Notebookcheck

CES 2020 | HP Envy 32 All-in-One bewegt sich auf schmalem Grat zwischen Multimedia und professionellem Einsatz

HP Envy 32 All-in-One bewegt sich auf schmalem Grat zwischen Multimedia und professionellem Einsatz
HP Envy 32 All-in-One bewegt sich auf schmalem Grat zwischen Multimedia und professionellem Einsatz
HP vermarktet den Envy 32 All-in-One-PC zwar für private Kunden und Multimedia-User, doch dank dem schnelle Core-i7-Prozessor, der RTX-2080-GPU und dem großen 31,5"-Display mit DCI-P3 HDR600 dürfte das System auch für Content-Creators oder gar professionelle Nutzer interessant sein.
Allen Ngo, 🇺🇸
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Neben dem HP Envy 32 Media-Display bietet der Hersteller auch den All-in-One-PC Envy 32 mit vollwertigen Desktop-Komponenten an, die sich auch Nutzer des iMac wünschen würden. Bei dem Prozessor gibt es maximal den Core i7-9700, dazu die GeForce-RTX-2080-GPU, eine 1 TB große PCIe-NVMe-SSD sowie 32 GB DDR-2666-RAM auf zwei Riegel verteilt. Ob Multimedia-Nutzer überhaupt eine RTX 2080 benötigen darf sicherlich diskutiert werden, doch mit der Option bedient HP auch Power-User, die vielleicht auch auf dem System spielen möchten.

Das Highlight des Envy 32 AiO in natürlich das 31,5 Zoll große 4K-UHD-WLED-Display. HP verspricht HDR600-Kompatibilität, also eine Helligkeit von 600 Nits und 98 % Abdeckung des DCI-P3-Farbraums. Darüber freuen sich sowohl Multimedia-Nutzer als auch Content-Creators. Der Bildschirm bekommt zudem ein Edge-to-Edge "Anti-Reflection" Glas, doch in der Praxis wird man immer noch mit Spiegelungen zu kämpfen haben, vor allem bei seitlicher Betrachtung, wie man im Bild oben sieht.

Größeres Netzteil als bei den meisten Laptops
Größeres Netzteil als bei den meisten Laptops

Abgesehen von dem Display und den Komponenten bietet der AiO-PC eine ausklappbare Webcam am oberen Rand und einen Stand, der einen eingebauten Qi-Ladepunkt mit 15 Watt bietet. Mit einer Frequenz von 65 Hz wird der Bass ebenfalls tiefer als bei den meisten Laptops (250 Hz oder mehr).

Zu den Nachteilen gehört sicherlich das massive Netzteil (siehe Bild unten) und die Positionierung der meisten Anschlüsse auf der Rückseite des Bildschirms. 

Der HP Envy 32 AiO-PC ist ab sofort verfügbar ab 1.600 US-Dollar.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > HP Envy 32 All-in-One bewegt sich auf schmalem Grat zwischen Multimedia und professionellem Einsatz
Autor: Allen Ngo,  6.01.2020 (Update:  2.01.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.
Andreas Osthoff
Translator: Andreas Osthoff - Managing Editor Business Notebooks
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.