Notebookcheck

Lenovo ThinkPad X13 Laptop im Test: Klein, leicht und mit 4G-Option

13-Zoll-Arbeitstier. Auf das Lenovo ThinkPad X390 folgt ... das ThinkPad X13. Mit der angepassten Nomenklatur verändert Lenovo zwar die Bezeichnung seiner kleinen Office-Laptops, bleibt den üblichen Stärken aber treu. Was Käufer des 13-Zoll-Notebooks erwarten können, zeigen wir in unserem Testbericht.
Mike Wobker, 👁 Andreas Osthoff, Felicitas Krohn,
Lenovo ThinkPad X13

Mit dem ThinkPad X13 wechselt Lenovo auf Intels Comet-Lake-Generation. Dies ist allerdings auch schon die größte Neuerung, die mit der veränderten Bezeichnung einhergeht. Für weitere Informationen zum Gehäuse, den Eingabegeräten und den Lautsprechern verweisen wir auf den Test des baugleichen Lenovo ThinkPad X390.

Unser aktuelles Testmodell muss sich aber nicht nur mit dem Vorgängermodell vergleichen lassen, sondern auch mit ähnlich ausgestatteten Konkurrenzgeräten. Diese sind in der unten stehenden Tabelle aufgelistet und lassen sich unter jedem Abschnitt um beliebige Notebooks aus unserer Datenbank erweitern.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE (ThinkPad X13 Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
16384 MB 
, Dual-Channel
Bildschirm
13.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, Lenovo B133HAK01.1, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, 512 GB 
, 437 GB verfügbar
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 Thunderbolt, 1 HDMI, 2 DisplayPort, 1 Kensington Lock, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss, Card Reader: microSD, 1 SmartCard, 1 Fingerprint Reader
Netzwerk
Intel Comet Lake PCH-LP - I219-V gBE (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.9 x 312 x 217
Akku
48 Wh Lithium-Ion
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 0.9
Sonstiges
Lautsprecher: 2x 1 Watt, Stereo, Tastatur: chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 65-Watt-Netzteil, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.287 kg, Netzteil: 364 g
Preis
1300 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
08.2020
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.9 mm13.30"1920x1080
90 %
04.2019
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
i5-8265U, UHD Graphics 620
1.3 kg16.9 mm13.30"1920x1080
89 %
03.2020
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
1.2 kg14.8 mm13.40"1920x1200
85 %
05.2020
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620
859 g17.9 mm13.30"1920x1080
87 %
06.2020
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
i7-10510U, GeForce MX250
1.3 kg14.6 mm13.90"3000x2000

Gehäuse - Stabiles und kompaktes 13-Zoll-Notebook

Lenovo ThinkPad X13
Lenovo ThinkPad X13
Lenovo ThinkPad X13
Lenovo ThinkPad X13
Lenovo ThinkPad X13

Größenvergleich

312 mm 217 mm 16.9 mm 1.3 kg311.9 mm 217.2 mm 16.9 mm 1.3 kg309 mm 212 mm 17.9 mm 859 g304 mm 217 mm 14.6 mm 1.3 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung - Mobiler Laptop mit Thunderbolt 3

Auch die Anschlussausstattung bleibt beim Lenovo ThinkPad X13 unverändert. Bemerkenswert sind allerdings der USB-Typ-C- sowie der Thunderbolt-3-Anschluss (2x PCIe-Lanes, max. 20 GBit/s), welche beide auch zum Laden des Notebooks verwendet werden können.

Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C (gleichzeitig Netzanschluss), 1x Thunderbolt 3, miniEthernet, 1x USB 3.0 Typ-A, HDMI 1.4b, kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Linke Seite: 1x USB 3.1 Gen1 Typ-C (gleichzeitig Netzanschluss), 1x Thunderbolt 3, miniEthernet, 1x USB 3.0 Typ-A, HDMI 1.4b, kombinierter 3,5-mm-Klinkenanschluss
Rechte Seite: Smartcard-Lesegerät, 1x USB 3.0 Typ A, Kensington-Lock
Rechte Seite: Smartcard-Lesegerät, 1x USB 3.0 Typ A, Kensington-Lock

SDCardreader

Lenovo ThinkPad X13 - microSD-Kartenleser
Lenovo ThinkPad X13 - microSD-Kartenleser

Der Speicherkartenleser befindet sich beim Lenovo ThinkPad X13 an der  Rückseite und lässt sich nur mit einer SIM-Needle öffnen. Der Test mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 zeigt außerdem, dass die Schreib- und Leseraten nun deutlich niedriger ausfallen, als es beim ThinkPad X390 der Fall war. Mit 37,3 MB/s beim Kopieren und 52,1 MB/s beim Lesen von Daten, ist der microSD-Kartenleser nun um bis zu 53 Prozent langsamer.

SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
157 MB/s ∼100% +321%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
  (Toshiba Exceria Pro M501)
79.1 MB/s ∼50% +112%
Dynabook Portege X30L-G1331
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.1 MB/s ∼50% +109%
Durchschnitt der Klasse Office
  (10.2 - 191, n=326)
63.2 MB/s ∼40% +69%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
37.3 MB/s ∼24%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
195.6 MB/s ∼100% +275%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
  (Toshiba Exceria Pro M501)
86.5 MB/s ∼44% +66%
Dynabook Portege X30L-G1331
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.4 MB/s ∼44% +64%
Durchschnitt der Klasse Office
  (9.5 - 255, n=299)
78.6 MB/s ∼40% +51%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
52.1 MB/s ∼27%

Kommunikation

Das Lenovo ThinkPad X13 kann drahtlose Verbindungen über WiFi 6 und Bluetooth 5.0 herstellen. Gegen Aufpreis ist auch ein integriertes LTE-Modem erhältlich. Mit unserem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 erreicht das 13-Zoll-Notebook einen sehr guten Wert von durchschnittlich 1.573 MBit/s beim Empfang von Daten. Damit kann es unser Testfeld zwar anführen, bei der Datenübertragung fällt der Wert allerdings ins Mittelfeld der von uns gewählten Konkurrenzgeräte zurück. Mit durchschnittlich 756 MBit/s ist das ThinkPad X13 aber auch hierbei immer noch schnell im WLAN unterwegs und schneidet besser ab als das Vorgängermodell.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
1573 (1352min - 1701max) MBit/s ∼100%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1460 MBit/s ∼93% -7%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Wireless-AC 9560
1293 (628min - 1379max) MBit/s ∼82% -18%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Wi-Fi 6 AX200
1257 (668min - 1414max) MBit/s ∼80% -20%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (289 - 1722, n=122)
1220 MBit/s ∼78% -22%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel Wireless-AC 9560
646 MBit/s ∼41% -59%
Durchschnitt der Klasse Office
  (5 - 1722, n=285)
579 MBit/s ∼37% -63%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Wi-Fi 6 AX200
1484 (1301min - 1644max) MBit/s ∼100% +96%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Wireless-AC 9560
1338 (1304min - 1355max) MBit/s ∼90% +77%
Durchschnittliche Intel Wi-Fi 6 AX201
  (49.8 - 1775, n=122)
1084 MBit/s ∼73% +43%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
906 MBit/s ∼61% +20%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Wi-Fi 6 AX201
756 (654min - 835max) MBit/s ∼51%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel Wireless-AC 9560
681 MBit/s ∼46% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (34 - 1775, n=284)
536 MBit/s ∼36% -29%
0501001502002503003504004505005506006507007508008509009501000105011001150120012501300135014001450150015501600165017001750Tooltip
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1573 (1352-1701)
Dynabook Portege X30L-G1331 Intel Wi-Fi 6 AX200; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1256 (668-1414)
Huawei MateBook X Pro 2020 i7 Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1272 (628-1379)
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE Intel Wi-Fi 6 AX201; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø756 (654-835)
Dynabook Portege X30L-G1331 Intel Wi-Fi 6 AX200; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1484 (1301-1644)
Huawei MateBook X Pro 2020 i7 Intel Wireless-AC 9560; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø1338 (1304-1355)

Webcam

Die Webcam des Lenovo ThinkPad X13 löst Bilder mit den weit verbreiteten, aber dennoch sehr niedrigen 0,9 MP auf. Diese sind in gut beleuchteten Räumen für Videokonferenzen gerade so ausreichend.

Wie unser Testchart zeigt, werden Motive im Bild etwas unscharf und mit mäßig erkennbaren Details dargestellt. Der ColorChecker-Passport offenbart außerdem, das Farben meist zu hell abgelichtet werden, Grau- und Schwarztöne hingegen dunkler erscheinen als sie sein sollten.

ColorChecker
6.5 ∆E
5.8 ∆E
6.3 ∆E
1.7 ∆E
8.1 ∆E
7.4 ∆E
0.9 ∆E
8.8 ∆E
12.7 ∆E
3.3 ∆E
2.8 ∆E
4.1 ∆E
3.1 ∆E
2.5 ∆E
12.1 ∆E
2 ∆E
6.1 ∆E
10.9 ∆E
4.9 ∆E
6.8 ∆E
5 ∆E
4.4 ∆E
4.5 ∆E
10 ∆E
ColorChecker Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE: 5.86 ∆E min: 0.89 - max: 12.71 ∆E

Display - Full HD mit starken Farben

Subpixel
Subpixel
Screenbleeding
Screenbleeding

Lenovo verbaut in unserer Testkonfiguration des ThinkPad X13 ein 13,3 Zoll großes IPS-Panel mit einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten. Dieses ist mit einer Helligkeit von maximal 359 cd/m² nicht so hell wie das Display des Vorgängermodells und kann auch nicht mit den von uns gewählten Konkurrenzgeräten mithalten. Die Ausleuchtung liegt mit 90 Prozent hingegen auf dem Niveau vergleichbarer Notebooks.

Laut unseren Messungen verzichtet Lenovo auf den Einsatz von PWM für die Helligkeitsregelung, wodurch Nutzer mit empfindlichen Augen keine Schwierigkeiten bei der Arbeit an diesem Notebook befürchten müssen.

324
cd/m²
332
cd/m²
327
cd/m²
344
cd/m²
359
cd/m²
346
cd/m²
348
cd/m²
348
cd/m²
346
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Lenovo B133HAK01.1
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 359 cd/m² Durchschnitt: 341.6 cd/m² Minimum: 5 cd/m²
Ausleuchtung: 90 %
Helligkeit Akku: 360 cd/m²
Kontrast: 1710:1 (Schwarzwert: 0.21 cd/m²)
ΔE Color 6.7 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 1.3
ΔE Greyscale 7.4 | 0.64-98 Ø5.9
95.9% sRGB (Argyll 3D) 61.7% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.85
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Lenovo B133HAK01.1, IPS, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
LP133WF7-SPB1, IPS LED, 1920x1080, 13.30
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
SHP14CB, IPS, 1920x1200, 13.40
Dynabook Portege X30L-G1331
Toshiba TOS508F, IPS, 1920x1080, 13.30
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
JDI LPM139M422A, LTPS, 3000x2000, 13.90
Response Times
-13%
-14%
-13%
1%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
52.8 (26, 26.8)
57.6 (28.4, 29.2)
-9%
60 (28.4, 31.6)
-14%
54.8 (26, 28.8)
-4%
49.6 (23.6, 26)
6%
Response Time Black / White *
29.2 (16.8, 12.4)
34 (18.4, 15.6)
-16%
33.2 (16.4, 16.8)
-14%
35.6 (19.2, 16.4)
-22%
30.8 (14, 16.8)
-5%
PWM Frequency
2500 (20)
23810 (24)
29070 (40)
Bildschirm
18%
21%
16%
30%
Helligkeit Bildmitte
359
356
-1%
619
72%
482
34%
557
55%
Brightness
342
336
-2%
591
73%
452
32%
532
56%
Brightness Distribution
90
88
-2%
91
1%
91
1%
87
-3%
Schwarzwert *
0.21
0.16
24%
0.35
-67%
0.4
-90%
0.33
-57%
Kontrast
1710
2225
30%
1769
3%
1205
-30%
1688
-1%
DeltaE Colorchecker *
6.7
3.6
46%
3
55%
1.85
72%
1.4
79%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
10.9
5.5
50%
8.2
25%
3.08
72%
2.5
77%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.3
1.1
15%
1
23%
1.2
8%
0.7
46%
DeltaE Graustufen *
7.4
4.7
36%
5.2
30%
2
73%
2
73%
Gamma
2.85 77%
2.48 89%
2.14 103%
2.1 105%
2.14 103%
CCT
6309 103%
6374 102%
6340 103%
6822 95%
6689 97%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
61.7
61.3
-1%
66.9
8%
62.5
1%
62.5
1%
Color Space (Percent of sRGB)
95.9
95.7
0%
99.3
4%
97.7
2%
99.5
4%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
3% / 13%
4% / 15%
2% / 11%
16% / 25%

* ... kleinere Werte sind besser

Farbraumabdeckung (sRGB) - 95,9 Prozent
Farbraumabdeckung (sRGB) - 95,9 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 61,7 Prozent
Farbraumabdeckung (AdobeRGB) - 61,7 Prozent

Mit 95,5 Prozent (sRGB) und 61,7 Prozent (AdobeRGB) ist die Farbraumabdeckung des Lenovo ThinkPad X13 zwar nicht hervorragend, aber dennoch sehr gut. In Verbindung mit dem ordentlichen Kontrastverhältnis von 1.710:1 und einem guten Schwarzwert von 0,21 cd/m² wirken Farben sehr satt und Schwarztöne tief.

Die CalMAN-Analyse zeigt außerdem, dass der Bildschirm ab Werk mit 10,9 eine erhöhte Delta-E-2000-Abweichung aufweist. Dieser Umstand lässt sich durch eine Kalibrierung aber sehr gut ausgleichen. Die entsprechende ICC-Datei kann im Fenster oben rechts neben der Grafik zur Ausleuchtung des Bildschirms heruntergeladen werden.

CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Farbtreue
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Farbtreue (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Graustufen (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)
CalMAN - Sättigung (kalibriert)

Im Freien lässt sich das Lenovo ThinkPad X13 gut verwenden. Die Helligkeit reicht in Verbindung mit dem matten Bildschirm aus, um Bildinhalte auch in direktem Sonnenlicht lesbar anzuzeigen.

Lenovo ThinkPad X13 - Außeneinsatz
Lenovo ThinkPad X13 - Außeneinsatz
Lenovo ThinkPad X13 - Außeneinsatz
Lenovo ThinkPad X13 - Außeneinsatz

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
29.2 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.8 ms steigend
↘ 12.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 70 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
52.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 26.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 86 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9653 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Das IPS-Panel des ThinkPad X13 ist sehr blickwinkelstabil. Bildinhalte lassen sich aus nahezu jedem Winkel ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben angezeigt werden.

Lenovo ThinkPad X13 - Blickwinkelstabilität
Lenovo ThinkPad X13 - Blickwinkelstabilität

Leistung - Auf Whiskey-Lake-Niveau gebremst

Das Lenovo ThinkPad X13 richtet sich an mobile Business-Anwender. Die Leistung ist für vielfältige Office-Anwendungen geeignet und es sind auch Reserven, beispielsweise für einfache Bildbearbeitung, vorhanden. Kaufinteressenten haben hierbei die Wahl zwischen verschiedenen Hardwarekonfigurationen, wobei unser Testmodell mit Intel Core i5-10210U, 16 GB RAM und einer 256 GB fassenden SSD eine mittlere Ausstattungsvariante darstellt. Lenovo bietet das X13 zudem auch in einer AMD-Variante an.

Lenovo ThinkPad X13 - CPUz
Lenovo ThinkPad X13 - CPUz
Lenovo ThinkPad X13 - CPUz
Lenovo ThinkPad X13 - CPUz
Lenovo ThinkPad X13 - HWInfo
Lenovo ThinkPad X13 - GPUz
 
 

Prozessor

Der hier verbaute Intel Core i5-10210U ist ein Vierkern-Prozessor der Comet-Lake-Generation und bietet Taktraten zwischen 1,6 und 4,2 GHz. Im Vergleich zur Whiskey-Lake-Generation, zu der beispielsweise auch der Intel Core i5-8265U des Lenovo ThinkPad X390 gehört, ist hier ein höherer Turbotakt möglich. Wie lange dieser aufrecht erhalten werden kann, hängt allerdings maßgeblich vom Kühlsystem ab.

Unser Cinebench-R15-Dauertest zeigt, dass der Core i5-10210U im ThinkPad X13 kurzzeitig einen sehr hohen Multi-Core-Wert erreicht, der deutlich über dem Spitzenwert des Core i5-8265U liegt. Direkt im Anschluss fällt die Performance aber stark ab und pegelt sich auf dem Niveau des ThinkPad X390 mit Intels Core i5-8265U ein. Ein direkter Umstieg vom Vorgängermodell auf diese Konfiguration bringt daher nur eine äußerst kurz anhaltende Steigerung der CPU-Leistung mit sich.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730Tooltip
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø571 (548.08-726.48)
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00 Intel Core i5-8265U, Intel Core i5-8265U: Ø569 (552-686)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD Intel Core i5-1035G1, Intel Core i5-1035G1; Ultra-Performance: Ø526 (443.49-666.89)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD Intel Core i5-1035G1, Intel Core i5-1035G1; Optimized: Ø528 (367.46-659.7)
Dynabook Portege X30L-G1331 Intel Core i5-10210U, Intel Core i5-10210U: Ø479 (475.43-482.26)
Huawei MateBook X Pro 2020 i7 Intel Core i7-10510U, Intel Core i7-10510U: Ø466 (456.98-589.46)
Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
425 Points ∼100% +21%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
412 Points ∼97% +17%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (322 - 428, n=26)
409 Points ∼96% +17%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
403 Points ∼95% +15%
Durchschnitt der Klasse Office
  (79 - 497, n=93)
390 Points ∼92% +11%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
351 Points ∼83%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1533 Points ∼100% +2%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
1505 Points ∼98%
Durchschnitt der Klasse Office
  (143 - 3302, n=94)
1398 Points ∼91% -7%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (771 - 1820, n=26)
1280 Points ∼83% -15%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
1121 Points ∼73% -26%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
1087 Points ∼71% -28%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
171 Points ∼100% +2%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
167 Points ∼98%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (154 - 174, n=31)
167 Points ∼98% 0%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
166 Points ∼97% -1%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
166 Points ∼97% -1%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel Core i5-8265U
158 Points ∼92% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (20 - 202, n=605)
118 Points ∼69% -29%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
726.48 (548.08min - 726.48max) Points ∼100%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel Core i5-8265U
686 (552min - 686max) Points ∼94% -6%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
667 Points ∼92% -8%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
659 Points ∼91% -9%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (478 - 790, n=31)
611 Points ∼84% -16%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
590 (456.98min - 589.46max) Points ∼81% -19%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
479 (475.43min - 482.26max) Points ∼66% -34%
Durchschnitt der Klasse Office
  (36 - 1410, n=613)
380 Points ∼52% -48%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Office
  (344 - 9415, n=88)
1037 Seconds * ∼100% -36%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
959 Seconds * ∼92% -25%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
918 Seconds * ∼89% -20%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (585 - 1339, n=20)
853 Seconds * ∼82% -12%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
766 Seconds * ∼74% -0%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
765 Seconds * ∼74%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
4742 MIPS ∼100% +10%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
4415 MIPS ∼93% +2%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4315 MIPS ∼91%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3504 - 4467, n=20)
4207 MIPS ∼89% -3%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4087 MIPS ∼86% -5%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1286 - 5923, n=88)
4061 MIPS ∼86% -6%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
18535 MIPS ∼100% +3%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
17978 MIPS ∼97%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2794 - 39649, n=88)
17534 MIPS ∼95% -2%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (10950 - 21679, n=20)
16772 MIPS ∼90% -7%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
16346 MIPS ∼88% -9%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
15667 MIPS ∼85% -13%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1229 Points ∼100% +12%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
1096 Points ∼89% 0%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
1093 Points ∼89%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1014 - 1133, n=21)
1080 Points ∼88% -1%
Durchschnitt der Klasse Office
  (431 - 1327, n=55)
1070 Points ∼87% -2%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
977 Points ∼79% -11%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4372 Points ∼100% +3%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4256 Points ∼97%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
3576 Points ∼82% -16%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (2079 - 4256, n=21)
3557 Points ∼81% -16%
Durchschnitt der Klasse Office
  (873 - 6444, n=55)
3523 Points ∼81% -17%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
2636 Points ∼60% -38%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
4.68 fps ∼100%
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.4 - 9.55, n=86)
4.48 fps ∼96% -4%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (2.66 - 6.28, n=20)
4.29 fps ∼92% -8%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4.27 fps ∼91% -9%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
4.01 fps ∼86% -14%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
3.88 fps ∼83% -17%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Durchschnitt der Klasse Office
  (51 - 244, n=47)
70.9 s * ∼100% -32%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (49.6 - 80.3, n=14)
60.7 s * ∼86% -13%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
60.6 s * ∼85% -13%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
56.1 s * ∼79% -4%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
53.8 s * ∼76%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Office
  (0.613 - 3.11, n=53)
0.777 sec * ∼100% -10%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (0.658 - 0.901, n=20)
0.729 sec * ∼94% -3%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.722 sec * ∼93% -2%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel Core i5-10210U
0.706 sec * ∼91%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
0.704 sec * ∼91% -0%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Intel Core i7-10510U
0.642 sec * ∼83% +9%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
726.48 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
58.6 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
167 Points
Hilfe

System Performance

Im PCMark-10-Benchmark zur Systemperformance belegt das ThinkPad X13 mit Intels Core i5-10210U einen guten zweiten Platz in unserem Testfeld. Die Ergebnisse liegen leicht über dem Durchschnitt anderer von uns getesteter Notebooks mit dieser Ausstattung und Nutzer erwartet ein flüssig laufendes System. Dabei werden Programme sowie Ordner ohne Verzögerung geöffnet und es zeigten sich keine Mikroruckler oder ähnliches in unserer Testphase.

Welche Leistung andere Notebooks in unseren Tests erreichen konnten, lässt sich unserer CPU-Benchmarkliste entnehmen.

PCMark 10
Digital Content Creation
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3281 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3243 Points ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (2487 - 4463, n=26)
3085 Points ∼94% -5%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
3050 Points ∼93% -6%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2980 Points ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (320 - 5547, n=219)
2865 Points ∼87% -12%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
2621 Points ∼80% -19%
Productivity
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
7334 Points ∼100% +8%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7317 Points ∼100% +8%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
6792 Points ∼93%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
6766 Points ∼92% 0%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (5990 - 7317, n=26)
6681 Points ∼91% -2%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
6273 Points ∼86% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1266 - 8567, n=219)
5798 Points ∼79% -15%
Essentials
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9335 Points ∼100% +3%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9027 Points ∼97%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
8568 Points ∼92% -5%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (7172 - 10000, n=26)
8494 Points ∼91% -6%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
8190 Points ∼88% -9%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
7982 Points ∼86% -12%
Durchschnitt der Klasse Office
  (2683 - 9846, n=219)
7383 Points ∼79% -18%
Score
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4217 Points ∼100% +1%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4184 Points ∼99%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4122 Points ∼98% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3686 - 4353, n=26)
4003 Points ∼95% -4%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3861 Points ∼92% -8%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
3832 Points ∼91% -8%
Durchschnitt der Klasse Office
  (803 - 5409, n=220)
3504 Points ∼83% -16%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5114 Points ∼100%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5039 Points ∼99% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (4286 - 5114, n=20)
4909 Points ∼96% -4%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
4896 Points ∼96% -4%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4832 Points ∼94% -6%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
4599 Points ∼90% -10%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1226 - 5570, n=400)
4130 Points ∼81% -19%
Home Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3988 Points ∼100% +5%
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
GeForce MX250, i7-10510U, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
3841 Points ∼96% +1%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3789 Points ∼95%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3641 Points ∼91% -4%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
UHD Graphics 620, i5-8265U, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
3629 Points ∼91% -4%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3182 - 4284, n=20)
3619 Points ∼91% -4%
Durchschnitt der Klasse Office
  (1169 - 4770, n=462)
3124 Points ∼78% -18%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3789 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5114 Punkte
PCMark 10 Score
4184 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

Das Lenovo ThinkPad X13 zeigt in unserem Test erhöhte Latenzen, wodurch es bei Echtzeit-Anwendungen zu Unterbrechungen kommen kann.

LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Statistik
LatencyMon - Driver
LatencyMon - Driver
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2107.5 μs * ∼100% -153%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
1368 μs * ∼65% -64%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
832.3 μs * ∼39%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Lenovo verbaut im ThinkPad X13 eine 512 GB fassende SSD von Samsung, die in unseren Speicherbenchmarks im Durchschnitt etwas langsamer abschneidet als in anderen Notebooks. Die Unterschiede sind allerdings minimal, weshalb Anwender dennoch von sehr guten Schreib- und Leseraten profitieren.

In unserer HDD-/SSD-Benchmarkliste ist aufgeführt, welche Leistung andere Massenspeicher in unseren Tests erreichen konnten.

Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Dynabook Portege X30L-G1331
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR
Durchschnittliche Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
 
CrystalDiskMark 5.2 / 6
-12%
-8%
3%
7%
4%
Write 4K
131.1
120.7
-8%
121.88
-7%
164.1
25%
165.6
26%
141 (88.1 - 185, n=21)
8%
Read 4K
45.48
58.52
29%
50.01
10%
49.34
8%
50.24
10%
48.6 (35.8 - 65.2, n=21)
7%
Write Seq
2042
1491
-27%
1497.33
-27%
1777
-13%
1905.1
-7%
2019 (931 - 2896, n=21)
-1%
Read Seq
2259
2760
22%
2110.65
-7%
1752
-22%
1668.67
-26%
2021 (1136 - 2754, n=21)
-11%
Write 4K Q32T1
429.1
237.5
-45%
365.85
-15%
401.1
-7%
474.65
11%
447 (326 - 556, n=21)
4%
Read 4K Q32T1
370.7
336.1
-9%
384.57
4%
498.7
35%
508.09
37%
477 (332 - 585, n=21)
29%
Write Seq Q32T1
2963
1512
-49%
2748.2
-7%
2988
1%
3006.6
1%
2868 (934 - 2994, n=21)
-3%
Read Seq Q32T1
3564
3154
-12%
3119.1
-12%
3544
-1%
3555.7
0%
3504 (3269 - 3568, n=21)
-2%
Write 4K Q8T8
1065.2
1444
Read 4K Q8T8
890.5
1052
AS SSD
-2%
-20%
1%
26%
1%
Score Total
3579
3095
-14%
3189
-11%
4908
37%
5191
45%
4251 (2927 - 5133, n=21)
19%
Score Write
1693
1328
-22%
1455
-14%
2065
22%
1666
-2%
2050 (1598 - 2367, n=21)
21%
Score Read
1284
1198
-7%
1180
-8%
1864
45%
2339
82%
1456 (843 - 1864, n=21)
13%
Access Time Write *
0.028
0.024
14%
0.033
-18%
0.091
-225%
0.024
14%
0.0555 (0.024 - 0.112, n=21)
-98%
Access Time Read *
0.043
0.037
14%
0.085
-98%
0.048
-12%
0.066
-53%
0.0523 (0.035 - 0.076, n=21)
-22%
4K-64 Write
1420.23
1041.48
-27%
1220.39
-14%
1695.84
19%
1260.41
-11%
1719 (1311 - 2007, n=21)
21%
4K-64 Read
961.84
865.4
-10%
899.28
-7%
1601.42
66%
2011.23
109%
1179 (585 - 1601, n=21)
23%
4K Write
135.7
139.8
3%
120.63
-11%
124.61
-8%
152.47
12%
129 (96.5 - 189, n=21)
-5%
4K Read
51.15
63.84
25%
48.07
-6%
55.85
9%
53.97
6%
53.6 (47.6 - 60.3, n=21)
5%
Seq Write
1374.4
1462.29
6%
1137
-17%
2443.8
78%
2530
84%
2021 (1226 - 2724, n=21)
47%
Seq Read
2713.76
2688.86
-1%
2328
-14%
2067.04
-24%
2737
1%
2231 (1658 - 2844, n=21)
-18%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-7% / -6%
-14% / -15%
2% / 2%
17% / 18%
3% / 2%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3564 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2963 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 370.7 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 429.1 MB/s
CDM 5 Read Seq: 2259 MB/s
CDM 5 Write Seq: 2042 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 45.48 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 131.1 MB/s

Dauerleistung Lesen: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740750760770780790800810820830840850860870880890900910920930940950960970980990100010101020103010401050106010701080109011001110112011301140115011601170118011901200121012201230124012501260127012801290130013101320133013401350136013701380139014001410142014301440145014601470148014901500151015201530154015501560157015801590160016101620163016401650166016701680169017001710172017301740175017601770178017901800181018201830184018501860187018801890190019101920193019401950196019701980199020002010202020302040205020602070208020902100211021202130214021502160217021802190220022102220223022402250226022702280229023002310232023302340235023602370238023902400241024202430244024502460247024802490250025102520253025402550256025702580259026002610262026302640265026602670268026902700271027202730274027502760277027802790280028102820283028402850286028702880289029002910292029302940295029602970298029903000301030203030304030503060307030803090310031103120313031403150316031703180319032003210322032303240325032603270328032903300331033203330334033503360337033803390340034103420343034403450346034703480349035003510352035303540Tooltip
: Ø3525 (3113.64-3536.9)

Grafikkarte

Für die Darstellung von Bildinhalten ist in Lenovos ThinkPad X13 eine Intel UHD Graphics 620 verantwortlich. Diese interne Grafikeinheit eignet sich nur für einfache grafische Anwendungen, profitiert allerdings von einer Dual-Channel-Konfiguration des Arbeitsspeichers, wie sie in unserer Testkonfiguration eingesetzt wird. Damit erreicht das Lenovo-Notebook in den 3DMark-Benchmarks ein überdurchschnittliches Ergebnis und muss sich erst der internen UHD Graphics G1 des Dell XPS 13 9300 geschlagen geben.

Wie Intels UHD Graphics 620 im Vergleich mit weiteren Grafikkarten abschneidet, ist in unserer GPU-Benchmarkliste aufgeführt.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10510U
3614 Points ∼100% +94%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
2578 Points ∼71% +38%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1862 Points ∼52%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1841 Points ∼51% -1%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1800 Points ∼50% -3%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=231)
1744 Points ∼48% -6%
Durchschnitt der Klasse Office
  (185 - 5472, n=725)
1441 Points ∼40% -23%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10510U
881 Points ∼100% +109%
Durchschnitt der Klasse Office
  (76 - 1164, n=102)
527 Points ∼60% +25%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
472 Points ∼54% +12%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
421 Points ∼48%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
402 Points ∼46% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=77)
378 Points ∼43% -10%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
NVIDIA GeForce MX250, Intel Core i7-10510U
2951 Points ∼100% +122%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
1755 Points ∼59% +32%
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1332 Points ∼45%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-10210U
1293 Points ∼44% -3%
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
Intel UHD Graphics 620, Intel Core i5-8265U
1266 Points ∼43% -5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1420, n=199)
1152 Points ∼39% -14%
Durchschnitt der Klasse Office
  (138 - 4109, n=541)
1105 Points ∼37% -17%
3DMark 11 Performance
2117 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1210 Punkte
3DMark Time Spy Score
483 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Intels UHD Graphics 620 ist nur für einfache oder ältere Spiele geeignet. Die Leistung ist für aufwendige 3D-Titel nicht ausreichend. In den von uns getesteten Spielen konnte lediglich Dota 2 Reborn mit einer flüssigen Bildrate ausgeführt werden, wobei weder eine Full-HD-Auflösung noch hohe Grafikeinstellungen möglich waren.

Welche Spieleleistung in verschiedenen Titeln von Intels UHD Graphics 620 erwartet werden kann, ist in unserer GPU-Spieleliste aufgeführt.

min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 17.9 fps
Dota 2 Reborn (2015) 83.7 51.4 22.6 19.9 fps
Final Fantasy XV Benchmark (2018) 11.49 fps
X-Plane 11.11 (2018) 13.2 15.9 14.4 fps
Far Cry 5 (2018) 16 fps

Emissionen - Leises Notebook mit guten Lautsprechern

Geräuschemissionen

Im Leerlauf und im Office-Betrieb ist das Lenovo ThinkPad X13 nicht zu hören. Erst bei stärkerer Last springen die Lüfter mit einem gleichmäßigen Rauschen an, welches sich mit maximal 34 dB(A) recht gut in Hintergrundgeräuschen ausblenden lässt.

Weitere Nebengeräusche, wie Spulenfiepen oder ähnliches, konnten wir bei unserem Testgerät nicht feststellen.

Lautstärkediagramm

Idle
29.3 / 29.3 / 29.3 dB(A)
Last
30.7 / 34 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.3 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.430.526.830.732.22528.524.527.429.526.73130.427.931.829.830.5402827.228.93128.3502826.326.530.926.66326.124.624.724.224.68025.523.723.624.92410024.624.423.927.724.112522.823.423.523.622.316022.323.122.422.623.120022.222.122.722.923.325022.422.62223.122.431522.120.921.420.621.940021.220.620.219.820.550021.419.619.819.420.363020.320.320.418.419.980021.519.61918.219100022.119.5191819.312502319.719.217.418.3160022.919.718.916.717.7200023.118.718.516.517.5250022.418.817.716.216.9315025.818.717.81616.3400021.417.216.61616.3500018.916.516.215.916.2630017.316.216.11616.2800016.416.1161616.11000016161615.8161250015.815.915.715.8161600015.615.715.615.515.6SPL3430.730.329.329.9N1.91.41.41.21.3median 22.1median 19.6median 19median 17.4median 18.3Delta1.81.92.432.8hearing rangehide median Fan NoiseLenovo ThinkPad X13-20T20033GE

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Unsere Messungen bescheinigen dem Thinkpad X13 Oberflächentemperaturen von bis zu 48,4 °C unter Last. Da der wärmste Punkt auf der Oberseite liegt und sich die Handballenauflagen nur moderat erwärmen, kann das 13-Zoll-Notebook jederzeit problemlos verwendet werden.

Während unseres circa einstündigen Stresstests steigen die Temperaturen im Inneren des Lenovo-Notebooks kurzzeitig auf bis zu 98 °C, wobei die Taktraten ebenfalls kurzzeitig auf bis zu 400 MHz abfallen. Bis zum Ende des Tests können die Lüfter diese Werte auf durchschnittlich 70 °C und 1,2 GHz halten, wobei die Frequenz des Prozessors am Ende des Test nur knapp über der 1-GHz-Grenze lag. Damit wurde der Basistakt unterschritten. Da ein Szenario wie in unserem Stresstest in der Praxis nahezu ausgeschlossen ist, müssen Anwender aber dennoch nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen rechnen.

Max. Last
 35.7 °C40.6 °C47.2 °C 
 33.2 °C40.4 °C48.4 °C 
 29.1 °C32.3 °C35.9 °C 
Maximal: 48.4 °C
Durchschnitt: 38.1 °C
43.8 °C43.6 °C36.5 °C
40.8 °C41.4 °C36.1 °C
31.5 °C31 °C28.1 °C
Maximal: 43.8 °C
Durchschnitt: 37 °C
Netzteil (max.)  35.9 °C | Raumtemperatur 20.2 °C | Voltcraft IR-900
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 38.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48.4 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 43.8 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 35.9 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (-7.9 °C).
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Oberseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite
Wärmebildaufnahme - Unterseite

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.733.92529.528.13129.832.6403134.65030.930.56324.225.78024.926.610027.729.512523.628.316022.635.820022.943.625023.15331520.657.340019.860.850019.460.963018.463.380018.266.410001863.6125017.463.7160016.765.4200016.566.3250016.26331501660.440001659.2500015.957.263001660.180001656.21000015.851.61250015.842.91600015.530.7SPL29.374.6N1.234median 17.4median 59.2Delta39.3hearing rangehide median Pink NoiseLenovo ThinkPad X13-20T20033GE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (74.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 17.9% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (13.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.6% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (21.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 55% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 12% vergleichbar, 33% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 54% aller getesteten Geräte waren besser, 9% vergleichbar, 37% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung - Mit Comet-Lake zu mehr Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des ThinkPad X13 liegt auf dem Niveau anderer Notebooks mit einer ähnlichen Ausstattung. Im Vergleich mit dem ThinkPad X390 fällt der niedrigere durchschnittliche Energiebedarf unter Last auf.

Das mitgelieferte Ladegerät lässt sich über den USB-Typ-C-Anschluss mit dem Lenovo-Notebook verbinden und bietet eine Ausgangsleitung von 65 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.26 / 0.84 Watt
Idledarkmidlight 2.9 / 5.6 / 8.9 Watt
Last midlight 30.1 / 61.3 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
i5-8265U, UHD Graphics 620, Intel SSD Pro 7600p SSDPEKKF512G8L, IPS LED, 1920x1080, 13.30
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Toshiba XG6 KXG60ZNV512G, IPS, 1920x1200, 13.40
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 13.30
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
i7-10510U, GeForce MX250, Samsung PM981a MZVLB1T0HBLR, LTPS, 3000x2000, 13.90
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
 
Durchschnitt der Klasse Office
 
Stromverbrauch
-13%
-8%
6%
-43%
-9%
-61%
Idle min *
2.9
3.4
-17%
3.4
-17%
2.8
3%
4.3
-48%
3.79 (1 - 12.4, n=244)
-31%
7.33 (1.3 - 32, n=1036)
-153%
Idle avg *
5.6
5.6
-0%
6
-7%
4.9
12%
8.5
-52%
6.95 (2.8 - 15.7, n=246)
-24%
11.1 (3.7 - 42, n=1036)
-98%
Idle max *
8.9
8.7
2%
10.2
-15%
9
-1%
12
-35%
8.71 (3.8 - 16.6, n=244)
2%
13.5 (4.8 - 67, n=1036)
-52%
Last avg *
30.1
43.6
-45%
36.6
-22%
31.2
-4%
54.8
-82%
35.1 (8.1 - 51.6, n=244)
-17%
37.2 (7.43 - 99.3, n=1021)
-24%
Last max *
61.3
65
-6%
49.3
20%
49.4
19%
61.5
-0%
47.3 (22 - 96.3, n=246)
23%
46.3 (12.2 - 129, n=1023)
24%
Witcher 3 ultra *
47.1

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht das Lenovo ThinkPad X13 eine Laufzeit von 9 Stunden und 19 Minuten. Damit hält es problemlos einen Arbeitstag durch, ohne dass Anwender das Ladegerät mitführen müssen. Gegenüber dem ThinkPad X390 zeigt sich zudem eine Verbesserung von einer Stunde im WLAN-Betrieb.

Mit dem mitgelieferten 65-Watt-Netzteil lässt sich die Schnellladefunktion des Notebooks nutzen. damit ist der Akku nach circa eineinhalb Stunden wieder vollständig aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
9h 19min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness
7h 48min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 44min
Last (volle Helligkeit)
2h 43min
Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE
i5-10210U, UHD Graphics 620, 48 Wh
Lenovo ThinkPad X390-20Q1S02M00
i5-8265U, UHD Graphics 620, 48 Wh
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), 52 Wh
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620, 42 Wh
Huawei MateBook X Pro 2020 i7
i7-10510U, GeForce MX250, 57.4 Wh
Durchschnitt der Klasse Office
 
Akkulaufzeit
-15%
25%
-11%
1%
-32%
Idle
592 (101 - 3537, n=822)
H.264
704
764
9%
866
23%
715
2%
457 (139 - 910, n=213)
-35%
WLAN
559
499
-11%
703
26%
500
-11%
622
11%
432 (105 - 1124, n=421)
-23%
Last
163
94
-42%
205
26%
146
-10%
102 (37 - 259, n=797)
-37%

Pro

+ gute Gehäusequalität
+ sehr gute Eingabegeräte
+ gute Anschlussausstattung
+ langer Garantiezeitraum
+ mattes und farbtreues Display

Contra

- ungünstig platzierter microSD-Kartenleser
- CPU-Dauerleistung auf Whiskey-Lake-Niveau
- schmalere Tastatur als andere ThinkPads
- RAM nicht aufrüstbar

Fazit - Bekannte Stärken in bekanntem Design

Im Test: Lenovo ThinkPad X13. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Lenovo ThinkPad X13. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

In unserem Test spielt das Lenovo ThinkPad X13 seine bekannten Stärken aus. Dabei trifft ein hochwertiges Gehäuse auf gute Eingabegeräte und eine ordentliche Akkulaufzeit. Mit seinem 13,3-Zoll großen Display ist das kleine Notebook daher für mobile Anwender gut geeignet. Diese Eigenschaften sind allerdings bereits vom Vorgängermodell ThinkPad X390 bekannt, weshalb sich die eigentlichen Vorteile aus der aktuelleren Hardware ergeben müssen.

Das Lenovo Thinkpad X13 mit Intel Core i5-Prozessor ist energieeffizienter als sein Vorgängermodell, bietet aber nur geringfügig mehr Leistung.

Dabei lässt sich eine verbesserte Akkulaufzeit ausmachen, die auf die energiesparendere CPU zurückzuführen ist. Diese liefert im Alltag eine gute Leistung, die bei Dauerlast allerdings sehr schnell auf das Niveau des Intel Core i5-8265U im ThinkPad X390 abfällt. Die Systemleistung liegt insgesamt zwar etwas höher, mehr als zehn Prozent Mehrleistung sollten Anwender aber auch hier nicht erwarten. Für Besitzer des Vorgängermodells ist ein Umstieg daher nicht zu empfehlen und wer nicht unbedingt die maximale Akkulaufzeit und Systemleistung ausreizen möchte, der kann mit dem Kauf des Vorgängermodells Thinkpad X390 vielleicht noch etwas Geld sparen.

Lenovo ThinkPad X13-20T20033GE - 13.08.2020 v7
Mike Wobker

Gehäuse
89 / 98 → 90%
Tastatur
89%
Pointing Device
92%
Konnektivität
72 / 80 → 90%
Gewicht
72 / 20-75 → 94%
Akkulaufzeit
88%
Display
85%
Leistung Spiele
51 / 78 → 65%
Leistung Anwendungen
83 / 95 → 87%
Temperatur
89%
Lautstärke
97%
Audio
64%
Kamera
34 / 85 → 40%
Durchschnitt
77%
88%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Lenovo ThinkPad X13 Laptop im Test: Klein, leicht und mit 4G-Option
Autor: Mike Wobker, 13.08.2020 (Update: 14.08.2020)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.