2935 Points ∼94%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
1505 Points ∼48% -49%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
1441 Points ∼46% -51%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
1428 Points ∼46% -51%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 3839, n=82)
1394 Points ∼44% -53%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
1283 Points ∼41% -56%
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
475 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (461 - 479, n=4)
471 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
468 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
441 Points ∼93% -7%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
440 Points ∼93% -7%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
416 Points ∼88% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 583, n=81)
379 Points ∼80% -20%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
351 Points ∼74% -26%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (1287 - 1413, n=4)
1364 Points ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1346 (1300.6min - 1345.67max) Points ∼99% +5%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1287 (1057.08min - 1287.21max) Points ∼94%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
731 Points ∼54% -43%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
726.48 (548.08min - 726.48max) Points ∼53% -44%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
706 (591.33min - 706.24max) Points ∼52% -45%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
549 (539.87min - 548.66max) Points ∼40% -57%
Lenovo ThinkPad X395
AMD Ryzen 3 PRO 3300U
481 Points ∼35% -63%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 1626, n=355)
407 Points ∼30% -68%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
184 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
183 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (180 - 184, n=4)
182 Points ∼99% -1%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
181 Points ∼98% -2%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
179 Points ∼97% -3%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
167 Points ∼91% -9%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
166 Points ∼90% -10%
Lenovo ThinkPad X395
AMD Ryzen 3 PRO 3300U
126 Points ∼68% -32%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 219, n=340)
124 Points ∼67% -33%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=72)
1126 Seconds * ∼100% -179%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
823 Seconds * ∼73% -104%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
816 Seconds * ∼72% -102%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
769 Seconds * ∼68% -91%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
765 Seconds * ∼68% -90%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
403 Seconds * ∼36%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
367 Seconds * ∼33% +9%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (340 - 403, n=4)
364 Seconds * ∼32% +10%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
4708 MIPS ∼100% +6%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
4521 MIPS ∼96% +2%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4467 MIPS ∼95% +1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (4413 - 4467, n=4)
4443 MIPS ∼94% 0%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4438 MIPS ∼94%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4315 MIPS ∼92% -3%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
4269 MIPS ∼91% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 15198, n=67)
4156 MIPS ∼88% -6%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
39649 MIPS ∼100% +7%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (37081 - 42173, n=4)
39621 MIPS ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
37081 MIPS ∼94%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
18187 MIPS ∼46% -51%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
17978 MIPS ∼45% -52%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2692 - 44827, n=67)
17835 MIPS ∼45% -52%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
17699 MIPS ∼45% -52%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
17339 MIPS ∼44% -53%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
1250 Points ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
1211 Points ∼97% +5%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1157 Points ∼93%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
1149 Points ∼92% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (1117 - 1157, n=4)
1144 Points ∼92% -1%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
1093 Points ∼87% -6%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (310 - 1740, n=68)
1073 Points ∼86% -7%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
1017 Points ∼81% -12%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
6444 Points ∼100% +15%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (5456 - 6609, n=4)
6027 Points ∼94% +8%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5600 Points ∼87%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4256 Points ∼66% -24%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
4122 Points ∼64% -26%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
3820 Points ∼59% -32%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 7590, n=68)
3771 Points ∼59% -33%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
3156 Points ∼49% -44%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
9.55 fps ∼100% +15%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (8.33 - 10.3, n=4)
9.38 fps ∼98% +13%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
8.33 fps ∼87%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
4.85 fps ∼51% -42%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4.68 fps ∼49% -44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.63 - 11, n=67)
4.6 fps ∼48% -45%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
4.56 fps ∼48% -45%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
4.32 fps ∼45% -48%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32.3 - 281, n=52)
80.8 s ∼100% +38%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (58.4 - 73.4, n=4)
63.9 s ∼79% +9%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
60 s ∼74% +3%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
59.3 s ∼73% +2%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
58.4 s ∼72%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
56.1 s ∼69% -4%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
53.8 s ∼67% -8%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
51.7 s ∼64% -11%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.554 - 2.43, n=57)
0.839 sec * ∼100% -37%
Lenovo ThinkPad T14-20S1S06B00
Intel Core i5-10210U
0.719 sec * ∼86% -17%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
0.706 sec * ∼84% -15%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 2020-20UAS04T00
Intel Core i7-10510U
0.679 sec * ∼81% -11%
Dell Latitude 7310
Intel Core i7-10610U
0.659 sec * ∼79% -8%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.616 sec * ∼73% -0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U
  (0.61 - 0.617, n=4)
0.614 sec * ∼73% -0%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Ryzen 7 PRO 4750U
0.613 sec * ∼73%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
1287 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
62.4 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
184 Points
Hilfe

System Performance

Auch in den PCMark Benchmarks liegt das ThinkPad X13 AMD weit vor seinem Vorgänger X395 und kann im Alltag mit einer sehr guten Leistung überzeugen.

PCMark 10
Digital Content Creation
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
5109 Points ∼100% +4%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4436 - 5347, n=4)
4949 Points ∼97% +1%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4905 Points ∼96%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3243 Points ∼63% -34%
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3225 Points ∼63% -34%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3158 Points ∼62% -36%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 5795, n=153)
2813 Points ∼55% -43%
Productivity
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7607 Points ∼100% +7%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7098 Points ∼93%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (6877 - 7364, n=4)
7078 Points ∼93% 0%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
6877 Points ∼90% -3%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6792 Points ∼89% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 8682, n=153)
5538 Points ∼73% -22%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
5484 Points ∼72% -23%
Essentials
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9667 Points ∼100% +2%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9490 Points ∼98%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
9034 Points ∼93% -5%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9027 Points ∼93% -5%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (8529 - 9490, n=4)
8954 Points ∼93% -6%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
7351 Points ∼76% -23%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 10113, n=153)
7270 Points ∼75% -23%
Score
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4956 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4890 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4639 - 4983, n=4)
4867 Points ∼98% -2%
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4437 Points ∼90% -10%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4184 Points ∼84% -16%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3606 Points ∼73% -27%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 5549, n=156)
3430 Points ∼69% -31%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5573 Points ∼100%
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
5570 Points ∼100% 0%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (5053 - 5573, n=4)
5408 Points ∼97% -3%
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5232 Points ∼94% -6%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5114 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
4356 Points ∼78% -22%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5628, n=265)
4121 Points ∼74% -26%
Home Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
Vega 7, R7 PRO 4750U, WDC PC SN730 SDBPNTY-1T00
4640 Points ∼100% +7%
Durchschnittliche AMD Ryzen 7 PRO 4750U, AMD Radeon RX Vega 7
  (4158 - 4640, n=4)
4358 Points ∼94% 0%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4349 Points ∼94%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3789 Points ∼82% -13%
Dell Latitude 7310
UHD Graphics 620, i7-10610U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3783 Points ∼82% -13%
Lenovo ThinkPad X395
Vega 6, R3 PRO 3300U, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
3260 Points ∼70% -25%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4410, n=294)
3137 Points ∼68% -28%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
4349 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5573 Punkte
PCMark 10 Score
4956 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon
LatencyMon
LatencyMon Drivers
LatencyMon Drivers
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Vega 7, R7 PRO 4750U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
1501.8 μs * ∼100%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Bei der Samsung PM981a handelt es sich um eine sehr schnelle PCIe-NVMe-SSD im M.2-2280-Format, die von vielen OEMs verbaut wird. Ihre Geschwindigkeit in den Benchmarks ist sehr gut und nicht zu bemängeln. In unserem Testgerät hat sie eine Kapazität von 512 GB.

Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Lenovo ThinkPad X395
Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ
Dell Latitude 7310
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Durchschnittliche Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-4%
9%
5%
9%
Write 4K
95.65
129.37
35%
135.2
41%
131.1
37%
141 (88.1 - 185, n=21)
47%
Read 4K
37.47
41.6
11%
50.67
35%
45.48
21%
48.6 (35.8 - 65.2, n=21)
30%
Write Seq
2032
2334.44
15%
2155
6%
2042
0%
2019 (931 - 2896, n=21)
-1%
Read Seq
2207
2150.9
-3%
2504
13%
2259
2%
2021 (1136 - 2754, n=21)
-8%
Write 4K Q32T1
516.6
233.99
-55%
395.6
-23%
429.1
-17%
447 (326 - 556, n=21)
-13%
Read 4K Q32T1
387
325.72
-16%
394.5
2%
370.7
-4%
477 (332 - 585, n=21)
23%
Write Seq Q32T1
2977
2347.6
-21%
2987
0%
2963
0%
2868 (934 - 2994, n=21)
-4%
Read Seq Q32T1
3556
3563.2
0%
3564
0%
3564
0%
3504 (3269 - 3568, n=21)
-1%
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3556 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2977 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 387 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 516.6 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2207 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2032 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 37.47 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 95.65 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

010020030040050060070080090010001100120013001400150016001700180019002000210022002300240025002600270028002900300031003200330034003500Tooltip
: Ø3475 (3053.64-3532.8)

Grafikkarte

Im AMD Ryzen 7 Pro 4750U ist die iGPU AMD Radeon RX Vega 7 verbaut. Sie ist die stärkste iGPU, die es bei den aktuellen AMD ThinkPads gibt, denn den Ryzen 8 4800U mit der Radeon RX Vega 8 kann man in keinem ThinkPad kaufen.

In den 3DMark Benchmarks kann der Grafikchip sein Potenzial sehr gut ausreizen, auch weil der Speicher im Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 im Dual-Channel-Modus läuft. Ein noch besseres Ergebnis wäre möglich, wenn Lenovo LPDDR4X-Speicher nutzen würde. Wie bei der CPU-Leistung ist das größere Lenovo ThinkPad T14s abermals etwas schneller, während die Intel Modelle klar distanziert werden können. Das ist beim ThinkPad T15 mit Nvidia GPU zwar nicht ganz möglich, aber weit von diesem ist das ThinkPad X13 AMD auch nicht entfernt.

Für ältere Spiele ist die integrierte AMD GPU gut geeignet. Auch aktuelle Titel sind spielbar, allerdings nur bei stark reduzierten Detail- und Auflösungsstufen.

Im Akkubetrieb war keine Leistungsreduzierung zu beobachten.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
5399 Points ∼100% +15%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (3993 - 5422, n=10)
4894 Points ∼91% +4%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
4690 Points ∼87%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
4616 Points ∼85% -2%
Lenovo ThinkPad X395
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 3 PRO 3300U
3325 Points ∼62% -29%
Dell Latitude 7310
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1960 Points ∼36% -58%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1862 Points ∼34% -60%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 12199, n=424)
1617 Points ∼30% -66%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
1059 Points ∼100% +12%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
949 Points ∼90%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (728 - 1084, n=10)
948 Points ∼90% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 3276, n=85)
692 Points ∼65% -27%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
421 Points ∼40% -56%
Dell Latitude 7310
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
415 Points ∼39% -56%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3593 Points ∼100% +19%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
3581 Points ∼100% +19%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (2407 - 3593, n=10)
3125 Points ∼87% +4%
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
3019 Points ∼84%
Lenovo ThinkPad X395
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 3 PRO 3300U
2245 Points ∼62% -26%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1332 Points ∼37% -56%
Dell Latitude 7310
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
1325 Points ∼37% -56%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 8743, n=304)
1304 Points ∼36% -57%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 PRO 4750U
22904 Points ∼100%
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
  (16972 - 25720, n=7)
22836 Points ∼100% 0%
Lenovo ThinkPad X395
AMD Radeon RX Vega 6 (Ryzen 2000/3000), AMD Ryzen 3 PRO 3300U
16787 Points ∼73% -27%
Lenovo ThinkPad T15 Gen1-20S7S02U00
NVIDIA GeForce MX330, Intel Core i7-10510U
15595 Points ∼68% -32%
Dell Latitude 7310
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i7-10610U
10505 Points ∼46% -54%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 53539, n=318)
8912 Points ∼39% -61%
3DMark 11 Performance
4897 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
18790 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2720 Punkte
3DMark Time Spy Score
1082 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 56.1 17.6 fps
Dota 2 Reborn (2015) 90.5 69.9 42.2 39.5 fps
X-Plane 11.11 (2018) 37.2 28.5 25.6 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 44.4 17 fps
Total War: Three Kingdoms (2019) 49.3 15 fps

Emissionen: ThinkPad X13 Gen 1 bleibt kühl & leise

Geräuschemissionen

Bei geringer Aktivität bleibt der Lüfter des Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 komplett stumm. Setzt man den Lenovo Rechner unter Last, dann läuft der Lüfter durchgehend mit einer geringen Lautstärke von 31,8 dB(A).

Spulenfiepen konnten wir bei diesem Lenovo Laptop nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.1 / 29.1 / 29.1 dB(A)
Last
31.1 / 31.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.1 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.635.333.9402526.125.425.231.33130.229.628.634.14028.128.826.729.35026.825.126.927.76327.625.225.4258025.82423.424.610026.124.624.324.812524.62322.323.616024.723.622.524.220025.722.622.423.725024.522.923.423.731522.621.121.62240021.120.519.920.850020.720.218.920.263020.920.219.220.380019.419.118.219.4100020.119.517.618.6125019.519.417.11816002019.116.417.2200019.919.316.116.725001918.915.916.831502120.21616.5400020.119.315.716.5500019.118.415.716.3630016.816.415.616.1800016.116.115.716100001615.915.615.91250015.815.715.515.71600015.615.415.215.6SPL31.831.129.129.9N1.61.51.21.4median 20.1median 19.4median 17.1median 18Delta1.11.12.32.7hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad X13-20UGS00800

Temperatur

Stresstest (Prime95 + FurMark)
Stresstest (Prime95 + FurMark)

Extrem hohe Außentemperaturen muss man beim ThinkPad X13 Gen 1 mit AMD CPUs nicht ertragen, denn maximal messen wir 44,8 °C. Das ist weit entfernt von der kritischen 50-°C-Marke. Leicht negativ: Die Handballenauflage erwärmt sich im rechten Bereich.

Der Stresstest zeigt die Grenzen des Kühlsystem des Lenovo Laptops auf: 15 Watt kann das Lenovo X13 bei kombinierter CPU- und GPU-Last verbrauchen. Dabei bewegen sich die CPU-Temperaturen bei 90 °C. Die Taktraten der Prozessorkerne werden auf 1,5 GHz begrenzt. Dieses leichte Throttling sollte im Alltag allerdings nicht auftreten, sonst würde der 3DMark 11 nach dem Stresstest schlechter ausfallen.

Max. Last
 32.9 °C39.9 °C44.1 °C 
 30.3 °C37.7 °C44.8 °C 
 28.7 °C29.9 °C34.2 °C 
Maximal: 44.8 °C
Durchschnitt: 35.8 °C
42 °C42.1 °C34.5 °C
39.4 °C40.3 °C33.9 °C
30.5 °C31 °C28.9 °C
Maximal: 42.1 °C
Durchschnitt: 35.8 °C
Netzteil (max.)  38.9 °C | Raumtemperatur 20.6 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.6 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 44.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 42.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.6 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.2 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.4 °C (-5.8 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

Die 1-Watt-Stereo-Boxen taugen für Videokonferenzen. Für Musik könnten sie aber lauter sein, der Bass fehlt komplett, und auch die Hochtöne sind nicht komplett ausgeglichen. Eine bessere Audiowiedergabe hat man, wenn man den Kombo-Audio-Port nutzt.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2033.935.42525.228.23128.629.74026.7325026.928.16325.4288023.426.810024.332.712522.327.316022.534.620022.448.125023.458.631521.661.140019.960.250018.959.263019.263.680018.265.5100017.666.3125017.165160016.465.1200016.165250015.960.131501660.1400015.762.8500015.758.3630015.661.7800015.7551000015.650.51250015.542.31600015.231.7SPL29.174.8N1.235.3median 17.1median 60.1Delta2.37.835.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad X13-20UGS00800Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.8 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 16.7% niedriger als der Median
(-) | keine lineare Bass-Wiedergabe (17.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 61% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 32% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 43% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung: Die Achillesverse des ThinkPad X13 AMD?

Energieaufnahme

Auffällig schlecht ist der Stromverbrauch des Lenovo ThinkPad X13 AMD. Das Intel Modell ist insbesondere im Idle-Zustand deutlich energieeffizienter. Eventuell sind die Treiber bei der AMD Variante noch nicht gut optimiert.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.41 / 0.78 Watt
Idledarkmidlight 6 / 8.9 / 11.3 Watt
Last midlight 34.2 / 37.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
R7 PRO 4750U, Vega 7, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS LED, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad X395
R3 PRO 3300U, Vega 6, Samsung SSD PM981a MZVLB256HBHQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Dell Latitude 7310
i7-10610U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Durchschnittliche AMD Radeon RX Vega 7
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
14%
16%
11%
4%
-5%
Idle min *
6
4
33%
2.7
55%
2.9
52%
4.33 (2.6 - 6, n=10)
28%
6.33 (2.6 - 36, n=664)
-6%
Idle avg *
8.9
6.3
29%
4.4
51%
5.6
37%
7.63 (4.8 - 10.7, n=10)
14%
9.53 (5 - 39, n=664)
-7%
Idle max *
11.3
9.3
18%
4.8
58%
8.9
21%
9.55 (5.6 - 12.6, n=10)
15%
11.8 (3.9 - 55, n=664)
-4%
Last avg *
34.2
34
1%
33.4
2%
30.1
12%
38.3 (28 - 49, n=10)
-12%
33.6 (6.3 - 79.2, n=654)
2%
Last max *
37.2
42
-13%
69.7
-87%
61.3
-65%
47.1 (31 - 67.5, n=10)
-27%
41.1 (7.6 - 111, n=657)
-10%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Ladezeit: 99 Minuten
Ladezeit: 99 Minuten

Die Akkukapazität bleibt mit 48 Wattstunden geringfügig kleiner als bei anderen aktuellen ThinkPad Laptops. Das war auch beim ThinkPad X395 so, das allerdings in unseren Akkutests besser abschnitt. Acht Stunden und 42 Minuten sind für das ThinkPad X13 AMD kein furchtbares Ergebnis, der Vorgänger war aber rund 25 % ausdauernder (knapp 11 Stunden).

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge Chromium)
8h 42min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Edge Chromium)
7h 01min
Big Buck Bunny H.264 1080p
8h 15min
Last (volle Helligkeit)
1h 32min
Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800
R7 PRO 4750U, Vega 7, 48 Wh
Lenovo ThinkPad X395
R3 PRO 3300U, Vega 6, 48 Wh
Dell Latitude 7310
i7-10610U, UHD Graphics 620, 52 Wh
Lenovo ThinkPad T14s-20UJS00K00
R7 PRO 4750U, Vega 7, 57 Wh
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620, 48 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
66%
30%
38%
42%
12%
Idle
1103
2246
653 (87 - 2735, n=574)
H.264
495
620
25%
792
60%
704
42%
521 (182 - 1312, n=142)
5%
WLAN
522
655
25%
758
45%
612
17%
559
7%
504 (206 - 991, n=285)
-3%
Last
92
227
147%
106
15%
127
38%
163
77%
123 (40 - 369, n=596)
34%

Pro

+ deutlich höhere CPU-Leistung als Vorgänger & Intel-Modelle
+ Grafikleistung fast auf Low-End dGPu-Level
+ sehr gute Eingabegeräte
+ robustes Magnesium/Glasfaser-Gehäuse
+ viele Ports & Sicherheitsfeatures
+ gutes Display
+ leise & kühl
+ umfangreiche Garantie
+ Wi-Fi-6
+ austauschbare Tastatur

Contra

- verlöteter RAM
- kein Thunderbolt 3
- schwer zugänglicher microSD-Slot
- dunkleres Standard-Display als 14-Zoll-ThinkPads
- schlechtere Akkulaufzeit als Intel-X13 & T14s
- verkleinerte Tastatur

Fazit

Im Test: Lenovo ThinkPad X13 Gen 1, zur Verfügung gestellt von
Im Test: Lenovo ThinkPad X13 Gen 1, zur Verfügung gestellt von

Ryzen 4000 ist dabei, für AMD Anteile im Laptop-Markt zu gewinnen. Auch das Business-Segment dürfte dabei eine nicht zu verachtende Rolle spielen und ein kleines, klassisches Subnotebook wie das Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 ist dafür wichtig.

Weil Lenovo am Design gegenüber dem Lenovo ThinkPad X390 bzw. X395 keine Änderungen vorgenommen hat, ist die AMD-Renoir-CPU mit acht Kernen ganz klar der Star dieser Show: Eine solch hohe CPU-Leistung konnte vorher noch kein ThinkPad Laptop dieser Größe bieten. Die Intel Variante des ThinkPad X13 und auch das Dell Latitude 7310, das es nur mit Intel CPUs gibt, werden deklassiert. Das gilt im Übrigen auch für die GPU-Leistung, die schon mit Low-End-dGPUs vergleichbar ist.

Trotz der hohen Leistungsfähigkeit läuft das ThinkPad X13 Gen 1 kühl und leise. Zu den Stärken des ThinkPad X13 gehören auch die ThinkPad typisch sehr guten Eingabegeräte, die solide Anschlussausstattung, das gute, matte Display und das robuste Magnesium-Glasfaser-Gehäuse. Im Vergleich zum ThinkPad X395 muss man zudem Wi-Fi-6 als Fortschritt erwähnen. 

Die meisten Nachteile werden indes von der Vorgängergeneration übernommen. Dazu zählen der schlecht erreichbare microSD-Kartenleser und der verlötete RAM. Verglichen mit dem ThinkPad T14s Gen 1 kann das X13 zwar mit einer einfach austauschbaren Tastatur auftrumpfen, muss dagegen aber bei Akkulaufzeit und der Breite der Tastatur zurückstecken. Apropos Akkulaufzeit: Die schlechtere Effizienz und Ausdauer ist neben dem fehlenden Thunderbolt-3-Port einer der einzigen Nachteile im Vergleich zum Intel ThinkPad X13.

Subnotebook mit Dampf: Kaum ein anderes kompaktes Laptop kann mit der Leistung des ThinkPad X13 Gen 1 mithalten. Die größte Konkurrenz sind vermutlich seine größeren ThinkPad Cousins mit AMD CPUs sowie das HP EliteBook 835 G7.

Wir können das Lenovo ThinkPad X13 Gen 1 mit AMD Ryzen 4000 auf jeden Fall empfehlen. Wenn man ein 13,3-Zoll-Laptop sucht, findet man anderswo wahrscheinlich kaum eine ähnliche Leistung. Fraglich ist am Ende nur, ob das geringfügig größere Lenovo ThinkPad T14s Gen 1 mit AMD CPUs nicht doch die bessere Wahl für die meisten Nutzer ist.

Lenovo ThinkPad X13-20UGS00800 - 13.08.2020 v7
Benjamin Herzig

Gehäuse
89 / 98 → 90%
Tastatur
89%
Pointing Device
92%
Konnektivität
72 / 75 → 96%
Gewicht
72 / 20-75 → 94%
Akkulaufzeit
80%
Display
85%
Leistung Spiele
62 / 78 → 80%
Leistung Anwendungen
91 / 85 → 100%
Temperatur
91%
Lautstärke
97%
Audio
64 / 91 → 71%
Kamera
34 / 85 → 40%
Durchschnitt
78%
90%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 10 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo ThinkPad X13: Mit AMD Renoir das schnellste 13-Zoll-ThinkPad-Laptop
Autor: Benjamin Herzig, 15.08.2020 (Update: 17.08.2020)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.