Notebookcheck

Galaxy S21: Samsung Exynos 2100 setzt wie Snapdragon 875 wohl doch auf den ARM Cortex-X1 Super-Core

Ein Leaker will den Beweis für den ARM Cortex X1-Core im Samsung Galaxy S21-Prozessor Exynos 2100 gefunden haben.
Ein Leaker will den Beweis für den ARM Cortex X1-Core im Samsung Galaxy S21-Prozessor Exynos 2100 gefunden haben.
Samsung hat beim Thema Exynos Nachholbedarf: 2021 soll der Exynos 2100, den wir etwa im Galaxy S21 erwarten, Gleichstand mit dem Qualcomm-Prozessor Snapdragon 875 erreichen und die zweifelhafte Vergangenheit des Exynos 990 vergessen machen. Ein ARM Custom-Core-Kern auf Cortex-X1-Basis könnte hierbei helfen und ein Leaker will nun einen Hinweis auf den Super-Core in Geekbench gefunden haben.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Samsung selbst hat sich zu den Details des Exynos 2100 natürlich noch nicht geäußert, ob der nächste Exynos-Flaggschiff-SoC überhaupt so heißen wird, ist aktuell ebenfalls noch nicht bestätigt, die bisher verfügbaren Hinweise deuten allerdings klar in diese Richtung, auch was die Bezeichnung betrifft, da ja schon der nächste Premium-Midrange-SoC von Samsung Exynos 1800 getauft wurde.

Wie dieser soll auch der Exynos 2100 im noch energiesparenderen 5 nm-Verfahren produziert werden, mit dem Snapdragon 875 gemein hat er auch den Ursprung in Samsung-Fabriken statt bei TSMC in Taiwan. Deuteten Leaks der letzten Tage zuletzt noch auf einen strategischen Nachteil gegenüber dem Kollegen aus den USA, scheint dank Entdeckung des chinesischen Leakers Ice Universe nun zumindest theoretisch Gleichstand zwischen Qualcomm- und Samsung zu herrschen, beide werden 2021 vermutlich auf ein 1+3+4-Cluster-Design setzen, der High-Performance-Core dürfte in beiden Fällen ein Cortex-X1 sein.

Exynos 2100 wieder gut genug für Südkoreaner?

Diese Erkenntnis hat Ice Universe aus dem bekannten Geekbench-Leak eines vermeintlichen Galaxy S21+ abgeleitet (siehe Tweet oben) wobei natürlich die Frage offen bleibt, ob das Beweis genug ist, wenngleich durchaus auch auf ARMs Homepage von einer Partnerschaft mit Samsung in Sachen Cortex X1 Custom-Core zu lesen ist. Es wäre somit also naheliegend, dass der im Vergleich mit dem ebenfalls neuen Cortex-A78 potentiell bis zu 22 Prozent schnellere Super-Core, in Verbindung mit drei Cortex-A78-Kernen und einer Mali G78 MP14-GPU dem nächsten Qualcomm-Chip paroli bieten wird. Ice Universe schreibt in einem Folgetweet zudem, dass Samsung durchaus Pläne hat, Südkorea künftig wieder mit Exynos 2100-bestückten Galaxy S21 beziehungsweise Galaxy Note21-Modellen zu versorgen, 2020 haben Südkoreaner ja erstmals die Qualcomm-Versionen von Galaxy S20 und Galaxy Note20 (bei Amazon ab 729 Euro)bekommen - inoffiziell, weil der Exynos 990 einfach nicht gut genug für Samsungs Heimatmarkt war, insbesondere in Sachen Effizienz und Akkulaufzeit.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Galaxy S21: Samsung Exynos 2100 setzt wie Snapdragon 875 wohl doch auf den ARM Cortex-X1 Super-Core
Autor: Alexander Fagot, 11.10.2020 (Update: 11.10.2020)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.