Notebookcheck

Test Dynabook Portege X30L-G Laptop: Die neue Leichtgewicht-Referenz

Über 400 g leichter als das MacBook Air. Dynabook hat doch tatsächlich das Kunststück fertig gebracht ein gerade mal 870 g leichtes Gehäuse mit aufrüstbarem RAM, aufrüstbarem Massenspeicher, mehreren USB-Ports und einer Intel-Core-U-Serie-CPU auszustatten. Wo ist also der Haken? Der Teufel steckt im Detail.
Allen Ngo, 👁 Allen Ngo, Andrea Grüblinger (übersetzt von Finn D. Boerne),

Erstmals vorgestellt auf der CES 2020 stellt das Dynabook Portege X30L-G das Topmodell der Subnotebook-Reihe des Herstellers dar, dessen Geräte sich primär an Business-Anwender richten. Das X30L-G stellt Gewicht vor alle anderen Aspekte und wiegt daher auch nur 870 g.

Unser Testgerät war ausgestattet mit einem Core i5-10210U (Comet Lake-U), 16 GB RAM und einer 512 GB fassenden PCIe-NVMe-SSD. Kostenpunkt: rund 1.400 US-Dollar. In Deutschland sind derzeit zwei Modelle verfügbar, die zwischen 1.700 (i5/8 GB/256 GB) und 2.000 Euro (i7/16 GB/512 GB) kosten. Allen weltweit verfügbaren Modellen sind gemeinsam das matte 1080p-Display sowie die integrierte UHD-Graphics-620-GPU.

Direkte Konkurrenten des X30L-G sind vergleichbare Flaggschiff-Subnotebooks wie das Microsoft Surface Laptop 3 13.5, das HP EliteBook 1030 , das Lenovo ThinkBook 13 der ThinkPad-X-Serie und bis zu einem gewissen Rahmen auch das Dell XPS 13 und das MacBook Pro 13.

Weitere Dynabook-Tests:

Dynabook Portege X30L-G1331
Prozessor
Grafikkarte
Intel UHD Graphics 620, DDR4, 26.20.100.7870
Hauptspeicher
16384 MB 
, DDR4-2666, 19-19-19-43, Dual-Channel (8 GB soldered + 1x SODIMM)
Bildschirm
13.3 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 166 PPI, Toshiba TOS508F, IPS, spiegelnd: nein, 60 Hz
Mainboard
Intel Comet Lake-U PCH-LP Premium
Massenspeicher
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, 512 GB 
Soundkarte
Intel Comet Lake PCH-LP - cAVS
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 USB 3.1 Gen2, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5 mm combo, Card Reader: MicroSD
Netzwerk
Intel Comet Lake PCH-LP - I219-V gBE (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX200 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17.9 x 309 x 212
Akku
42 Wh Lithium-Ion, 4-cell
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, Dynabook Service Station
Gewicht
859 g, Netzteil: 302 g
Preis
1400 USD
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
85 %
05.2020
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620
859 g17.9 mm13.3"1920x1080
89 %
03.2020
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg14.8 mm13.4"1920x1200
82 %
06.2018
LG Gram 13Z980-A
i5-8250U, UHD Graphics 620
965 g15 mm13.3"1920x1080
86 %
07.2019
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
i5-8265U, UHD Graphics 620
1.3 kg15.9 mm13.3"1920x1080
88 %
05.2018
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
i5-8550U, UHD Graphics 620
1.3 kg17.7 mm13.3"1920x1080

Gehäuse

Verglichen mit dem Portégé X30-F ist das X30L-G minimal dicker, aber ansonsten deutlich kompakter. Beide Systeme haben das sehr ähnliche Gehäusematerial gemeinsam. Der Deckel ist sehr biegsam, insbesondere verglichen mit den mit Gorilla Glass versehenen XPS 13 oder HP Spectre 13. Dynabook hat uns jedoch zugesichert, dass diese Flexibilität Teil des Designs ist und das Display dadurch keinen Schaden nimmt.

Das Alleinstellungsmerkmal des Portege X30L ist zweifelsohne sein niedriges Gewicht. XPS 13 und MacBook Pro 13 sind um jeweils rund 300 g und 500 g schwerer als unser Testkandidat von Toshiba.

MIl-STD-810G-zertifiziertes Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung
MIl-STD-810G-zertifiziertes Gehäuse aus einer Magnesium-Legierung
Anders als bei den meisten neueren Ultrabooks ist der Fingerabdruckleser nicht in den Ein- und Ausschalter integriert
Anders als bei den meisten neueren Ultrabooks ist der Fingerabdruckleser nicht in den Ein- und Ausschalter integriert
Feste Scharniere mit dank extrem leichten Bildschirm nur minimalem Nachwippen
Feste Scharniere mit dank extrem leichten Bildschirm nur minimalem Nachwippen
Maximaler Öffnungswinkel (ca. 150 Grad)
Maximaler Öffnungswinkel (ca. 150 Grad)
Die leicht angeraute Oberflächentextur verdeckt Fingerabdrücke recht gut
Die leicht angeraute Oberflächentextur verdeckt Fingerabdrücke recht gut
Runde Ecken und Kanten. Einen proprietären Docking-Port gibt es nicht
Runde Ecken und Kanten. Einen proprietären Docking-Port gibt es nicht
310 mm 229 mm 17.7 mm 1.3 kg309 mm 212 mm 17.9 mm 859 g307.6 mm 216 mm 15.9 mm 1.3 kg305 mm 211 mm 15 mm 965 g304.1 mm 212.4 mm 14.9 mm 1.4 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung

Trotz des kleinen Displays und des sehr geringen Gewichts weist das System eine erstaunlich hohe Vielfalt an Anschlüssen auf. Einzig auf Thunderbolt 3 und WWAN muss verzichtet werden, was vielen Geschäftsreisenden sicherlich fehlen wird.

Trotz des proprietären Ladeanschlusses kann das X30L-G auch über USB-C geladen werden. Dynabook zufolge können Kunden beim Kauf zwischen einem USB-C oder einem klassischen Rundsteckerladegerät wählen.

Vorne: keine Anschlüsse
Vorne: keine Anschlüsse
Rechts: 2x USB Typ-A 3.2 Gen 1, Gigabit RJ-45, Kensington Lock
Rechts: 2x USB Typ-A 3.2 Gen 1, Gigabit RJ-45, Kensington Lock
Hinten: keine Anschlüsse
Hinten: keine Anschlüsse
Links: Netzteil, USB Typ-C 3.2 Gen 2, HDMI, 3.5 mm Kombo, MicroSD-Kartenleser
Links: Netzteil, USB Typ-C 3.2 Gen 2, HDMI, 3.5 mm Kombo, MicroSD-Kartenleser

SD-Kartenleser

Gefederter SD-Kartenleser. Die Karte verschwindet komplett im Gehäuse und ist dadurch schwierig zu entnehmen
Gefederter SD-Kartenleser. Die Karte verschwindet komplett im Gehäuse und ist dadurch schwierig zu entnehmen
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
152.1 MB/s ∼100% +95%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
146.3 MB/s ∼96% +87%
Dynabook Portege X30L-G1331
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
78.1 MB/s ∼51%
LG Gram 13Z980-A
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
71 MB/s ∼47% -9%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
210 MB/s ∼100% +146%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
187.3 MB/s ∼89% +119%
LG Gram 13Z980-A
  (Toshiba Exceria Pro M501 UHS-II)
85.64 MB/s ∼41% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
  (Toshiba Exceria Pro M501 64 GB UHS-II)
85.4 MB/s ∼41%

Kommunikation

Dank Intels AX200-Karte beherrscht das Gerät Wi-Fi 6 und Bluetooth 5. Wir hatten während des gesamten Testzeitraums keinerlei Probleme mit der Verbindung zu unserem RAX200-Router.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1388 (875min - 1490max) MBit/s ∼100% +10%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel Wi-Fi 6 AX201
1282 (1203min - 1358max) MBit/s ∼92% +2%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Wi-Fi 6 AX200
1257 (668min - 1414max) MBit/s ∼91%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1251 (803min - 1358max) MBit/s ∼90% 0%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel Wi-Fi 6 AX201
1563 (1461min - 1779max) MBit/s ∼100% +5%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1484 (1342min - 1614max) MBit/s ∼95% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Wi-Fi 6 AX200
1484 (1301min - 1644max) MBit/s ∼95%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1178 (1025min - 1264max) MBit/s ∼75% -21%

Webcam

ColorChecker
9 ∆E
14.7 ∆E
12.3 ∆E
15.4 ∆E
16.4 ∆E
15.6 ∆E
13.3 ∆E
14.3 ∆E
15.8 ∆E
16.7 ∆E
15 ∆E
13 ∆E
8.2 ∆E
16 ∆E
22.2 ∆E
10.8 ∆E
17.5 ∆E
16.7 ∆E
5.4 ∆E
11.4 ∆E
12.9 ∆E
13 ∆E
11.3 ∆E
11.7 ∆E
ColorChecker Dynabook Portege X30L-G1331: 13.69 ∆E min: 5.35 - max: 22.24 ∆E

Wartbarkeit

Der Unterboden wird von 12 leicht zu entfernenden Kreuzschlitzschrauben gehalten. Einmal geöffnet, hat man Zugriff auf den einzelnen SO-DIMM-Slot, das M.2-WLAN-Modul sowie den Akku. Der primäre M.2-2280-Slot befindet sich leider auf der anderen Seite des Mainboards und ist dadurch nur umständlich zu erreichen.

Das Gerät kommt standardmäßig mit 8 GB an verlötetem RAM, welches ähnlich wie beim LG Gram 14 auf bis zu 24 GB in Dual-Channel-Konfiguration aufgerüstet werden kann.

Zubehör und Garantie

In der Schachtel befindet sich neben dem Gerät selber auch ein Samttuch zum Reinigen sowie die übliche Zettelwirtschaft. Der Hersteller bietet standardmäßig drei Jahre +CARE-Garantie und sogar vier Jahre für individuell konfigurierte BTO-Geräte.

Eingabegeräte

Tastatur

Das Tastaturlayout ist gegenüber dem X30-F nahezu unverändert. Die Lautstärke ist ein wenig höher als bei den meisten Ultrabooks, inklusive dem XPS 13 und LG Gram 13, und das Feedback ist schwächer ausgeprägt als beim HP EliteBook 1030. Die einzelnen Tasten fallen recht klein aus, entsprechend großzügig sind die dazwischenliegenden Freiräume. Hätte der Hersteller die Tasten vergrößert, würde sich die Tastatur beengter anfühlen.

Touchpad

Das 10 x 5,8 cm große Touchpad mit Precision-Support ist kleiner als beim LG Gram 13 (10,5 x 7 cm). Außerdem belegt der Fingerabdruckleser wertvollen Platz innerhalb des Touchpads, der damit nicht zur Navigation zur Verfügung steht. Die meisten Laptops haben den Fingerabdruck mittlerweile wieder woanders untergebracht.

Die Kontrolle des Cursors gelingt dank der leicht angerauten Oberfläche gut und zuverlässig. Nur bei sehr langsamen Bewegungen kommt sie erwartungsgemäß ins Stocken. Der integrierte Klick ist sehr flach und das Feedback recht schwammig. Erfahrene Business-Anwender werden die dedizierten Maustasten und den Trackpoint, wie er unter anderem im Portege X30-F steckt, schmerzlich vermissen.

Identisches Layout zum Vorjahresmodell
Identisches Layout zum Vorjahresmodell
Kurioses Bild auf und Bild-Ab-Layout. Diese Tasten sind zu klein und zu schwammig um komfortabel zu sein
Kurioses Bild auf und Bild-Ab-Layout. Diese Tasten sind zu klein und zu schwammig um komfortabel zu sein
Flacher Tastenhub und ein Feedback, das durchaus fester ausfallen könnte
Flacher Tastenhub und ein Feedback, das durchaus fester ausfallen könnte
Wie bei den meisten anderen Clickpads fallen Drag-and-Drop-Operationen ohne dedizierten Tasten schwer
Wie bei den meisten anderen Clickpads fallen Drag-and-Drop-Operationen ohne dedizierten Tasten schwer

Display

Interessanterweise kann HWiNFO das verbaute Toshiba-Panel nicht exakt identifizieren und findet lediglich einen TOS508F-Controller. Der gleiche Controller sitzt auch in anderen Portege-Laptops, wie dem Z30tX30T und X20W.

Die Qualität des Bildschirms ist hervorragend und vergleichbar mit anderen High-End-Ultrabooks. Mit rund 450 nits ist es sehr hell, es bietet ein hohes Kontrastverhältnis und sehr tiefe Farben, ganz anders als das grausige 768p-Display früherer Tecra-Modelle.

Text und Bilder fallen nicht ganz so scharf aus wie an einem Hochglanzbildschirm wie dem des XPS 13 9300, was, wie dem Subpixel-Array unten entnommen werden kann, an der matten Beschichtung liegt. Bei einem auf Business-Anwender ausgerichteten Laptop dürfte das aber erfahrungsgemäß nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Mattes Panel um Gewicht und Reflexionen zu reduzieren. Ein matter Touchscreen ist ebenfalls erhältlich
Mattes Panel um Gewicht und Reflexionen zu reduzieren. Ein matter Touchscreen ist ebenfalls erhältlich
Schmale Ränder an den Seiten, nur der Rand oben ist recht dick
Schmale Ränder an den Seiten, nur der Rand oben ist recht dick
Minimales ungleichmäßiges Backlight Bleeding
Minimales ungleichmäßiges Backlight Bleeding
Die Subpixel sind nicht ganz so scharf wie bei einem verspiegelten Display
Die Subpixel sind nicht ganz so scharf wie bei einem verspiegelten Display
461.7
cd/m²
446.1
cd/m²
453.2
cd/m²
440.4
cd/m²
482
cd/m²
438.6
cd/m²
440.9
cd/m²
448
cd/m²
461.1
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
Toshiba TOS508F
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 482 cd/m² Durchschnitt: 452.4 cd/m² Minimum: 27.81 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 482 cd/m²
Kontrast: 1205:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 1.85 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 1.2
ΔE Greyscale 2 | 0.64-98 Ø6
97.7% sRGB (Argyll 3D) 62.5% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.1
Dynabook Portege X30L-G1331
Toshiba TOS508F, IPS, 13.3, 1920x1080
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Sharp LQ134N1, IPS, 13.4, 1920x1200
LG Gram 13Z980-A
LG LP133WF6-SPC1, IPS, 13.3, 1920x1080
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
APPA03D, IPS, 13.3, 2560x1600
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
N133HCE-EN2, a-Si IPS LED, 13.3, 1920x1080
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
IVO M133NVF3-R0, IPS LED, 13.3, 1920x1080
Response Times
-25%
27%
132%
17%
-11%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
54.8 (26, 28.8)
50 (22, 28)
9%
37.6 (19.6, 18)
31%
50.4 (24.4, 26)
8%
40.4 (22, 18.4)
26%
36 (18.8, 17.2)
34%
Response Time Black / White *
35.6 (19.2, 16.4)
33.2 (16, 17.2)
7%
27.6 (16.8, 10.8)
22%
35.2 (19.6, 15.6)
1%
28.8 (15.6, 13.2)
19%
24.8 (14, 10.8)
30%
PWM Frequency
23810 (24)
2500 (25)
-90%
116300 (66)
388%
25000 (20)
5%
1020 (99)
-96%
Bildschirm
-30%
-37%
16%
-19%
-66%
Helligkeit Bildmitte
482
607.6
26%
347.8
-28%
603
25%
319
-34%
316
-34%
Brightness
452
595
32%
331
-27%
577
28%
309
-32%
326
-28%
Brightness Distribution
91
96
5%
89
-2%
92
1%
92
1%
85
-7%
Schwarzwert *
0.4
0.4
-0%
0.36
10%
0.35
12%
0.28
30%
0.19
52%
Kontrast
1205
1519
26%
966
-20%
1723
43%
1139
-5%
1663
38%
DeltaE Colorchecker *
1.85
3.23
-75%
2.37
-28%
1.7
8%
2.4
-30%
4.5
-143%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.08
8.67
-181%
4.21
-37%
3.1
-1%
6.3
-105%
12.1
-293%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.2
1.01
16%
4.21
-251%
0.7
42%
0.6
50%
2.9
-142%
DeltaE Graustufen *
2
5.5
-175%
2.5
-25%
2.1
-5%
3.8
-90%
5
-150%
Gamma
2.1 105%
2.12 104%
2.15 102%
2.18 101%
2.16 102%
2.22 99%
CCT
6822 95%
6413 101%
6384 102%
6843 95%
7335 89%
6018 108%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
62.5
63
1%
62.5
0%
76.7
23%
63.5
2%
57.9
-7%
Color Space (Percent of sRGB)
97.7
97.5
0%
97
-1%
99.4
2%
99.1
1%
87.3
-11%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-28% / -29%
-5% / -27%
74% / 41%
-1% / -12%
-39% / -54%

* ... kleinere Werte sind besser

Weitergehende Messungen mit unserem X-Rite-Spektrophotometer ergaben ein bereits ab Werk gut kalibriertes Display mit durchschnittlichen Delta-E-Werten für Graustufen und Farben von jeweils 2 und 1,2. Zusätzliche Kalibrierung seitens des Benutzers ist also überflüssig.

vs. sRGB
vs. sRGB
vs. AdobeRGB
vs. AdobeRGB

Die Farbraumabdeckung liegt bei etwa 98 % sRGB und 63 % AdobeRGB. Damit liegt sie auf einem ähnlichen Niveau wie bei den meisten anderen High-End-Ultrabooks und Business-Subnotebooks.

Graustufen (unkalibriert)
Graustufen (unkalibriert)
Sättigung
Sättigung
ColorChecker (kalibriert)
ColorChecker (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Graustufen (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Sättigung (kalibriert)
Colorchecker (unkalibriert)
Colorchecker (unkalibriert)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
35.6 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19.2 ms steigend
↘ 16.4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 92 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
54.8 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 26 ms steigend
↘ 28.8 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 89 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 23810 Hz ≤ 24 % Helligkeit

Das Display flackert mit 23810 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 24 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 23810 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9599 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Im Außeneinsatz schlägt sich das X30L-G in Schatten dank seines verhältnismäßig hellen Bildschirms, der großzügigen Blickwinkel und der matten Beschichtung ganz gut. Im direkten Sonnenlicht sind die Farben aber trotzdem ausgewaschen.

Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Schatten
Draußen im Schatten
Draußen im Sonnenlicht
Draußen im Sonnenlicht
Farben und Kontrast variieren leicht je nach Winkel
Farben und Kontrast variieren leicht je nach Winkel

Performance

Prozessor

Die Multi-Threaded-CPU-Performance des Core i5-10210U liegt um etwa 15 bis 20 % unterhalb des Durchschnitts aus unserer Datenbank für diese CPU und damit in etwa auf dem Niveau eines Core i5-8250U. Während unserer CineBench-R15-Multi-Thread-Schleifen waren die Ergebnisse durchgehend konstant, während die meisten anderen Laptops initial ein höheres Ergebnis erreichen, das dann im weiteren Verlauf abnimmt. Wir vermuten, dass der Hersteller aufgrund der kleinen Kühleinheit das Turbo-Boost-Potenzial drastisch einschränken musste. Nähere Informationen zu den Taktraten finden sich im Abschnitt über den Stresstest weiter unten.

Zusätzliche Informationen zum und Benchmarks des Core i5-10210U finden sich auf unserer dieser CPU gewidmete Seite. Das Upgrade auf den Core i7-10510U sollte einen Schub von rund 40 % geben, zumindest in der Theorie.

CineBench R15
CineBench R15
CineBench R20
CineBench R20
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740Tooltip
Dynabook Portege X30L-G1331 UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ; CPU Multi 64Bit: Ø479 (475.43-482.26)
LG Gram 13Z980-A UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A; CPU Multi 64Bit: Ø482 (469.02-547.42)
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A; CPU Multi 64Bit: Ø557 (546-655)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7 Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG; CPU Multi 64Bit: Ø609 (588.11-736)
Cinebench R20: CPU (Multi Core) | CPU (Single Core)
Cinebench R15: CPU Multi 64Bit | CPU Single 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 / 5.2: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Multi Core) - CPU (Multi Core)
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
2410 Points ∼100% +115%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7 20R1-000YUS
Intel Core i7-10510U
1654 Points ∼69% +48%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1533 Points ∼64% +37%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
1499 Points ∼62% +34%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
1492 Points ∼62% +33%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
1396 Points ∼58% +25%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1105 - 1820, n=24)
1303 Points ∼54% +16%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
1237 Points ∼51% +10%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
1138 Points ∼47% +2%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
1121 Points ∼47%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
1117 Points ∼46% 0%
Cinebench R20 / CPU (Single Core) - CPU (Single Core)
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
460 Points ∼100% +12%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
453 Points ∼98% +10%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7 20R1-000YUS
Intel Core i7-10510U
447 Points ∼97% +8%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
425 Points ∼92% +3%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
412 Points ∼90%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (351 - 428, n=24)
412 Points ∼90% 0%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
386 Points ∼84% -6%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
383 Points ∼83% -7%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
369 Points ∼80% -10%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
351 Points ∼76% -15%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
334 Points ∼73% -19%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit - CPU Multi 64Bit
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
1051 Points ∼100% +119%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7 20R1-000YUS
Intel Core i7-10510U
776 Points ∼74% +62%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
760 (489.25min - 610.17max) Points ∼72% +59%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
672 Points ∼64% +40%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
668 (646.48min - 668.95max) Points ∼64% +39%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
667 Points ∼63% +39%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
659 Points ∼63% +38%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (478 - 790, n=29)
612 Points ∼58% +28%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
564 Points ∼54% +18%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
551 Points ∼52% +15%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
494 Points ∼47% +3%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
479 (475.43min - 482.26max) Points ∼46%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit - CPU Single 64Bit
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7 20R1-000YUS
Intel Core i7-10510U
182 Points ∼100% +10%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
182 Points ∼100% +10%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
180 Points ∼99% +8%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (154 - 174, n=29)
167 Points ∼92% +1%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
166 Points ∼91% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
166 Points ∼91%
Dynabook Portégé X30-F-10N
Intel Core i5-8265U
161 Points ∼88% -3%
Dynabook Portege A30-E-174
Intel Core i7-8550U
156 Points ∼86% -6%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
145 Points ∼80% -13%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
143 Points ∼79% -14%
Dell Inspiron 15 5000 5585
AMD Ryzen 7 3700U
135 Points ∼74% -19%
Blender 2.79 / BMW27 CPU - BMW27 CPU
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
942.3 Seconds * ∼100% -3%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
918 Seconds * ∼97%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (585 - 1004, n=18)
827 Seconds * ∼88% +10%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
766 Seconds * ∼81% +17%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
703 Seconds * ∼75% +23%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
681 Seconds * ∼72% +26%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
585 Seconds * ∼62% +36%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1 - 7z b 4 -mmt1
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
4438 MIPS ∼100% +1%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
4425 MIPS ∼100% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
4415 MIPS ∼99%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3504 - 4467, n=18)
4226 MIPS ∼95% -4%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4087 MIPS ∼92% -7%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
3726 MIPS ∼84% -16%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
3555 MIPS ∼80% -19%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 - 7z b 4
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
27115 MIPS ∼100% +73%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
21139 MIPS ∼78% +35%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
18535 MIPS ∼68% +18%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
17508 MIPS ∼65% +12%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (14555 - 21679, n=18)
17123 MIPS ∼63% +9%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
15667 MIPS ∼58%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
15003 MIPS ∼55% -4%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Single-Core Score - 64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
1324 Points ∼100% +21%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1229 Points ∼93% +12%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
1096 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (1014 - 1133, n=19)
1081 Points ∼82% -1%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
904 Points ∼68% -18%
Geekbench 5.1 / 5.2 / 64 Bit Multi-Core Score - 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
4855 Points ∼100% +36%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4372 Points ∼90% +22%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (2800 - 4256, n=19)
3644 Points ∼75% +2%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
3576 Points ∼74%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
3154 Points ∼65% -12%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset - 4k Preset
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
6.08 fps ∼100% +52%
Dell XPS 13 7390 Core i7-10710U
Intel Core i7-10710U
6.032 fps ∼99% +50%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (3.35 - 6.28, n=18)
4.38 fps ∼72% +9%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4.27 fps ∼70% +6%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
4.01 fps ∼66%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
3.99 fps ∼66% 0%
Dell Latitude 3390
Intel Core i5-8250U
3.89 fps ∼64% -3%
LibreOffice / 20 Documents To PDF - 20 Documents To PDF
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
85.3 s ∼100% +41%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
60.6 s ∼71%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (49.6 - 80.3, n=13)
54.7 s ∼64% -10%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.02 s ∼0% -100%
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
0 s ∼0% -100%
R Benchmark 2.5 / Overall mean - Overall mean
Honor Magicbook 14
AMD Ryzen 5 3500U
0.734 sec * ∼100% -4%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.722 sec * ∼98% -3%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U
  (0.658 - 0.901, n=18)
0.721 sec * ∼98% -2%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel Core i5-10210U
0.704 sec * ∼96%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
0.682 sec * ∼93% +3%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
479 Points
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
52.8 fps
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
97.8 %
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
166 Points
Hilfe

System Performance

Im PCMark schnitt das Dynabook besser ab als ältere Subnotebooks mit U-Serie-CPUs der 8. oder 9. Generation. Nur für den Digital-Content-Creation-Benchmark gilt dies nicht, da dieser Laptops mit schnellen GPUs bevorzugt.

PCMark 10 Standard
PCMark 10 Standard
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Home Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 8 Work Accelerated
PCMark 10
Digital Content Creation
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
3856 Points ∼30% +29%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3587 Points ∼28% +20%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (2487 - 4463, n=22)
3111 Points ∼24% +4%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3058 Points ∼24% +3%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2980 Points ∼23%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
2945 Points ∼23% -1%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
2734 Points ∼21% -8%
Productivity
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
7317 Points ∼70%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (6099 - 7317, n=22)
6718 Points ∼64% -8%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
6393 Points ∼61% -13%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
5836 Points ∼56% -20%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
5759 Points ∼55% -21%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
5626 Points ∼54% -23%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
4786 Points ∼46% -35%
Essentials
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
9335 Points ∼81%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
8763 Points ∼76% -6%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (7172 - 10000, n=22)
8595 Points ∼75% -8%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
8343 Points ∼73% -11%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
8015 Points ∼70% -14%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
7278 Points ∼64% -22%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
6821 Points ∼60% -27%
Score
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
4217 Points ∼52%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
4154 Points ∼51% -1%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3752 - 4353, n=22)
4036 Points ∼50% -4%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
3816 Points ∼47% -10%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3751 Points ∼46% -11%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3630 Points ∼45% -14%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3381 Points ∼42% -20%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
5116 Points ∼75% +2%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
5039 Points ∼74% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
5039 Points ∼74%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (4286 - 5114, n=18)
4909 Points ∼72% -3%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
4841 Points ∼71% -4%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
4592 Points ∼67% -9%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
4238 Points ∼62% -16%
Home Score Accelerated v2
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3986 Points ∼65% +9%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
3948 Points ∼65% +8%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
3825 Points ∼63% +5%
Durchschnittliche Intel Core i5-10210U, Intel UHD Graphics 620
  (3182 - 4284, n=18)
3646 Points ∼60% 0%
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
3641 Points ∼60%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
3467 Points ∼57% -5%
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
3241 Points ∼53% -11%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3641 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
5039 Punkte
PCMark 10 Score
4217 Punkte
Hilfe

DPC-Latenzen

LatencyMon zeigte DPC-Latenzen beim Öffnen mehrere Browser-Tabs unserer Homepage auf. Glücklicherweise konnten wir aber keine übersprungenen Frames bei der Wiedergabe eines 4K-UHD-Videos auf YouTube feststellen.

DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
2107.5 μs * ∼100%

* ... kleinere Werte sind besser

Massenspeicher

Um das Gewicht so niedrig wie möglich zu halten, gibt es nur einen einzelnen Speicherslot. Ab Werk stehen SSDs mit 256 oder 512 GB zur Verfügung. Unser Testgerät war mit einer Samsung PM981a ausgestattet. In der Regel sind SSDs von Samsung etwas schneller als jene von Intel, SK Hynix oder Toshiba.

CDM 5.5
CDM 5.5
AS SSD
AS SSD
Dynabook Portege X30L-G1331
Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
LG Gram 13Z980-A
SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Apple SSD AP0256
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
AS SSD
-36%
-83%
-105%
-38%
Copy Game MB/s
1447.11
491.4
-66%
191.66
-87%
849.94
-41%
374.15
-74%
Copy Program MB/s
572.1
302.84
-47%
127.55
-78%
406.91
-29%
292.16
-49%
Copy ISO MB/s
2050.73
1021.51
-50%
204.5
-90%
1404.43
-32%
943.09
-54%
Score Total
4908
1915
-61%
997
-80%
1465
-70%
2234
-54%
Score Write
2065
818
-60%
316
-85%
313
-85%
843
-59%
Score Read
1864
734
-61%
453
-76%
752
-60%
939
-50%
Access Time Write *
0.091
0.105
-15%
0.235
-158%
0.258
-184%
0.031
66%
Access Time Read *
0.048
0.042
12%
0.084
-75%
0.316
-558%
0.046
4%
4K-64 Write
1695.84
539.02
-68%
231.25
-86%
163.02
-90%
671.71
-60%
4K-64 Read
1601.42
475.64
-70%
376.66
-76%
642.97
-60%
772.2
-52%
4K Write
124.61
156.61
26%
60.97
-51%
15.95
-87%
119.08
-4%
4K Read
55.85
62.96
13%
27.16
-51%
11.35
-80%
40.31
-28%
Seq Write
2443.8
1227
-50%
241.7
-90%
1340
-45%
517.69
-79%
Seq Read
2067.04
1956.28
-5%
496.37
-76%
974
-53%
1264.37
-39%
CrystalDiskMark 5.2 / 6
3%
-68%
-41%
Write 4K
164.1
186.8
14%
73.92
-55%
89.33
-46%
Read 4K
49.34
71.45
45%
25.67
-48%
37.4
-24%
Write Seq
1777
1203
-32%
255.2
-86%
608.2
-66%
Read Seq
1752
2600
48%
480.7
-73%
1019
-42%
Write 4K Q32T1
401.1
514.1
28%
197.2
-51%
487.9
22%
Read 4K Q32T1
498.7
570.4
14%
214.4
-57%
284.8
-43%
Write Seq Q32T1
2988
785.7
-74%
254.9
-91%
872.1
-71%
Read Seq Q32T1
3544
2947
-17%
554.1
-84%
1635
-54%
Write 4K Q8T8
387.3
Read 4K Q8T8
756.6
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-17% / -22%
-76% / -77%
-105% / -105%
-40% / -39%

* ... kleinere Werte sind besser

Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 3544 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 2988 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 498.7 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 401.1 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1752 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1777 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 49.34 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 164.1 MB/s

Disk Throttling: DiskSpd Read Loop, Queue Depth 8

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040105010601070108010901100111011201130114011501160117011801190120012101220123012401250126012701280129013001310132013301340135013601370138013901400141014201430144014501460147014801490150015101520153015401550156015701580159016001610162016301640165016601670168016901700171017201730174017501760177017801790180018101820183018401850186018701880189019001910192019301940195019601970198019902000201020202030204020502060207020802090210021102120213021402150216021702180219022002210222022302240225022602270228022902300231023202330234023502360237023802390240024102420243024402450246024702480249025002510252025302540255025602570258025902600261026202630264026502660267026802690270027102720273027402750276027702780279028002810282028302840285028602870288028902900291029202930294029502960297029802990300030103020303030403050306030703080309031003110312031303140315031603170318031903200Tooltip
: Ø3176 (3046.53-3196.69)

Grafikkarte

Alle Comet-Lake-U-CPUs verfügen über die gleiche altbekannte UHD Graphics 620, die auch schon in der älteren Whiskey-Lake-Generation steckte. Wer mehr Grafikpower benötigt muss zu einem Laptop mit Iris-Graphics oder gleich einer diskreten GPU wie der GeForce-MX-Serie greifen, wie sie zum Beispiel im Huawei MateBook X Pro steckt.

3DMark 11
3DMark 11
Ice Storm Extreme
Ice Storm Extreme
Cloud Gate
Cloud Gate
Fire Strike
Fire Strike
Time Spy
Time Spy
 
3DMark 11
1280x720 Performance Combined
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, i7-8750H
7176 Points ∼32% +311%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4086 Points ∼18% +134%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
3409 Points ∼15% +95%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
3079 Points ∼14% +77%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, i5-8257U
2601 Points ∼12% +49%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
Intel UHD Graphics 620, i5-8550U
1819 Points ∼8% +4%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1744 Points ∼8%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1696 Points ∼8% -3%
LG Gram 13Z980-A
Intel UHD Graphics 620, i5-8250U
1597 Points ∼7% -8%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (959 - 2142, n=226)
1574 Points ∼7% -10%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1480 Points ∼7% -15%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1014 Points ∼4% -42%
1280x720 Performance GPU
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, i7-8750H
6874 Points ∼12% +282%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4508 Points ∼8% +150%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
4279 Points ∼7% +138%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
4263 Points ∼7% +137%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, i5-8257U
2985 Points ∼5% +66%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1822 Points ∼3% +1%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1800 Points ∼3%
LG Gram 13Z980-A
Intel UHD Graphics 620, i5-8250U
1773 Points ∼3% -1%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1759 Points ∼3% -2%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (1235 - 2006, n=226)
1743 Points ∼3% -3%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
Intel UHD Graphics 620, i5-8550U
1728 Points ∼3% -4%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
1186 Points ∼2% -34%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, i7-8750H
1596 Points ∼8% +297%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
824 Points ∼4% +105%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
794 Points ∼4% +98%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
754 Points ∼4% +88%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, i5-8257U
550 Points ∼3% +37%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
402 Points ∼2%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
386 Points ∼2% -4%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (299 - 443, n=75)
378 Points ∼2% -6%
1920x1080 Fire Strike Graphics
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, i7-8750H
5677 Points ∼13% +339%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2950 Points ∼7% +128%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
2891 Points ∼7% +124%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
2692 Points ∼6% +108%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, i5-8257U
1893 Points ∼4% +46%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1293 Points ∼3%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
Intel UHD Graphics 620, i5-8550U
1280 Points ∼3% -1%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
1237 Points ∼3% -4%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (557 - 1418, n=195)
1152 Points ∼3% -11%
LG Gram 13Z980-A
Intel UHD Graphics 620, i5-8250U
1129 Points ∼3% -13%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
1105 Points ∼3% -15%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
735 Points ∼2% -43%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
HP EliteBook 1050 G1-4QY20EA
NVIDIA GeForce GTX 1050 Max-Q, i7-8750H
34926 Points ∼18%
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
17803 Points ∼9%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
16695 Points ∼9%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
15783 Points ∼8%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
9592 Points ∼5%
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
Intel UHD Graphics 620, i5-8550U
9470 Points ∼5%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (6910 - 11436, n=207)
9227 Points ∼5%
LG Gram 13Z980-A
Intel UHD Graphics 620, i5-8250U
9132 Points ∼5%
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
Intel UHD Graphics 620, i5-8265U
9058 Points ∼5%
Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Intel HD Graphics 515, 6Y30
6078 Points ∼3%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
59091 Points ∼8% +29%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7
57777 Points ∼8% +27%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7
55731 Points ∼8% +22%
LG Gram 13Z980-A
Intel UHD Graphics 620, i5-8250U
50888 Points ∼7% +11%
Dynabook Portege X30L-G1331
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
45651 Points ∼6%
Acer Aspire 5 A514-52-58U3
Intel UHD Graphics 620, i5-10210U
44007 Points ∼6% -4%
Durchschnittliche Intel UHD Graphics 620
  (29002 - 59483, n=65)
43433 Points ∼6% -5%
3DMark 11 Performance
2008 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1173 Punkte
3DMark Time Spy Score
460 Punkte
Hilfe
min. mittel hoch max.
Dota 2 Reborn (2015) 71.5 45.3 21.1 18.8 fps
X-Plane 11.11 (2018) 21.9 14.9 13.2 fps

Emissionen

Geräuschemissionen

Bei niedriger und mittlerer Last ist das System nahezu lautlos. Während der ersten paar Benchmarks des 3DMark 06 läuft der Lüfter erst ab etwa der Mitte des 90-sekündigen Tests hörbar los. Extreme Last für längere Zeit resultiert in einer Geräuschkulisse von rund 38 dB(A), die damit vergleichbar ist mit der des XPS 13.

Wir konnten ein geringfügiges elektrisches Geräusch wahrnehmen, wenn wir unser Ohr in unmittelbarer Nähe der Tastatur platzierten. Dankenswerterweise war es nicht laut genug, um uns Sorgen zu bereiten. Handballenablage, Clickpad und Tastatur bleiben durchweg in einem Temperaturbereich, der niemals unangenehm warm wird. Die Hotspots befinden sich stattdessen im hinteren Bereich und können bis zu 42 °C betragen. Für ultradünne Laptops mit Intels Core-U-CPUs ist dies nicht unüblich.

Der Kühler besteht aus einem einzelnen 40-mm-Lüfter und einer kurzen Kupfer-Heatpipe
Der Kühler besteht aus einem einzelnen 40-mm-Lüfter und einer kurzen Kupfer-Heatpipe
Einzelner SO-DIMM-Slot neben der CPU
Einzelner SO-DIMM-Slot neben der CPU
Dynabook Portege X30L-G1331
UHD Graphics 620, i5-10210U, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
LG Gram 13Z980-A
UHD Graphics 620, i5-8250U, SK Hynix HFS256G39TND-N210A
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
UHD Graphics 620, i5-8265U, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
UHD Graphics 620, i5-8550U, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0)
Geräuschentwicklung
-0%
1%
-3%
-1%
-2%
aus / Umgebung *
28.5
28.3
1%
28.1
1%
29.5
-4%
28.8
-1%
29.3
-3%
Idle min *
28.5
28.3
1%
28.1
1%
29.5
-4%
28.8
-1%
29.3
-3%
Idle avg *
28.5
28.3
1%
28.1
1%
29.5
-4%
28.8
-1%
29.3
-3%
Idle max *
28.5
28.3
1%
28.1
1%
29.5
-4%
29.7
-4%
29.3
-3%
Last avg *
32
32.5
-2%
34.3
-7%
31.1
3%
30.7
4%
33.2
-4%
Last max *
38
39.3
-3%
34.3
10%
39.3
-3%
38.3
-1%
36.1
5%
Witcher 3 ultra *
39.3

* ... kleinere Werte sind besser

Lautstärkediagramm

Idle
28.5 / 28.5 / 28.5 dB(A)
Last
32 / 38 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   BK Precision 732A (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 28.5 dB(A)

Temperatur

Handballenablage, Clickpad und Tastatur bleiben durchweg in einem Temperaturbereich, der niemals unangenehm warm wird. Die Hotspots befinden sich stattdessen im hinteren Bereich und können bis zu 42 °C betragen. Für ultra-dünne Laptops mit Intels Core-U-CPUs ist dies nicht unüblich.

Hinterer Lüfterauslass
Hinterer Lüfterauslass
Netzteil nach hoher Last für eine Stunde
Netzteil nach hoher Last für eine Stunde
Max. Last
 35 °C41.2 °C35 °C 
 30.4 °C36 °C27 °C 
 26 °C25.6 °C25.4 °C 
Maximal: 41.2 °C
Durchschnitt: 31.3 °C
32.2 °C44 °C34.4 °C
28.4 °C35.4 °C30.6 °C
26.8 °C27.8 °C28 °C
Maximal: 44 °C
Durchschnitt: 32 °C
Netzteil (max.)  39.4 °C | Raumtemperatur 21.4 °C | Fluke 62 Mini IR Thermometer
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.3 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 41.2 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 44 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.5 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 28.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 26 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28 °C (+2 °C).
Leerlauf (Oberseite)
Leerlauf (Oberseite)
Leerlauf (Unterseite)
Leerlauf (Unterseite)
Prime95+FurMark (Oberseite)
Prime95+FurMark (Oberseite)
Prime95+FurMark (Unterseite)
Prime95+FurMark (Unterseite)

Stresstest

Wir setzen jeden Laptop einem Stresstest aus, um potenzielle Stabilitäts- und Throttlingprobleme zu identifizieren. Bei Prime95 stabilisierte sich die CPU sofort bei 2,1 GHz. Die meisten anderen Intel-Laptops laufen zumindest für ein paar wenige Sekunden mit 3 GHz oder mehr. Das spiegelt letztlich unsere Beobachtungen bei der Ausführung der CineBench-Schleife wider. Die Temperaturen steigen zu Beginn des Tests kurzzeitig auf bis zu 100 °C, stabilisieren sich aber im weiteren Verlauf bei 74 °C.

Auf Akku wird die Leistung gedrosselt. Ein Durchlauf von 3DMark 11 auf Akku erbrachte Ergebnisse von 5.430 und 1.417 in Physics und Graphics. Demgegenüber stehen 6.302 und 1.800 Punkte angesteckt am Strom.

Leerlauf
Leerlauf
Prime95
Prime95
Prime95+FurMark
Prime95+FurMark
CPU-Takt (GHz) GPU-Takt (MHz) Durchschnittliche CPU-Temperatur (°C)
Leerlauf -- -- 49
Prime95 2,1 -- 74
Prime95 + FurMark 1,0 699 66

Lautsprecher

Wie von einem Business-Laptop zu erwarten war fehlt es den Lautsprechern an Bass. Für kleine Konferenzräume sind die Lautsprecher laut genug
Wie von einem Business-Laptop zu erwarten war fehlt es den Lautsprechern an Bass. Für kleine Konferenzräume sind die Lautsprecher laut genug
Pink Noise bei maximaler Lautstärke
Pink Noise bei maximaler Lautstärke
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2038.538.838.52535.13635.13134.935.734.94032.134.232.15033.731.533.7633833.438803132.43110030.83030.812531.229.531.216031.428.231.420036.527.936.525045.526.545.531553.227.553.240056.425.656.450057.124.657.163056.523.856.580062.823.462.8100069.62369.6125072.222.772.2160075.722.675.7200069.62369.6250070.322.870.3315072.822.972.8400070.923.170.9500067.523.267.563007223.572800073.123.773.11000070.623.970.61250068.624.168.61600067.924.967.9SPL83.135.683.1N52.92.552.9median 67.9median 23.8median 67.9Delta10.6210.635.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseDynabook Portege X30L-G1331Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Dynabook Portege X30L-G1331 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 29.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 6.8% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 78% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 6% vergleichbar, 16% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 75% aller getesteten Geräte waren besser, 5% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 2% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energiebedarf

Bei ruhendem Desktop liegt der Energiebedarf abhängig vom gewählten Energiesparplan und der eingestellten Displayhelligkeit zwischen 3 und 9 W. Während der ersten Benchmarkszene des 3DMark 06 liegen etwa 31 W an, womit das X30L-G etwas effizienter arbeitet als das Lenovo ThinkBook 13s oder das HP EliteBook 830 G5, die beide mit älteren Core-U-CPUs ausgestattet sind.

Bei der Ausführung von Prime95 konnten wir ein Maximum von 49,4 W messen, die durch das kleine (ca. 6,2 x 6,2 x 2,8 cm) Netzteil gezogen wurden.

Energiebedarf während der Ausführung von 3DMark 06. Die anfänglichen 42 W fallen nach einer Weile auf 30,6 W ab
Energiebedarf während der Ausführung von 3DMark 06. Die anfänglichen 42 W fallen nach einer Weile auf 30,6 W ab
Prime95 gestartet bei Sekunde 10. Kurzzeitige Spitze von bis zu 49,4 W ehe der Energiebedarf sich bei 30,6 W einpendelt
Prime95 gestartet bei Sekunde 10. Kurzzeitige Spitze von bis zu 49,4 W ehe der Energiebedarf sich bei 30,6 W einpendelt
Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.3 / 0.56 Watt
Idledarkmidlight 2.8 / 4.9 / 9 Watt
Last midlight 31.2 / 49.4 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM981a MZVLB512HBJQ, IPS, 1920x1080, 13.3
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD, IPS, 1920x1200, 13.4
LG Gram 13Z980-A
i5-8250U, UHD Graphics 620, SK Hynix HFS256G39TND-N210A, IPS, 1920x1080, 13.3
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
i5-8257U, Iris Plus Graphics 645, Apple SSD AP0256, IPS, 2560x1600, 13.3
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
i5-8265U, UHD Graphics 620, SK hynix BC501 HFM512GDHTNG-8310A, a-Si IPS LED, 1920x1080, 13.3
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
i5-8550U, UHD Graphics 620, Samsung SSD PM961 1TB M.2 PCIe 3.0 x4 NVMe (MZVLW1T0), IPS LED, 1920x1080, 13.3
Stromverbrauch
-16%
-12%
-14%
-2%
-28%
Idle min *
2.8
4.2
-50%
3.9
-39%
2.1
25%
3.1
-11%
4.5
-61%
Idle avg *
4.9
6.9
-41%
7.3
-49%
6.9
-41%
5.87
-20%
6.4
-31%
Idle max *
9
7.5
17%
7.4
18%
7.8
13%
6.6
27%
9.2
-2%
Last avg *
31.2
33.3
-7%
36.1
-16%
42
-35%
35.3
-13%
35.7
-14%
Last max *
49.4
48.4
2%
35.8
28%
64.5
-31%
46.5
6%
65.4
-32%
Witcher 3 ultra *
37.1

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Um das Gewicht so gering wie möglich zu halten, musste auch der Akku möglichst klein ausfallen. In unserem realitätsnahen WLAN-Test mit dem Energiesparplan auf „Ausbalanciert“ und dem Bildschirm auf 150 nits eingestellt hielt der Laptop etwa 8 Stunden lang durch.

Das vollständige Aufladen des leeren Akkus dauert etwa 1,5 Stunden. Das LG Gram 14 braucht dafür gut doppelt so lange.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 20min
Dynabook Portege X30L-G1331
i5-10210U, UHD Graphics 620, 42 Wh
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 52 Wh
LG Gram 13Z980-A
i5-8250U, UHD Graphics 620, 72 Wh
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
i5-8257U, Iris Plus Graphics 645, 58.2 Wh
Lenovo ThinkBook 13s-20R90071GE
i5-8265U, UHD Graphics 620, 45 Wh
HP EliteBook 830 G5-3JX74EA
i5-8550U, UHD Graphics 620, 49 Wh
Akkulaufzeit
53%
45%
55%
9%
-15%
Idle
766
WLAN
500
763
53%
724
45%
777
55%
545
9%
424
-15%
Last
83
140

Pro

+ beim Browsen oder Streamen angenehm leise
+ standardmäßig drei Jahre Garantie
+ unterstützt Laden über USB-C
+ große Vielfalt an Anschlüssen
+ aufrüstbares RAM und WLAN
+ > 95 % sRGB-Abdeckung
+ MicroSD-Kartenleser
+ einfache Wartung
+ unfassbar leicht
+ IR-Kamera

Contra

- keine Webcam-Abdeckung; dicker Rand oberhalb des Bildschirms
- weder Ice Lake noch AMD-Ryzen-Option; nur UHD Graphics
- SSD bedarf mehrerer Schritte um entnommen zu werden
- Position des Fingerabdrucklesers nicht mehr aktuell
- keine dedizierten Maustasten; kein Trackpoint
- Performance des Core i5 könnte besser sein
- kein WWAN oder vPro
- kein Thunderbolt 3

Fazit

Im Test: Dynabook Portege X30L-G1331. Testgerät zur Verfügung gestellt von Dynabook
Im Test: Dynabook Portege X30L-G1331. Testgerät zur Verfügung gestellt von Dynabook

Der Hauptgrund, warum man sich für ein Dynabook Portege X30L-G und gegen die Alternativen in Form von HP EliteBook, Dell Latitude oder Lenovo ThinkPad X entscheidet, liegt ganz klar in dessen niedrigem Gewicht. Wir können gar nicht oft genug betonen wie groß der Unterschied von ein paar wenigen hundert Gramm im Alltag sein kann, wenn man das Gerät ständig durch die Weltgeschichte transportiert. Selbst das LG Gram 13, beworben als eines der leichtesten Subnotebooks die man derzeit kaufen kann, kommt an das Portege nicht ran.

Wenn das Gewicht allerdings nicht der Hauptfaktor bei der Auswahl des Laptops ist, kann die Konkurrenz durchaus mithalten und bietet mehr CPU- und GPU-Performance, festere Tasten, zusätzliche Schnittstellen wie Thunderbolt oder WWAN, ein stabileres Gehäuse, eine längere Akkulaufzeit und einen einfacheren Zugang zur internen SSD. Das HP EliteBook x360 1030 ist beispielsweise heller, dünner und vielseitiger, wiegt aber eben mehr.

Das Dynabook Portege X30L ist hervorragend geeignet für all jene, die ständig unterwegs sind und einen möglichst leichten Begleiter suchen, bei dem weder bei Anschlüssen noch bei der Qualität gespart wurde. Wer dagegen die meisten Zeit an ein und derselben Stelle verbringt ist bei der Konkurrenz besser bedient, da in diesem Fall das Alleinstellungsmerkmal des Laptops überhaupt keine Rolle spielt.

Dynabook Portege X30L-G1331 - 18.05.2020 v7
Allen Ngo

Gehäuse
79 / 98 → 80%
Tastatur
80%
Pointing Device
83%
Konnektivität
56 / 80 → 70%
Gewicht
77 / 20-75 → 100%
Akkulaufzeit
82%
Display
91%
Leistung Spiele
51 / 78 → 65%
Leistung Anwendungen
86 / 95 → 91%
Temperatur
91%
Lautstärke
96%
Audio
73%
Kamera
40 / 85 → 46%
Durchschnitt
76%
85%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Dynabook Portege X30L-G Laptop: Die neue Leichtgewicht-Referenz
Autor: Allen Ngo, 19.05.2020 (Update: 29.05.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.